WetterOnline
Das Wetter für
Tessin
mehr auf wetteronline.de
Auskünfte dazu, u.v.m. per Mail an: info@tsv-einheit-tessin.de
Herzlich Willkommen beim TSV Einheit Tessin von 1863 e. V.
Herzlich Willkommen beimTSV Einheit Tessin von 1863 e. V.

Spielberichte 17/18

9. Spieltag Kreisoberliga

Sonntag: 19.11.2017

 

Union Sanitz 03 - TSV Einheit Tessin 6:3 (2:1)

 

Voller Vorfreude auf das Kräftemessen gegen die beste Mannschaft der Liga machte sich der Tessiner Autokorso auf den Weg in die benachbarte Ortschaft nach Sanitz. In der Vergangenheit waren die Sanitzer Akteure einen großen Sprung weiter als wir und bislang konnten wir unsere Nachbarn nie wirklich ärgern. Das letzte Aufeinandertreffen war nun schon einige Zeit her. Zuvor trennten uns immer viele Plätze in der Tabelle oder im direkten Duell viele Tore voneinander.  Kurz gesagt, wir konnten Sanitz bislang nie das Wasser reichen. Die heutige, letzte Partie der Hinrunde war nun das Spitzenspiel der Liga. Die Beste Defensive (4 Gegentreffer) gegen die Beste Offensive (55 Tore). Platz 1 gegen Platz 2. Überraschenderweise waren wir vor der Partie nicht mehr nur geografisch benachbart. Die Favoritenrolle war aufgrund der Vergangenheit trotzdem klar auf Seiten der Gastgeber. Mit einer stabilen Defensive und blitzschnellen Angriffen wollte unsere Einheit heute Alles in die Waagschale werfen um den Gegner Paroli zu bieten.

 

Unser Kampfmaschine und unser Mittelfeldmotor Collin übernahm für die heutige Partie das Amt als Kapitän. Mit Pia und Julian Str. fehlten unserem Team leider zwei gestandene und erfahrene Spieler. Trotzdem ging es mit 10 motivierten Kickern pünktlich um 11:00 Uhr los. Sanitz versuchte in der 1. Minute spielerisch über die Abwehr und den Torhüter in die Angriffsbewegung zu kommen. Unsere Jungs gingen sofort ins Pressing und zwangen den Gegner zu einem Fehler. Freistehend vor dem Torwart der Sanitzer scheiterte unser Torjäger August jedoch zweimal an diesem. Schade. Der direkte Gegenangriff wurde zum Eckball geklärt. Der Ball wurde in den Strafraum getreten und fand dort den Kopf eines Sanitzers, der den Ball nach 2 Spielminuten im Tor der Einheit unterbringen konnte. Die eigene Großchance nicht genutzt und quasi im Gegenangriff sofort bestraft. Sanitz übernahm nun die Spielkontrolle. Zu viel Respekt in dieser Phase drückte uns stark in die eigene Hälfte. Eigene Angriffsbemühungen wurden bereits im Keim erstickt. Folgerichtig erhöhte der Gastgeber nach feinen Doppelpässen im Strafraum nach 12 Minuten auf 2:0. Sieben Minuten später brachte Oskar einen Freistoß von der Mittellinie gefährlich vor das Tor. August stand goldrichtig und nickte den Ball per Kopf ins gegnerische Tor ein. Endlich war die Einheit erwacht und spielte plötzlich munter mit. Die nächste Großchance vergab Ben H. im Strafraum nachdem er von Collin stark in Szene gesetzt wurde. Mit einer verdienten Führung für den Tabellenführer schickte der Schiedsrichter die Akteure in die Halbzeitpause.

 

Im zweiten Durchgang sollte an die mutigeren letzten 10 Minuten aus Halbzeit angeknüpft werden. Ansonsten blieben die Grundvorgaben identisch. Der Respekt wurde nun jedoch scheinbar endgültig abgelegt. Es folgte eine starke Phase der Einheit, in der die Spielanteile zu gleichen Teilen aufgeteilt wurden. Nach Balleroberung ging es sofort in hohem Tempo in die Offensive. So auch in der 38. Minute. Collin schickte August mit einem tollen Pass in den Lauf auf den Weg allein Richtung Tor. Eiskalt schoss August den Ball am Torwart vorbei  ins Netz zum Ausgleichstreffer.  Nur zwei Minuten später brachte unsere Tormaschine August unsere Mannschaft erstmalig in Führung. Die Vorlage bescherte in diesem Fall Ben H. der mit viel Engagement und hohem Einsatz einen guten Eindruck in dieser Partie hinterlassen hat. Scheinbar waren wir nach dem Jubel über den Führungstreffer noch nicht ganz sortiert. Im direkten Gegenangriff schlenzte ein Sanitzer einen Fernschuss sehr sehenswert in den Winkel zum 3:3. Plötzlich schien Sanitz erwacht und drehte nun nochmal richtig auf. Ab der 45. Minute übernahmen die Hausherren mehr und mehr das Spielgeschehen und spielten voll auf Sieg.  Nur eine Minute später war die Partie ein weiteres Mal gedreht. Die Heimmannschaft traf mit einem weiteren Fernschuss ins lange Eck zum 4:3. Die Beine auf Seiten der Tessiner wurden schwerer und schwerer und der hohen Laufbereitschaft musste man allmählich Tribut zollen. Der eigene Glaube hier ein weiteres Mal  das Spiel gegen den Tabellenführer zu drehen schien langsam zu schwinden. So erhöhte Sanitz in den letzten Minuten das Spielergebnis mit zwei weiteren Toren auf 6:3. Collin setzte nach schöner Einzelaktion eine hochkarätige Torchance kurz vor dem Abpfiff noch an den Pfosten.  Am Ende respektierten unsere Kicker den verdienten Sieg der starken Sanitzer Mannschaft und gratulierten dem Sieger. Doch verstecken brauchten auch wir uns heute nicht.  

 

Fazit: Wer hätte diese Hinrunde so voraussagen können oder hätte annähernd damit gerechnet. Ein Sieg heute gegen die Sanitzer wäre sicher das i-Tüpfelchen auf eine enorm starke Hinserie gewesen. Nichts desto trotz kann man auf die bisherige Entwicklung nur stolz sein. Wir konnten heute phasenweise auf Augenhöhe mitspielen und haben stark dagegen gehalten. Auch wenn Sanitz am Ende völlig verdient als Sieger vom Platz gehen durfte, haben wir Sie vor größtmögliche Probleme stellen können und lagen nach einem Zwei-Tore-Rückstand sogar in Führung. Die Mannschaft hat geackert, gekämpft und alles in die Waagschale geworfen. Besonders lobenswert ist am heutigen Tage die starke Leistung unseres Torhüters Eric zu erwähen, der mit vielen sehenswerten Paraden im gesamten Spielverlauf seine Klasse demonstrieren konnte.

 

Wir gratulieren Sanitz zur absolut verdienten Herbstmeisterschaft und freuen uns schon heute auf ein Kräftemessen im Rückspiel im Sommer in Tessin.

 

 

Spielverlauf

  1:0 - 02.min

  2:0 - 12.min

  2:1 - 19.min - August, Vorlage: Oskar

  2:2 - 38.min - August, Vorlage: Collin

  2:3 - 40.min - August, Vorlage: Ben H.

  3:3 - 42.min

  4:3 - 46.min

  5:3 - 51.min

  6:3 - 55.min

 

 

Link fussball.de

 

 

Kader

Eric (TW), Ben H., August, Niklas L., Julian Ste., Oskar, Collin (C), Fynn, Arman, Niklas Sch.

 

8. Spieltag Kreisoberliga

Samstag: 11.11.2017

 

TSV Einheit Tessin - FSV Dummerstorf 7:1 (2:0)

 

In der vergangenen Woche wurde das Unentschieden aus der Vorwoche ausgiebig ausgewertet und viele neue Ansätze und Aufgaben für die heutige Partie auf die to-do-Liste geschrieben. Allerdings war mit dem FSV Dummerstorf einer der „Angstgegner“ unserer Mannschaft  die Hürde, die übersprungen werden sollte. Noch nie konnten wir gegen den FSV gewinnen. Fokussiert und motiviert wurden die Trainingseinheiten und Erwärmung durchgeführt und die Vorgaben aufgesaugt.

 

Anstoß, Angriff und Tor für die Einheit. Ben H. bediente August im Strafraum der den Ball im kurzen Eck unterbringen konnte. Etwas verdutzt schauten sich alle in Rasenplatznähe an und realisierten erst beim erneuten Anstoß, diesmal durch den FSV Dummerstorf, dass hier tatsächlich nach dem 1. Angriff der Führungstreffer erzielt wurde. Das verlorene Selbstvertrauen im letzten Spiel war sofort wieder aufgeladen und mit breiter Brust und viel Rückenwind ging es weiter. Unsere Einheit wurde mit jeder Spielminute stärker und souveräner. Bis auf einen Fernschuss, den unser Goalkeeper Eric zur Ecke über die Latte lenken musste, blieb er im ersten Durchgang weitgehend beschäftigungslos. Der Ball zirkulierte gut in den eigenen Reihen und das Spielgeschehen fand meistens nur noch in der Hälfte der Dummerstorfer statt. Latte, Pfosten und gute Möglichkeiten blieben ungenutzt. Dann wurde Niklas L. gefoult, der Ball rollte weiter vor das Tor zu August. Dieser nahm den Ball auf und wollte den Torwart ausspielen. Dabei wurde er jedoch ebenfalls regelwidrig berührt, doch der fällige Pfiff blieb erneut aus. Ähnliche Szene in der 20. Spielminute. Niklas L. führte den Gegenspieler mit einer feinen Finte auf den Irrweg, sodass ihm nur noch ein Foulspiel im Strafraum übrig blieb. Dieses Mal ertönte der erhoffte Pfiff und Arman trat an um den Strafstoß zu verwandeln. Diese Chance ließ sich unser Außenverteidiger nicht entgehen. Mit dem 2:0 im Rücken spielte die Einheit zwar munter weiter, ließ den letzten Biss zum Ende der 1. Halbzeit jedoch etwas vermissen. Durch die starke Laufarbeit schienen die Beine etwas schwerer zu werden. Mit einer verdienten 2:0 Führung ging es in die Halbzeitpause.  

 

Im zweiten Durchgang sollte an die spielerisch starke und überlegene 1. Halbzeit angeknüpft werden um mit einem erneuten Treffer für noch mehr Spielkontrolle und Ruhe zu sorgen. Und es lief wirklich wie geschnitten Brot. Super Spielzüge, Doppelpässe, Überlaufen usw usw. es war alles dabei um das Trainergespann fröhlich zu stimmen. Mit einem Hattrick von August innerhalb von 6 Minuten sollte die Messe dann gelesen sein. Das 3:0 wurde durch einen herrlichen Doppelpass mit Niklas L. eingeleitet, das 4:0 erarbeitete sich der Torschütze selbst nach starker Einzelaktion und das 5:0 legte unser Jüngster Fynn mit einem genialen Pass auf. Nur eine Minute später, der nächste Treffer. Allerdings lag der Ball nach einem schnellen Angriff der Dummerstorfer im Netz der Einheit. Postwendend legte Niklas L. den Ball quer im Strafraum auf Ben H. Flach vollendete er den direkten Gegenangriff zum 6:1. Den Schlusspunkt in einer starken Partie unserer Einheit setzte allerdings wiederrum unsere Tormaschine August. Wieder war Niklas L. der entscheidende Faktor, der wieder einmal seine Vorbereiterkünste nutzte, um August zu bedienen. Flanke Kopfball und drin, wie im Schulbuch. Kurz vor dem Abpfiff gelang ihm damit sein 5. Treffer an diesem Tage und der damit verbundene 7:1 Endstand.

 

Fazit: Dem Trainerteam blieben nur noch lobende Worte. Die Trainingswoche machte sich bezahlt und viele Vorgaben wurden nahtlos umgesetzt. Im Vergleich zur letzten Partie verbesserte sich die Leistung in allen Mannschaftsteilen enorm. Mit dieser starken Vorstellung ist die Vorfreude für das Aufeinandertreffen gegen Union Sanitz am kommenden Wochenende nochmals stark gestiegen.

 

Spielverlauf

  1:0 - 01.min - August, Vorlage: Ben H.

  2:0 - 20.min - Arman (Strafstoß)

  3:0 - 39.min - August, Vorlage: Niklas L.

  4:0 - 40.min - August, Vorlage: Eric

  5:0 - 45.min - August, Vorlage: Fynn

  5:1 - 46.min

  6:1 - 47.min - Ben H., Vorlage: Niklas L.

  7:1 - 59.min - August, Vorlage: Niklas L.

 

 

Link fussball.de

 

 

Kader

Eric (TW), Ben H., August, Fynn, Niklas L. (C), Julian Ste., Oskar, Collin, Julian Str., Arman

 

7. Spieltag Kreisoberliga

Sonntag: 05.11.2017

 

FSV Nordost Rostock - TSV Einheit Tessin 3:3 (0:3)

 

Die letzte Partie konnte vor 3 Wochen auf heimischen Rasen gewonnen werden. Die Herbstferien zwangen uns zu dieser Pause und umso schwerer sollte es heute werden wieder an die alte Form anzuknüpfen. Julian Str. konnte heute nach langer Verletzungspause endlich wieder ein paar Minuten im Wettkampfmodus mitnehmen. Bei ordentlichen „Schietwetter“ pfiff der Schiedsrichter pünktlich zur Mittagstischzeit um 12:00 Uhr die Partie an.

 

Nach leichtem Abtasten zu Beginn spielte sich auch im weiteren Verlauf der 1. Halbzeit zumeist das Spielgeschehen zwischen den Strafräumen ab. Nach knapp 10 Minuten verpasste Pia freistehend vor dem Tor einen Eckball im gegnerischen Gehäuse unterzubringen. Auch August ließ zwei Chancen allein vor dem Torhüter der Gäste ungenutzt. Eric musste im 1. Durchgang häufig zu lang gespielte Pässe aufsammeln und bei 2 Torschüssen auf der Hut sein. Sechs Minuten vor der Pause zeigte der Schiedsrichter auf Strafstoß für unsere Einheit. Unser Kapitän Niklas L. wurden bei einer Drehung im Strafraum die Beine weggezogen. Souverän verwandelte der Gefoulte zum 0:1 Führungstreffer. Zwei Minuten vor dem Pausenpfiff brachte Oskar einen Freistoß von der Mittellinie gefährlich in den Strafraum der Gastgeber. Dort sprang der Ball vom Kopf eines FSV Verteidigers unhaltbar für seinen Torhüter zum 0:2 ins Tor. Nur eine Minute später bediente Ben H. unseren Kapitän der kurz vor dem Pausenpfiff mit einem gezielten Flachschuss ins lange Eck zum 0:3 einnetzte.

 

Mit mehr Ruhe und Spielkontrolle sollte im zweiten Durchgang die Führung verteidigt werden ohne hier nochmal Hektik aufkommen zu lassen. Erstens kommt es meist jedoch anders und zweitens als man denkt. Drei Minuten nach Wiederanpfiff führte ein Eckball der Rostocker zum 1:3 Anschlusstreffer. Der Gastgeber schöpfte neuen Mut und schien hochmotiviert um die Partie noch zu drehen. Vier Minuten später führte ein strammer Fernschuss der Gastgeber zum 2:3. In dieser Phase entwickelten wir selbst kaum noch nennenswerte Offensivaktionen und unsere Defensive war mehr und mehr um Ordnung bemüht. Die Rostocker setzten vermehrt auf Fernschüsse, die bei dieser Witterung immer mal wieder gefährlich werden können. So kam es, wie es kommen musste. Ein weiterer Fernschuss konnte von unseren ansonsten sehr starken Torhüter nicht festgehalten werden. Der Abpraller wurde 9 Minuten vor dem Ende zum Ausgleichstreffer eingeschoben. Nordost Rostock wurde noch mit 3 weiteren Angriffen gefährlich, bevor unsere Tessiner Mannschaft endlich selbst wieder aktiv wurde. 25 Minuten im zweiten Durchgang wurden komplett verpennt und machten den Ausgleich hochverdient. Unser Angreifer August wurde 5 Meter vor dem Tor nochmal freigespielt. Er  schob den Ball jedoch leider rechts vorbei. Heute sollte es einfach nicht sein. Es sollte allerdings noch schlimmer kommen. Niklas L. schoss in der letzten Minute von der Strafraumlinie auf das gegnerische Tor. Der Ball konnte vom Torhüter nicht fest gehalten werden, prallte wieder auf dem Boden und der Torhüter klemmte den Ball zwischen seinen Beinen ein. Niklas L. schaltete Blitzschnell und spitzelte den Ball mit der Picke ins Tor. Der Jubel hielt nur wenige Sekunden an, bevor der Schiedsrichter zur Verwunderung aller auf Foulspiel entschied. Endstand somit 3:3.

 

Fazit: Der 1. Durchgang war zufriedenstellend obwohl auch hier nicht alles ideal lief. Aufgrund der klareren Torchancen war die Führung zur Pause jedoch vertretbar wenn auch einen Treffer zu deutlich. In der zweiten Halbzeit fanden wir 25 Minuten nicht mehr statt. Viele, viele Mängel in allen Bereichen brachten den Gastgeber zurück ins Spiel, die sich den Ausgleich absolut verdient haben. Leider sind wir viel zu spät aufgewacht und hatten am Ende zudem noch Pech mit der Entscheidung des Unparteiischen. Großes Manko heute war die Offensivbewegung sowie das Nachrücken aller Spieler. Nur Eric erreichte heute seine Normalform. In der abgelaufenen Saison war die heutige Leistung die bisher schwächste.

 

 

Spielverlauf

  0:1 - 25.min - Niklas L. (Strafstoß)

  0:2 - 29.min - Oskar

  0:3 - 30.min - Niklas L., Vorlage: Ben H.

  1:3 - 33.min

  2:3 - 37.min

  3:3 - 51.min

 

Link fussball.de

 

 

Kader

Eric (TW), Ben H., August, Justin, Niklas L. (C), Julian Ste., Oskar, Collin, Julian Str., Arman, Pia

 

6. Spieltag Kreisoberliga

Sonntag: 15.10.2017

 

TSV Einheit Tessin - SG Bützow/Rühn (C-Mädchen) 6:3 (2:0)

 

Am 6. Spieltag der laufenden Saison kam die Spielgemeinschaft Bützow/Rühn als Gast ins Recknitzstadion. Die SG, die ausschließlich Mädchen im Team haben, lieferte in den abgelaufenen Spielen achtbare Ergebnisse ab. Die Einheit war also gewarnt, nach 5 siegreichen Spielen, das heutige nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Bei der Erwärmung verletzte sich unser Kapitän Niklas L. leicht am Fuß, sodass er zu Beginn auf der Auswechselbank Platz nehmen musste.

 

Der Gast spielte sofort munter mit und versuchte immer wieder mit Einzelaktionen auf den Flügeln für Gefahr zu sorgen. Mit viel Tempo und Durchschlagskraft gelang es Ihnen auch einige Mal bis zum Strafraum  durchzudringen. Zu Beginn waren die Spielanteile gerecht aufgeteilt doch die klareren Torchancen waren auf Seiten der Einheit zu finden. Allein August scheiterte 3 Mal freistehend an der starken gegnerischen Torhüterin.  Nach der 15. Spielminute zog das Tessin das Spiel an sich und wurde stärker und stärker. In der 24. Minute war es dann endlich soweit. Collin chipte den Ball elegant über die Abwehr zu August der mit dem Rücken zum Tor auf den Ball wartete. Mit einer sehenswerten Mischung aus Seit- und Fallrückzieher schoss er den lang ersehnten Führungstreffer. Tessin übte nun enormen Druck auf das gegnerische Gehäuse aus. Folgerichtig klingelte es kurz vor dem Pausenpfiff nochmal. Wieder war es Collin der mit einen feinen Pass durch die Abwehr unsere Tormaschine August bediente. Der gezielte und stramme Schuss sprang vom Innenpfosten zum 2:0 Pausenstand ins Netz.

 

Im zweiten Durchgang sollte der eigenen Spielaufbau noch kontrollierter aus der Defensive entwickelt werden und die Länge bzw. Breite des Platzes voll ausgeschöpft werden. Zudem wollten wir mit dem 3. Tor schnellstmöglich für die Vorentscheidung sorgen. Allerdings nutzten die munter aufspielenden Gäste zwei lange Bälle über unsere Abwehr hinweg innerhalb von 4 Minuten um den Spielstand zu auszugleichen.  Unsere Kicker schüttelten sich einmal und legten nochmal 20% drauf um den Heimsieg einzufahren. Mit einem Fernschuss 2 Minuten nach dem Ausgleich erzielte unser anfangs verletzter Kapitän den erneuten Führungstreffer. Collin konnte mit einem weiteren überragenden Pass wieder einmal August in Szene setzen. August schob den Ball an der Torhüterin vorbei ins Netz. Nur 3 Minuten später legte Niklas L. noch einen Ball auf August zum 5:2 auf.  Direkt im Gegenzug wurde unsere Abwehrreihe noch einmal übertölpelt und die starken Mädchen trafen zum 5:3. Den Schlusspunkt setze jedoch wieder August, der kurz vor dem Abpfiff seinen 5. Treffer des Tages nach Vorarbeit von Niklas L. erzielte. Am Ende stand somit ein 6:3 Heimsieg zu Buche.

 

Fazit: Heute hatten wir einen starken Gegner, der mit viel Geschwindigkeit und guter technischer Ausbildung selbst voll auf Sieg spielte. Als die Kräfte im 1. Durchgang bei den Gästemädchen geschwunden sind übernahmen wir die Spielkontrolle und verdienten uns so auch die 2:0 Führung zur Pause. Die zwei schnellen Gegentore nach dem Wiederanpfiff brachten uns nicht aus dem Konzept sondern setzten nochmal neue Kräfte frei. Mit vielen ganz feinen Spielzügen und ansehnlichen Kombination gelangen uns noch 4 weitere Treffer. Trotz der 3 Gegentreffer überwiegen die positiven Punkte deutlich. Tolle Passpassagen und Doppelpässe zeigten heute eine Weiterentwicklung in der Spielkultur. Nach einem Drittel der Saison bleiben wir weiterhin ohne Punktverlust und freuen uns auf die drei spannenden letzten Spiele im Jahr 2017, die nun auf uns zukommen.

 

Spielverlauf

  1:0 - 24.min - August, Vorlage: Collin

  2:0 - 29.min - August, Vorlage: Collin

  2:1 - 40.min

  2:2 - 44.min

  3:2 - 46.min - Niklas L.

  4:2 - 49.min - August, Vorlage: Collin

  5:2 - 52.min - August, Vorlage: Niklas L.

  5:3 - 53.min

  6:3 - 56.min - August, Vorlage: Niklas L.

 

Link fussball.de

 

Kader

Eric (TW), Ben H., August, Justin, Niklas L. (C), Julian Ste., Oskar, Collin, Fynn, Arman, Pia

 

5. Spieltag Kreisoberliga

Samstag: 07.10.2017

 

Fußballzwerge Rostock - TSV Einheit Tessin 0:2 (0:1)

 

Am morgendlichen Treffpunkt sah man noch bei vielen die Müdigkeit in den Augen, die jedoch auch großen Siegeswillen in sich trugen. Das nasskalte Wetter der letzten Tage sollte sich leider auch heute fortsetzen und die spielerischen Möglichkeiten dämpfen. Angekommen in Rostock wurden rasch die Trikots übergestreift. Bevor es jedoch auf dem Platz ging huschte der erste von vielen weiteren Regenschauern über uns hinweg. Der Gastgeber aus Rostock suchte vergebens nach seinen Trikots. Der Trainer setzte sich in seinen Wagen und holte diese später nach. Daraus resultierte eine über 20-minütige Verzögerung des Anpfiffs.

 

Als es dann nach langer Wartezeit und einer ebenso langen Erwärmung losging, hatten sich bereits zwei weitere Schauer über uns ergossen. Vom Anpfiff weg kamen die Fußballzwerge etwas besser in die Partie und bauten in den ersten Minuten viel Druck auf. Durch das extrem kurze und schmale Spielfeld mit 16 Akteuren auf dem Platz war kaum Raum um mit Spielkombinationen nach vorne zu kommen. Nach einem Abspiel waren sofort ein bis zwei Spieler beim Passempfänger. Auch der nasse Platz sorgte immer wieder für Gefahr, da es bei diesen Bedingungen schnell passieren kann, dass ein Ball mal durchrutschen könnte. Die Rostocker waren von Beginn an bemüht das Spiel mit Hektik und robuster Spielweise zu zerstören. Zudem wurde im 1. Durchgang mehr Zeit damit verbracht die weit weggeschlagenen Bälle wieder zurück ins Spielfeld zu holen, als das der Ball im Spiel war. Das Spiel wurde mit vielen langen Bällen hin- und hergeschoben. Erik war stets auf der Hut und ließ keinen Ball ins Tor fliegen oder durchrutschen. Chancen gab es auf beiden Seiten nur wenige wobei die Einheit die etwas klareren Torchancen hatte. 6 Minuten vor der Pause schnappte sich Collin das Leder und spielte sofort durch die Gasse in den Lauf von August. Unsere Tormaschine schob den Ball flach ins lange Eck zum umjubelten Führungstreffer. Bis zum Halbzeitpfiff ließ Tessin nun nichts mehr anbrennen und ging mit der Führung in die verregnete Pause.

 

Im zweiten Durchgang stand Tessin jetzt deutlich defensiver und damit auch sicherer im eigenen Abwehrverbund. Mit schnellen Kontern und dem einem zweiten Treffer wollte man die Spannung aus der Partie nehmen. Mit jeder abgelaufenen Minute erhitzten sich die Gemüter der Gastgeber und die Spielweise wurde härter und unfairer. Unser Team erzielte Mitte der zweiten Halbzeit das 0:2 doch der Schiedsrichter gab das Tor nicht. Vorher hatte der gegnerische Torwart außerhalb des Strafraumes die Hände benutzt. Von dort trudelte der Ball trotzdem ins Netz doch der Schiedsrichter pfiff die Vorteilsregel weg. Mit einem Freistoß ging es weiter, den unser Kapitän Niklas L. an die Latte zirkelte. Die Spannung blieb also vorerst erhalten. Rostock kam bis auf einen Alleingang auf unseren Torhüter nur noch zu Fernschüssen die Erik allesamt wegpflückte. In den letzten zehn Spielminuten erreichte der Gastgeber die dunkelrote Zone mit höchst aggressiver Spielweise und großem Mundwerk. Bei konsequenter Regelauslegung hätten 2-3 Spieler der Gastgeber die Partie vom Spielfeldrand betrachten müssen. Erst drei Minuten vor Ende spielte August einen Konter auf Niklas, der zum 0:2 einnetzte und damit die Partie entschied. Leider waren noch ein paar Minuten auf der Uhr, die die Fußballzwerge nutzten um weiter negativ aufzufallen. Mit vielen Blessuren und unzähligen Schürfwunden überstand man aber auch diese und ging am Ende als verdienter Sieger vom Platz.

 

Fazit: Fußballerisch war das heute sicherlich kein Leckerbissen. Die Platzgröße und die Witterung verhinderten sauberes Kurzpassspiel und schnelle Konter. Leider war die Partie seitens der Gastgeber von übertriebener Härte und vielen Provokationen geprägt. Durch die Hektik auf dem Platz agierten auch wir zu häufig überhastet, doch unsere Spieler ließen sich von ihren Gegenspielern nicht locken. Sie haben es verstanden, mit Toren und nicht mit Fouls und Kommentaren zurückzuschlagen. Aus diesem Grund ist die fußballerisch zwar ausgeglichene Partie völlig verdient zu unserem Sieg geworden. Respekt wie ihr gekämpft und dagegengehalten habt um mit drei Punkten nach Hause zu nehmen. Im 5. Spiel konnten wir so nun den 5. Sieg und die 4. Partie in Folge ohne Gegentor verzeichnen.

 

 

Spielverlauf

  0:1 - 24.min - August, Vorlage: Collin

  0:2 - 57.min - Niklas L., Vorlage: August

 

Link fussball.de

 

Kader

Eric (TW), Ben H., August, Justin, Niklas L. (C), Julian Ste., Oskar, Collin, Fynn, Arman, Pia

 

4. Spieltag Kreisoberliga

Samstag: 30.09.2017

 

TSV Einheit Tessin - FSV Kritzmow II 10:0 (3:0)

 

Mit drei Siegen im Rücken wollte die Tessiner Einheit heute auch das vierte Saisonspiel für sich entscheiden. In der Partie am vergangenen Wochenende gegen Bentwisch konnte das Ergebnis zwar sehr deutlich gestaltet werden, doch die spielerische Leistung war nur phasenweise zufriedenstellend. Gerade deshalb wollte die Einheit heute von Beginn an konzentriert und souverän zur Werke gehen. Nach fast sechsmonatiger Leidenszeit stand Pia heute erstmalig wieder im Kader.

 

Schon nach wenigen Minuten war klar, dass der heutige uns mehr fordern wird als die Gegner zuletzt. Mit technisch starken Spielern war der FSV Kritzmow höchst bemüht selbst Tore zu erzielen. In der 8. Spielminute spielte Tessin einen schnellen Konter nach Ballgewinn nach vorne. Fynn legte den Ball ab auf August, der den lossprintenden Niklas L. am Horizont sah und mit einem feinen Pass in den Lauf anspielte. Unser Capitano Niklas L. zog direkt auf das Tor und netzte freistehend zum Führungstreffer ein. Die Partie blieb aufgrund der gleichen Spielanteile auf beiden Seiten vorerst offen. Doch in der 14. Spielminute erhöhte August nach Vorarbeit von Niklas L. auf 2:0. Kurz vor der Pause verhinderten erst der Pfosten und dann der Torhüter den nächsten Treffer. Erst der 3. Schussversuch in dieser Aktion fand den Weg dann schlussendlich doch ins Tor. Ein Traumeinstand für Pia vier Minuten vor der Halbzeitpause. In der ersten Halbzeit wurde oft zu hastig agiert und zu leichtfertig der Ball hergegeben. Zudem fehlten aufgrund mangelnden Anbieten und Freilaufens die Anspielstationen. Im zweiten Durchgang sollten diese Punkte abgestellt werden, um den Gegner nicht nochmal ins Spiel zurück zu bringen.

 

Nun folgte ein stark verbesserter zweiter Durchgang mit vielen Toren. 33. Minute 4:0 durch Niklas L., nur 3 Minuten später das fünfte durch Pia und wieder nur drei Minuten später das 6:0 durch Fynn nachdem der Torhüter nach vorne abprallen lies. Die Kugel lief nun besser und besser in den eigenen Reihen und das Selbstvertrauen wuchs. Eric führte einen Abstoß in der 43. Minute kurz zu Oskar aus. Dieser sah wie sich wieder einmal Niklas L. von der Mittellinie auf den Weg Richtung gegnerischen Gehäuses machte. Mit einem langen Ball über alle Spieler hinweg konnte Niklas bedient werden, der nur noch locker und leicht zum 7:0 einschieben brauchte. Zehn Minuten später versenkte unser „Messi“ dann noch einen Freistoß sehenswert zum 8:0. Zwei weitere Tore zum 9 bzw. 10:0 blieben unserer Tormaschine August überlassen. Endstand 10:0 wobei noch einige Chancen vergeben wurden. Hochachtung dennoch vor der jungen Mannschaft aus Kritzmow, die bis zur letzten Minute mit viel Offensivkraft versuchten Tore zu erzielen. Unser Defensivverbund hat heute mehr Gegneraktionen in Tornähe zugelassen als in den vergangenen Spielen. Die Angriffe konnten glücklicherweise immer wieder verhindert werden.

 

Fazit: Im ersten Durchgang spielten wir noch mit angezogener Handbremse und überließen den Gästen zu häufig das Spielgerät. In der zweiten Halbzeit konnten wir durch eine deutliche Leistungssteigerung am Ende einen hohen und verdienten Sieg erspielen. In der Defensivbewegung haben wir heute mehr Löcher den je gezeigt, die wir gemeinsam als Team jedoch immer wieder stopfen konnten. Mit etwas Glück und einen überragenden Torhüter stand zum dritten Mal in folgte die Null. Toll zu sehen, das nicht nur Offensiv und an Tore gedacht wird, sondern auch im gesamten Spiel der unbändige Wille da ist, selbst kein Gegentreffer zu bekommen! Am nächsten Samstag fahren wir dann zum Auswärtsspiel zu den Fußballzwergen die für technisch hochwertigen und taktisch cleveren Fußball bekannt sind.

 

Spielverlauf

  1:0 - 08.min - Niklas L., Vorlage: August

  2:0 - 14.min - August, Vorlage: Niklas L.

  3:0 - 26.min - Pia, Vorlage: August

  4:0 - 33.min - Niklas L., Vorlage: Pia

  5:0 - 36.min - Pia, Vorlage: Niklas L.

  6:0 - 39.min - Fynn, Vorlage: Niklas L.

  7:0 - 43.min - Niklas L., Vorlage:Oskar

  8:0 - 53.min - Niklas L. (Freistoß)

  9:0 - 54.min - August, Vorlage: Collin

10:0 - 60.min - August, Vorlage: Niklas Sch.

 

 

Link fussball.de

 

Kader

Eric (TW), Ben H., August, Niklas Sch., Niklas L. (C), Julian Ste., Oskar, Collin, Fynn, Arman, Pia

 

3. Spieltag Kreisoberliga

Samstag: 23.09.2017

 

FSV Bentwisch II - TSV Einheit Tessin 0:8 (0:4)

 

Zwei Spieltage liegen bereits hinter uns an denen wir unsere Spiele siegreich gestalten und zudem überzeugen konnten. Heute hatten wir mit dem FSV Bentwisch II eine junge Truppe vor der Brust, gegen die wir mit einem Sieg heimkehren wollten. Heute wollten wir mit mehr Ballbesitz und sicheren Spielaufbau aus der eigenen Defensive den Gegner auseinanderziehen um die dadurch entstehenden Räume eiskalt ausnutzen zu können. Unser „Capitano“ Niklas L. führte seine Mannen auf das Spielfeld und der Anpfiff ertönte.

 

Der Ball lief zu Beginn zügig und sicher in den eigenen Reihen. Sofort wurden 2 hochkarätige Torchancen herausgespielt, die beide durch die starke Torhüterin auf Seiten der Bentwischer entschärft wurden. Doch bereits in der 5 Minute sollte der Bann früh gebrochen werden. Fynn setzte sich stark auf der linken Außenseite durch und brachte dann Ball ins Zentrum. Dort wartete unsere Sturmspitze August bereits sehnsüchtig und versenkte sicher zum 0:1. Zwei Minuten später folgte dann eine Kopie des ersten Treffers. August verwandelte wieder nach schöner Vorarbeit von Fynn. In der zehnten Spielminute sollte bereits die Vorentscheidung fallen. Eric hat den Ball schnell auf Niklas L. abgeworfen. Dieser schickte mit einem Laufpass auf der rechten Außenbahn August auf die Reise. August spielte flach in den Strafraum wo dieses Mal Fynn perfekt stand um das Spielgerät zum 0:3 einzuschieben. Ein schulbuchmäßiger Konter innerhalb weniger Sekunden von der Balleroberung bis zum Torabschluss. Super! Wieder nur 3 Minuten später zwang Niklas L. die starke Torhüterin mit einem strammen Schuss zur Abwehr nach vorne. Den Ball staubte August locker ab und schoss zum 0:4 nach 13 Spielminuten ein. Leider haben wir ab sofort den Ball nicht mehr wie zuvor laufen gelassen. Unnötige Dribblings, langes Ballschleppen und schlechte Chancenverwertung verhinderten eine noch deutliche Führung zur Halbzeitpause.

 

Der Schlendrian aus den letzten 15 Minuten  sollte in der Halbzeitpause eigentlich vertrieben sein, doch leider steckte er immer noch ein wenig in den Beinen und Köpfen. Viele unnötige Zweikämpfe durch zu langes laufen mit dem Ball am Fuß und zu viele unnötige Unkonzentriertheiten machten den Gastgeber stärker und stärker, ohne dass sie zwingend gefährlich wurden. Nur wenige Konter bzw. Torabschlüsse mussten unsere Abwehrreihe und unser starker Torhüter vereiteln.  Zuvor erhöhte August noch auf 0:5 nachdem Eric mit einem langen Ball unseren freistehenden Goalgetter bediente. Wenigstens für die letzten 15 Minuten wurde dann nochmal ein Gang höher ins Getriebe geworfen. So folgten noch die Tore 6, 7 und 8 für unsere Einheit. Niklas L. lieferte dabei noch 2 und Oskar eine Vorlage für August, der somit sage und schreibe 7 Treffer erzielte. Wow! Am Ende steht ein völlig verdienter 0:8 Auswärtssieg auf der Haben-Seite. Jedoch war hier heute noch deutlich mehr drin und spielerisch konnte unsere Einheit nicht zu gänzlich überzeugen.

 

Fazit: Kurz gesagt: starker Beginn, schwache 30 Minuten, gute letzte Viertelstunde. Zwei Dinge sind heute wirklich top gewesen. Zum einen die Abschlussstärke von August der allein mit 7 Treffern maßgeblich zum klaren Sieg beigetragen hat und zum anderen unser Defensivverbund um Arman, Oskar, Julian Ste. in der Abwehr und unserem Torhüter Eric dahinter die wieder für eine weiße Weste sorgten. Äußerst positiv ist zudem wie wir es immer wieder schaffen unsere Tormaschine August mit perfekten Vorlagen zu bedienen. Die Laufwege und Positionierungen im Offensivspiel werden von Partie zu Partie besser und besser. Jedoch stellten wir heute auch einige Negativpunkte fest, die wir im Training aufgreifen werden um uns am kommenden Samstag im Heimspiel gegen den FSV Kritzmow II verbessert zu präsentieren.

 

Spielverlauf

  0:1 - 05.min - August, Vorlage: Fynn

  0:2 - 07.min - August, Vorlage: Fynn

  0:3 - 10.min - Fynn, Vorlage: August

  0:4 - 13.min - August, Vorlage: Niklas L.

  0:5 - 38.min - August, Vorlage: Eric

  0:6 - 43.min - August, Vorlage: Niklas L.

  0:7 - 57.min - August, Vorlage: Niklas L.

  0:8 - 59.min - August, Vorlage: Oskar

 

 

Link fussball.de

 

Kader

Eric (TW), Ben H., August, Niklas Sch., Niklas L. (C), Julian Ste., Oskar, Collin, Fynn, Arman, Sebastian

 

2. Spieltag Kreisoberliga

Sonntag: 17.09.2017

 

TSV Einheit Tessin - SV Pastow 11:0 (5:0)

 

Letzte Woche wurde mit einer super Leistung ein hochverdienter und deutlicher Sieg gegen Rövershagen eingefahren. An dieses Niveau wollten wir uns auch heute heran arbeiten um im 1. Heimspiel der noch jungen Saison den zweiten Dreier einzufahren. Mit dem SV Pastow gastierte eine junge, jedoch spielerisch starke Mannschaft im heimischen Recknitzstadion. In dieser Woche wählte die Mannschaft erstmalig ihren Mannschaftsrat für die Hinserie und dementsprechend auch ihren Kapitän. Unser Topscorer der letzten Jahre und zweijüngster Kicker im Kader Niklas L. erhielt die meisten Stimmen und führt unsere Truppe demnächst als Kapitän an. Mit unserem Mittelfeldmotor Collin und unserem Rückhalt zwischen den Pfosten Eric wird der Mannschaftsrat künftig komplettiert. Hoch motiviert, voller Tatendrang und bei besten Fußballwetter ging es dann püntklich um 10:00 Uhr endlich los.

 

Bereits nach 4 Minuten lag der Ball zum 1. Mal im Netz. Julian Ste. Nutze einen Befreiungsschlag um August in Szene zu setzen. Unser bisheriger Toptorschütze legte den Ball ab auf Niklas L. der freistehend ins leere Tor vollenden konnte. Nur wenige Sekunden später brachte unser Kapitän einen Eckball in den Strafraum. August schraubte sich hoch und setzte den Kopfball an den Pfosten. Fynn stand im Stile eines Mario Gomez goldrichtig und nutze den Abpraller um auf 2:0 zu erhöhen. Bis zur 13. Spielminute konnte sich auch Pastow immer mal wieder in die Hälfte der Tessiner kombinieren, jedoch schlugen nun 11 Minuten in den August mit einem Hattrick die Partie entschied. Nach einem Eckball für Pastow konterte Tessin super schnell und zielstrebig. Fynn schickte August über die Außenbahn auf die Reise. Allein vor dem gegnerischen Torwart schob er den Ball sicher ein. In der 18. und 24. Minute leistete unser Kapitän Niklas L. mit zwei perfekten Vorarbeiten dafür, dass auch Tor 4 und 5 durch August erzielt werden konnten. Mit einem verdienten 5:0 ging es dann in die Halbzeitpause.

 

In Durchgang zwei wurde das Sammeln von Spielpraxis weiter geschultert, dennoch sollte es mit gleicher Intensivität und Konzentration weiter gehen. Zielvorgabe für Durchgang zwei lautete die 0 im Rücken zu halten und mit gleicher Spielordnung bis zum Schlusspfiff weiterzuspielen ohne im Offensivchaos die Defensive zu vernachlässigen. Kaum waren 4 Minuten verstrichen legte Niklas L. heute zum dritten Mal einen Treffer auf. Ben H. schoss einem Gästeverteidiger noch in den Rücken und von dort sprang der Ball ins Tor. Das 7:0 war besonders schön, da es mit dem Kopf erzielt wurde. Den Eckball, der von unserem Zweikampfmonster auf der linken Abwehrseite (Julian Ste.) hinein gebracht wurde, köpfte Fynn gekonnt ein. Auch unser unüberwindbarer rechter Abwehrspieler (Arman) ließ sich nicht lumpen. Auch er wollte mit einer Vorarbeit glänzen. So konnte Fynn seinen dritten Treffer des Tages erzielen. Niklas L. wollte sich nun auch nochmal in die Torschützenliste eintragen. Collin auf Niklas L. und zack war das 9:0 erzielt. Collin legte auch das 10. Tor für August auf ehe er sich das 11:0 für die letzte Spielminute selbst aufbewahrt hatte. Mit einem tollen Solo quer zum Strafraum belohnte auch er sich für eine wieder mal mehr als löbliche Leistung. Endstand 11:0! Einen zwischenzeitlich verschossenen Strafstoß lassen wir mal unerwähnt. :-)

 

Fazit: Das Ergebnis ist am Ende verdient und hätte bei effektiverer Chancenauswertung noch höher ausfallen können. Saustark wie die Bälle aus der Abwehrkette um Julian Ste, Oskar und Arman nach vorne gespielt wurden nachdem sie erobert wurden. Nur so spielt man sich Chancen und Tormöglichkeiten fußballerisch heraus. Eric konnte bis auf 3 Aktionen einen ruhigen und beschäftigungslosen Vormittag verbringen, weil seine Vorderleute fast jeden Angriff abfingen. Collin machte wieder Meter um Meter, stopfte die Löcher im Mittelfeld und beförderte die Bälle schnell in die Angriffszone. Unsere Offensiven brannten heute ein Feuerwerk ab. Tolle Kombinationen, einfache Doppelpässe und viele Torabschlüsse. Respekt, dass bis zur letzten Sekunde die Ordnung im Spielsystem beibehalten wurde, ohne das plötzlich jeder Tore schießen wollte. Das wichtigste am heutigen Sieg jedoch ist, dass der eigene Kasten sauber gehalten wurde. Bereits nächste Woche heißt es die beiden Siege und die gezeigten Leistungen gegen Bentwisch zu bestätigen.

 

Spielverlauf

  1:0 - 04.min - Niklas L., Vorlage: August

  2:0 - 05.min - Fynn, Vorlage: August

  3:0 - 13.min - August, Vorlage: Fynn

  4:0 - 18.min - August, Vorlage: Niklas L.

  5:0 - 24.min - August, Vorlage: Niklas L.

  6:0 - 34.min - Ben H., Vorlage: Niklas L.

  7:0 - 47.min - Fynn, Vorlage: Julian Ste.

  8:0 - 51.min - Fynn, Vorlage: Arman

  9:0 - 52.min - Niklas L., Vorlage: Collin

10:0 - 57.min - August, Vorlage: Collin

11:0 - 60.min - Collin

 

Link fussball.de

 

Kader

Eric (TW), Ben H., August, Niklas Sch., Niklas L. (C), Julian Ste., Oskar, Collin, Fynn, Arman, Sebastian

 

1. Spieltag Kreisoberliga

Sonntag: 10.09.2017

 

SV 47 Rövershagen - TSV Einheit Tessin  3:8 (2:4)

 

Der 1. Spieltag der Saison 2017/2018 führte unser Team zum Auswärtsspiel nach Rövershagen. Da wir den heutigen Gegner vor längerer Zeit mal im Hallenturnier kennenlernen durften, konnte man sich nur schlecht auf die Partie bzw. den Gegner vorbereiten. Als Ziel wurde eine deutliche Verbesserung zum Pokalspiel am vergangenen Wochenende ausgegeben um allmählich wieder an die Normalstärke heranzukommen. Da unsere beiden potenziellen Innenverteidiger weiterhin verletzungsbedingt ausfallen, sollte Oskar auf dieser Position seine starke Leistung zuletzt auch heute abrufen.

 

Die Mannschaft entschied sich vor Anpfiff dafür, unseren Mittelfeldmotor Collin als Anführer und damit als Kapitän auf das Feld zu schicken. Nach vorsichtigen Abtasten zu Beginn wurden nur wenig richtige Torchancen auf beiden Seiten kreiert. In der 8. Minute fälschte Arman einen Schussversuch unglücklich ins eigene Tor ab. Nur 2 Minuten später sollte der Gastgeber eine Lücke in der Tessiner Abwehr finden um aus kurzer Distanz auf 2:0 zu erhöhen. In kürzester Zeit bog die Tessiner Einheit scheinbar bei der falschen Ausfahrt Richtung Niederlage ab. Doch August nutzte in der 17. Minute einen Flachschuss ins Eck, um den Anschlusstreffer zu erzielen. Das war der endgültige Weckruf und die Einheit nahm richtig Tempo auf um doch auf die Siegerstraße zu gelangen. 5 Minuten vor dem Pausenpfiff war es Oskar der einen Freistoß von der Mittellinie gefährlich vor das Tor gebracht hat. Einem Verteidiger der Rövershäger rutsche die Pille über den Scheitel hinweg zum Ausgleichstreffer ins eigene Netz. Nur 2 Minuten später schickte Collin mit einen Steilpass August auf die Reise. Niklas L. zog den Verteidiger mit einem geschickten Laufweg aus dem Zentrum heraus, sodass August allein auf dem Torwart zulaufen konnte und eiskalt vollstreckte. Wieder nur eine Minute später war es Niklas L. der mit einem Eckball August bedienen konnte. Der Kopfball prallte vom Pfosten vor die Füße von August, der den 2. Versuch zum 2:4 Halbzeitstand vollendete. Diese wahnsinnige Energieleistung, Kampfgeist und Entschlossenheit waren der Schlüssel für die Führung zur Pause.

 

Genauso wollte die Einheit auch in der zweiten Halbzeit agieren, um den Gastgeber nicht mehr zurück in die Partie zu holen. Mit dem erneuten Treffer durch August nach feiner Vorarbeit von Fynn war hier schon kurz nach der Pause der Deckel auf der Partie. Rövershagen ließ die Köpfe hängen und die Einheit kombinieren. Nach schickem Doppelpass mit Ben H. konnte August seinen 5. Treffer des Tages in der 37. Spielminute erzielen. Wieder nur eine Minute und einem Angriff später war es wieder Collin der eine super Vorlage gab. Unser jüngster Akteur Fynn schob den Ball wie ein Großer am herauseilenden Torhüter vorbei ins Tor. Den Schlusspunkt unserer Torausbeute am heutigen Tag setze Niklas L. 10 Minuten vor dem Ende mit einem gezielten Schuss an den Innenpfosten. Durch einige Wechsel ging der Spielfluss in den letzten Minuten ein wenig verloren. So kam der Gastgeber durch einen unglücklichen Kopfball von Arman nach einem Eckball noch ins eigene Tor zum 3:8.

 

Fazit: Stark wie sich die Mannschaft nach dem frühen 2:0 Rückstand aufrafft, den Kopf oben behält und einfach weiterspielt. Nach dem 1. Treffer schien der Bann gebrochen und gefühlt wurde kein Zweikampf mehr verloren. Unser Torhüter Erik war zum Großteil Beschäftigungslos und konnte mehrfach in den Spielaufbau mit einbezogen werden.  Die Dreierkette mit Arman, Oskar und Julian Ste.  davor lieferte wieder einmal eine superstarke und souveräne Leistung ab. Collin als Antreiber und Laufwunder im Zentrum des Mittelfeldes war ebenso stark wie die heutigen Flügelspieler mit Ben H., Niklas L. und Fynn. August als Sturmspitze erfüllte seine Tagesaufgabe mit 5 Treffern allemal. Die Zuspiele auf Ihn aus dem Mittelfeld heraus klappten heute schon deutlich, sodass er immer wieder gut in Position gebracht wurde.  Aber auch Sebastian und Niklas Sch. konnten nach ihren Einwechslungen überzeugen. Ein nahezu perfekter und bockstarker Auftakt in die Saison. Die Zielvorgabe, sich im Vergleich zur letzten Partie zu steigern, wurde weitaus übertroffen. Ab der 20. Spielminute war unsere Normalstärke definitiv erreicht. Wir sind somit pünktlich zum Saisonstart da, wo wir sein wollten.

 

Spielverlauf

1:0 - 08.min

2:0 - 10.min

2:1 - 17.min - August, Vorlage: Niklas L.

2:2 - 25.min - Oskar

2:3 - 27.min - August, Vorlage: Collin

2:4 - 28.min - August, Vorlage: Niklas L.

2:5 - 33.min - August, Vorlage: Fynn

2:6 - 37.min - August, Vorlage: Ben H.

2:7 - 38.min - Fynn, Vorlage: Collin

2:8 - 49.min - Niklas L., Vorlage: Oskar

3:8 - 59.min

 

Link fussball.de

 

Kader

Eric (TW), Ben H., August, Niklas Sch., Niklas L., Julian Ste., Oskar, Collin (C), Fynn, Arman, Sebastian

 

1. Pokalrunde Kreispokal

Sonntag: 03.09.2017

 

PSV Rostock - TSV Einheit Tessin  4:0 (2:0)

 

Freitag der letzte Ferientag, gestern Einschulung, heute 1. Pokalrunde und morgen Beginn des neuen Schuljahres. Die Ansetzung des 1. Pflichtspiels zum Ende der Ferien ist sicherlich nicht der günstigste Zeitpunkt für einen Saisonbeginn. Mit drei Trainingseinheiten und einem Testspiel in den vergangen Tagen ging es heute auf den Weg nach Rostock. Einige Spieler die heute auf dem Feld standen nahmen allerdings erst an einem bzw. noch keinem Training teil. Zudem fielen mit Pia und Julian Str. beide zentralen Abwehrspieler aus und das Trainerteam war zum Umbau in der Aufstellung gezwungen. Gegen einen top eingespielten Gegner wie die Rostocker heute sollte es demnach nicht einfacher werden.

 

Niklas L., unser Topscorer der abgelaufenen Saison, führte unsere Einheit als Kapitän auf das Spielfeld. In der zentralen Abwehr musste heute Oskar auf ungewohnter Position in die Bresche springen. Von Beginn an übernahm der Gastgeber die Spielkontrolle und ließ den Ball sicher in den eigenen Reihen laufen. Quasi mit dem 1. Angriff nach 4 Minuten ging der PSV Rostock auch direkt in Führung. Nur wenige Minuten später war es August, der einen Abpraller kurz vor dem Gehäuse der Gastgeber über das Tor schoss. Im 1. Durchgang liefen wir meist nur hinterher und Erik hielt mit zwei Glanzparaden das Spiel weiterhin spannend. Mit einem Fernschuss kurz vor der Pause erhöhte der Gastgeber zum verdienten 2:0 Halbzeitstand.

 

Im zweiten Durchgang war unsere Mannschaft dann besser organisiert und nun dichter und aktiver am Gegenspieler. Der PSV Rostock behielt weiterhin die spielerische Oberhand, jedoch konterten wir nun häufiger und zielstrebiger. Wieder war es August der allein auf dem gegnerischen Torhüter zulief. Leider wurde der Ball beim Versuch den gegnerischen Torwart auszuspielen vertändelt. Somit blieb uns der Anschlusstreffer weiterhin verwehrt. Auch in den Folgeminuten war das Glück nicht auf unserer Seite. Als wir dann in den letzten Minuten vor dem Schlusspfiff offensiver agierten, kamen die Rostocker noch zum 3. sowie 4. Treffer. Am Ende eine verdiente Niederlage.

 

Fazit: Unser heutiger Gegner hat ein tolles Spiel gemacht, den Ball super laufen lassen und uns damit viele Defizite aufgezeigt. Der Abstand zum direkten Gegenspieler war vor allem im 1. Durchgang noch deutlich zu groß. In der zweiten Halbzeit spielten wir schon verbessert, jedoch haben wir insgesamt noch viel Luft nach oben, um wieder an unser vorhandenes Leistungsniveau heranzukommen. Bereits am kommenden Wochenende startet die neue Saison mit dem 1. Ligaspiel in Rövershagen. Und schon dort wollen wir den nächsten Schritt machen um uns besser zu präsenteren als heute.

 

Spielverlauf

1:0 - 04.min

2:0 - 25.min

3:0 - 58.min

4:0 - 60.min

 

Link fussball.de

 

Kader

Eric (TW), Ben H., August, Niklas Sch., Niklas L. (C), Julian Ste., Oskar, Collin, Fynn, Arman

 

Testspiel

Samstag: 26.08.2017

 

SG Wöpkendorf - TSV Einheit Tessin 2:3

 

Spielverlauf

1:0 - 09.min.

1:1 - 18.min. - Niklas L. (Strafstoß)

2:1 - 44.min.

2:2 - 54.min. - Ben H. - Vorlage: Collin

2:3 - 61.min. - Niklas L. - Vorlage: Collin

 

 

Kader

Eric (TW), Ben H., Ben S., Niklas Sch., Niklas L., Julian Ste., Julian Str., Collin (C), Justin, Mattes, Sajid

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© TSV Einheit Tessin von 1863 e. V., 2013, All Rights Reserved