WetterOnline
Das Wetter für
Tessin
mehr auf wetteronline.de
Auskünfte dazu, u.v.m. per Mail an: info@tsv-einheit-tessin.de
Herzlich Willkommen beim TSV Einheit Tessin von 1863 e. V.
Herzlich Willkommen beimTSV Einheit Tessin von 1863 e. V.

Spieler

Spiele Tore Vorlagen Kapitän
Oskar 18 7 1 2
Collin 18 17 13 4
Marc Leon 16 14 10 2
Julian 18 8 11 3
Ben H. 10 9 5 1
Niklas 18 27 24 3
Pia-Sophie 16 14 11 2
Timo 10 5    
Justin Marces 16 4 2 1
Sajid Ali 3      
Julius 6 2 2  
Sebastian 4      
Arman 10 10    
Aliya 2      
Ben S. 2      
Eric-Rene 1 1 1  
Fynn (F-Jun.) 2 2 1  
Cornell (F-Jun.) 1      
Annelie (D-Jun.) 1 1    
August (D-Jun.) 1 2 1  
  Gesamt 123    

 

Stand nach dem 18. von 18 Spieltagen!

Spielberichte 15/16

18. Spieltag

 

So. 05.06.2016 - 10:00 Uhr

TSV Einheit Tessin - SG Groß-Wokern/Lalendorf

 2:2  (1:0)

 

Spielbericht:

Heute stand der letzte Spieltag der Saison, das letzte Punktspiel auf unserem Kunstrasenplatz und das letzte Punktspiel als E-Juniorenmannschaft auf dem Programm. Doch diese drei besonderen Umstände waren nicht genug. Zudem war es noch die letzte Partie für unseren Flügelfitzer Marc im rot-weißen Dress und der erste Einsatz für unseren Neuzugang Eric-Rene, der heute auch noch Geburtstag feiern durfte. Es erwartete uns nicht nur aufgrund der heißen Sommertemperaturen eine hitzige und spannende Begegnung. Die Spielgemeinschaft Groß-Wokern/Lalendorf reiste hoch motiviert an um dem Staffelsieger die anschließende Feier zu verderben.

 

Unser Mittelfeldmotor Collin verdiente sich im letzten Heimspiel die Kapitänsbinde, da er über die gesamte Saison gesehen eine enorme Entwicklung genommen hat. Als Antreiber und Organisator sollte er heute seine Mannschaft führen. Außerdem konnte die Einheit in der letzten Begegnung noch ein Zuschauerrekord verbuchen. Dementsprechend motiviert wollten unsere Kicker heute nochmal eine super Leistung zeigen.

 

Es entwickelte sich eine Partie, in der Tessin zwar mehr Ballbesitz und spielerisch überlegen war, der Gast aber mit langen Bällen aus der eigenen Hälfte immer wieder für Gefahr sorgen konnte. Erst in der 19. Spielminute und nach 3 Aluminiumtreffer konnte die Einheit in Führung gehen. Niklas legte den Ball quer ab auf unseren Neuzugang Eric. Dieser fackelte nicht lange und zog einen strammen Schuss in Richtung Tor ab. Im unterem Eck schlug der Ball zum überfälligen Führungstreffer ein. Weitere Möglichkeiten blieben leider ungenutzt. Aber auch der Gast tauchte 3 oder 4 Mal gefährlich vor dem Gehäuse von Oskar auf. Aber bis zur Halbzeit konnte ein Gegentreffer erstmal vermieden werden. Im ersten Durchgang zeigten unsere Kicker eine gute Leistung. Läuferisch und spielerisch unter diesem Temperaturen war dem Team kein Vorwurf zu machen.

 

Die zweite Halbzeit wurde ebenso enthusiastisch und entschlossen begonnen. Bei einem Klärungsversuch knapp hinter der Mittellinie wurde der Gegenspieler angeschossen und der Gegner konnte so allein auf das Tor von Oskar zulaufen. Den 1. Schuss setzte der Stürmer noch an den Pfosten doch der Ball fiel ihm direkt nochmal vor die Füße. Der 2. Schuss zappelte dann im Netz der Einheit. Beste Möglichkeiten wurden nun von Seiten der Tessiner vergeben. Doch in der 39. Minute konnte erneut unser Neuzugang Eric glänzen. Dieses Mal sah er den Freistehenden Niklas am 11m Punkt. Passte ihn genau zu ihm und unser Niklas versenkte den Ball im Tor zur erneuten Führung. Nun verpasste es unsere Mannschaft, den Sieg zu zumachen. Meistens verteilt man dann noch ein Geschenk. Ein Freistoß von der Mittellinie wurde bis 5m an unser Tor getreten. Drei Tessiner Spieler schauten dem Ball hinterher und beobachten einen Gegner, wie er sich den Ball holte und unhaltbar für Oskar zum 2:2 Ausgleich den Ball ins Netz drosch. Kurzzeitig sah man lange Gesichter bei der Heimmanschaft. Aber nun folgten noch die stärksten 5 Minuten des Spiels. Jeder Spieler entwickelte nochmal ein wahnsinns Willen hier heute als Sieger vom Platz zu gehen. Die Gäste konnten sich nicht mehr aus der eigenen Hälfte befreien. Der überragende Mann bei den Gästen blieb der Torwart. Wahnsinn was der heute alles gehalten hat. Leider blieben auch hier wieder beste Torchancen ungenutzt. In den letzten verfolgte uns nun schon unsere Abschlussschwäche. Leider war diese auch heute sehr präsent.

 

Fazit: Unsere Einheit zeigte eine starke Partie. Spielerisch, läuferisch und auch kämpferisch überzeugend. Leider sind wir zurzeit vor dem Tor etwas zu harmlos. Nichts desto trotz haben wir heute nicht nur eine gute Partie gespielt sondern eine Megasaison hinter uns!

 

Direkt im Anschluss an diese Partie wurde unsere Mannschaft durch Herrn Hensel (Staffelleiter) in Begleitung von Herrn Schiller vom Kreisfussballverband Warnow für diese tolle Saison geehrt.

 

Am Ende steht auf Platz 1 in der Tabelle der TSV Einheit Tessin mit 14 Siegen, 2 Unentschieden und 2 Niederlagen. Als beste Heimmannschaft und beste Auswärtsmannschaft mit dem besten Torverhältnis (+80) und den wenigsten Gegentreffern (43) hat man sich diesen Staffelsieg auch mehr als verdient. In der Endabrechnung stehen nun 7 Punkte Vorsprung zu Platz 2 in der Tabelle.

 

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ZUM STAFFELSIEG

 

DANKE! Bedanken möchten wir uns bei unseren Sponsoren und Unterstützern: Spiel & Raum GmbH & Co. KG aus Tessin und JN Automobile aus Gnoien, bei unseren Eltern ohne die keine Juniorenmannschaft der Welt überleben könnte. Vielen Dank für euren Einsatz ob als Fahrer zu den Spielen/Turnieren oder Training aber auch für euren Einsatz für unsere Mannschaft zu den Feiern etc.

Sieger des ganzen sind immer unsere (nicht mehr ganz so) "Kleinen" Kicker. Ich danke euch, dass Ihr ein Teil unseres Teams und unserer Einheit seit. Ihr seit nun alle kleine Meister! An diese tolle Spielzeit dürft Ihr euch gern ein Leben lang zurück erinnern!

EURE TRAINER!!!

 

 

Torfolge:

1:0 (19.min) Eric-Rene, Vorlage: Niklas

1:1 (30.min)

2:1 (39.min) Niklas, Vorlage: Eric-Rene

2:2 (46.min)

 

 

 

Spielerkader:

Oskar, Collin, Julian, Niklas, Pia, Marc, Arman, Justin, Sebastian, Eric-Rene

 

 

Kapitän:

Collin

 

17. Spieltag

So. 22.05.2016 - 10:30 Uhr

Gnoiener SV - TSV Einheit Tessin

 8:5  (5:3)

 

Spielbericht:

Nach fast einmonatiger Pause wurde heute der vorletzte Spieltag der Saison in Gnoien ausgetragen. Die Vorzeichen standen schon vor dem Anpfiff schlecht. Gestern verletzte sich Collin, sodass er heute im 1. Durchgang geschont werden musste. Aber nicht nur unser Mittelfeldmotor ging angeschlagen in die Partie. Auch unser heutiger Kapitän Oskar verletzte sich bei der Erwärmung leicht. Da man auswärts und vor allem auf Rasenplätzen in diesem Jahr meistens nicht so gut zurechtkam, erwartete uns eine schwere Partie.

 

Spielerisch wusste man, worauf man sich einstellen sollte. Wie schon in der Hinrunde agierten die Gnoiener fast ausschließlich mit langen Bällen aus der eigenen Abwehr um das Mittelfeld komplett zu überbrücken und vorne den Ball nur noch zu versenken. Dem entgegen stand das Tessiner Aufbauspiel, bei dem alle Mannschaftsteile in den Angriff mit einbezogen werden sollen, vom Torwart bis zur Sturmspitze. Tessin versuchte auch hier spielerisch, durch kurze flache Pässe vor das gegnerische Tor zu gelangen. Vom Anpfiff weg machten die heißen Temperaturen den Kickern zu schaffen. Tessin konnte den zweiten Angriff der Partie direkt zum 0:1 nutzen. Niklas setzte sich stark auf der rechten Seite durch und legte den Ball auf Arman quer, der nur noch einschieben brauchte. Doch nur 3 bzw. 5 Minuten später war das Spiel durch 2 schnelle Tore schon gedreht. Doch wieder nur wenige Minuten später glich Niklas mit einem abgefälschten Ball aus. Durch zwei weiter Unachtsamkeiten erhöhte der Gastgeber mit einem Doppelschlag auf 4:2. Pia die einen knallharten Zauberfreistoß im Tor unterbringen konnte, verkürtzte den Rückstand wieder. Es ging im 1. Durchgang hin und her. Kurz vor der Pause schossen die Gnoiener noch das 5:3. Im ersten Durchgang wurden wir durch die langen Bälle ausgekontert und mit den vielen Fernschüssen sorgten die Gnoiener immer wieder für Gefahr. Abgefälschter Schuss oder ein Fernschuss an die Unterlatte, die Gastgeber machten uns heute vor, dass man auch mal aus der zweiten Reihe abschließen muss um das Tor zu treffen. Stattdessen kombinierten sich die Tessiner vor bis zum Torhüter und konnten den Ball dann aus nächster Nähe nicht mehr versenken.

 

Im zweiten Durchgang stellten die Gastgeber nun fast jeden Spieler in die Abwehr bis auf 1-2 Leute die vorne noch die langen Bälle verwerten sollten. Bis zur 40. Minute schnürte Tessin den Gastgeber in der gegnerischen Hälfte ein. Der Gegner kam wirklich kaum noch über die Mittellinie. Unzählige Torchancen der Tessiner blieben leider ungenutzt. Wahnsinn…! Erst in der 42. Minute gelang Marc der Anschlusstreffer. Das Spiel drohte nun tatsächlich noch zu kippen. Aber wenn du die Chancen nicht nutzt, hast du es am Ende zum einen nicht verdient zu gewinnen und zum anderen trifft dann meist der Gegner. Und so kam es auch heute. Mit drei Kontern, in drei Minuten und drei Toren wurden die immer offensiver werdenden Tessiner bitter böse bestraft. Jetzt verließen uns schlussendlich die Kräfte und auch der Wille. Niklas setzte mit dem 8:5 kurz vor dem Abpfiff den Schlusspunkt für heute.

 

Fazit: Sicherlich hat heute nicht der schönere Fußball gewonnen und sicher hätte man diese Partie auch nicht verlieren müssen aber wenn man wirklich so viele Möglichkeiten vor dem Tor liegen lässt, kann man nur sehr schwer Spiele gewinnen. Trotzdem haben die Kids gerade im zweiten Durchgang eine sehr starke Leistung abgerufen, vor allem aber auch kämpferisch überzeugt. Belohnen konnten sie sich jedoch leider nicht. In der 1. Halbzeit wies die Defensive noch zu viele Mängel auf. In der 2. konnten unsere Offensivspieler Ihre Chancen einfach nicht nutzen. Die zweite Niederlage der Saison steht somit auf unserem Konto. Auch wenn uns heute eine Kontermannschaft, die wenig Fußball gespielt hat, geschlagen hat, wird unser Fußball weiter von einem technisch sauberen und flachen Kurzpassspiel geprägt sein. Heute hat nicht die bessere Mannschaft gewonnen, sondern die effektivere. In zwei Wochen werden wir dann mit einem Heimspiel die tolle Saison beenden.  

 

 

 

Torfolge:

0:1 (04.min) Arman, Vorlage: Niklas

1:1 (07.min)

2:1 (12.min) Niklas

2:2 (14.min)

3:2 (15.min)

4:2 (18.min)

4:3 (20.min) Pia (Freistoß)

5:3 (23.min)

--------------------------------------------

5:4 (42.min) Marc, Vorlage: Julian

6:4 (44.min)

7:4 (45.min)

8:4 (46.min)

8:5 (48.min) Niklas, Vorlage: Pia

 

 

Spielerkader:

Oskar, Collin, Julian, Niklas, Pia, Marc, Arman, Justin, Ben S.

 

 

Kapitän:

Oskar

 

16. Spieltag

So. 24.04.2016 - 10:00 Uhr

TSV Einheit Tessin - Bölkower SV II

 7:1  (2:0)

 

Spielbericht:

Heute wusste das Wetter nicht so richtig was es wollte. Erst Hagel, dann Regen, kurz mal ein Sonnenschein und wieder zurück zum Hagel. Ganz anders war da die Einheit eingestellt. Spätestens nach dem letzten Spiel in Güstrow war jedem bewusst, dass man kein Gegner unterschätzen darf. So wollte wirklich jeder Kicker heute alles für ein bestmögliches Spiel tun. Schon vor der Partie war klar, dass ein letzter Punkt aus den letzten drei Partien zum sicheren Staffelsieg reichen würde. Diese Informationen gelangen jedoch vorerst nicht zur Mannschaft, sodass sich die Einheit völlig unbeschwert in die heutige Partie begeben konnte.

 

Unsere ehemalige Sturmspitze und Flügelflitzerin Pia ist seit der Rückrunde nun in der Abwehr beheimatet. Da sie diese Aufgabe Woche für Woche besser meistert und sehr starke Leistungen in den vergangenen Spielen abrufen konnte, hat sie sich heute die Kapitänsbinde verdient. Heute wollte man das Spielfeld komplett ausnutzen indem man den Spielaufbau aus der Abwehr heraus mit dem Torhüter zusammen aufzieht. Mit sicheren Passspiel im Aufbau und Ballsicherheit wollte man die Breite ausnutzen und den Gegner damit hinterherlaufen lassen. Die Einheit übernahm von Beginn an die Spielkontrolle. In der vierten Minute war der Ball nach einem Lattenknaller von Arman bereits hinter der Torlinie. Der Schiedsrichter entschied jedoch leider auf weiterspielen. Nur 2 Minuten später und mit etwas Wut im Bauch drosch Arman den Ball, nach Vorarbeit von Collin erneut in Richtung Tor. Diesmal zappelte der Ball im Netz! Die Einheit blieb weiter am Drücker und wollte früh für eine Vorentscheidung sorgen. In der 15. Minute brachte Marc einen Freistoß fast von der Eckfahne vor das Tor. Arman hat sich perfekt positioniert und per Kopf nickte er den Ball ins Tor. Ein Wunsch des Trainerteams war heute ein Kopfballtreffer. Nach 15. Minuten wurde diese Mission bereits erledigt. Die Bölkower zeigten sich heute enorm verbessert im Vergleich zum Hinspiel. Die Kicker vom BSV haben im gesamten Spiel sehr gut dagegen gehalten und schenkten uns keinen Zentimeter. Zur Pause stand es nach einer ordentlichen Halbzeit 2:0 für die Einheit.

 

Erst in der Pause wurde das Geheimnis gelüftet, dass man mit einem Sieg heute den sicheren Staffelsieg perfekt machen würde. Dies sorgte nochmal für ein paar Prozente Motivation die im zweiten Durchgang spürbar gewesen sind. Nach der Pause agierte die Einheit noch etwas sicherer im Spielaufbau. Schöne Angriffe über die Außen wurden durch die Abwehrreihe eingeleitet. Ein immer anspielbereiter Collin im Mittelfeld, leitet zudem viele feine Angriffe aus dem Zentrum heraus ein. In der 35. Minute spielte Niklas Justin den Ball in den Lauf. Justin zog flach in die lange Ecke ab und schon zappelte der Ball im Netz. Wieder nur eine Minute später erhöhte Niklas auf 4:0. Zur Entwicklung gehören auch immer kleinere Rückschläge. Das Trainerteam legt viel Wert auf einen gepflegten Spielaufbau mit flachen Pässen aus der Defensive heraus. Auch der Torwart soll hier eine zentrale Rolle als Ballverteiler spielen. Da ist es auch völlig verständlich das mal ein Pass nicht wie geplant ankommt. So wurde der Gegner heute einmal zum Tore schießen eingeladen. Diese Chance ließen sich die Bölkower leider nicht entgehen. Umso beachtlicher, dass direkt 20 Sekunden später wieder der Spielaufbau über den Torwart vorgenommen wurde, als wäre nichts passiert. So wird es den Kids im Training und vor den Spielen gelehrt und die Kicker setzen es zumeist perfekt um. In der 40. Minute konnte Collin einen feinen Pass auf Niklas spielen, der den Ball nur noch im langen Eck einschieben musste. Wieder nur drei Minuten später konnte Collin seine dritte Vorlage an diesem Tage verbuchen. Dieses Mal war es Arman, der den Ball zum 6:1 in die lange Ecke einschob. Zwei Minuten vor Schluss setzte Julian zum Fernschuss an. Abgefälscht trudelte auch dieser Ball noch ins Tor. Endstand 7:1.

 

Fazit: Auch heute konnte man sich im zweiten Durchgang nochmal steigern. Die Vorgaben wurden wieder einmal fast komplett umgesetzt. Am Ende steht ein völlig verdienter Sieg gegen eine kampfstarke Bölkower Mannschaft, die ihr eigenes Gehäuse bestmöglich verteidigt haben. Vor allem Collin (3 Vorlagen), der heute wieder ein wichtiger Garant für den Mannschaftserfolg war und Arman (3 Tore), der heute unser treffsicherer Stürmer war, haben sich heute ein Extra-Lob verdient. Aber auch unser Torhüter, unsere Abwehrreihe und unser Offensivdreieck bekommen heute alle ein Fleißbienchen.

 

Am Ende kann ich dieser tollen Mannschaft nur noch zum vorzeitigen Staffelsieg gratulieren.

Eine megastarke Saison neigt sich langsam dem Ende entgegen. Mit zwei guten Spielen in Gnoien und zuhause gegen Groß-Wokern wollen wir uns dann aus der E-Juniorenspielzeit verabschieden.

 

 

Torfolge:

1:0 (06.min) Arman, Vorlage: Collin

2:0 (15.min) Arman, Vorlage: Marc

--------------------------------------------

3:0 (35.min) Justin, Vorlage: Niklas

4:0 (36.min) Niklas, Vorlage: Pia

4:1 (38.min)

5:1 (40.min) Niklas, Vorlage: Collin

6:1 (43.min) Arman, Vorlage: Collin

7:1 (48.min) Julian

 

 

Spielerkader:

Oskar, Collin, Julian, Niklas, Pia, Marc, Arman, Justin, Julius, Ben S.

 

 

Kapitän:

Pia

 

15. Spieltag

Sa. 16.04.2016 - 10:45 Uhr

 

Güstrower SC III - TSV Einheit Tessin

 3:7  (2:2)

 

Spielbericht:

Ungewohnt spät ging es heute zum Auswärtsspiel nach Güstrow. Im Hinspiel gewann man die Partie gegen die Güstrower sehr deutlich mit 15:0 und darin lag schon die Gefahr. Vor dem Spiel machte jedoch niemand den Eindruck, den Gegner zu unterschätzen. Der heutige Herausforderer bot viele neue Gesichter auf, die im Hinspiel alle nicht mitgewirkt haben. In der letzten Woche zeigte unser Abräumer Collin eine mehr als vorbildliche Leistung, was die notwendigen Attribute wie Kampfgeist, Siegeswillen und Entschlossenheit betrifft. Zudem war er das Sprachrohr auf dem Platz. Da war es heute eine leichte Entscheidung für das Trainerteam, wer uns heute als Kapitän anführen sollte.

 

Die ersten fünf Minuten wurden von den Tessinern bestimmt. Die Flanken flogen links wie rechts durch den Strafraum doch unser Sturmzentrum konnte keine Möglichkeit zur Führung nutzen. Die gegnerischen Abstöße wurden sofort abfangen doch die Torschüsse von uns waren alle zu schwach und ungenau. In der 6. Minute war der Ball vielleicht schon im Toraus. Die Tessiner guckten alle zum Schiedsrichter und die Güstrower spielten einfach weiter und schon lag der Ball zum 1:0 Rückstand im Tor der Einheit. Der Gast war nun extrem beflügelt doch unsere Einheit behielt nach wie vor die Oberhand. Doch wieder wurden beste Einschussmöglichkeiten nicht genutzt. Erst in der 13. Minute fiel der erlösende Ausgleich. Justin passte den Ball von außen nochmal in die Mitte und Niklas drosch den Ball in die Maschen. In der 22. Minute wurden wir dann nochmal klassisch ausgekontert mit zwei Pässen. Der Stürmer setzte zum Schuss an und wieder lag der Ball im Netz der Einheit. Erneut der Rückstand und die Heimmannschaft war nun noch mehr beflügelt. Julian brachte nur eine Minute später einen Freistoß von der Mittellinie direkt auf den 9-Meter Punkt. Dort stand Niklas mit dem Rücken zum Tor. Unbedrängt  nahm er den Ball direkt aus der Drehung und versenkte den Ball äußerst sehenswert. Wenig später war dann erstmal Pause. Die Halbzeitansprache fiel etwas rauer und negativer aus als die letzten Wochen. Parallelen zum Spiel in Krakow waren mehr als erkennbar. Auch da stand zur Halbzeit ein 2:2 auf dem Zettel nachdem man zweimal den Rückstand ausgleichen konnte.

 

Mit vielen neuen Vorgaben für den zweiten Durchgang und vor allem mit mehr Einsatz und Kampfgeist ging es dann auch gleich los. Vom Anstoß weg kombinierte sich Collin und Niklas durch die gegnerische Spielhälfte. Collin wurde von Niklas dann mustergültig in Szene gesetzt und unser Kapitän schob den Ball flach ins untere Eck ein. Zum ersten Mal die Führung die uns nun viel mehr Sicherheit brachte und dem Gegner etwas verunsicherte. Nur eine Minute später köpfte Marc den Ball nach einem schönen Freistoß von Julian gegen den Pfosten. Tessin drückte nun immer mehr auf das Güstrower Tor. Einen Fernschuss von Collin wehrte der Torwart in der 28. Minute noch ab, den Nachschuss von Niklas ebenfalls, aber dann war da noch Arman der den Ball über die Linie drücken konnte. In der 35. Minute hatte der GSC dann nochmal einen Eckball. Julian konnte den Eckball nicht entschieden klären, sodass der Ball ein zweites Mal in den Strafraum flog. Am hinteren Pfosten brauchte ein Stürmer der Heimmannschaft den Ball dann ebenfalls nur noch über die Linie bugsieren. Arman konnte eine Minute später einen schön vorgetragenen Angriff nutzen, um den 2-Tore-Vorsprung wiederherzustellen. Fünf Minuten vor Ende der Partie konnte Collin einen Abstoß abfangen und schoss sofort auf das Tor. Der Ball trudelte am Ende völlig entspannt zum 3:6 ins Tor. In der 48. Spielminute trat Collin nochmal einen Freistoß von der Mittellinie. Julius stoppte den Ball und legte ihn damit perfekt für Niklas aus. Dieser zog sofort ab und schoss uns 3:7 in Front. Abpfiff.

 

Fazit: Der Gegner heute war mit dem Hinspiel nicht zu vergleichen. Durch die zweimalige Führung der Hausherren machte man den Gegner stärker und stärker. Die Einstellung im ersten Durchgang hat überhaupt nicht gestimmt. Der Gegner wurde kaum angegriffen und eigene Angriffsbemühungen waren meist planlos. Die Torchancen die man dann trotzdem noch hatte wurden zumeist kläglich vergeben. Der zweite Durchgang war dann schon um einiges besser. Dort zeigte man dann auch endlich Kampfgeist und Siegeswillen. Am Ende ist der Sieg verdient, doch die 3 Gegentore waren alle vermeidbar. Die Torausbeute war mangelhaft, da etliche Chancen leichtfertig vergeben wurden. Uns fiel es wie erwartet schwer auf einem Rasenplatz zu spielen nachdem man das letzte Rasenspiel am 28.11.15 in Groß-Wokern bestritten hat. Lobend zu erwähnen sind heute Collin, Oskar, Niklas und auch Pia.

 

 

Torfolge:

1:0 (06.min)

1:1 (13.min) Niklas, Vorlage: Justin

2:1 (22.min)

2:2 (23.min) Niklas, Vorlage: Julian

--------------------------------------------

2:3 (25.min) Collin, Vorlage: Niklas

2:4 (28.min) Arman, Vorlage: Niklas

3:4 (35.min)

3:5 (36.min) Arman, Vorlage: Niklas

3:6 (45.min) Collin

3:7 (48.min) Niklas, Vorlage: Julius

 

 

Spielerkader:

Oskar, Collin, Julian, Niklas, Pia, Marc, Arman, Justin, Julius, Aliya

 

 

Kapitän:

Collin

 

14. Spieltag

So. 10.04.2016 - 10:00 Uhr

 

TSV Einheit Tessin - SG Jördenstorf/Thürkow II

 6:1  (3:1)

 

Spielbericht:

Nach einem grandiosem Spiel gegen den Zweitplatzierten am vergangenen Wochenende stand heute ein weiterer Härtetest gegen den Drittplatzierten auf dem Spielplan. Die Sportgemeinschaft aus Jördenstorf/Thürkow hat uns im Hinspiel eine Partie auf Augenhöhe geboten, die beide Mannschaften hätten gewinnen können. Am Ende gewannen wir das Spiel damals mit 4:2. Der heutige Gegner war der Einheit mit kleinen und zum Teil jüngeren Akteuren im Gedächtnis geblieben, da sie technisch ein gutes Spiel geboten haben und zudem noch sehr wendig und laufstark waren. Dementsprechend vorbereitet und gewarnt starteten die Tessiner heute in die Partie.

 

Marc, der sich zum Ende des alten Jahres noch eine langwierige Verletzung zuzog und den Rückrundenstart durch Krankheit verpasste, zeigte uns gegen Teterow am vergangenen Wochenende, dass er wieder der „alte“ ist. Zudem durfte er sich noch besonders feiern lassen, da er heute Geburtstag hat. Das Trainerteam verpasste ihm  dann nur noch das i-Tüpfelchen indem er die Kapitänsbinde angelegt bekam. Der Gegner führte den Anstoß aus und unsere Kicker rannten sofort in die Offensive um den Gast unter Druck zu setzen. Dies gelang uns sofort und die erste Balleroberung konnte Niklas bereits im Tor versenken. Nun sollte man meinen, dass die frühe Führung etwas Sicherheit und Ruhe in die Reihen der Tessiner bringen sollte. Leider war eine extreme Nervosität und Unruhe auf dem Platz zu spüren, die bis zur Halbzeit immer mehr in Hektik ausartete. Selbst die 2:0 Führung verhalf uns immer noch nicht zu mehr Ruhe. Justin konnte seinen Gegenspieler entscheidend unter Druck setzen, sodass dieser den Ball nach einer unglücklichen Rettungsaktion nur im eigenen Netz unterbringen konnte. In der 20. Minute tauchte auch der Gegner mal in der Hälfte der Tessiner auf. Julian wurde mit zwei Haken ausgetanzt und mit einem satten Schuss knapp hinter der Strafraumlinie flog der Ball in das Tor der Einheit. Quasi der 1. Angriff der Gäste, der auch gleich perfekt genutzt wurde. Nur zwei Minuten später konnte Collin den Ball zu Fynn befördern. Dieser fasste sich ein Herz und zog einfach mal ab. Über den Torwart hinweg flog der Ball hinein ins Tor zum 3:1 Halbzeitstand. In der Halbzeit wurde dann nochmal auf die Kinder eingeredet, dass sie Ihr Spiel spielen sollen mit viel Ruhe und Übersicht. Der Gast schien heute nicht in der Lage zu sein, uns heute in Bedrängnis zu bringen.

 

Der zweite Durchgang begann auch sofort viel besser. Tessin war nun mehr darauf bedacht den Ball in den eigenen Reihen zu halten. Auch mal hinten rum zu spielen, über den Torwart und die Verteidiger um den Gegner so hinterherlaufen zulassen. In der 34. Minute berührte der Ball das vierte Mal den gegnerischen Pfosten doch nun endlich mal von der Innenseite sodass der Ball im Netz des Gastes einschlug. Niklas war der Torschütze, der einen satten Flachschuss herausgeholt hat nachdem Ihn Julius toll bedient hat. Nur drei Minuten später zog Pia einen strammen Fernschuss ab, Marc stand glücklicherweise noch in der Schussbahn. Marc unser heutiger Kapitän und unser heutiges Geburtstagskind nahm die Pille an und versenkte den Ball zum 5:1. Viele Chancen blieben jedoch weiterhin leider ungenutzt. Wie schon im ersten Durchgang entschärfte der beste Spieler der Sportgemeinschaft, der Torwart, reichlich viele Torchancen. Niklas brachte in der 47. Minute nochmal einen der vielen Eckbälle heute herein. Ein langer Ball der über alle im strafraumstehenden Spieler hinweg flog fand ganz weit hinten unsere Abwehrspielerin Pia. Pia spielt seit der Rückrunde nun im Defensivverbund doch scheinbar hat sie auch Offensiv nichts verlernt. Sie fackelte nicht lange und zog den Ball knallhart ab. Diese Rakete schlug dann schlussendlich im gegnerischen Kasten zum 6:1 Endstand ein.

 

Fazit: Das Spiel wurde von Beginn an dominiert. Jedoch wurde im gesamten Spielverlauf in der Offensive zu überhastet und unüberlegt abgeschlossen oder manche Angriffe nicht sauber zu Ende gespielt. Im ersten Durchgang war auf dem gesamten Spielfeld zu viel Unruhe und Hektik eingekehrt, die vollkommen unbegründet war. Der zweite Durchgang war dann schon viel besser. Wieder mal bleibt die Effektivität unser großes Manko. Zahlreiche Torchancen blieben ungenutzt. Mann des Tages war heute Collin, der als zentraler Spieler auf dem Platz geackert hat von Anfang bis Ende. Eine unglaubliche Laufleistung und Zweikampfstärke seinerseits waren heute ausschlaggebend für diesen Sieg heute. Ebenfalls haben sich heute Pia, Julius und Aliya ein Lob verdient. Am nächsten Samstag geht es dann zum vorletzten Auswärtsspiel nach Güstrow.

 

 

Torfolge:

1:0 (01.min) Niklas

2:0 (08.min) Justin

2:1 (20.min)

3:1 (22.min) Fynn, Vorlage: Collin

--------------------

4:1 (34.min) Niklas, Vorlage: Julius

5:1 (37.min) Marc, Vorlage: Pia

6:1 (47.min) Pia, Vorlage: Niklas

 

 

Spielerkader:

Oskar, Collin, Julian, Niklas, Pia, Marc, Fynn, Justin, Julius, Aliya

 

 

Kapitän:

Marc

 

13. Spieltag

So. 03.04.2016 - 11:00 Uhr

 

SV 90 Teterow - TSV Einheit Tessin

 3:3  (1:1)

 

Spielbericht:

Das Spiel gegen den SV 90 Teterow war ursprünglich für den vorletzten Spieltag am 28. Mai terminiert. Aufgrund der Jugendweihe in Tessin, wurde das Auswärtsspiel jedoch auf heute, dem 03. April vorverlegt. Dieses frühsommerliche Wetter wäre auch viel zu schade gewesen, um es mit einem spielfreien Wochenende zu vergeuden. Früh reisten die Tessiner Schlachtenbummler an, um dem Trainerteam ausreichend Zeit zu geben, die Mannschaft heute mehr als ausführlich auf das Topspiel zwischen dem Erst- und Zweitplatzierten vorzubereiten. Die Spieler wirkten schon bei der Anreise fokussiert und waren auch bei der Ansprache gespannt, wer heute welche Aufgaben zu erledigen hat. Im Hinspiel führte die Einheit fünf Minuten vor Spielende noch mit 5:4 doch drei Gegentreffer in den letzten Minuten bescherten den Tessinern die bisher einzige Niederlage in dieser Spielzeit. Um den 5-Punkte-Vorsprung auf Teterow zu wahren, wurde heute als Minimalziel ein Unentschieden angepeilt. Wichtiger als Sieg oder Niederlage ist aber wie im jedem Spiel die Leistung die sich dahinter verbirgt. Da darf man auch mal eine Partie verlieren, wenn alle Vorgaben und Ziele die vorab abgesteckt werden, erfüllt werden.

 

Die Mannschaft entschied sich heute dafür die Kapitänsbinde an Julian zu vergeben. Taktisch wurde die Defensive heute etwas tiefer gestellt um nicht in mögliche Konter zu laufen, die die Teterower stark ausspielen. Mit viel Laufarbeit, eisernen Willen und mannschaftlicher Geschlossenheit sollten die heutigen Vorgaben umgesetzt werden. Von Beginn an merkte man beiden Teams eine defensivere Ausrichtung als im Hinspiel an. Die erste Viertelstunde ging auch klar an die Tessiner. Sie wirkten wacher, spritziger und entschlossener. Nur die Chancenverwertung machte mal wieder ein Strich durch die Rechnung. Mit dem zweiten Angriff der Teterower geriet die Einheit überraschend in Rückstand. Bis zur Pause entwickelte sich nun eine ausgeglichene Partie. Einen schnell ausgeführten Einwurf von Niklas konnte Justin drei Minuten vor der Pause nach einer geschickten Drehung in die Maschen hauen. Zur Pause stand ein 1:1 Unentschieden auf der Anzeigetafel. Ein temporeicher erster Durchgang mit starken Abwehrreihen und zwei starken Torhütern.

 

Nach 5 Minuten im zweiten Durchgang geriet man erneut in Rückstand. Doch unsere Kids waren heute wild entschlossen. So haben sie nur eine Minute später erneut den Rückstand ausgleichen können. Marc brachte eine Ecke so scharf vor das Tor, das der Ball plötzlich im Netz der Teterower lag. Wieder nur zwei Minuten später hat sich Justin ein Herz gefasst und den Ball einfach mal aus schwieriger Position abgeschlossen. Etwas glücklich wurde dieser unhaltbar für den Torwart abgefälscht und flog somit ins Netz des Gegners. Endlich die Führung. Justin spielte heute erstmals in der Offensive und konnte gleich seine Saisontore 1 und 2 markieren. Spätestens jetzt war die Einheit feldüberlegen. Die Teterower wirkten etwas müde und geschockt. Viele Chancen ließen die Tessiner nun noch liegen. Niklas traf leider nur den Innenpfosten, Marc die Latte und Timo konnte alleinstehend vor dem Torwart den Ball nicht verwerten. Dann kommt es wie es kommen musste. Die Teterower versuchten es nun vermehrt mit Fernschüssen, die aber wenig Gefahr ausgestrahlt haben. Zwei Minuten vor Ende konnte ein Teterower Angreifer nicht frühzeitig genug vom Ball getrennt werden. Im Strafraum wurde dieser dann jedoch zu Fall gebracht und der Schiedsrichter entschied auf Strafstoß. Oskar ahnte die Ecke, doch seine Körpergröße hinderte ihn am Erreichen des Balles. Mit dem Unentschieden schienen dann beide Teams zufrieden und die letzten Minuten wurden heruntergespielt. Endstand 3:3.

 

Fazit: Vorab ein ganz dickes Lob an die gesamte Mannschaft. Unsere Kids waren von Beginn an wach und heiß auf diese Partie. Vom Anpfiff weg wurden alle erteilten Vorgaben, beachtet und perfekt umgesetzt. Wahnsinn wie schnell sie diese taktischen Eigenschaften aufsaugen, verarbeiten und anwenden. Eine enorm starke Laufleistung eines jeden Spielers sorgte heute für diese herausragende Leistung. Ein E-Juniorenfußballspiel auf höchstem Niveau. Bewundernswert für das Trainerteam waren heute der eiserne Wille und die Einstellung der Kinder zu jeder Spielminute. Selbst nach zweimaligen Rückstand ließ sich heute niemand hängen. Alle Köpfe blieben steht’s oben und sofort wurde die Enttäuschung nach einem Gegentreffer in positive und optimistische Gedanken umgewandelt. Respekt! Oskar, der in der vergangenen Woche beim Torwart-Tag des FC Hansa Rostock viele neue Dinge für das Torwartspiel erlernen konnte zeigte eine starke Leistung. Die Abwehr hat sich heute allein taktisch sehr clever bewegt und stark verteidigt. Offensiv wurden viele schöne Angriffe herausgespielt. Manchmal vielleicht ein Haken zu viel und etwas unglücklich im Abschluss. Aber selbst die Offensive hat heute bis zum eigenen Strafraum um jeden Millimeter gekämpft und verteidigt. Die heute Partie gehört definitiv zu einer der besten Spiele dieser Mannschaft bisher.

 

 

Torfolge:

1:0 (14.min)

1:1 (22.min) Justin, Vorlage: Niklas

--------------------

2:1 (30.min)

2:2 (31.min) Marc

2:3 (33.min) Justin

3:3 (48.min) 9m

 

 

Spielerkader:

Oskar, Collin, Julian, Niklas, Pia, Marc, Timo, Justin, Arman

 

 

Kapitän:

Julian

 

12. Spieltag

Sa. 19.03.2016 - 11:00 Uhr

 

SG Krakow am See/Lohmen - TSV Einheit Tessin

 3:10  (2:2)

 

Spielbericht:

Auch in dieser Woche riss die Grippewelle nicht ab. Infolgedessen wurden für heute zwei Spieler, die bereits in der D-Juniorenmannschaft spielen, in den Kader berufen. Annelie und August wurden heute in der Offensive eingesetzt, denn in der Defensive wurde auf das bewährte und eingespielte Abwehrdreieck gesetzt. Auf der Fahrt nach Krakow am See hat die Sonne allmählich die Wolken wegschieben können. Bei herrlichstem Frühlingswetter wurde die Partie angestoßen.

 

Die Heimmannschaft konnte sofort die erste Unordnung bei den Tessinern nutzen. In der 1. Spielminute wurde die erste Tormöglichkeit direkt verwandelt. Tessin fand nun nach und nach besser in die Partie und erarbeitete sich die Feldüberlegenheit. In der 7. Minute konnte Collin einen Abwurf des Torhüters abfangen und direkt zum Ausgleich verwandeln. Doch wieder nur 2 Minuten später war die Tessiner Defensive wieder ungeordnet. Der zweite Schuss der Heimmannschaft und der zweite Treffer. Unser Kicker vergaben nun beste Torchancen bis zur 18. Spielminute. Dann konnte Julian einen Freistoß direkt im Tornetz des Gegners unterbringen. Erneut der Ausgleich. Mit dem Unentschieden ging es dann auch in die Pause. Die Mannschaft von Krakow/Lohmen hat es unserer Offensive sehr schwer gemacht, da sie tief in der eigenen Hälfte standen und wir unser Kurzpassspiel so gut wie gar nicht auf den Platz bringen konnten. In der Defensive war man zwei drei Mal unsortiert und die Spielgemeinschaft zeigte eine sehr gute Effektivität vor unserem Tor.

 

Im zweiten Durchgang sollte mit verbesserten Zweikampfverhalten und einer deutlich besseren Chancenverwertung der Auswärtssieg eingefahren werden. Doch direkt nach dem Anstoß lag der Ball wieder im Netz der Einheit. Das dritte Mal ist man heute nun schon in Rückstand geraten. Aber jetzt war die Einheit wieder eine Einheit und endlich wurde angefangen den Gegner früh zu stören und kompromisslos im Zweikampfverhalten zu sein. Nun wurde endlich Fußball gespielt. Nachdem August in der 26. Minute zum Ausgleich getroffen hat, konnte uns Collin nach einem Eckball von unserem heutigen Kapitän Niklas erstmals in Führung gehen. Von nun an gab die Einheit die Führung auch nicht mehr her und der eigene Kasten wurde sauber gehalten. Marc, August, Annelie, Collin, Julian und auch Timo schraubten das Ergebnis am Ende auf 3:10.

 

Fazit: In der ersten Halbzeit war man zwar bemüht, hat die Chancen aber zumeist kläglich vergeben, war im Zusammenspiel oft zu eigensinnig oder kompliziert und auch in der Abwehr musste man sich erst finden. Im zweiten Durchgang war dann alles besser. Ab da haben wir eine Einheit auf dem Platz gesehen, die dem Gegner mit Einsatz und Leidenschaft den Schneid abgekauft hat. Der Ball rollte nun so wie er sollte. Nach der Balleroberung wurde mit kurzen Pässen und mit viel Tempo das gegnerische Tor angelaufen und so hat man es geschafft mit Überzahl in der gegnerischen Hälfte für viel Gefahr zu sorgen. Unser Abwehrdreieck hat ihre Sache ebenfalls sehr gut gemacht. Dank ihren Balleroberungen und den gezielten Pässe in die Spitze konnte man dieses Spiel am Ende sehr deutlich für sich entscheiden.

 

 

Torfolge:

1:0 (01.min)

1:1 (07.min) Collin

2:1 (09.min)

2:2 (18.min) Julian

--------------------

3:2 (25.min)

3:3 (26.min) August

3:4 (28.min) Collin, Vorlage: Marc

3:5 (34.min) Marc, Vorlage: Niklas

3:6 (36.min) August

3:7 (41.min) Annelie, Vorlage: August

3:8 (42.min) Collin

3:9 (46.min) Julian

3:10 (50.min) Timo, Vorlage: Pia

 

 

Spielerkader:

Oskar, Collin, Julian, Niklas, Pia, Marc, Timo, August, Annelie

 

 

Kapitän:

Niklas

 

11. Spieltag

So. 13.03.2016 - 10:00 Uhr

 

TSV Einheit Tessin - LSG Lüssow

 16:0  (9:0)

 

Spielbericht:

Die Grippewelle schlägt gerade um sich und hat auch vor der Tessiner Mannschaft nicht halt gemacht. Das geplante Testspiel gegen den Kröpeliner SV vor einer Woche musste aufgrund der hohen Anzahl an Krankmeldungen abgesagt werden. Heute sollte es dann endlich im Jahr 2016 richtig losgehen doch im Vorfeld hagelte es auch hier aufgrund der Grippewelle einige Absagen. Noch dazu kommt die langwierige Armverletzung unseres quirligen Angreifers Ben. Gute Besserung an dieser Stelle. So bediente sich die Einheit bei der F-Junioren, die an diesem Wochenende noch nicht in den Ligaspielbetrieb eingegriffen haben. Mit Fynn und Cornell wurden zwei Kräfte aus der F-Junioren für die heutige Partie gewonnen. Drei Linksfüßer fielen heute aus und so stand mit Fynn einer der zwei jüngeren Jungs von Beginn an auf dem Platz. Einige Spieler fanden sich heute auf ungewohnter Position wieder.

 

Ein großer Dank geht an unseren Förderer, die Firma Spiel & Raum. Nachdem wir beim letzten Hallenturnier und erstmaligen Auftritt im neuen Gewand eine unglückliche Figur gemacht haben, sollten uns unsere neuen schicken Trikots heute besonders viel Glück bringen. Vielen Dank!

 

Punkt 10 Uhr pfiff der Schiedsrichter die Partie an und das Spieljahr 2016 war endlich eröffnet. Das beste Mittel gegen die kalten 3-4 Grad ist, sich mit viel Laufarbeit die Wärme in den Körper zu laufen. Genau das taten unsere Kicker von Beginn an. Der Gegner wurde so sehr in der eigenen Hälfte eingeschnürt, dass er kaum wusste wie ihm geschah. Nach vier Minuten führte Tessin schon mit 3:0. Nach elf Minuten 6:0 und zur Halbzeit stand es bereits 9:0. Alle Spieler zeigten dabei eine hervorragende Leistung. Auch der zweite Durchgang lief genauso weiter. Nun stand allerdings der heutige Kapitän Collin im Tor und tauschte seine Ausrüstung mit unserem etatmäßigen Torhüter Oskar. So konnte dieses Versprechen des Trainerteams für die Rückrunde schon im ersten Spiel eingehalten werden. Zum Schlusspfiff führte der Unparteiische die Mannschaften zusammen und verkündete das heutige Spielergebnis: 16:0. Das heutige Spiel ist damit gleichzeitig auch der höchste Sieg der je erzielt wurde.

 

Fazit: Nach den zahlreichen Ausfällen und Absagen für heute konnte man mit den zwei jüngeren Kickern dennoch eine schlagfertige Truppe aufbieten. Das es wirklich so gut läuft, war nicht zu erwarten. Alle eingesetzten Spieler zeigten eine klasse Leistung. Viel Laufbereitschaft, gutes Zweikampfverhalten, viel Druck/Pressing auf dem gesamten Spielfeld, Ruhe am Ball, Übersicht, einfaches Passspiel und viele daraus resultierenden Angriffe führten zu einem, auch in dieser Höhe verdienten Sieg gegen die kleineren und jüngeren Kicker aus Lüssow, die heute tapfer gekämpft haben. Die Szene des Spiels: Julian läuft beim Spielstand von 9:0 allein mit dem Ball auf das gegnerische Tor. Zwei Meter vor der Torlinie und dem Torwart kann er den Ball links oder rechts über die Linie schieben. Er sieht aber Julius rechts neben sich, der bis dahin heute noch kein Treffer erzielt hat und legt den Ball rüber sodass Julius sich ebenfalls in die Torschützenliste eintragen durfte. Das war ganz groß!!! Von neun eingesetzten Spielern haben heute 8 mindestens einen Treffer erzielt. Unser Team ist eine echte Mannschaft. Da wird nicht selbst der Abschluss gesucht um am Ende des Tages der Held zu sein, weil jemand 5, 6 oder mehr Tore geschossen hat, sondern es wird der Kopf hoch genommen um auch die Mitspieler in Szene zu setzen. Auch das ist ganz groß! Mit dieser tollen mannschaftlichen Leistung wird es schwer werden uns zu schlagen. In der nächsten Woche erwarten wir einen schweren Brocken. Nachdem die Kicker aus Krakow am See den SV Teterow noch im alten Jahr geschlagen haben, konnten sie gestern auch die D-Jun. Mädchen des RFC deutlich schlagen. Wird sicher eine spannende Partie. Auf geht’s…

 

Torfolge:

1:0 (02.min) Fynn, Vorlage: Collin

2:0 (03.min) Pia

3:0 (04.min) Niklas, Vorlage: Pia

4:0 (08.min) Pia

5:0 (10.min) Collin, Vorlage: Niklas

6:0 (11.min) Arman, Vorlage: Niklas

7:0 (15.min) Julian

8:0 (22.min) Collin

9:0 (23.min) Julian, Vorlage: Niklas

---------------

10:0 (30.min) Julius, Vorlage: Julian

11:0 (32.min) Arman, Vorlage: Cornell

12:0 (35.min) Oskar, Vorlage: Fynn

13:0 (37.min) Niklas, Vorlage: Pia

14:0 (42.min) Pia, Vorlage: (Freistoß) Julian

15:0 (47.min) Oskar, Vorlage: Julian

16:0 (49.min) Oskar, Vorlage: Niklas

 

 

Spielerkader:

Oskar, Collin, Julian, Niklas, Arman, Pia, Fynn, Cornell, Julius

 

 

Kapitän:

Collin

 

Hallenturnier in Kröpelin

So. 17.01.2016 - 10:00 Uhr

 

Spiele unserer Einheit:

TSV Einheit Tessin - FSV Kritzmow 4:0

(Tore: 1:0 = Ben, 2:0 = Marc, 3:0 = Collin, 4:0 = Pia)

 

TSV Einheit Tessin - PSV Rostock 0:1

 

SV Reinshagen - TSV Einheit Tessin 3:3

(Tore: 0:1 = Niklas, 1:2 = Marc, 1:3 = Niklas)

 

TSV Einheit Tessin - FSV Kühlungsborn 0:2

 

TSV Einheit Tessin - Kröpeliner SV 0:0

 

TSG Neubukow - TSV Einheit Tessin 1:3

(Tore: 0:1 = Julian, 0:2 = Ben, 1:3 = Pia)

 

Endplatzierungen:

Platz Mannschaft Tore Punkte
1. FSV Kühlungsborn   15
2. Kröpeliner SV   13
3. PSV Rostock   12
4. TSV Einheit Tessin 10:7 8
5. SV Reinshagen   7
6. TSG Neubukow   4
7. FSV Kritzmow   1

 

Turnierbericht:

Unsere Freunde vom Kröpeliner SV luden am 17.01.2016 zum Hallenturnier ein. Da wir die weiteste Anreise aller Teilnehmer zu bewältigen hatten und die Straßen mit Schnee bedeckt waren zog der Tessiner Autokorso frühzeitig und mit angemessener Geschwindigkeit los.

 

Heute waren 7 Mannschaften eingeladen und es wurde im Modus "Jeder gegen Jeden" gespielt.

Im zweiten Turnierspiel durfte der TSV dann zum ersten Match antreten. Gegen den FSV Kritzmow zeigten die Tessiner eine perfekte Vorstellung in der man dem Gegner keine Chance gelassen hat. Ein klarer und verdienter 4:0 Auftaktsieg. Im zweiten Spiel spielte die Einheit gegen die spielstarken Kicker vom PSV Rostock. Nachdem der 1. Angriff der Gegner verschlafen wurde und wir sofort in Rückstand geraten sind, kontrollierten wir das Spiel, doch ein Treffer war uns nicht gegönnt. Einmal lag der Ball im zwar gegnerischen Tor aber der Schiedsrichter hat uns den regulären Ausgleichstreffer nicht anerkannt. Mit etwas Wut im Bauch aus dem verlorenen Spiel gegen den PSV wollten die Tessiner nun wieder als Sieger vom Platz gehen. Gegen den SV Reinshagen führte man 2 Minuten vor Ende auch verdient mit 1:3 doch dank zweier späten Gegentreffer spielte man leider nur Unentschieden. Wieder etwas unglücklich. Im vierten Spiel musste man dann gegen die spielerisch beste Mannschaft des heutigen Tages und den späteren Turniersieger FSV Kühlungsborn antreten. Nachdem die vergangenen zwei Spiele unglücklich verlaufen sind, plagten die Tessiner nun Motivationsprobleme. Verdient verlor man so mit 0:2.

Nach einer längeren Besprechung in der Kabine und personellen Veränderungen in der Formation, in der Aufstellung und im Kader insgesamt war nun eine völlig andere Mannschaft in den letzten zwei Partien auf dem Feld. Im fünften Spiel trat die Einheit gegen den Gastgeber aus Kröpelin an. Eine enge Partie die auf Seiten der Tessiner mit viel Einsatz und Leidenschaft geführt wurde. Nur das Alumnium verhinderte hier einen Tessiner Sieg. Auch im letzten Spiel gegen die TSG Neubukow trat die Einheit nochmal als Einheit und geschlossene Mannschaft auf. So konnte man auch dieses Partie verdient mit 3:1 für sich entscheiden.

 

Mit etwas mehr Glück in den entscheidenen Situationen und einer Einstellung im gesamten Turnier so wie die letzten beiden Partien, wäre hier heute sogar der 1. Platz möglich gewesen. Lobend zu erwähnen ist jedoch, dass man trotz drei sieglosen Spielen die Motivation im Team kitzeln konnte um am Ende noch zwei sehr starke Spiele abzuliefern.

 

Spielerkader:

Oskar, Collin, Marc, Ben, Julian, Justin, Niklas, Arman, Pia

 

 

Kapitän:

Julian

 

 

Hallenturnier in Laage

Sa. 02.01.2016 - 09:00 Uhr

 

Vorrundenspiele:

TSV Einheit Tessin - Doberaner SC 2:0 (Tore: Collin, Niklas)

Laager SV I - TSV Einheit Tessin 1:1 (Tor: Niklas)

SV Rövershagen - TSV Einheit Tessin 0:2 (Tore: Ben 2x)

1. FC Neubrandenburg IV - TSV Einheit Tessin 1:1 (Tor: Ben)

 

Tabelle Gruppe A

Platz Mannschaft Tore Punkte
1. TSV Einheit Tessin 6:2 8
2. SV Rövershagen 3:2 7
3. Doberaner SC 6:3 5
4. Laager SV I 5:9 4
5. 1. FC Neubrandenburg IV 4:8 2

 

Halbfinale:

TSV Einheit Tessin - Güstrower SC II 0:2

 

Spiel um Platz 3:

TSV Einheit Tessin - FSV Bentwisch 2:1 (Tore: Niklas 2x)

 

Alle Ergebnisse und Spielpaarungen: www.laager-sv03.de/fussball/e-junioren-turnier

 

 

Turnierbericht:

Reiste man als einziger Kreisklassenteilnehmer als absoluter Aussenseiter an, konnte man bereits im ersten Spiel mit dem Doberaner SC einen Favoriten mit 2:0 schlagen. Gerade nachdem man nur zwei mal im Dezember in der Halle trainieren konnte rechnete man sich hier heute, bei dem sehr gut besetzten Turnier, kaum große Chancen aus. Im zweiten Spiel gegen den Laager SV I holte man einen weiteren Zähler. Als nächstes wartete ein weiterer Favorit auf die Einheit. Im dirtten Spiel shlug man auch den späteren 2. Platzierten, den SV Rövershagen mit 2:0. Somit war bereits vorher klar, das man selbst mit einer knappen Niederlage im letzten Spiel gegen den 1. FC Neubrandenburg IV im Halbfinale stehen würde. Dementsprechend wurden gegen die Neubrandenburger die Kräfte gespart und am Ende spielte man 1:1 im letzten Gruppenspiel. Im Halbfinale wartete nun der Güstrower SC II auf die Einheit. Im Turnierverlauf spielten die Güstrower den ansehnlichsten Hallenfussball. Der GSC setzte sich mit 0:2 durch und zog verdient ins Finale ein. Um heute nach einem guten Turnier nicht mit leeren Händen nach Hause gehen zu müssen, sollte das Spiel um Platz 3 gegen den FSV Bentwisch gewonnen werden. Nach anfänglichen Rückstand kämpfte sich die Tessiner Truppe zurück und gewann am Ende mit 2:1. Ein Turnier das ausschließlich aus Kreisligateams bestand, bis auf unsere Einheit, wurde mit einem hervorragenden 3. Platz abgeschlossen. Der 1. Auftritt im Jahr 2016 ist damit mehr als geglückt. In zwei Wochen wartet dann das nächste Hallenturnier in Kröpelin auf uns.

 

 

Spielerkader:

Oskar, Collin, Timo, Ben, Julian, Justin, Niklas, Arman, Pia

 

 

Kapitän:

Oskar

 

 

Bilder des Laager SV: https://www.flickr.com/photos/124077084@N07/sets/72157660748213154

 

 

10. Spieltag

Sa. 05.12.2015 - 10:00 Uhr

 

Rostocker FC (D-Mädchen) - TSV Einheit Tessin

 2:3  (1:1)

 

 

Spielbericht:

Morgen kommt der Nikolaus doch heute stand noch das letzte Spiel in diesem Jahr und gleichzeitig das erste Spiel der Rückrunde auf dem Programm. Die Tessiner Karawane setzte sich am Morgen in Bewegung um zur Heimstätte des Rostocker FC zu fahren. Dort erwartete uns heute die D-Juniorinnenmannschaft des RFC, die uns aus der Hinrunde noch gut bekannt waren. Die bis zu 3 Jahre älteren Mädchen bestachen schon damals durch technisch sauberen Kurzpassfußball mit viel Tempo auf das gegnerische Tor. Das Hinspiel konnte man noch 5:2 für sich entscheiden. Zum heutigen Gegner reisen wir immer wieder gern, denn selten wird man so sympathisch empfangen wie vom Rostocker Trainerteam. Nach einer kurzen Erwärmung sollte das Spiel dann auch endlich beginnen.

 

Unser wieselflinker Linksaußen Marc verletzte sich in der vergangen Woche leider so stark, dass er seine Mannschaft heute nur mit Krücken bewaffnet unterstutzen konnte. Die heutige Auswahl der Einheit wurde durch unsere Super-Women Pia als Kapitänin aufs Feld geführt. Milde Temperaturen für einen Dezembertag und eine Brise Wind boten heute wettertechnisch einen guten Rahmen um erfolgreich zu sein. In der 1. Halbzeit spielte man leider noch gegen den Wind. Die ersten Minuten bestimmte Tessin hier das Spielgeschehen, die Abschlüsse blieben jedoch leider ungenutzt. Eine zu kurze Rückgabe zu unserem Torhüter Oskar wurde dann brandgefährlich. Oskar konnte die heranstürmende Angreiferin irritieren und den Ball zum Eckball entschärfen. Der folgende Eckball flog dann quer durch den Strafraum und kein Tessiner konnte den Ball klären. Im Schneckentempo trudelte die Kugel dann plötzlich über die Linie zum 1:0 Rückstand. Jetzt kamen die Rostockerinnen etwas besser in die Partie und es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. In der 23. Minute musste der Schiedsrichter dann auf Strafstoß für Tessin entscheiden. In der letzten Woche versenkte unser Goalie Oskar den Ball eiskalt und auch heute ließ er sich nicht beirren. Ausgleich 1:1. Nur eine Minute später dribbelte sich Collin durch die gegnerische Abwehrreihe und setzte den Ball leider an die Querlatte. Nun war erstmal Pause.

 

Im zweiten Durchgang sollte uns der Rückenwind nun etwas beflügeln. Doch nach 39 Minuten lag der Ball wieder im Netz der Einheit. Erneuter Rückstand. Tessin war nun eigentlich spielüberlegen doch die zahlreichen Chancen wurden allesamt kläglich vergeben. Knapp 5 Minuten vor dem Schlusspfiff eroberte unsere Dampflokomotive Collin den Ball und dribbelte sich wieder unnachahmlich durch die gegnerische Defensive. Torschuss und diesen satten Schuss konnte die gegnerische Torhüterin, die eine starke Partie ablieferte, nicht halten, da sie nicht rechtzeitig die Arme nach oben reißen konnte. Kurz vor Schluss also der Ausgleich. Tessin spielte nun alles auf eine Karte, alles auf Sieg. Niklas wurde nur wenige Minuten nach dem Ausgleich zum zweiten Mal im gegnerischen Strafraum zu Fall gebracht und dem Schiedsrichter blieb wieder keine andere Wahl, als auf Strafstoß zu entscheiden. Oskar legte sich die Kugel auf den Punkt. Bluthochdruck bei allen Beteiligten doch Oskar blieb kalt wie eine Hundeschnauze. Drei Schritte Anlauf, gezielt ins rechte untere Eck… und drin! Der umjubelte Führungstreffer kurz vor dem Abpfiff. Zwei Minuten waren noch auf der Uhr und Oskar musste noch eine brenzlige Situation entschärfen. Dann war das Spiel aus und Tessin konnte die letzten 5 Minuten nutzen um hier heute noch als Sieger vom Platz zu gehen.

 

Fazit: Am Anfang stark begonnen, dann unglücklich in Rückstand geraten und etwas den Faden verloren. Insgesamt zwei Rückstände aufgeholt und am Ende noch den Siegtreffer erzielt. Viele, viele Torschüsse waren einfach zu harmlos und schwach.  Die eigene Abwehrreihe stellte sich im Verlauf der Partie immer besser auf die Gegnerinnen ein. Julian war in der Defensive überall zu finden wo es gefährlich wurde. Die Offensivakteure setzten den Gegner immer wieder sehr gut unter Druck. Nur so konnte man sich überhaupt die vielen Chancen erarbeiten. Oskar hielt hinten alles was man halten kann und zwei Strafstöße versenkte er ohne mit der Wimper zu zucken. Von 10 Spielen konnte die Einheit nun 9 Partien gewinnen und grüßt nun aus der Winterpause von der Tabellenspitze. Ein tolles Spieljahr 2015 neigt sich so langsam dem Ende entgegen. Wir freuen uns auf ein ebenso starkes Jahr 2016.

 

 

Torfolge:

1:0 (09.min)

1:1 (23.min) Oskar (9-Meter)

2:1 (39.min)

2:2 (47.min) Collin

2:3 (50.min) Oskar (9-Meter)

 

 

Spielerkader:

Oskar, Collin, Timo, Ben, Julian, Justin, Niklas, Arman, Pia

 

 

Kapitän:

Pia

 

9. Spieltag

Sa. 28.11.2015 - 10:00 Uhr

 

SG Groß-Wokern/Lalendorf - TSV Einheit Tessin

1 : 6 (1:4)

 

Spielbericht:

Der letzte Spieltag der Hinrunde führte unsere Einheit-Kicker nach Groß-Wokern. Vor zwei Wochen verloren die Tessiner ihre 1. Partie der Saison. In den zwei Wochen wurde die Niederlage gut aufgearbeitet und die Enttäuschung nach dem Spiel in Mut und Entschlossenheit für heute umgewandelt. Bei bitterkalten 1 Grad auf dem Thermometer und Schneegestöber traf man sich am Morgen um die 50km Fahrt auf sich zu nehmen. Am Spielort angekommen fanden wir ein Fußballfeld vor, das gezeichnet von den kalten und regnerischen Tagen zuletzt, eher einem Bolzplatz entsprach. Schönwetterspieler werden es auf diesem Untergrund und bei den äußeren Bedingungen heute schwerer denn je haben. Deshalb wurde die Mannschaft auf eine intensive, kraftraubende und schwierige Partie eingestellt. Man erwartete heute nicht unbedingt ein gepflegtes Kurzpassspiel sondern forderte viele Schüsse, auch aus der zweiten Reihe. Oberstes Gebot heute: „Wer nicht schießt, kann auch kein Tor erzielen“.

 

Julian, der in den vergangenen Spielen mit absolut vorbildlichen Einsatz und einer tollen Einstellung überzeugte und dabei auch noch super Spiele ablieferte, führte er heute seine Truppe als Kapitän aufs „Spiel“-Feld.  Kaum waren 2 Minuten gespielt, befolgte Collin auch schon das heutige Gebot. Nach einem Abpraller im Abwehrbereich der Heimmannschaft semmelte er den Ball einfach auf den gegnerischen Kasten. Wer auf das Tor schießt, kann auch Tore erzielen. Schon stand es 0:1. Die Einheit wurde von Minute zu Minute immer spielsicherer und spielbestimmender. Collin schnappte sich wieder das Leder und passte den Ball auf unsere Sturmspitze Ben. Torschuss und das 0:2 für die Tessiner. Spätestens jetzt war die Einheit hier Chef im Ring. Von der Sportgemeinschaft aus Groß-Wokern war nicht viel zu sehen. Sämtliche Angriffsversuche wurden zumeist an der Mittellinie bereits entschärft. In der 16. Minute legte Pia den Ball auf Niklas. Er zog flach ins lange Eck ab und wieder drin. Nach einem Handspiel im gegnerischen Strafraum bleib dem Schiedsrichter nichts anderes übrig als auf den Punkt zu zeigen. Den fälligen 9-Meter vollstreckte Oskar stramm und gezielt im rechten unteren Eck. Eine Minute später wurde ein eigener Abstoß abgefangen und der Stürmer schloss sofort ab. Der Ball trudelte hinter Oskar ins Netz. Der 1. Torschuss der Heimmannschaft und gleich ein Treffer. Mit einer souveränen Vorstellung ging es mit einer verdienten 1:4 Führung in die Halbzeitpause.

 

Nach reichlich warmen Tee sollte die Einheit an den 1. Durchgang anknüpfen und möglichst früh einen Treffer nachlegen. Bis zur 40 Minute fielen keine weiteren Tore. Aber dann setzte sich Niklas durch und schob den Ball zu Marc. Unser wieselflinker Flügelspieler ließ sich diese Gelegenheit nicht entgehen und erhöhte auf 1:5. 2 Minuten vor Ende der Partie war auch Arman erfolgreich. Julians Schuss konnte noch abgewehrt werden aber den Nachschuss konnte Arman nutzen um das Ergebnis auf 1:6 zu verbessern. Im gesamten Spielverlauf blieben noch einige Tormöglichkeiten ungenutzt. Mit einem verdienten Sieg wurde dann schnell die Kabine aufgesucht um aus den nassen Klamotten zu kommen.

 

Fazit: Heute war von Beginn an klar, dass man keinen Schönheitspreis gewinnen wird. Das Effektivere und kämpferisch überlegene Team wird sich durchsetzen. Schön, dass wir auch das nahezu perfekt beherrschen. Eine top Partie von der 1. bis zur letzten Minute. Teilweise wurden sogar feine Spielzüge aufgezeigt und der Ball zirkulierte sicher in den eigenen Reihen. Viele Angriffe über die Flügel und drei Abwehrsäulen die fast alle Bälle weggefischt haben. Der Platz und das Wetter machten es heute extrem schwer doch unsere Kicker waren dieser schwierigen Aufgabe gewachsen und holten sich einen ungefährdeten und souveränen 8. Sieg im 9. Spiel. Nach der Hinrunde kann man unseren Akteuren nur gratulieren. Eine geile Halbserie die wir mit der Herbstmeisterschaft gekrönt haben.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Nächste Woche wird dann bereits die 1. Partie der Rückrunde und das letzte Spiel im Jahr 2015 ausgetragen. Am kommenden Samstag geht die Reise nach Rostock gegen die D-Juniorinnen des Rostocker FC.

 

 

Torfolge:

0:1 (02.min) Collin

0:2 (05.min) Ben, Vorlage: Collin

0:3 (16.min) Niklas, Vorlage: Pia

0:4 (23.min) Oskar (9-Meter)

1:4 (24.min)

1:5 (40.min) Marc, Vorlage: Niklas

1:6 (48.min) Arman, Vorlage: Julian

 

 

Spielerkader:

Oskar, Collin, Marc, Ben, Julian, Justin, Niklas, Arman, Pia

 

 

Kapitän:

Julian

 

8. Spieltag

So. 15.11.2015 - 10:00 Uhr

 

TSV Einheit Tessin - SV Teterow

5 : 7 (3:2)

 

Spielbericht:

Das Wetter am heutigen Sonntag wollte nicht so recht mitspielen und so erspähte man beim Blick nach oben nur grau in grau. Noch dazu regnete es über die gesamte Spieldauer vor sich hin. Für das heutige Spiel also schwierigste Bedingungen um mit gepflegtem Kurzpassspiel in die Offensive zu kommen und in der Abwehr sicher zu stehen. Die Kicker wurden auf eine intensive Partie eingestellt. Teterow bewies in den vergangenen Spielen, dass sie eine außergewöhnliche Offensive besitzen die bei 6 von 7 Spielen mindestens 9 Treffer erzielt haben. Wenn es denn eine Schwäche geben sollte, musste diese in der Abwehr liegen. Die Aufgabe war es also herauszufinden ob sich diese Eindrücke bestätigen lassen.  Die gegnerische Abwehr sollte heute stark gefordert und zu Fehlern gezwungen werden um selbst auf die Siegesstraße zu gelangen. Doch wie im Monopoly-Brettspiel gibt es auch im Fußball viele Ereignisse oder Umwege die einen hindern am Ende als Sieger den heutigen Spieluntergrund zu verlassen.

 

Niklas überzeugte in der vergangenen Trainingswoche mit vorbildlicher Leistung, feierte gestern seinen Geburtstag und durfte heute die Kapitänsbinde tragen. Von der ersten Sekunde an entwickelte sich ein laufintensives Fußballspiel auf technisch hohem Niveau bei dem es auf und ab ging. In der 8.ten Spielminute konnte Collin den Ball am Ende über die Linie drücken. Nach einem Eckball schaltete er aus dem Getümmel heraus am schnellsten und schoss seine Einheit in Führung. Doch nur zwei Minuten später antwortete der Gast direkt mit dem 1:1. Weitere fünf Minuten später konnte Niklas die erneute Führung erzielen. Nach einer Flanke von Julian konnte unser kleiner Messi und gestriges Geburtstagskind sehenswert mit der Hacke vollstrecken. Tessin übernahm nun erstmal das Kommando und erhöhte die Führung nach 20 Spielminuten auf 3:1. Niklas spielte den Ball sauber in die Spitze zu Ben. Unser quirliger Stürmer schloss toll aus der Drehung heraus ins lange Eck ab. Kurz vor dem Pausenpfiff musste man dann leider noch den 3:2 Anschlusstreffer hinnehmen. Nachdem ein Abstoß abgefangen und der Ball sofort zurückgeschossen wurde, senkte sich der Ball erst kurz vor der Querlatte und schlug im Netz ein. Eine sehenswerte und spannende Partie im ersten Durchgang.

 

Mit der Führung im Rücken, wollte man im zweiten Durchgang an die Leistung der ersten 25 Minuten anknüpfen um vielleicht mit einem Vorsprung für Ruhe im Spiel zu sorgen. Leider kommt es oft anders und meistens als man denkt. Nach fünf Minuten in der zweiten Halbzeit lag man plötzlich 3:4 zurück. Alles was man sich vorgenommen hat, war sofort über den Haufen geworfen. Die passende Antwort konnten die Tessiner sofort geben. Pia, die heute endlich wieder mit von der Partie war, schoss den Ball entschlossen auf den gegnerischen Kasten. Die Torhüter hatten mit den schwierigen Platzverhältnissen heute öfter mal Mühe die Bälle zu kontrollieren und so schlug der Ball flach im Tor ein. Stark wie die Einheit wieder ins Spiel zurückgekommen ist. In der 38. Minute ging die Einheit dann wieder in Führung. Marc wurde von Ben bedient und unser Flügelflitzer fackelte keine Sekunde. Mit einem strammen Schuss sorgte er für den 5:4 Führungstreffer und brachte die Tessiner auf die vermeintliche Siegerstraße. Zehn Minuten waren noch zu spielen. Chancen gab es im gesamten Spiel auf beiden Seiten zu Hauf. Pfosten, Latte, knapp links, knapp rechts vorbei, heute war alles dabei. In den letzten Minuten warf der Gast aus Teterow alles nach vorn. Nur noch fünf Minuten. Doch leider sind die letzten fünf die entscheidenden der heutigen Partie. Durch drei Treffer der Teterower zum Ende der Partie steht man zum Schluss mit leeren Händen da. Der Siegeswille der Gäste war heute einfach größer. In der vergangenen Partie war man selbst der umjubelte Sieger in den letzten Minuten. Heute genau andersherum. Sah man schon fast wie der Sieger aus, bleibt nach dem Schlusspfiff die Erkenntnis heute doch als Verlierer aus dem Spiel gehen zu müssen. Die Serie von 7 Siegen in Folge ist nun im 8. Spiel gebrochen.

 

Fazit: Eine unglaublich intensive, spannende und ausgeglichene Partie die eigentlich keinen Sieger verdient hätte. Zwei starke Abwehrreihen und viele technisch beschlagene Offensivakteure sorgten für starke 50 Spielminuten. Es ist nicht schlimm, dass man auch mal eine Partie verliert. Man muss sich nur immer die Frage stellen: „Wie man verloren hat“. Wir haben ein gutes letztes Heimspiel gemacht und können erhobenen Hauptes nach Hause gehen. So darf man auch mal ein Spiel verlieren. Wir hätten aber mindestens zwei Gegentore der letzten drei verhindern können, wenn alle Ihre Aufgaben auf Ihren Positionen bis zum Schluss erfüllt hätten. Doch die Köpfe gingen nach dem späten Ausgleichstreffer zu Boden und nicht alle waren mehr bereit nochmal Gas zu geben. So brachte man sich am Ende selbst um einen möglichen Punktgewinn. Schade. Was nach diesem Spiel bleibt, ist der ewige Spruch: „Aus Niederlagen kann man am meisten lernen“. Genauso ist es auch heute wieder. Die gezeigten Schwächen im Spiel selbst und auch von der Einstellung her werden in den nächsten 2 Trainingswochen bis zum nächsten Spiel aufgearbeitet. Dann erwarten uns zwei Auswärtsspiele bevor wir in die verdiente Winterpause gehen.

 

 

Torfolge:

1:0 (08.min) Collin

1:1 (10.min)

2:1 (15.min) Niklas, Vorlage: Julian

3:1 (20.min) Ben, Vorlage: Niklas

3:2 (24.min)

3:3 (27.min)

3:4 (30.min)

4:4 (31.min) Pia, Vorlage: Julian

5:4 (38.min) Marc, Vorlage: Ben

5:5 (45.min)

5:6 (47.min)

5:7 (50.min)

 

 

Spielerkader:

Oskar, Collin, Marc, Ben, Julian, Timo, Justin, Niklas, Arman, Pia

 

 

Kapitän:

Niklas

 

7. Spieltag

So. 08.11.2015 - 10:00 Uhr

 

TSV Einheit Tessin - Gnoiener SV

3 : 2 (0:0)

 

Spielbericht:

Der Wecker klingelt, Gardinen aufgezogen und die Sonne lacht. Bei herrlichstem Sonnenschein und milden Temperaturen machten sich die Kicker inklusive des zahlreichen Anhangs heute auf, um beim Topspiel zwischen der Einheit aus Tessin und dem Gnoiener SV dabei zu sein. Diese Partie versprach Spannung bis zu letzten Sekunde und dieses Versprechen wurde nicht gebrochen. Um für die nötige Lockerheit vor dem Spiel zu sorgen wurden die Kids in der Kabine mit lauter Musik empfangen. In den Reihen der Tessiner wurde heute ein neues Gesicht erspäht. Stolz streifte sich Arman zum ersten Mal das Tessiner Trikot über. Mit neun munteren und siegesgewillten Kickern sollte es heute angegangen werden. Oskar der seinen Kasten zuletzt zwei Spiele sauber halten konnte wurde heute besonders motiviert, da er die Kapitänsbinde tragen durfte.

 

Der 1. Durchgang wurde angepfiffen und sofort entwickelte sich eine muntere Partie zwischen zwei starken Kontrahenten. Im Defensivbereich wurde auf viel Sicherheit gesetzt um einen frühen Rückstand vorzubeugen. Auf beiden Seiten litt dadurch das Offensivspiel, da die Abwehrleute nicht schnell genug aufrücken konnten. Zumeist fand das Spiel zwischen beiden Strafräumen statt. Lattenschuss Tessin, Pfostentreffer Gnoien. Mit einem verdienten 0:0 unentschieden ging es in die Halbzeitpause.

 

Im zweiten Durchgang veränderte Tessin die Ausrichtung leicht, um für mehr Druck am gegnerischen Strafraum und mehr Anspielstationen im Offensivbereich zu sorgen. Gnoien versuchte es in der gesamten zweiten Halbzeit ausschließlich mit langen Bällen, hoffen und beten. Tessin übernahm zunehmend mehr Spielanteile und versuchte das einstudierte flache Kurzpassspiel auf den Platz zu bringen. Gefährlich wurde es jedoch immer dann, wenn der Ball in der Offensive abgefangen wurde und ein Gnoiener Stürmer auf die Reise geschickt wurde. In der 31. Minute war es dann soweit. Mit dem 1. Torschuss der Gäste im zweiten Durchgang gingen diese mit 0:1 in Führung. Für eine aufopferungsvolle und offensive Spielausrichtung wurde man prompt bestraft. Dennoch wurde am System festgehalten, da sich Torchancen für die Einheit immer mehr häuften. Allein Collin hatte drei gute Einschussmöglichkeiten. Leider heute ohne Erfolg. Zu einem Freistoß gut 6 Meter vor dem Strafraum sollte Julian antreten und einen seiner berühmt berüchtigten Granaten rausholen. Bäääm das Ding saß. Der verdiente 1:1 Ausgleichstreffer. Nur eine Minute später springt der gegnerische Stürmer in Oskar hinein und zum Entsetzten aller Zuschauer pfiff der Schiedsrichter 9-Meter für die Gäste aus Gnoien. Dieses Geschenk ließen sich die Spieler in blau nicht entgehen. Wieder lag man unglücklich 1:2 zurück. Acht Minuten waren noch zu spielen. Tessin spielte nun alles oder nichts. Es entwickelte sich eine intensive Schlußphase in der Tessin auf das Gästetor drückte aber keine Lücke fand. Die Gäste blieben mit ihren Kontern weitern gefährlich. Freistoß, dieses Mal jedoch von halbrechts. Die perfekte Position für unsere Flügelrakete Marc. Der satte Linksschuss knallte an den Pfosten und von dort ins Netz. BÄÄÄÄÄÄM. Das war der verdiente Ausgleich kurz vor Schluss. Noch war die Partie aber nicht vorbei und die Einheit spielte auf Sieg. Solche Geschichten schreibt nur der Fußball. Arman, der in den letzten Minuten in der Sturmspitze spielte bekam den Ball von Niklas im Strafraum zugespielt. Erst zwei Wochen im Team und der Spielerpass kam erst Mitte der Woche. Das i-Tüpfelchen jedoch, bis zuletzt spielte unser Arman (Spitzname „Ibra“ für Ibrahimovic) noch für die Gnoiener. Diese Chance nutze er eiskalt und knallte den Ball ins Netz. Das war der 3:2 Siegtreffer in letzter Sekunde. Unglaublich! Diese Partie werden alle heute anwesenden wohl lange nicht mehr vergessen. Hochemotional und spannend bis zur letzten Sekunde.

 

Fazit: Aufgrund einer sehr starken und mutigen zweiten Halbzeit geht der Sieg absolut in Ordnung. Durch die späten Tore ist es jedoch auch sehr glücklich gelaufen. Die Kids haben wieder alle 110% gegeben und nicht aufgegeben. Selbst durch den erneuten Rückstand ließen die Tessiner nicht die Köpfe hängen. Eine starke Partie des gesamten Teams. Glückwunsch an die Kicker und vielen Dank für reichlich graue Haare :-).

 

 

Torfolge:

0:1 (31.min)

1:1 (40.min) Julian

1:2 (41.min)

2:2 (48.min) Marc

3:2 (50.min) Arman, Vorlage: Niklas

 

 

Spielerkader:

Oskar, Collin, Marc, Ben, Julian, Timo, Justin, Niklas, Arman

 

 

Kapitän:

Oskar

6. Spieltag

So. 25.10.2015 - 09:30 Uhr

 

Bölkower SV II - TSV Einheit Tessin

0 : 9 (0:5)

 

Spielbericht:

In der vergangenen Nacht wurde die Uhr um eine Stunde zurück gestellt, sodass die frühe Anstoßzeit von 09:30 Uhr nicht mehr ganz so früh erschien. Ausgeschlafen und munter wollte man heute beim Bölkower SV von Beginn an agieren um am Ende 3 Punkte mit nach Tessin zu nehmen. Erstmals spielten wir in Mühl Rosin gegen die uns gut bekannten Bölkower. Vor der Saison traf man sich bereits zum Freundschaftsspiel bei dem die Bölkower einen durchaus niveauvollen Fußball angeboten haben. In Mühl Rosin erwartete uns, ganz anders als in Bölkow, ein perfekt vorbereitetes Spielfeld. Eine top gepflegte Sportanlage und ein ebener Rasenplatz. Da uns erfahrungsgemäß die ersten Minuten auf dem für uns selten zu bespielenden Rasen schwer fallen, trainierte man den Großteil des Freitagstrainings ebenfalls auf Rasen um sich mit dem Untergrund vertraut zu machen. Am vergangenen Wochenende zeigten die Tessiner ein nahezu perfektes Fußballspiel gegen die Güstrower. Heute wollte man an diese Leistung anknüpfen um durch spielerische Überlegenheit erfolgreich zu sein.

 

Gegen eine Mannschaft die komplett aus dem älteren Jahrgang bestand war man heute Alters- und Körpertechnisch leicht unterlegen. Diese Nachteile sollten mit Einsatzwillen und Kombinationsspiel ausgewogen werden. Marc führte seine Mannschaft heute als Kapitän auf den Rasen. In der 3. Spielminute wollte der gegnerische Torwart den Ball weit abwerfen. Julian unser „Dickschädel“ schickte den Ball per Kopf gleich wieder zurück auf die Reise über den Torwart hinweg ins Netz. Ein Kopfballtreffer aus gut 13-14 Metern. Nur ein Angriff und eine Minute später spielte Ben einen Traumpass auf Niklas. Unser „Messi“ umkurvte den gegnerischen Torwart wie ein sein Namensvetter und netzte locker zum 0:2 ein. Gleiche Szene in der 11. Minute. Wieder ein toller Pass von Ben in die Spitze zu Niklas. Da ließ er sich nicht bitten und versenkte den Ball zum 0:3. Aus unglaublicher Position gelang „Messi“ dann noch der dritte Treffer der gleichzeitig einen lupenreinen Hattrick für ihn bedeuten sollte. Quasi von der Eckfahne spielte er den Ball hoch in die Mitte. Über den Torwart hinweg flog der Ball schlussendlich ins Netz. Gewollt, ungewollt spielt hier keine Rolle. J Der wiedergenesene Timo wurde auch noch einmal mustergültig von Niklas in Position gebracht. Wie wir Timo kennen brachte er den Ball eiskalt im gegnerischen Tor unter. Pausenstand 0:5!

 

Die totale Überlegenheit im 1. Durchgang  ließ dem Trainerteam nicht viele Möglichkeiten übrig um hier besser zu agieren. Im zweiten Durchgang sollte nun etwas mehr rotiert und gewechselt werden, doch oberste Prämisse war es, hinten die 0 stehen zu lassen. Kaum wurde angepfiffen setze Collin, gut 6 Meter vor dem Strafraum, zu einem Lupfer an. Über zwei Verteidiger sowie dem Torwart hinweg sank sich der Ball erst kurz vor der Torlatte, sodass der Ball im Netz einschlug. Viele Möglichkeiten wurden noch ausgelassen doch in der 30.  Minute schoss Ben stramm aufs Tor. Niklas stand goldrichtig und versenkte den Abpraller im Stile eines Thomas/Gerd Müller‘s im Tor.  Sein vierter Treffer heute und 13. in der Saison. Weiter so! Blieb Ben das Tor in der 30. Minute noch verwehrt justierte er sein Zielvisier in der 31. Minute so genau, dass er einen tollen Schuss im Tor einschlugen ließ. Auch der heutige Kapitän wollte sich noch in die Torschützenliste eintragen und so setzte er den Schlusspunkt in der heutigen Partie. Zwei Minuten vor Ende bediente Collin Marc, der freistehend den neunten Treffer der heutigen Partie erzielte.

 

Fazit: Vor der Partie merkte man die Anspannung beim gesamten Team. Tabellarisch spielte man gegen den Tabellenletzten doch Überheblichkeit war zu keiner Sekunde erkennbar. Der Gegner wurde sehr ernst genommen und nur so ist eine extrem souveräne Vorstellung der Tessiner zu erklären. Von Beginn an kaufte man der Heimmannschaft den Schneid ab. Defensivarbeit aller 10 eingesetzten Akteure war hervorragend.  Hinten steht die Null und das ist das wichtigste an diesem Tage. Torgefahr konnte der Gegner über die komplette Spielzeit nie entwickeln. Nahezu 99% der Bälle wurden bereits schon an der Mittellinie abgefangen. Torchancen der Tessiner wie am Fließband. Ob über die Außen mit flachen oder hohen Hereingaben, mit flachen Passspiel durch die Mitte oder auch mal per Fernschuss, die Einheit zeigte alles was man für ein variantenreiches Offensivspiel benötigt. Großes Lob an das gesamte Team, das heute wieder eine echte Einheit auf dem Platz war. Die nächsten Spiele werden jetzt sehr interessant. Wir freuen uns auf ein spannendes Duell in zwei Wochen gegen den Gnoiener SV.

 

 

Torfolge:

0:1 (03.min) Julian

0:2 (04.min) Niklas, Vorlage: Ben

0:3 (11.min) Niklas, Vorlage: Ben

0:4 (18.min) Niklas

0:5 (20.min) Timo, Vorlage: Niklas

0:6 (26.min) Collin

0:7 (30.min) Niklas, Vorlage: Ben

0:8 (31.min) Ben

0:9 (48.min) Marc, Vorlage: Collin

 

 

Spielerkader:

Oskar, Collin, Marc, Ben, Julian, Timo, Justin, Niklas, Sebastian, Sajid

 

 

Kapitän:

Marc

5. Spieltag

So. 18.10.2015 - 10:00 Uhr

 

TSV Einheit Tessin - Güstrower SC III

15 : 0 (8:0)

 

Spielbericht:

Das Regenwetter der letzten Tage hinterließ auch am heimischen Kunstrasenplatz Spuren. Die Regentropfen vereinten sich um an einer Außenseite zahlreiche Pfützen zu bilden. „Vereint“ ist das heutige Stichwort. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung wollten die Tessiner heute trotz des schwierig zu bespielenden Untergrundes eine gute Partie abliefern.

 

Selbstbewusst und siegesgewiss liefen unsere Kicker auf den Platz. Bereits bei der Erwärmung spürte man, dass unsere heutigen Akteure wieder voll auf das heutige Spiel fokussiert waren. In der heutigen Partie führte Justin seine Mannschaft an. Stellvertretend für die souveräne Abwehrarbeit aller Defensivakteure der letzten Wochen durfte Justin heute die Kapitänsbinde anlegen. Ein Größenunterschied war vor der Partie nicht auszumachen und auch von den Jahrgängen war man mit dem Gegner heute auf Augenhöhe. Somit stellte man sich auf eine spannende Partie ein.

 

In den ersten Minuten tasteten sich beide Mannschaften noch etwas an, bis Collin den 1. Treffer des Tages erzielte. Der Bann war bereits nach sechs Minuten gebrochen. Von nun an übernahmen die Tessiner das Spielgeschehen und gaben das Heft bis zum Schlusspfiff nicht mehr aus der Hand. Bis zur 13. Minute schraubte Marc und Niklas mit je zwei Treffern das Ergebnis auf 5:0 hoch. Tessin spielte wie aus einem Guss. Tolle Kombinationen und Passpassagen wurden den zahlreichen Zuschauern geboten. So erspielten sich die Tessiner Torchance um Torchance. Collin reihte sich in der 18. Minute ebenfalls zum zweiten Mal in die Torschützenliste ein. In der 23. Minute sogar zum dritten Mal. Quasi mit dem Pausenpfiff erzielte auch Marc sein drittes Tor am heutigen Tage.

 

In der Halbzeitpause blieb dem Trainerteam nichts anderes übrig als ausschließlich lobende Worte loszuwerden. Im zweiten Durchgang sollte der eigene Kasten sauber gehalten werden und vorn sollten sich noch weitere Torschützen finden lassen. Vor allem Pia und auch Ben sollten heute noch zum Torerfolg kommen. Pia ließ sich nicht lange bitten und schoss das 9. und 10. Tor. Niklas erhöhte nach 31. Min auf 11:0. Ben war nun auch an der Reihe. Das Tor 12 und 13 wurden durch Ben erzielt. Acht Minuten vor Schluss netzte Pia nochmal ein und Marc krönte seine hervorragende Leistung mit seinem 4. Treffer des Tages. Am Ende steht ein deutliches und hochverdientes 15:0.

 

Fazit: Unsere Offensivakteure um Marc, Ben, Pia, Niklas und unser Abräumer Collin erzielten heute alle Treffer doch besonders hervorzuheben sind an diesen Tagen die Defensivspieler. Seit Wochen bildet unser Abwehrdreieck inkl. Torwart ein kongeniales Team. Vereint kämpfen sie Spiel für Spiel um in der eigenen Hälfte nichts anbrennen zu lassen. Oskar, Julian, Justin und Collin, ihr seid maßgebend für den derzeitigen Erfolg unseres Teams verantwortlich. Abwehrarbeit fängt allerdings an der vordersten Position an und nur als Team kann man erfolgreich spielen wenn man vereint als Einheit auf dem Platz steht. Heute war man eine klasse Einheit. Einer für den anderen und immer positiv zueinander, sich aufbauen und Mut zusprechen. Mannschaftlich waren die Tessiner absolut geschlossen und vorbildlich. Heute gibt es nicht einen Punkt zum Kritisieren. Unzählige schön anzusehende Spielzüge ließen die Trainerherzen höher schlagen. Eine perfekte Vorstellung unserer Einheit.

 

 

Torfolge:

1:0 (06.min) Collin, Vorlage: Marc

2:0 (08.min) Marc, Vorlage: Niklas

3:0 (10.min) Marc, Vorlage: Pia

4:0 (12.min) Niklas, Vorlage: Julian

5:0 (13.min) Niklas

6:0 (18.min) Collin, Vorlage: Pia

7:0 (23.min) Collin, Vorlage: Marc

8:0 (25.min) Marc, Vorlage: Ben

---

9:0 (26.min) Pia

10:0 (30.min) Pia, Vorlage: Niklas

11:0 (31.min) Niklas, Vorlage: Pia

12:0 (38.min) Ben

13:0 (40.min) Ben, Vorlage: Collin

14:0 (42.min) Pia, Vorlage: Collin

15:0 (47.min) Marc, Vorlage: Julian

 

 

Spielerkader:

Oskar, Collin, Marc, Ben, Julian, Pia, Justin, Niklas, Sebastian, Sajid

 

 

Kapitän:

Justin

4. Spieltag

So. 04.10.2015 - 10:00 Uhr

 

SG Jördenstorf/Thürkow - TSV Einheit Tessin

2 : 4 (2:4)

 

Spielbericht:

Traumhaftes Herbstwetter und milde Temperaturen am heutigen 4. Spieltag der noch jungen Saison. Hoch motiviert und voller Tatendrang machte sich die Einheit-Karawane auf den Weg nach Jördenstorf. Dort wurde man auf einem perfekt vorbereiteten Rasen fröhlich empfangen. Nach einer heute ungewöhnlich langen Ansprache vor der Partie machten sich die Kicker aus Tessin mit dem Rasenplatz vertraut. Die vielen Vorgaben aus der Ansprache sollten heute möglichst umgesetzt werden, um heute als Sieger vom Platz zu gehen.  Alle 10 mitgereisten Spieler vermittelten schon bei der Erwärmung und bei den Worten des Trainerteams den Eindruck, dass sie heute zu 100% auf das Spiel fokussiert waren.

 

Angeführt von unseren unermüdlichen Kämpfer Collin der heute wieder vor unserem zuletzt sehr starken Abwehrduo die wichtigen Bälle abfangen sollte, fing die Partie geleitet vom sehr guten Schiedsrichter an. Von Beginn an entwickelte sich eine ausgeglichene und ansehnliche Partie. Die zum Teil jüngeren Kicker der Heimmannschaft wirkten sehr ballsicher und laufstark. Mit ihrer Wendigkeit hatten unsere Abwehrmannen zu Beginn noch einige Probleme. Mit jeder Minute konnten wir uns jedoch immer besser auf den Gegner einstellen. Torchancen auf beiden Seiten. Wobei die Heimmannschaft etwas mehr Spielanteile besaß. Einen mustergültigen Konter der Einheit schloss unsere Sturmspitze Ben souverän ab und netzte zum umjubelten 0:1 ein. Kaum drei Minuten später setzte Collin Pia an der Strafraumkante ein. Pia nagelte den Ball unhaltbar in die Dreierangel zum 0:2. Direkt im Gegenzug schoss Jördenstorf/Thürkow einen satten Schuss auf den Kasten von Oskar. Dieser konnte den Anschlusstreffer leider nicht verhindern. Es blieb weiter offen und extrem spannend. In der 19. Minute wieder ein Konterangriff der Einheit. Marc schickte Niklas auf die Reise und der umkurvte den starken Torhüter der Heimelf und schob den Ball locker zum 1:3 ein. Nur weitere 4 Minuten und wieder lag der Ball im Tor. Diesmal leider in unserem. Nach einem langen Ball der Jördenstorfer konnte unsere Defensivreihe den Ball nicht entschieden klären. Ein Angreifer stand dann mit dem Ball völlig frei 5 Meter vor Oskar. Nun antwortete die Einheit eiskalt. Marc passte zu Julius und dieser ließ sich diese einmalige Gelegenheit nicht entgehen. Entschlossen schoss er den Ball auf die Reise um seine Endstation im Netz zu finden. Bereits in seiner zweiten Partie konnte Julius seinen 1. Treffer erzielen. Jetzt war erstmal Halbzeit. Eine tolle 1. Halbzeit von beiden Mannschaften.

 

Im zweiten Durchgang wollte die Einheit dann schnellstmöglich die Zitterpartie beenden und für klare Verhältnisse sorgen. So spielte man in den ersten 10 Minuten der zweiten Halbzeit enorm druckvoll und war dadurch auch feldüberlegen. Etwas Zählbares sprang dabei leider nicht heraus. In den letzten 15 Minuten wurde dann mit allen Mitteln das eigene Tor verteidigt. Mit dem zwei Tore-Vorsprung konnte man ruhiger aufspielen. Der Anschlusstreffer wurde bis zum Abpfiff erfolgreich verhindert und die absolute Spannungsphase zum Ende der Partie blieb damit glücklicherweise aus. Der 2:4 Pausenstand war somit auch gleichzeitig der Endstand.

 

Fazit: Unsere Kinder zeigten in der Kabine bereits wie sehr sie sich auf diese Partie konzentriert haben. Die Konzentration hat man auch in den kompletten 50 Spielminuten hoch halten können. Heute stand nicht nur Einheit auf dem Rücken sondern unsere Kinder agierten auch als kompaktes Team. In der Offensive sehr variabel und Konterstark. Im Defensivverbund enorm lauf- und zweikampfstark. Diese beiden Mannschaftsteile wurden von einem hellwachen Torhüter komplettiert. Nur so kann man einen spielstarken Gegner wie heute in die Knie zwingen. Großes Lob an das gesamte Team. Unser Abwehrdreigestirn um Justin, Julian und Collin haben sich heute wieder ein extra Fleißbienchen verdient. Somit winkt die Einheit nach 4 Siegen aus 4 Spielen vom Sonnenplatz der Tabelle.

 

 

Torfolge:

0:1 (10.min) Ben, Vorlage: Collin

0:2 (13.min) Pia, Vorlage: Collin

1:2 (14.min)

1:3 (19.min) Niklas, Vorlage: Marc

2:3 (23.min)

2:4 (24.min) Julius, Vorlage: Marc

 

 

Spielerkader:

Oskar, Collin, Marc, Ben, Julian, Pia, Justin, Niklas, Julius, Timo

 

 

 

Kapitän:

Collin

3. Spieltag

So. 27.09.2015 - 10:00 Uhr

 

TSV Einheit Tessin - SG Krakow/Lohmen

9 : 5 (4:2)

 

Spielbericht:

Herrlichstes Spätsommerwetter lud heute viele Zuschauer ein, sich den 3. Spieltag unserer E-Junioren anzusehen. Unsere Kicker trafen heute auf die Sportgemeinschaft Krakow/Lohmen. Vor der Partie warnte man vor der Offensivstärke der Gäste. Doch gerade im Abwehrverbund schienen die Spieler der Sportgemeinschaft nicht immer sattelfest zu sein. Mit einem Sieg heute wollte man sich in der Spitzengruppe festsetzen.

 

Da unser quirliger Mittelstürmer Ben in den letzten Partien oft die Nerven versagten oder er einfach kein Glück im Abschluss hatte, sprach ihm das Trainerteam das vollste Vertrauen aus und würdigte dieses Vertrauen mit der Kapitänsbinde. So sollte Ben sein Knoten heute endgültig platzen. Mit etwas Verspätung wurde das Spiel angepfiffen. Tessin baute sofort einen sauberen Angriff auf und Niklas konnte nur durch ein Foulspiel im gegnerischen Strafraum gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß versenkte unser Torhüter Oskar eiskalt. Nach nur einer Spielminute führte man bereits 1:0. Die Tessiner behielten weiterhin die Oberhand und kreierten mit ansehnlichen Spielzügen weitere Torchancen. Der Gast konnte mit dem 1. Angriff ihrerseits auch gleich den Ausgleich zu erzielen. Auch den zweiten Angriff der Gäste nach 13 Minuten konnten Sie etwas glücklich im Tor der Heimmannschaft unterbringen. Unsere Kicker waren überlegen doch der Gegner ließ sich keine Möglichkeit entgehen. Doch mit einem Doppelschlag in der 14. und 16. Minute konnte sich die Einheit die Führung zurückerobern. Niklas erzielte den Ausgleich und Pia legte sofort nach. Kurz vor dem Pausenpfiff erhöhte erneut Pia nach einem Eckball von Niklas zum 4:2 Pausenstand. Viele viele Torchancen wurden dabei noch kläglich vergeben. Gut aufgebaute Angriffe aus der Abwehr heraus über die Außen hätten das Ergebnis noch deutlich höher ausfallen lassen müssen.

Im zweiten Durchgang wollte man nun schnell für klare Verhältnisse sorgen. Mit den Toren 5 durch Timo, 6 durch Ben und 7 durch Niklas konnte man das Spiel nach 34 Minuten für sich entscheiden. Mit einigen Wechseln hat man den Gegner nun etwas stärker gemacht, sodass unser Abwehrdreieck um Julian, Justin und Collin heute recht viel zu tun bekamen. Auf jeder Seite fielen bis zum Schlusspfiff noch zwei weitere Treffer. Die Tore für die Einheit wurden beide durch unseren Abräumer Collin erzielt. Am Ende steht ein verdienter Sieg, in Zahlen 9:5.

 

Fazit: Ben schien heute wieder nicht vom Glück besucht worden zu sein. Er hat sich toll bewegt, gute Laufwege und viel Einsatz gezeigt. So hat er sich seinen Treffer dann doch noch erarbeitet. Die Gegentore waren sehr unnötig. Wir haben dem Gegner mindestens drei Tore geschenkt und sie zum Tore schießen eingeladen. In der Offensive hat Niklas viel Dampf über die rechte Angriffsseite gemacht und so für viele Chancen gesorgt. Die Chancenverwertung war heute allerdings nicht zufriedenstellend. In der Abwehr hat sowohl Collin als auch Julian toll gekämpft und unser Tor stark verteidigt. Diese drei Akteure haben sich heute ein Extra-Lob verdient. Nachdem man nun mit 3 Siegen aus 3 Partien gestartet ist, soll nächsten Sonntag Nummer 4 folgen.

 

Torfolge:

1:0 (01.min) Oskar (9Meter)

1:1 (06.min)

1:2 (13.min)

2:2 (14.min) Niklas

3:2 (16.min) Pia, Vorlage: Niklas

4:2 (25.min) Pia, Vorlage: Niklas

5:2 (27.min) Timo, Vorlage: Julian

6:2 (30.min) Ben, Vorlage: Collin

7:2 (34.min) Niklas, Vorlage Oskar

7:3 (37. min)

8:3 (40.min) Collin

8:4 (42.min)

9:4 (43.min) Collin

9:5 (49.min)

 

 

Spielerkader:

Oskar, Collin, Marc, Ben, Julian, Pia, Justin, Niklas, Julius, Timo

 

 

Kapitän:

Ben

2. Spieltag

So. 20.09.2015 - 10:00 Uhr

 

LSG Lüssow - TSV Einheit Tessin

1 : 8 (0:6)

 

Spielbericht:

Zum ersten Auswärtsspiel der noch jungen Saison stand heute die Partie gegen die LSG Lüssow auf dem Plan. Die Gastgeber tragen Ihre Heimspiele jedoch nicht Lüssow sondern in Karow aus. Pünktlich in Karow angekommen wurde die Kabine bezogen und sofort ging es auf den feuchten Rasen. Rasenspiele sind erfahrungsgemäß aus der vergangenen Saison nicht unsere besten Spiele gewesen.

Schon vor dem Spielbeginn waren die Rollen klar verteilt. Die Gastgeber traten mit einer sehr jungen Mannschaft an und Tessin war noch beflügelt vom siegreichen Spiel vom vergangenen Wochenende.

 

Niklas führte seine Mannschaft heute als Kapitän auf das satte Grün. Der Ball rollte und irgendwie wollte das Kombinationsspiel von Beginn an nicht in die Gänge kommen. Oft entschieden sich die Tessiner für den komplizierteren Weg. Anstatt den Pass in die Mitte zu spielen wollte man noch 2 oder 3 Gegenspieler an der Außenlinie stehen lassen oder anstatt zu schießen wurde zu häufig das Dribbling angesetzt. Folgerichtig entwickelte sich ein zähes und wenig ansehnliches Fußballspiel. Die Lüssower beschränken sich darauf, mit allen Spielern den eigenen Strafraum sauber zu halten und die Tessiner fanden keine Mittel um dieses Bollwerk aufzubrechen. Bis zur 13. Minute führten die Tessiner mit 0:3 nachdem Niklas, Collin und auch Marc sich in die Torschützenliste eintragen konnten. Nachdem sich einige Kinder beschwerten, dass der Ball viel zu hart sei, wurde der Erwachsenenball nach 15 Minuten durch einen Ball für E-Junioren ersetzt. Das Spiel der Tessiner wurde nun auch etwas besser. Bis zur Halbzeit wurden noch zahlreiche Chancen liegen gelassen doch Pia in der 18., Timo in der 21. und Julian in der 24. Minute erhöhten den Spielstand zur Halbzeit auf 0:6. Die Lüssower kamen im gesamten 1. Durchgang höchstens 5-mal über die Mittellinie und konnten keinen Torschuss auf den Kasten von Oskar abgeben. Die Tessiner hingegen standen sich in der Offensive oft gegenseitig auf den Füßen oder spielten sich selbst einen Knoten in die Beine. Nach einer spielerisch schwachen 1. Halbzeit sollte die 2. nun endlich besser laufen.

 

Doch der zweite Durchgang war noch schwächer als der vorherige. Nach einem Abwehrpatzer wurde die LSG noch zum 1. Torschuss eingeladen. Diese Chance ließen sie sich nicht entgehen und verwandelten eiskalt. Ein Lattenschuss von Julian und ein Pfostenkracher von Collin blieben leider ungenutzt. Viele Möglichkeiten wurden überhastet oder zu ungenau abgeschlossen. In der 40. und 48. Spielminute konnte sich Ben auch noch zweifach in die Torjägerliste eintragen lassen. Endstand 1:8! Mit normaler Form hätten wir unsere Torausbeute mindestens verdoppelt.

 

Fazit: Der Sieg ist trotz allem völlig verdient. Jedoch ist die Leistung dahinter heute überraschend schwach gewesen. Kaum einer schaffte es seine Fähigkeiten abzurufen und in die Partie mitzunehmen. Einstellung und Einsatz ließen heute zu wünschen übrig. Spielerisch wollte es heute einfach nicht laufen. Wir freuen uns aber, dass Ben heute endlich das Tor getroffen hat. Auch ist es erstaunlich, dass 7 verschiedene Torschützen für die 8 Tore sorgen konnten. Das spricht für eine gute und ausgeglichene Mannschaft. Nach zuletzt drei starken Spielen wurden wir heute leider etwas enttäuscht. Diese Schwankungen in der Formkurve sind gerade einer E-Juniorenmannschaft jedoch zuzustehen. Das Gute ist, dass man bereits am nächsten Wochenende wieder mit einer tollen Partie glänzen kann um dieses Spiel heute vergessen zu machen. Nun ist man mit 2 Siegen perfekt in die Saison gestartet und nächste Woche soll der dritte folgen.

 

 

Torfolge:

0:1 (06.min) Niklas, Vorlage: Collin

0:2 (11.min) Collin, Vorlage: Pia

0:3 (13.min) Marc

0:4 (18.min) Pia, Vorlage: Marc

0:5 (21.min) Timo, Vorlage: Niklas

0:6 (24.min) Julian

1:6 (29.min)

1:7 (40.min) Ben, Vorlage: Marc

1:8 (48.min) Ben

 

 

Spielerkader:

Oskar, Collin, Marc, Ben, Julian, Pia, Justin, Niklas, Sajid, Timo

 

 

Kapitän:

Niklas

1. Spieltag

Fr. 11.09.2015 - 17:30 Uhr

 

TSV Einheit Tessin - Rostocker FC (D-Mädchen)

5 : 2 (5:0)

 

Spielbericht:

Am heutigen Freitagabend stand der 1. Spieltag der noch jungen Saison auf dem Spielplan. Zu Gast waren die D-Juniorinnen des Rostocker FC. Mit viel Respekt erwartete man die bis zu 4 Jahre älteren Mädchen. Aus der vergangenen Spielzeit war vor allem die Schnelligkeit der Mädchen in den Hinterköpfen der Tessiner geblieben. Mit der richtigen Taktik sollte diese aber sofort im Keime erstickt werden. Eine überzeugende Leistung im letzten Testspiel am vergangenen Wochenende gegen den Bölkower SV zeigte den Zuschauern und den Kids selbst wie gut wir eigentlich Fußball spielen können.

 

Entsprechend eingestellt und hochmotiviert sollte heute nun endlich die Saison 2015/2016 starten. Julian hat sich voller Stolz die Kapitänsbinde angelegt. Er sollte seine Mitspieler heute von hinten dirigieren und stetig antreiben. Soviel vorweg, die Tessiner spielten einen Power- und Pressingfußball im 1. Durchgang der seines gleichen sucht. Es war zu spüren wie sehr die Kinder heute alles geben und siegen wollten. Die Rostockerinnen kamen im gesamten 1. Durchgang nicht ins Spiel und schienen selbst überrascht gewesen zu sein. Kaum waren drei Minuten auf der Uhr abgelaufen klingelte es zum 1:0. Niklas wurde mustergültig von Marc auf den Weg Richtung Tor geschickt und versenkte den Ball gezielt im kurzen Eck. In der 7., 9. und 12. Minute klingelte es gleich noch drei Mal. Das 2:0 wurde wieder durch Niklas erzielt nachdem wieder Marc ihn toll in Szene gesetzt hat. Beim 3:0 erzielte Marc selbst das Tor. „Nur wer versucht auf den Kasten zu schießen, kann diesen auch Treffen.“ Die Worte des Trainers blieben anscheinend bei Marc hängen. Auch Niklas konnte mit einer tollen Vorlage Pia bedienen. Unsere Super-Women ließ sich diese Gelegenheit nicht entgehen. Unser Neuzugang Timo, der vor der Saison aus der F-Jugend zu uns aufgestiegen ist, konnte einen perfekten Einstand feiern. In der 20. Minute war es soweit. Marc auf Niklas, Niklas auf Timo und rein das Ding. 5:0 Pausenstand. Ein 1. Durchgang wie aus einem Guss. Hier und da waren unsere Kids noch etwas zu nervös und überhastet aber sie setzten die Mädchen so sehr unter Druck, dass sie gar nicht wussten wo sie heute gelandet sind.

 

Im 2. Durchgang war zu erwarten, dass bei der Spielweise unserer Kinder, dieses Tempo nicht über die vollen 50 Minuten möglich sein wird. Mit jeder abgelaufenen Spielminute wurden die Abstände der einzelnen Mannschaftsteile immer größer sodass man den Gegnerinnen mehr Raum zur Verfügung stellte. In der 41. und 43. Minute kamen die Gäste noch bis auf 5:2 heran. Tessin hatte auch im zweiten Durchgang die Oberhand behalten. Leider fehlte uns nun das Glück noch das eine oder andere Tor zu erzielen. Endstand 5:2!

 

Fazit: Eine Megastarke 1. Halbzeit. Tolles Tempo und unbändiger Wille in jedem Gesichtsausdruck! Es ist auch völlig normal, dass man diesen Powerfußball nicht über 50 Minuten spielen kann. In der 1. Halbzeit war man teilweise etwas zu nervös, in der 2. nahm man sich dann im Spielaufbau und Passspiel mehr Zeit und Ruhe. Toll wie im zweiten Durchgang der Ball sicher aus dem eigenen Strafraum heraus kombiniert wurde. Oskar im Tor und unser Abwehrdreieck davor zeigten, wie sie Ball und Gegner beherrschen können indem man sich locker die Kugel hin und her schiebt. Unsere quirlige Offensive zeigte ebenso tolle Spielzüge und Kombinationen bis zum gegnerischen Strafraum. Viele Chancen wurden dabei noch liegen gelassen. Besonders Ben hatte heute sprichwörtlich die „Pest“ an den Füßen. Aber ganz sicher wird er im nächsten Spiel erfolgreich sein. Ein tolles Spiel einer tollen Mannschaft! Wir freuen uns auf die nächsten Aufgaben!

 

 

Torfolge:

1:0 (03.min) Niklas, Vorlage: Marc

2:0 (07.min) Niklas, Vorlage: Marc

3:0 (09.min) Marc, Vorlage: Justin

4:0 (12.min) Pia, Vorlage: Niklas

5:0 (20.min) Timo, Vorlage: Niklas

5:1 (41.min)

5:2 (43.min)

 

 

Spielerkader:

Oskar, Collin, Marc, Ben, Julian, Pia, Justin, Niklas, Sebastian, Timo

 

 

Kapitän:

Julian

3. Testspiel

So. 06.09.2015 - 10:00 Uhr

 

TSV Einheit Tessin - Bölkower SV

9 : 3 (4:1)

 

 

Torfolge:

0:1 (04.min)

1:1 (10.min) Ben, Vorlage: Pia

2:1 (12.min) Ben, Vorlage: Niklas

3:1 (17.min) Oskar, 9 Meter

4:1 (23.min) Niklas, Vorlage: Marc

5:1 (26.min) Marc, Vorlage: Niklas

6:1 (28.min) Niklas, Vorlage: Pia

7:1 (35.min) Marc

7:2 (42.min)

8:2 (45.min) Ben, Vorlage: Niklas

8:3 (46.min)

9:3 (47.min) Marc, Vorlage: Oskar

 

Spielerkader:

Oskar, Collin, Marc, Ben, Julian, Pia, Justin, Niklas, Fiete

 

Kapitän:

Collin

2. Testspiel

So. 30.08.2015 - 10:00 Uhr

 

TSV Einheit Tessin -Kröpeliner SV

2 : 1

 

 

Torfolge:

1:0 Niklas, Vorlage: Collin

2:0 Niklas, Vorlage: Collin

2:1

 

Spielerkader:

Cornell, Collin, Marc, Timo, Ben, Julian, Pia, Justin, Niklas, Sebastian, Sajid

 

Kapitän:

Pia

1. Testspiel

Do. 27.08.2015 - 17:00 Uhr

 

TSV Einheit Tessin - SV Pastow

3 : 7 (2:5)

 

 

Torfolge:

1. Halbzeit: 0:1, 1:1 Pia, Vorlage: Marc, 1:2, 1:3, 1:4, 1:5, 2:5 Pia, Vorlage: Ben

2. Halbzeit: 2:6, 2:7, 3:7 Sajid, Vorlage: Niklas

 

Spielerkader:

Collin, Marc, Timo, Ben, Julian, Pia, Justin, Niklas, Sebastian, Sajid

 

Kapitän:

Ben

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© TSV Einheit Tessin von 1863 e. V., 2013, All Rights Reserved