WetterOnline
Das Wetter für
Tessin
mehr auf wetteronline.de
Auskünfte dazu, u.v.m. per Mail an: info@tsv-einheit-tessin.de
Herzlich Willkommen beim TSV Einheit Tessin von 1863 e. V.
Herzlich Willkommen beimTSV Einheit Tessin von 1863 e. V.

Saison 2014/2015

 

Spieler

Spiele Tore Vorlagen
Oskar 26    
Collin 26 11 5
Marc Leon 25 5 7
Julian 26 1 5
Ben 20 7 1
Erik 20 10 7
Niklas 26 18 21
Pia-Sophie 22 6 5
Fin Fiete 1    
Justin Marces P. 19    
Sajid Ali 1    
Kay 2    
Elias 16 3 3
Moritz 20 8 3
Julius      
Sebastian 4    
Justin Sch. 6 1 1
August 1 3  
  Gesamt 73  

 

Stand nach dem 26. von 26 Spieltagen!

Spielberichte & Bilder 2014/2015

SonnenscheinCup 2015

Sa. 11.07.2015

 

Spiel 1: Güstrower SC - TSV Einheit Tessin 2:0

Spiel 2: VfB Marlow - SG Einheit Bad Sülze 0:1

Spiel 3: Güstrower SC - VfB Marlow 1:0

Spiel 4: TSV Einheit Tessin - SG Einheit Bad Sülze 1:1 (Tor: Niklas)

Spiel 5: SG Einheit Bad Sülze - Güstrower SC 0:1

Spiel 6: VfB Marlow - TSV Einheit Tessin 0:1 (Tor: Moritz)

 

Tabelle:

1. Güstrower SC - 9 Punkte

2. SG Einheit Bad Sülze - 4 Punkte

3. TSV Einheit Tessin - 4 Punkte

4. VfB Marlow - 0 Punkte

 

Spiel um Platz 3 und 4:

TSV Einheit Tessin - VfB Marlow 2:0 (Tore: Collin, Ben)

 

SonnenscheinCup 2015

 

Bilder

 

26. Spieltag / Kreisklasse Staffel II Warnow

Sa. 20.06.2015 / 10:00 Uhr

TSV Einheit Tessin - SG Warnow Papendorf

0 : 13 (0:6)

 

Für einige Kinder und Eltern war es völlig überraschend, dass wir heute erstmalig an einem Samstag ein Heimspiel bestreiten. Die heutigen Gäste aus Papendorf sprachen uns bereits im Winter an, um dieses Spiel auf den Samstag vorzuverlegen. Dieser Bitte sind wir natürlich gern nachgekommen damit die Papendorfer heute gleich im Anschluss Ihr Abschlussfest feiern können. Die stärkste Offensive der Liga mit 222 Toren in 25 Spielen bereitete nicht nur dem Trainerteam Kopfschmerzen. In der letzten Partie der Saison und gleichzeitig die letzten Spiele von Justin Sch. sowie Elias, die beide nun in die D-Junioren aufsteigen werden, wollte man nochmal alles geben, bevor es in die knapp 9-wöchige Pflichtspielpause geht. Unser heutiger Gegner steigt ebenfalls komplett in die D-Junioren auf, während wir mit dem Gro unseres Kaders noch ein weiteres Jahr in der E bleiben. Die Vorgabe war also heute: nochmal Erfahrungen zu sammeln und insgesamt eine gute Partie abzuliefern.

 

Der Gegner machte uns das Leben von Beginn an sehr schwer. Nicht ohne Grund schießt man soviele Tore in einer Spielzeit und steht auf Platz 2 der Tabelle. Sie waren nicht nur körperlich überlegen, vielmehr spielten sie uns sehr clever aus und ließen uns meist nur hinterherlaufen. Nach 7 Spielminuten lag der Ball bereits 2-mal im eigenen Kasten. Nach einem dreierschlag in der Mitte der ersten Hälfte und einem Gegentreffer kurz vor dem Pausenpfiff erhöhte der Gast auf 0:6. Unsere Kids haben im 1. Durchgang alles gegeben und versucht dagegen zu halten. Einsatz, Kampf und Wille war zu sehen. Die wenigen eigenen Torchancen blieben leider ungenutzt. Das Glück vorne und das Glück vor dem eigenen Kasten hat uns jedoch gefehlt. Trotzdem brauchte man sich für die Leistung im 1. Durchgang nicht verstecken.

 

Nun sollte eine Halbzeit starten die im negativen Sinne seines gleichen sucht. In Bützow und in Bölkow hat man keine gute Partie bestritten aber die zweiten 25 Minuten des heutigen Tages gehören definitiv zu den schlechtesten der bisherigen Laufbahn. Nie konnte man unserer Mannschaft den Vorwurf machen, dass sie sich aufgegeben haben. Heute haben sie sich aufgegeben und abschießen lassen. Am Ende steht ein knallhartes 0:13, dass gleichzeitig die höchste Niederlage überhaupt bedeutet.

 

Fazit: Wir wurden teilweise vorgeführt. Jeder war von seinem Gegenspieler zu weit entfernt. Keiner ist mehr dem Ball entgegengelaufen. Offensiv und Defensivbewegung war nicht mehr vorhanden. Quasi jeder schien auf seiner Position angewachsen zu sein. Im ersten Durchgang konnte man den Einsatz, den Kampf und den Willen noch erkennen. Im zweiten Durchgang war davon nichts mehr zu sehen. Lobend hervorheben möchte ich heute nur zwei Spieler. Zum einen unseren Torwart Oskar, der unzählige Male vom Rest des Teams im Stich gelassen wurde und sich nie aufgegeben hat, obwohl er den Ball 13 mal aus dem eigenen Netz holen musste. Genauso hat Elias heute ebenfalls nie aufgegeben obwohl man fast immer nur hinterherlaufen musste und kämpfen und beißen musste bis zum Umfallen. Ihr beide habt die Einheit-Fahne heute hochgehalten und eure Leistungen waren sehr vorbildlich. Insgesamt haben wir heute zumindest im zweiten Durchgang nicht einen Funken versprüht, dass wir alle gemeinsam Spaß daran hatten, als Mannschaft dieses Fußballspiel zu bestreiten. Kein schöner und auch kein versöhnlicher Abschluss dieser Saison.

 

Torfolge:

0:1 (03.min)

0:2 (07.min)

0:3 (12.min)

0:4 (14.min)

0:5 (16.min)

0:6 (23.min)

-----------

0:7 (26.min)

0:8 (29.min)

0:9 (31.min)

0:10 (35.min)

0:11 (45.min)

0:12 (47.min)

0:13 (50.min)

 

 

Spielerkader:

Oskar, Niklas, Ben, Pia, Collin, Justin P., Justin Sch., Julian, Elias, Marc

 

Kapitän:

Niklas

 

25. Spieltag / Kreisklasse Staffel II Warnow

So. 14.06.2015 / 10:00 Uhr

SG Groß-Wokern/Lalendorf II - TSV Einheit Tessin

6 : 14 (3:8)

 

Nicht ohne Grund wurde das Freitagstraining auf den Rasenplatz in Neu Gramstorf verlegt. Die Kids taten sich in der abgelaufenen Saison auf Naturrasen meist sehr schwer. Spielerisch lief der Ball nicht so schön weg, wie auf unseren ebenen Kunstrasenplatz. Die Anreise wurde mit dem Fahrrad getätigt und so entwickelte sich am Freitag ein munterer Ausflug bei bestem Wetter. Unsere Kicker gewöhnten sich ein wenig an den Untergrund, damit sie heute in Groß-Wokern ihre spielerische Klasse auch aufs Feld bringen konnten. Wie bereits letzte Woche angekündigt sollten sich heute alle Akteure für die tollen Leistungen der letzten Wochen belohnen. Endlich traf man auch mal wieder auf einen Gegner der mit einem ähnlichen Altersdurchschnitt antrat wie wir. Niklas durfte sich heute die Kapitänsbinde umbinden und so führte unser kleinster und jüngster Kicker auch das Team an.

 

Die Tessiner versprühten von der ersten Ballberührung enormen Sieges- und Einsatzwillen. Sie legten sofort los wie die Feuerwehr. Alle waren dicht an Ihren Gegenspielern und so ließen wir den Gastgeber keine Sekunde zum Luft holen. Power- und Pressingfußball par excellence! Nach 7 Minuten stand es somit schon völlig verdient 0:4 für uns. Der Drops war quasi nach 10 gespielten Spielminuten schon gelutscht. Nach weiteren 2 Minuten fiel das 0:5 und zur Pause stand ein 3:8 auf der Anzeigetafel. Die acht geschossenen Tore waren auch sehr ansehnlich. Oft wurden die Angriffe mustergültig herausgespielt, der Nebenmann gesucht und durch einen einfachen Querpass die halbe Abwehr ausgespielt. So einfach kann Fußball sein. Im ersten Durchgang zelebrierten die Akteure feinsten Kombinationsfußball. Leider wurde mit jedem geschossenen Tor auch der Offensivdrang jedes Spielers umso größer. Nur so sind die 3 überflüssigen Gegentreffer zu erklären.

 

Zu Beginn der zweiten Hälfte durften sich die auffälligsten Kicker der Einheit noch weiter ausruhen. So das am heutigen Tage auch wieder munter durchgewechselt wurde. Jeder Kicker kam auf seine berechtigte Einsatzzeit und genauso musste auch jeder Feldspieler mal zusehen. Am Ende steht ein klarer 6:14 Sieg auf der Haben-Seite. 14 Treffer sind definitiv eine gelungene Leistung.

 

Fazit: Viele schöne Angriffe wurden heute, im Gegensatz zu den vergangenen Wochen, endlich mal im gegnerischen Gehäuse vollendet. Auch ein Kopfballtreffer von Collin nach Freistoß von Julian war dabei. In die Torschützenliste durfte sich heute Niklas mit 5 Treffern und 4 Vorlagen, Collin mit ebenfalls 5 Treffern und 2 Vorlagen, Marc mit einem Tor und zwei Vorlagen, Justin Sch. mit seinem ersten Treffer für uns und einer Vorlage sowie Ben und Pia mit je einem Tor eintragen. Aber…! 6 Gegentore sind mindestens 4 zu viel am heutigen Tage. Oskar war stets auf der Hut und hat alle haltbaren Bälle souverän entschärft. Leider haben Ihn seine Vorderleute genau 6-mal im Stich gelassen. So kann man dem heutigen Spiel wieder sehr viel Positives abgewinnen und nur wenig schlechtes. Alle hatten sehr viel Spaß auf dem Platz, das war in den Gesichtern und am Spiel selbst deutlich zu erkennen und das ist auch das absolut wichtigste beim Fußball kicken. Nun freuen wir uns auf das letzte Spiel der Saison am kommenden Samstag auf unserem heimischen Platz.

 

 

Torfolge:

0:1 (02.min) Marc

0:2 (03.min) Niklas

0:3 (06.min) Collin, Vorlage: Niklas

0:4 (07.min) Niklas, Vorlage: Collin

0:5 (12.min) Ben, Vorlage: Marc

1:5 (13.min)

1:6 (15.min) Niklas, Vorlage: Justin Sch.

2:6 (17.min)

2:7 (22.min) Collin, Vorlage: Niklas

3:7 (23.min)

3:8 (24.min) Justin Sch., Vorlage: Niklas

-----------

3:9 (26.min) Niklas

3:10 (29.min) Collin, Vorlage: Julian

3:11 (31.min) Pia, Vorlage: Niklas

4:11 (33.min)

5:11 (38.min)

5:12 (42.min) Collin, Vorlage: Marc

6:12 (44.min)

6:13 (47.min) Collin

6:14 (49.min) Niklas, Vorlage: Collin

 

 

Spielerkader:

Oskar, Niklas, Ben, Pia, Collin, Justin P., Justin Sch., Julian, Elias, Marc

 

Kapitän:

Niklas

 

24. Spieltag / Kreisklasse Staffel II Warnow

So. 07.06.2015 / 10:00 Uhr

TSV Einheit Tessin - Gnoiener SV

0 : 1 (0:0)

 

Herrlichstes Sommerwetter lud uns heute zu einem spannenden Spiel gegen den Gnoiener SV ein. Konnten die Gäste in der Hinrunde nur ein Sieg aus 13 Spielen holen, glänzten sie in der Rückrunde mit 5 Siegen aus 10 Spielen und belohnten sich mit dem 6. Platz in der Rückrundentabelle. Schon allein deshalb war allen klar, dass es heute eine andere Partie wird als im Hinspiel. Collin, der unterhalb der Woche noch mehrere Schürfwunden sammelte, führte sein Team heute an und sollte mit seinem Einsatz ein Vorbild für seine Mannschaftskameraden sein.

 

Gnoien begann wie erwartet druckvoll und beschäftigte die Tessiner Hintermannschaft. In den ersten Minuten konnte man sich nur selten von diesem Druck befreien. Doch unser Abwehrduo um Justin P. und Julian konnten die Angriffe meist vereiteln. Großartig wurden sie dabei von den beiden Außenspielern Collin und Marc unterstützt, sodass wir wie geplant die 0 halten konnten. Der TSV spekulierte darauf, dass sich die Gäste in den ersten 15-20 Minuten kaputt laufen. Damit man dann selbst zum Ende der ersten Hälfte und vor allem im zweiten Durchgang eine Schippe drauf legen konnte. Tessin überstand die ersten 10 Minuten schadlos und war nun gleichwertiger Teilnehmer der Partie. Chancen entwickelten sich auf beiden Seiten doch oft war der Spielaufbau zu hektisch und unkonzentriert. Zur Halbzeit stand somit ein leistungsgerechtes Unentschieden auf der Anzeigetafel.

 

Mit der Sonne im Rücken und noch einigen Kraftreserven wollte man in der zweiten Halbzeit dann Powerplay spielen um möglichst in Führung zu gehen. Die Einschussmöglichkeiten waren auch da, doch der überragenden Torhüter, der zweifelsfrei zu den Besten der Liga gehört, vereitelte alle Versuche. Einmal war er dann doch geschlagen, doch der Schuss von Collin küsste nur den Pfosten. Die Offensivakteure Ben und Niklas wendeten heute mehrfach den trainierten Doppelpass an um vors gegnerische Tor zu kommen. In der 38. Minute hatte Julian eine gute Freistoßposition um den Ball im Netz zu versenken. Der Schuss wurde abgeblockt und der Gast aus Gnoien führte uns einen mustergültigen Konter vor. Diese Gelegenheit ließ sich der Spielmacher aus Gnoien nicht entgehen und vollendete perfekt zum 0:1. Dieses eine Mal war unser Keeper Oskar chancenlos der ansonsten wieder eine souveräne Leistung abgerufen hat. Kraftraubende 40 Minuten waren nun etwa gespielt und die Führung war nicht unbedingt verdient. In den letzten zehn Minuten wurde nochmal alles gegeben um hier noch einen Treffer zu erzielen, doch wie so oft fehlte einfach das Quäntchen Glück. Auch Pia, Justin Sch. und Elias fügten sich zu jeder Zeit kämpferisch und willensstark auf die verschiedensten Positionen in die Mannschaft ein. Man kann allen zehn Akteuren auf Seiten der Einheit heute keinen Vorwurf machen. Am Ende verlor man diese Partie mit 0:1.

 

Fazit: Ein sehr zerfahrenes Spiel, von der ersten bis zu letzten Sekunde. Viel Hektik auf den Platz und ein Hitze die heute extrem kräftezerrend war. Der vorgegebene Matchplan wurde weitestgehend umgesetzt, doch heute war allen Kickern Nervosität und auch die eine oder andere Unsicherheit anzumerken. Deshalb war es qualitativ nicht die beste Leistung und schöne Spielzüge waren eher selten. Der Kampf und der Einsatz hat heute aber definitiv gestimmt und auch diese Tugenden muss man beherrschen. Am nächsten Wochenende wollen wir uns dann endlich für die guten Leistungen der letzten Wochen belohnen. Auf geht’s…

 

Torfolge:

0:1 (38.min)

 

 

Spielerkader:

Oskar, Niklas, Ben, Pia, Collin, Justin P., Justin Sch., Julian, Elias, Marc

 

Kapitän:

Collin

 

23. Spieltag / Kreisklasse Staffel II Warnow

Sa. 30.05.2015 / 10:00 Uhr

SV Pastow - TSV Einheit Tessin

7 : 1 (3:0)

 

Zum ersten Mal bereiste man heute die tollen Sportanlagen im Bornkoppelweg um gegen den SV Pastow anzutreten. Der Gastgeber steht auf Platz 3 in der Tabelle und sie erzielten in 22 Spielen 169 Tore, das macht einen Schnitt von 7,7 Toren pro Spiel. Nebenbei war es die erste Partie, nachdem uns unser Mittelfeldakteuer Erik verlassen musste. Bei den Gastgebern standen nur 3 Spieler von 11 auf dem Platz die auch noch in der kommenden Saison gegen uns antreten werden, wir hingegen boten wieder unsere 5 Kicker auf die, in dieser Saison sogar noch für die F-Junioren spielberechtigt wären. Somit sind die Kräfteverhältnisse vor der Partie deutlich abgesteckt. Die Aufstellung zu Beginn der Partie machte schon Lust auf die nächste Spielzeit. Denn alle 7 die begonnen haben, werden auch in der kommenden Saison in dieser Liga weiterspielen. Heute wurde die Kapitänsbinde wieder durch gute Trainingsleistung vergeben, in einer Stichwahl der Mannschaft setzte sich dann Oskar als heutiger Kapitän durch. Man wollte es dem Gegner heute schwer machen zum Abschluss zu kommen und gleichzeitig sollte man durch gezielte Konter selbst die eine oder andere Chance herausspielen.

 

Im ersten Durchgang entwickelte sich eine muntere Partie, in der sich der körperlich überlegene Gegner mehr Spielanteile erarbeitete. Bis zur Halbzeit lag die Einheit 3:0 zurück. Bei den Gegentreffern war man aber nicht Chancenlos und einige Torversuche wurden durch Oskar, der heute einen guten Tag erwischt hat, vereitelt. Aber auch der TSV konnte sich durch die Wühlmäuse Niklas und Ben, die teilweise fast zwei Köpfe kleiner waren als ihre Gegenspieler, einige Chancen erspielen. Doch meist war der Abschluss noch etwas unglücklich oder der gegnerische Keeper wollte es unserem gleich machen und auch er erwischte einen guten Tag. Die erste Halbzeit lief laut Vorgabe weitestgehend nach Plan. Deshalb brauchte das Trainerteam in der Pause nur wenig Hinweise zur Korrektur geben.

 

Auch im zweiten Durchgang wurde an die gute Leistung des ersten Durchgangs angeknüpft. Nach 31 Minuten stand es nun 5:0. Nur eine Minute später war es Marc, der sich auf der linken Außenbahn durchsetzen konnte. Eine gezielte flache Flanke fand bei Ben seinen Abnehmer. Der quirlige und wieselflinke Mittelstürmer schob den Ball dann locker zum 5:1 ins Tor. Bis zum Abschluss gelangen dem Gastgeber noch 2 weitere Treffer zum 7:1 Endstand.

 

Fazit: Vor der Partie brauchte man sich heute keine Illusionen machen. Natürlich tritt man jede Partie an um zu Siegen. Doch heute wiegt die Art und Weise, wie man eine Partie bestreitet viel mehr. Die Kids haben sich nach keinem Gegentreffer hängen lassen. Über die gesamte Spielzeit wurde der Matchplan umgesetzt. Alle 10 mitgereisten Akteure zeigten eine gute Partie. Unsere drei Innenverteidiger mit Julian, Justin P. und Elias kämpften wieder einmal aufopferungsvoll um möglichst wenige Angriffe auf das eigene Tor zuzulassen. Die Außenbahnspieler mit Marc, Collin und Pia haben meist den laufintensivsten Job. Sie haben sowohl in der Defensive stark mitgekämpft und konnten mit einigen guten Szenen auch die Offensive beleben. Unser zentraler Mittelfeldspieler Niklas und die beiden Stürmer Ben und Moritz waren immer anspielbereit, haben den Gegner gut unter Druck gesetzt und sie haben sich einige Chancen erarbeiten können. Das Endergebnis ist zwar sehr deutlich ausgefallen aber die Leistung, die dahinter steckt ist aller Ehren wert. Nächste Woche geht es dann gegen den punktgleichen Tabellennachbarn aus Gnoien auf heimischen Geläuf um die nächsten drei Punkte!

 

Torfolge:

1:0 (09.min)

2:0 (19.min)

3:0 (21.min)

4:0 (28.min)

5:0 (31.min)

5:1 (32.min) Ben, Vorlage: Marc

6:1 (38.min)

7:1 (43.min)

 

Spielerkader:

Oskar, Niklas, Ben, Pia, Collin, Justin P., Moritz., Julian, Elias, Marc

 

Kapitän:

Oskar

 

22. Spieltag / Kreisklasse Staffel II Warnow

So. 17.05.2015 / 10:00 Uhr

TSV Einheit Tessin - SG Groß-Wokern/Lalendorf I

1 : 8 (1:3)

 

Die Tessiner Einheit empfing heute den ungeschlagenen Ligaprimus. Die SG aus Groß-Wokern/Lalendorf reiste mit einer beeindruckenden Bilanz an. Mit 18 Siegen und einem Unentscheiden aus 19 Ligaspielen sowie 141 geschossenen Toren und nur 17 Gegentreffern war die Favoritenrolle heute klar verteilt. Nachdem die Tessiner Mannschaft am vergangenen Spieltag ein schwaches Spiel in Bölkow ablieferte, konnte es heute eigentlich nur besser werden. Die Trainingswoche wurde intensiv genutzt um die Kids auf die heutige Partie einzustimmen. Unsere Mannschaft war gewillt, heute eine Reaktion zu zeigen.

 

Das Trainerteam machte sich selbstverständlich viele Gedanken wie man den Favoriten ärgern kann. Am Ende sprang eine veränderte Formation und Aufstellung heraus, mit der wohl nur die wenigsten gerechnet hätten. Der Defensivverbund sollte verstärkt werden und mit gezielten Vorstößen hinter die Abwehrreihe der Gäste wollte man diese auskontern.

 

Erik, der heute seine letzte Partie für unser Team und unseren Verein bestritt, durfte sich die Kapitänsbinde um den Oberarm legen. Er führte seine Mitspieler in seinem Trikot, welches er nun mit auf seinen Lebensweg nehmen darf, auf unseren Kunstrasenplatz. Tessin schien den Gast mit der Formation überrascht zu haben. Die SG fand in den ersten Minuten nicht in die Partie und die Einheit bewies heute, dass sie enorme Lust auf Fußball hatte. Leidenschaftlicher Einsatz sorgte in der Anfangsviertelstunde für eine fast ausgeglichene Partie. In der 15. Minute konnte der TSV nach einem lang getretenen Freistoß von Julian in Führung gehen. Erik legte den Ball per Kopf perfekt vor die Füße von Marc, der den Ball in das Tor schoss. Wenige Sekunden später hatte Collin eine Riesenmöglichkeit die Führung weiter auszubauen. Jetzt wachten die Gäste allmählich auf und sie kamen in der 17. Minute zum verdienten Ausgleichstreffer. Bis zur Pause stellte die Sportgemeinschaft die Verhältnisse zurecht und erhöhte auf 1:3! Tessin spielte eine tolle erste Halbzeit. Nahezu alles was vorher angewiesen wurde, haben unsere Kids umgesetzt. So muss man gegen einen schier unschlagbaren Gegner erstmal auftreten.

 

Auch im zweiten Durchgang wollte man natürlich dagegen halten. Doch nun war zu merken, dass unseren Kämpfern die Puste ausging. Im ersten Durchgang ging man ein enormes Tempo und verständlicherweise konnte man dieses nicht über die vollen 50 Minuten durchhalten. Bis zur 35. Minute stand es dann folgerichtig 1:5. Auch in den letzten 10 Spielminuten gelangen den Gästen noch drei weitere Treffer.

 

Fazit: Wir haben heute gegen ein reines 2004er-Team, das in der kommenden Saison in der D-Juniorenliga antritt, deutlich verloren. Die Leistung die sich aber hinter diesem Ergebnis verbirgt ist aller Ehren wert. Eine wirklich starke erste Hälfte und eine zweite die dem Kräfteverschleiß zum Opfer fiel. Die veränderte Formation und Aufstellung zeigte uns heute, dass wir sehr flexibel sind. Neue Systeme und Vorgaben werden von der Mannschaft toll aufgenommen und nahezu perfekt umgesetzt. Wir freuen uns heute schon auf die kommende Saison, wo wir dann endlich nicht mehr die kleinsten und jüngsten sind!

 

An Erik: Unser 10er wird uns nun endgültig verlassen. Erik tauchte im Oktober 2012 mit seinem HSV-Trikot zum 1. Training der damals neugegründeten F-Juniorenmannschaft auf. Schon da fiel seine Spielintelligenz und genaues Passspiel auf. In der F-Juniorensaison 2013/2014 wurde er zumeist im zentralen Mittelfeld eingesetzt. Auch in der laufenden E-Juniorensaison 14/15 fand man unseren Mittelfeldmotor und Kreativspieler zumeist auf dieser Position. Insgesamt bestritt Erik 38 Ligaspiele für den TSV Einheit Tessin. Dabei sind ihm 19 Tore und 16 Vorlagen gelungen. Die Kapitänsbinde hatte er dabei insgesamt 5-mal um. Er bestach aber nicht nur durch fußballerische Fähigkeiten sondern auch charakterlich wird er unserer Mannschaft fehlen.  In den nächsten Tagen wird Erik gemeinsam mit seiner Familie in den Flieger steigen um auf einem neuen Kontinent Ihr Zelt aufzuschlagen. Wir hoffen, dass sein Trikot einen schönen Platz in seinem neuen Zuhause finden wird, sodass er sich immer wieder an seine Mitspieler und Trainer erinnern kann. Nun kannst du der Welt mal zeigen wie ein echter Einheit-Kicker Fußball spielt! Wir alle wünschen dir für deinen weiteren Lebensweg alles Gute und hoffen, dass du immer am Ball bleibst.

 

 

Torfolge:

1:0 (15.min) Marc, Vorlage: Erik

1:1 (17.min)

1:2 (20.min)

1:3 (23.min)

1:4 (26.min)

1:5 (35.min)

1:6 (40.min)

1:7 (44.min)

1:8 (45.min)

 

Spielerkader:

Oskar, Niklas, Ben, Pia, Collin, Justin P., Moritz., Julian, Erik, Marc

 

Kapitän:

Erik

 

21. Spieltag / Kreisklasse Staffel II Warnow

So. 10.05.2015 / 10:00 Uhr

Bölkower SV - TSV Einheit Tessin

2 : 1 (1:0)

 

Am heutigen Sonntag machte sich die Einheit-Karawane auf den Weg in Richtung Bölkow. Dunkle Wolken am Himmel, kalte Temperaturen und mäßiger Wind, also eigentlich ein typischer Couchsonntag. An manchen Tagen sollte man doch lieber im Bett bleiben. Heute sollte einer dieser Tage sein. Nach 60km Anreise war man dann endlich am Ziel. Der Fußballplatz war uns noch aus der vergangenen F-Juniorensaison bekannt. Auch heute fanden wir keinen ebenen Fußballteppich sondern eher eine Rumpelpiste mit ungemähten Unkrautbüschel. Nach einer extrem starken Trainingswoche von Ben, durfte er sich heute die Kapitänsbinde anheften.

 

Das Spiel begann und nach den ersten Spielminuten war klar, dass wir hier heute kein Fußballleckerbissen zu sehen bekommen. Der Platz ließ einfach keine Kombinationen zu. Beide Teams spekulierten auf einen Abwehrfehler oder einen schnellen Pass in die Spitze um für Torgefahr zu sorgen. Entweder bremste der ungemähte Platz den Ball dermaßen ab, sodass keine Geschwindigkeit ins Spiel kam oder der Wind drückte die halbhohen und hohen Bälle in alle möglichen Windrichtungen. Es wurde über die gesamte Spielzeit zwischen den Strafräumen planlos umhergebolzt. Wobei die Tessiner mehr Fehler verursachten als die Gastgeber und die Heimelf auch scheinbar besser mit Ihrem gewohnten Untergrund zurechtkamen. Folgerichtig ging der Bölkower SV nach einem Eckball mit 1:0 in Führung. Die Tessiner Hintermannschaft ließ den langen Pfosten und alle sich dort befindlichen Gegenspieler ausreichend Freiraum, sodass die Gastgeber die Pille nur noch über die Torlinie schieben mussten. Mit einem verdienten 1:0 Rückstand ging es dann in die Pause.

 

Im zweiten Durchgang spielte man nun gegen den Wind. Wobei das heute anscheinend kein Vor- oder Nachteil war gegen oder mit dem Wind im Rücken zu spielen. Kaum waren 3 Minuten in der zweiten Halbzeit gespielt lag der Ball zum 2:0 im Kasten der Einheit. Alle Vorgaben und Vorhaben waren somit direkt über den Haufen geworfen. Tessin fand weiterhin nicht in die Partie. Einfache Ballverluste, zu viele Alleingänge mit dem Ball, kein Freilaufen, kaum Rückwärtsbewegung. So kann man keine Partie für sich entscheiden. Sicherlich hatte man auch einige Tormöglichkeiten. Unter anderem ein Lattenkracher von Julian aber insgesamt war man dem Bölkower SV heute klar unterlegen. In der 47. Minute führte Erik einen Einwurf schnell aus. Die Bölkower Hintermannschaft hat nun auch einmal geschlafen und unser heutiger Kapitän Ben hob den Ball gekonnt über den Torhüter hinweg ins Tor. Plötzlich war wieder Siegeswille, Spielwitz und Einsatz bei den Tessinern zu sehen. Alles was man für so ein Spiel in die Waagschale werfen muss wurde jetzt abgerufen. Leider jedoch viel zu spät. Am Ende verlor man verdient mit 2:1!

 

Fazit: Warum wir 95% der heutigen Partie scheinbar verschlafen haben, bleibt mir unerklärlich. Die heutige Leistung zählt definitiv zu einer der schlechtesten in dieser Saison. Wir hatten von Beginn an kein Mittel gefunden um auf dem, gegenüber unseren deutlich kürzeren und schmaleren, Platz spielerisch in die Partie zu finden. Doch wenn man an Tagen wie heute spielerisch durch den schlechten Untergrund nicht überzeugen kann, müssen Eigenschaften wie Kampfgeist und unerbittlicher Einsatz mehr in den Vordergrund gerückt werden. Dies ist uns heute nicht gelungen und so haben wir dieses Spiel, welches wirklich fußballerisch ein schlechtes Niveau hatte verdient verloren.

 

Torfolge:

1:0  (18.min)

2:0 (28.min)

2:1 (47.min) Ben, Vorlage: Erik

 

Spielerkader:

Oskar, Niklas, Ben, Pia, Collin, Justin P., Justin Sch., Julian, Erik, Marc

 

Kapitän:

Ben

 

20. Spieltag / Kreisklasse Staffel II Warnow

So. 03.05.2015 / 10:00 Uhr

TSV Einheit Tessin - Güstrower SC III

1 :5 (0:3)

 

Bei herrlichstem Fußballwetter stand heute der 20. Spieltag auf Programm. Unsere Kids wirkten ausgeschlafen und hoch motiviert ein tolles Spiel auf den heimischen Kunstrasenplatz abzuliefern. Aber auch die Güstrower, die Ihre Trikotfarbe heute passend zum wolkenlosen Himmel auswählten, wollten die drei Punkte für sich verbuchen. Der Gast reiste, mit einer Ausnahme, mit einem kompletten 04er Jahrgang an. Die 04er müssen im Sommer jedoch alle eine Jugendklasse aufsteigen. Wir haben mit Moritz der im gleichen Jahrgang geboren wurde nur einen „alten“ entgegenzusetzen. Unsere im Schnitt über ein Jahr jüngeren Kicker wurden heute von Pia aufs Spiel geführt. Pia die immer mehr als Lautsprecher der Mannschaft brilliert sollte auch heute das Kommando auf dem Platz übernehmen.

 

Es entwickelte sich von Beginn an eine muntere Partie. Die Gäste mit körperlicher Überlegenheit die sie aber zu Beginn überhaupt nicht ausnutzen konnten. Unsere Tessiner Einheit präsentierte sich dagegen in Spiellaune. Das Spielfeld wurde in seiner breite sehr gut ausgenutzt und mit tollen Ballpassagen ließ man den Gegner zumeist hinterherlaufen. Die spielerische Überlegenheit der Anfangsviertelstunde konnte man jedoch nicht in Tore ummünzen. Nach einem verunglückten Kopfball in der Defensive stand der Gästestürmer völlig frei vor Oskar. Ein Tor aus heiterem Himmel. Der Ball wurde wieder zum Anstoß gebracht doch nur wenige Sekunden nach dem Wiederanpfiff lag der Ball wieder in den Maschen der Tessiner. Man musste sich wirklich die Augen reiben. Die Einheit spielte den deutlich besseren Fußball und erspielte sich auch viele Möglichkeiten. Der Gast nutzte quasi die ersten beiden Torversuche sofort aus und führte überraschend 0:2. Nachdem man den Gast schon zwei Geschenke gemacht hat, sollte noch ein drittes überreicht werden. Nach 21 Minuten stand es somit 0:3 für den Gast aus Güstrow. Tessin war nun etwas nervös und fand bis zur Halbzeit nicht mehr zurück in die Partie.

 

In der Halbzeitpause wurde dann das Spielsystem über den Haufen geworfen. Im zweiten Durchgang wurde nun noch offensiver gespielt was gleichbedeutet auch mehr Risiken für die Abwehr bedeuten sollte. Anfänglich schien der Plan zu funktionieren. Die Einheit noch überlegener als im 1. Durchgang. Güstrow kam nicht mehr aus der eigenen Hälfte. Unsere heutige Kapitänin konnte den Ball dann mit viel Willen zum 1:3 Anschlusstor ins Netz hauen. Doch Tessin verteilte wieder ein Geschenk. Güstrow kam wieder das erste Mal vor das Tessiner Gehäuse und der Ball schlug wieder ein. Auf der Uhr waren noch 20 Minuten zu spielen. Unsere Kicker gaben wirklich alles. Spielten sich viele hochkarätige Torchancen heraus, doch es sollte einfach nicht sein. „Knapp links vorbei, Lattentreffer, der muss doch drin sein, Nein, der Torwart war noch mit dem Fuß dran, unglaublich, jetzt aber, wieder nicht“ Das waren die heutigen Kommentare, die man von unseren zahlreichen Anhang zuhauf hören konnte.  Es schien wie verhext. Der Ball wollte einfach nicht ins gegnerische Tor. Güstrow kam dann auch nochmal vor das Tessiner Tor und zeigte uns wie man Torchancen zu verwandeln hat. Endstand 1:5!

 

Fazit: Der 1. Durchgang war insgesamt ganz okay. Der Zweite dagegen wieder brillant! Das dritte Spiel in Folge, bei dem wir zur Halbzeit zurückgelegen haben und im Anschluss noch mindestens zwei Schippen drauf legen konnten. Das ist sehr löblich. Aufgeben kennen unsere Kicker nicht. Spielerisch war es heute nahezu perfekt. Das Torchancenverhältnis konnten wir heute mit geschätzt 15:7 klar für uns entscheiden. Der mangelhafte Abschluss vor dem Tor und individuelle Fehler im Abwehrverhalten brachten uns heute um den Sieg. Trotzdem war die Leistung insgesamt sehr gut! Viele überlegt herausgespielte Torchancen und ein toller Einsatz des gesamten Teams machten am Ende auch die Trainer froh, auch wenn das Spiel deutlich verloren wurde.

 

Torfolge:

0:1  (11.min)

0:2 (12.min)

0:3 (21.min)

1:3 (28.min) Pia

1:4 (29.min)

1:5 (41.min)

 

Spielerkader:

Oskar, Niklas, Ben, Pia, Collin, Justin P., Moritz, Julian, Erik, Marc

 

Kapitän:

Pia

 

19. Spieltag / Kreisklasse Staffel II Warnow

So. 26.04.2015 / 10:00 Uhr

TSV Einheit Tessin - Rostocker FC(D-Mädchen)

1 : 3 (1:3)

 

 

Torfolge:

0:1  (08.min)

0:2 (09.min)

1:2 (22.min) Collin, Vorlage: Julian

1:3 (25.min)

 

Spielerkader:

Oskar, Niklas, Ben, Pia, Collin, Justin P., Moritz, Julian, Elias, Marc

 

Kapitän:

Moritz

 

18. Spieltag / Kreisklasse Staffel II Warnow

Sa. 18.04.2015 / 10:30 Uhr

TSV Bützow - TSV Einheit Tessin

4:1 (4:0)

 

Die Vorzeichen auf die heutige Partie standen relativ schlecht. Den mit Marc fehlte unser etatmäßiger Außenverteidiger auf der linken Außenbahn der zuletzt durch grandiose Leistungen und Offensivdrang viele kreative Akzente setzen konnte. Doch das war nicht genug. Nachdem unser starker Torhüter Oskar beim gestrigen Training mit einer Handverletzung auftauchte wurden die Sorgenfalten des Trainerteams nicht weniger. Dennoch machte sich die Tessiner Karawane zahlreich und motiviert auf dem Weg nach Bützow.

Nach einer 60 kilometerweitem Reise durch das wahrscheinlich schönste Bundesland Deutschlands trafen wir auch endlich in der Kleinstadt mit ca. 7600 Einwohnern an. Was wir vorfanden war ein sehr gut gepflegter großer Rasenplatz. Größere Plätze liegen uns tendenziell etwas eher als kleine, enge Plätze. Der erste positive Eindruck zum heutigem Spiel wurde nicht nur durch die deutlich älteren Gegenspieler getrübt sondern vielmehr das unser Torhüter kurz vor Anpfiff auszufallen drohte. Die Handverletzung wurde über Nacht noch fachmännisch versorgt und verbunden. Durch die Weichen Handflächen der Torwarthandschuhe wollte Oskar, der heute auch als Kapitän mit guten Beispiel voran gehen sollte, die vollen 50 Minuten durchhalten.

 

Bei schönstem Wetter jedoch mit einer frischen Brise fing das Spiel nun endlich an. Der Gastgeber übernahm sofort das Spielgeschehen und unserer Kicker fanden keinen Weg so richtig am Spiel teilzunehmen. Julian spielte in den ersten Minuten groß auf und räumte quasi jede gefährliche Situation hinten souverän ab. Auch unser angeschlagener Torhüter biss ein ums andere Mal die Zähne zusammen und hielt uns weiterhin im Spiel. In der 11. und 12. Minute klingelte es dann gleich zweimal im Kasten der Tessiner. Keine vier Minuten danach fiel auch schon das 3:0 für die Heimmannschaft. Wiederrum vergingen vier Minuten und da krachte es erneut und Tessin lag 4:0 zurück. Der Gastgeber hat das Spiel somit schon nach 20 Minuten für sich entscheiden können. Unsere Kicker haben zwar versucht zu kämpfen aber so richtig lief es bisher nicht. Ernüchternder Weise konnten wir nicht einen gefährlichen Torschuss auf das gegnerische Tor abfeuern. Man kann also mit Fug und Recht behaupten, dass wir den 1. Durchgang komplett verschlafen haben. In der ersten Halbzeit musste auch unser Kreativspieler Erik verletzungsbedingt für den Rest der Partie ausgewechselt werden.

 

In der zweiten Halbzeit sollten unsere Kids nun erst recht zeigen, dass sie in der Lage sind dagegenzuhalten und nebenbei auch noch einen schönen Fußball spielen können. Tessin nun irgendwie wachgeküsst und scheinbar haben sie die angezogene Handbremse aus dem ersten Durchgang nun lösen können. Endlich war es eine Partie auf Augenhöhe. Mit jeder abgelaufenen Spielminute kamen unsere Kicker besser ins Spiel und konnten sich so nun auch endlich Tormöglichkeiten erspielen. Leider etwas zu spät. So kam man in der 48. Spielminute nur noch zum 4:1 Anschlusstreffer der gleichzeitig auch den Endstand bedeuten sollte. Nach einer Überzahlsituation im Angriffsspiel spielte Niklas den Ball perfekt in die Tiefe um Moritz auf dem Weg zu schicken. Moritz bestätigte seine gute Trainingsleistung und vollendete eiskalt flach im langen Eck. Auch im zweiten Durchgang mussten wir einen verletzungsbedingten Wechsel vollziehen, nachdem Pia mit schmerzverzehrtem Gesicht vom Feld humpelte.

 

Fazit: Die erste Halbzeit hat man klar und hochverdient 4:0 verloren. Dann aber in der zweiten positiv überrascht und diese mit 0:1 für sich entschieden. Hätten wir die volle Spielzeit so agiert wäre es wohlmöglich eine enge Kiste geworden. Sicherlich hat der ein oder andere Spieler, der heute auf dem Platz stand schon bessere Partien abgeliefert, dennoch zeigte uns der zweite Durchgang einige Positive Dinge auf. Beispielweise das unsere Kids trotz des deutlichen Rückstands versucht haben ihren einstudierten Fußball zu spielen und gerade jetzt noch einen Schritt mehr zu gehen. Stark auch das unser angeschlagener Kapitän und Torhüter die Spielzeit schadlos überstanden hat und dabei einige schwierige und schmerzverursachenden Bälle abwehren konnte. Am kommenden Wochenende spielen wir dann wieder in der heimischen Festung! Die Kids freuen sich drauf!

 

 

Torfolge:

1:0 (11.min)

2:0 (12.min)

3:0 (16.min)

4:0 (20.min)

4:1 (48.min) Moritz, Vorlage: Niklas

 

Spielerkader:

Oskar, Niklas, Ben, Pia, Collin, Justin P., Moritz, Julian, Erik, Justin Sch.

 

Kapitän:

Oskar

 

17. Spieltag / Kreisklasse Staffel II Warnow

So. 11.04.2015 / 10:00 Uhr

TSV Einheit Tessin - SG Jördenstorf/Thürkow

4:1 (1:1)

 

Die Temperaturen kommen dem Sommer immer näher und genauso steigt auch die Lust auf Fußball. Unsere Kicker sind in fast jeder freien Minute auf dem Bolzplatz anzutreffen. Diese Spiellust sollte heute auch auf dem Platz zu sehen sein. Mit der Sportgemeinschaft aus Jördenstorf/Thürkow erwartete uns heute ein spielstarker und großer Gegner, nicht nur nach der Körpergröße. Im Hinspiel verlor man deutlich mit 2:6. Nach der Wahl des heutigen Kapitäns durfte sich Elias zum ersten Mal die Kapitänsbinde anziehen. Zudem machte unser quirliger Kämpfer Justin Sch. heute sein erstes Spiel für unser Team.

 

Der Gegner spielte von Beginn an einen schönen zielstrebigen Fußball. Den Tessiner fehlte meistens ein Schritt um dicht genug am Gegner zu stehen. So erspielten sich die Gäste viele Torchancen heraus. Doch das Netz zappelte noch nicht. Entweder ging der Ball knapp links oder rechts daneben, Oskar konnte den Ball entschärften oder der Pfosten stand im Weg. Man überstand die ersten 15 Minuten schadlos und konnte durch ein Weitschusstor über den Torwart hinweg sogar in Führung gehen. Marc zog von der Strafraumecke einfach mal ab und der Ball schlug ein. Alle guckten sich etwas verdutzt an, denn verdient war die Führung auf keinen Fall. Die gefährlichere Mannschaft blieb auch weiterhin die Sportgemeinschaft. Nach einem unglücklichen Klärungsversuch in der 21. Minute zog der Gast einfach mal aus der zweiten Reihe ab. Der Ball schlug unhaltbar flach im Eck von Oskars Tor ein. Zur Pause stand es somit 1:1. Für die Tessiner war das Unentschieden bis dato mehr als glücklich. Wenn es zur Pause 1:3 oder gar 1:4 gestanden hätte, würde das in etwa das Chancenverhältnis wiederspiegeln.

 

Im zweiten Durchgang wollte man nun etwas bissiger ans Werk gehen. Der oft fehlende eine Schritt zum Gegenspieler sollte spätestens jetzt gemacht werden. Nach einer schönen Kombination bediente Erik unseren Messi (Niklas) mustergültig. Im Stile eines Topstürmers ließ sich Niklas diese Möglichkeit nicht nehmen und vollendete den Angriff perfekt. Nach 26 Minuten führte man wieder mit einem Treffer Vorsprung. Dieses Tor gab der Einheit enorm viel Selbstvertrauen und Motivation hier heute tatsächlich für eine Überraschung sorgen zu können. Die Abwehrarbeit stand nun umso mehr im Vordergrund. Der Gegner warf alles nach vorn um schnellstmöglich den Ausgleichstreffer zu erzielen. Doch die Abwehrreihe um Marc, Julian und Collin hielt stand, nicht nur weil sie einen starken Rückhalt im Kasten hatten sondern vielmehr weil die Offensivabteilung ständig mithalf um Hinten sicher zu stehen. Tessin beschränkte sich in der zweiten Hälfte ausschließlich auf ein gepflegtes Konterspiel. Auch die Heimmannschaft kam noch zu einigen guten Torchancen. Der weit aufgerückte Gegner musste so selbst auch mehrmals Hinterherlaufen. Der Gast war mehrmals in der Lage den Ball zum 2:2 im Netz unterzubringen. Zum Glück haben sie die Rechnung aber ohne unseren überragenden Torhüter Oskar gemacht, der gerade in der zweiten Halbzeit mehrere Glanzparaden zeigte. In der 46. Minute machte Niklas dann alles klar. Ben behauptete den Ball im gegnerischen Strafraum und legte den Ball nochmal zurück auf unseren Außenverteidiger Marc. Dieser sah den freistehenden Niklas im Strafraum. Niklas nahm den Ball an, ein Schlenker um den Gegenspieler und ein strammer Schuss aufs Tor. Der Torhüter bekam die Hände nicht mehr rechtzeitig hoch und der Ball schlug zu vorentscheidenden 3:1 im Netz ein. Collin setzte drei Minuten später auch noch einen drauf. Vom eigenen Strafraum losgespurtet lief er vor bis zur gegnerischen Grundlinie. Kein Gegner konnte sein Tempo so kurz vor Abpfiff mitgehen. Er versuchte den Ball in die Mitte zu spielen. Dort stand ein Gegenspieler im Weg, der den Ball ins eigene Tor abfälschte. 4:1 und gleichzeitig auch der Endstand.

 

Fazit: Jeder Kicker hat vor der Partie wieder ein paar Vorgaben für das heutige Spiel auf den Weg mitbekommen. In der ersten Halbzeit wurden diese nur zum Teil umgesetzt. Jedoch im zweiten Durchgang wieder nahezu 100%. Wir haben viel Glück gehabt nicht in Rückstand zu geraten. Heute haben wir gelernt, dass ein deutlich spielstärkerer Gegner durch eine Defensive Ausrichtung und guten Konterfußball geschlagen werden kann. Aber auch nur wenn alle Vollgas geben, vor allem wenn es um die Abwehrarbeit geht. Die beginnt bekanntlich beim vordersten Spieler. Und alle 7 Kids die zeitgleich auf dem Platz gestanden haben, haben wirklich alles für den heutigen Erfolg getan. Glückwunsch an die 10 unermüdlichen Kämpfer auf Seiten der Tessiner!!!

 

 

Torfolge:

1:0 (16.min) Marc

1:1 (21.min)

2:1 (26.min) Niklas, Vorlage: Erik

3:1 (46.min) Niklas, Vorlage: Marc

4:1 (49.min) Collin, Vorlage: Julian

 

Spielerkader:

Oskar, Niklas, Ben, Pia, Collin, Marc, Elias, Julian, Erik, Justin Sch.

 

Kapitän:

Elias

 

16. Spieltag / Kreisklasse Staffel II Warnow

Sa. 28.03.2015 / 10:00 Uhr

SG Motor Neptun Rostock - TSV Einheit Tessin

5:3 (3:2)

 

Der Ferienbeginn wurde am vergangenen Freitag ausgerufen. Davon noch aufgewühlt und teilweise unkonzentriert präsentierten sich unserer Kicker beim Freitagstraining. Spätestens nach dem Training war dem Trainerteam eines klar, nachdem man die letzten drei Spiele einen großartigen Ball gespielt hat, musste dieser Tag kommen, an dem es einmal nicht so gut läuft. Alle Zeichen deuteten darauf hin. Als man sich am Samstag auf dem Weg zum Auswärtsspiel zur SG Motor Neptun Rostock machte, waren nur drei Dinge bei den Kids wichtig: Wie wird wohl der Schotterplatz aussehen und wird das hinfallen sehr wehtun? Welche Schuhe soll ich bloß anziehen? Und das letzte und gravierendste Vorzeichen auf einen spielerischen Rückschritt heute war bereits die Erwärmung. Die ersten Pässe wurden locker hin und her gespielt und der Ball holpert auf einmal, ganz anders als auf unserer ebenen Kunstrasenwiese. Der Ball springt deutlich höher, als wenn man auf der Bundesautobahn A20 spielen würde. Nichts desto trotz ging es pünktlich und mit einer motivierten Truppe los.

 

Angeführt von Pia, die sich heute die Kapitänsbinde anlegen durfte, wollte die Einheit aus Tessin versuchen einen ähnlichen Ball zu spielen wie in den vergangen Wochen. Die ersten Minuten gehörten auch definitiv uns. Gegen den Tabellenvierten legte man von Beginn an wieder gut los und auch wenn es auf diesem Untergrund deutlich schwerer ist, haben unsere Kicker versucht den Ball flach und kurz gezielt von Mann zu Mann zu spielen. In der 3. Minute war es dann bereits so weit. Nach einem langen Einwurf von Marc fiel der Ball vor die Füße von August. Dieser hämmerte den Ball hart und präzise ins Tor. Jetzt kippte das Spiel, denn die Gastgeber wollten uns nun beweisen wie hart und dreckig der Schotterplatz tatsächlich sein kann. Nachdem dann quasi jeder mindestens einmal unsanft zu Boden ging oder mit dem Gesicht im Schotter lag, der Schiedsrichter dies aber zugelassen hat, steckten unsere Kids von nun an zurück. Dieser eine letzte Schritt wurde nun oft nicht mehr gegangen. Deshalb stand es nach 15 Minuten auch plötzlich 2:1 für Motor Neptun. Tessin versuchte nun den körperlich überlegenen Gast auszukontern. Dies gelang auch das ein oder andere Mal hervorragend. August schloss zum 2:2 ab, nachdem ihm Moritz dem Ball aufgelegt hat. Kurz vor der Pause fing man sich noch das 3:2.

 

Hier war noch was möglich. Die Gegentreffer fielen nicht weil Motor Neptun gut kombiniert oder schönen Fußball gespielt hat. Leider lief in der zweiten Halbzeit immer weniger. Tessin hat nun kaum noch versucht den Ball zu spielen, zu dem sie in der Lage sind. Eigentlich hat man sich dem Gebolze und umherstochern der Gäste angepasst. So lag man kurz vor Schluss mit 5:2 zurück und August nutzte noch einen verunglückten Torwartabstoß um diesen danach zu überlupfen. Endstand 5:3!

 

Fazit: Nachdem uns der Gast durch sein hartes Einsteigen und mehrfachen ungeahndeten Foulspiel ausreichend zurecht gewiesen hat, übernahm Motor Neptun das Zepter in dieser Partie. Tessin versuchte noch am Beginn einen gepflegten Fußball zu spielen, passte sich dann aber mehr und mehr dem Gegner an. Dass man mit dieser Spielweise sogar auf Platz 4 stehen kann bleibt mir ein Rätsel. Das Beste an einem Spiel bei Motor Neptun ist die Erkenntnis das man in dieser Saison nie wieder auf diesem *********** Untergrund spielen muss! Wie schon vor dem Spiel vermutet kam heute der zu erwartende Rückschritt in der Entwicklung. Aber auch das muss man den Kids in ihrer Lernphase zugestehen. Nach Ostern geht’s es dann wieder in der heimischen Recknitzkampfbahn weiter.

 

 

Torfolge:

0:1 (03.min) August, Vorlage: Marc

1:1 (12.min)

2:1 (15.min)

2:2 (19.min) August, Vorlage: Moritz

3:2 (24.min)

4:2 (33.min)

5:2 (42.min)

5:3 (48.min)

 

 

Spielerkader:

Oskar, Niklas, Ben, Pia, Collin, Marc, Moritz, Julian, August, Justin P.

 

Kapitän:

Pia

 

15. Spieltag / Kreisklasse Staffel II Warnow

So. 22.03.2015 / 10:00 Uhr

TSV Einheit Tessin - SV 90 Lohmen

7:1 (3:0)

 

Die Uhr schlug 09:15 und alle Kicker trafen sich auf dem Tessiner Sportplatz um heute gegen den Gast aus Lohmen anzutreten. Im Hinspiel verlor man die Partie mit 3:1 und auch nachdem man auf den Spielberichtbogen sah stellte man fest, dass der Gegner mit einer deutlich älteren Mannschaft angereist war. Nichts desto trotz wollten die Tessiner wieder Ihr Spiel spielen. Die Leistungen im Jahr 2015 waren wirklich hervorragend und heute sollte daran angeknüpft werden.

 

Nicht vergessen möchten wir unseren gestrigen Ausflug in die DKB-Arena zum Heimspiel des FC Hansa Rostock gegen Fortuna Köln. Unsere Kinder hatten die einmalige Gelegenheit mit den Profis auf das Spielfeld, in dieser beeindruckenden Atmosphäre, zu laufen. Gleich im Anschluss wollte man sich von der Tribüne aus noch den einen oder anderen Spielzug der Hanseaten abgucken. Die Jubelarien beim 4:0 Sieg unseres FC Hansa’s blieben definitiv hängen und unsere Kids wollten diese heute auch erleben.

 

Es war zwar etwas frisch heute Morgen, doch die Sonne schien und unsere Kicker ebenso. Angeführt vom 5-maligen Torschützen Erik aus der letzten Partie rollte der Ball pünktlich um 10:00 Uhr. Justin P. machte heute seine erste Partie von Beginn an und sollte als Libero für möglichst viel Ruhe in der Defensive sorgen. Tessin legte los wie die Feuerwehr. Die körperlich überlegenen Lohmener staunten nicht schlecht und fanden kein Mittel die extrem stark aufspielenden Tessiner. In der 3. Minute klingelte es im Kasten der Gäste. Niklas schloss nach schöner Vorarbeit von Erik perfekt ab. Weitere drei Minuten vergingen und der Ball zappelte wieder im Netz. Dieses Mal fasste sich unser Linksverteidiger Marc ein Herz und schoss den Ball flach in die lange Ecke. Die Heimmannschaft erspielte sich viele weitere tolle Torchancen. Tolle Spielzüge wie am Fließband. Bei einer Einschussmöglichkeit von Niklas wurde dieser so stark gestört, dass der Schiedsrichter auf Strafstoß entschied. Unser Goalie Oskar legte sich die Pille zurecht und war gewillt einen strammen Schuss aufs Tor zu nageln. Leider flog der Ball knapp über die Latte. Macht aber nix, denn seine Mitspieler nutzen in der letzten Minute des ersten Durchgangs noch eine Möglichkeit aus. Ben hat sich nach Vorarbeit von Niklas noch selbst ein verspätetes Geburtstagsgeschenk gemacht. Eine überragende 1. Halbzeit.

 

Der zweite Durchgang begann ähnlich wie der 1. Drei Minuten gespielt und Tessin erhöhte auf 4:0. Niklas setzte sich schön über links durch, spielte den Ball perfekt an den zweiten Pfosten wo der Kapitän Erik schon auf den Ball wartete. Dieser ließ sich die Chance nicht entgehen. In der 36. Minute setzte Pia gut nach und Collin schloss eiskalt ab. Unser Rechtverteidiger wollte sich heute aber nicht nur einmal in die Torschützenliste einreihen, denn direkt im Anschluss fing er einen Abstoß ab und stürmte entschlossen Richtung gegnerischen Tor. Auch diesen Versuch nutzte er aus. Das war das 6:0. Moritz stürmte ebenso entschlossen wie Collin auf das Tor zu und bediente Erik der es sich nicht entgehen lassen wollte das 7:0  zu erzielen. Zwei Minuten vor Schluss konnte auch der Gast aus Lohmen noch einen Treffer erzielen zum Endstand von 7:1.

 

Fazit: Nach den letzten beiden tollen Spielen konnte man diese eigentlich nur schwer toppen. Aber unsere 10 kämpfenden Kicker waren heute phänomenal. Es war nochmal eine deutliche Steigerung. Unermüdlich wurden sich die Bälle erkämpft und mit gezielten Flachpassspiel in die Angriffszone befördert. Nur so kann man sich Torchancen wie am Fließband erarbeiten. Überragend. Wir haben nicht diesen einen Spieler, der den Unterschied macht. Wir haben nicht diese ersten Sieben die von Beginn an auf dem Platz stehen und stark sind. Wir haben 10 Kids die alle auf dem Platz stehen können und wir mit jeder Konstellation eine stark aufspielende Truppe auf dem Spielfeld haben. Nur so kann man über die vollen 50 Minuten so einen geilen Vollgasfußball spielen wie heute. Die Eltern haben gejubelt, nicht nur über den Sieg sondern viel mehr über die Leistung an sich. Und wir Trainer sind mächtig stolz auf euch!!!

 

 

Torfolge:

1:0 (03.min) Niklas, Vorlage: Erik

2:0 (06.min) Marc, Vorlage: Niklas

3:0 (25.min) Ben, Vorlage: Niklas

4:0 (24.min) Erik, Vorlage: Niklas

5:0 (25.min) Collin, Vorlage: Pia

6:0 (28.min) Collin

7:0 (37.min) Erik, Vorlage: Moritz

7:1 (45.min)

 

 

Spielerkader:

Oskar, Niklas, Ben, Pia, Collin, Marc, Moritz, Julian, Erik, Justin P.

 

Kapitän:

Erik

 

14 Spieltag / Kreisklasse Staffel II Warnow

So. 15.03.2015 / 10:00 Uhr

TSV Einheit Tessin - SV Teterow II

6:6 (3:4)

 

Die Winterpause ist überstanden und nach zwei Testspielwochenenden sollte heute die Rückrunde beginnen. Auf heimischen Geläuf empfing man heute die 2. Mannschaft des Teterower Sportvereins. Im Hinspiel unterlag man am Ende deutlich mit 9:4, wobei man lange gut mitgespielt hat. Man wollte heute den ersten Schritt zur Verbesserung gegenüber der Hinserie erreichen und vor allem spielerisch zulegen. Nach dem spielerisch guten Testspiel letzte Woche wollte man heute an die Leistung anknüpfen und das Trainerteam bot quasi die gleiche Mannschaft auf. Anführer und Lautsprecher auf dem Platz war auch heute unsere Abwehrmaschine Collin.

 

Nach 7 gespielten Minuten lag der Ball bereits zum 0:2 im eigenen Netz. Ähnlich wie im Hinspiel nutzten die Gäste Ihre Tormöglichkeiten perfekt aus, um auf die Siegerstraße zu gelangen. Doch so viel vorweg, von dieser Straße sind sie noch kurz vor Ankunft unfreiwillig falsch abgebogen. Denn jetzt war die Einheit erwacht. Moment, auch die Kids in Rot können Fußball spielen. Das haben Sie in den letzten Wochen bewiesen, aber jetzt wollten Sie dies auch. Ein „Mann“ hatte heute anscheinend richtig Bock Tore zu schießen. Erik stand zweimal Goldrichtig und konnte das Spiel auf 2:2 ausgleichen. Die Einheit wurde mit jeder Spielminute stärker und stärker. Großartige Spielzüge sorgten häufig für eine Überzahl im Angriffsspiel. Die nächsten Treffer erzielte aber wieder der Gast. Nach 24 Minuten stellte Teterow den alten Abstand wieder her und führte mit 2:4. Doch da war ja noch Erik. Er fackelte nicht lange und schoss gekonnt von der Strafraumgrenze aufs Tor. Der Torwart hatte keine Chance an den platzierten Ball zu kommen und so erzielte er seinen dritten Treffer des Tages. Pünktlich pfiff der Schiedsrichter zur Halbzeitpause!

 

Die Kids waren zu keiner Minute traurig oder demotiviert. Sie lagen zwar immer noch zurück aber Sie ließen sich den Rückstand nie anmerken und spielten ihr Spiel einfach immer weiter. Dafür verdienen sich wirklich alle ein extra Lob, denn sowas ist in dieser Altersklasse wirklich nicht zu erwarten.

Die 1. Halbzeit war torreich und absolut spektakulär. Torchancen und Spannung auf beiden Seiten und der zweite Durchgang sollte nicht schlechter werden.

 

Drei Minuten nach Wiederanpfiff konnte der TSV den Rückstand wieder aufholen, denn Erik war wieder zur Stelle. 4:4 nach 28 Minuten. Beide Teams hatten nun die Möglichkeit das Spiel für sich zu entscheiden und beide erspielten sich noch klasse Torchancen. In der 37. Minute konnte sich Teterow wieder in Front schießen. Doch die Einheit kam wieder zurück. Ben machte fünf Minuten vor Ende den 5:5 Ausgleich. Direkt im Gegenzug versenkte Teterow den möglichen Matchball zum 5:6. Die Einheit versuchte in den letzten Minuten noch einmal alles. Der Gast sah schon aus wie der sichere Sieger doch Sie haben die Rechnung ohne Erik gemacht. So nutzte er einen Abpraller des Torwarts zum Endstand von 6:6. Jubelszenen auf Seiten der Tessiner nach einem Wahnsinnsfussballspiel! Schön das die Kids sich für ein mega starkes Fußballspiel am Ende mit dem gefühlten Siegtreffer belohnen konnten.

 

Fazit: Spielerisch absolut überzeugend! Laufbereitschaft und Einsatz waren mindestens zu 120% auf dem Platz und unsere Einheit hat wirklich wie eine Einheit gespielt. Alle 10 eingesetzten Spieler haben für ein grandioses Spiel gesorgt. Die Zuschauer und das Trainerteam möchten sich bei den Kids für dieses spannende Erlebnis bedanken.

 

Torfolge:

0:1 (04.min)

0:2 (07.min)

1:2 (11.min) Erik, Vorlage: Niklas

2:2 (18.min) Erik, Vorlage: Moritz

2:3 (21.min)

2:4 (24.min)

3:4 (25.min) Erik, Vorlage: Marc

4:4 (28.min) Erik, Vorlage: Niklas

4:5 (37.min)

5:5 (45.min) Ben, Vorlage: Niklas

5:6 (46.min)

6:6 (50.min) Erik, Vorlage: Ben

 

 

Spielerkader:

Oskar, Niklas, Ben, Pia, Collin, Marc, Moritz, Julian, Erik, Justin P.

 

Kapitän:

Collin

 

2. Testspiel

So. 08.03.2015 / 10:00 Uhr

TSV Einheit Tessin - Bölkower SV

4:1 (1:1)

 

Traumhaftes Frühlingswetter am heutigen Sonntag Vormittag. Am vergangenen Wochenende musste man sich noch bei miesestem Wetter NordOst Rostock II geschlagen geben. Am Montag folgte dann das 1. Training ohne Überdachung und heute der zweite und letzte Test, bevor es in die Rückrunde geht.

 

Die Kids wurden vom Kapitän Collin auf das Feld geführt und setzen sofort alle Vorgaben großartig um. Die Eltern machten große "Özil-Augen" und das eine oder andere "Wow" und "Boah" war in der Fankurve des TSV zu hören. Von der 1. Sekunde spielten die Tessiner einen gepflegten und sauberen Ball. Kurzpassspiel in Perfektion. Die Pässe wurden ruhig und präzise gespielt sodass man sich gleich einige Möglichkeiten erarbeiten konnte. Marc brachte einen Eckball so scharf vor das Tor das ein Schienbein der Gegner für das 1:0 gesorgt hat. Der Gast kam nun auch besser ins Spiel. Zwingende Tormöglichkeiten konnten sie sich bis auf einen Angriff zum 1:1 nicht erarbeiten. Die Abwehrreihe arbeitete stark gegen den Ball und konnte kluge Bälle nach vorne spielen.

 

In der zweiten Halbzeit schien dem Gast die Luft auszugehen. Tessin legte noch mindestens eine Schippe drauf und übernahm entgültig die Kontrolle dieser Partie. Collin schaltete nach einem Abstoss des Bölkower SV am schnellsten. Er ergaunerte sich den Ball und lief zielstrebig auf das gegnerische Tor zu. Eiskalt verwandelte er diese Möglichkeit. Niklas, der zu Beginn des zweiten Durchgangs im Mittelfeld agierte, drehte nun richtig auf. Viele tolle Spielzüge liefen über ihn. Für seine gute Leistung konnte er sich mit dem 3:1 belohnen. Auch Moritz nutzte eine Unaufmerksamkeit der Gäste. Aus dem Getümmel heraus brachte er den Ball auf das Tor. Der Torwart wußte so schnell nichts mit dem Ball anzufangen und der Ball trudelte ins Netz.

 

Am Ende steht ein 4:1 Sieg. Das Ergebnis spielte heute jedoch wieder nur eine untergeordnete Rolle. Die Leistung der Kids wiegt noch viel mehr. Es ist großartig zu sehen, wie die Trainingsarbeit Früchte trägt und Vorgaben quasi 1:1 umgesetzt werden. Unsere Spieler wollen nicht einfach nur Fussball spielen, sie wollen Fussball erlernen und sich von Spiel zu Spiel steigern. So sind wir auf einem gutem Weg!

 

Torfolge:

1:0 Eigentor (nach Eckball von Marc)

1:1

---- Halbzeit

2:1 Collin

3:1 Niklas

4:1 Moritz

 

Spielerkader:

Oskar, Niklas, Ben, Pia, Collin, Marc, Moritz, Julian, Erik, Justin P.

 

Kapitän:

Collin

 

Testspiel

So. 01.03.2015 / 10:30 Uhr

TSV Einheit Tessin - FSV Nordost Rostock II

0:8

 

Nachdem am Montag das 1. Training unter freiem Himmel der Witterung zum Opfer fiel, sollte heute der offizielle Start zur Rückrundenvorbereitung beginnen. Doch schon in den frühen Morgenstunden musste sich das Trainerteam ernsthafte Gedanken machen, ob nicht wieder das Wetter einen Strich durch die Rechnung macht. Die Trainer beider Mannschaften einigten sich dann schlussendlich doch, dass Spiel trotz des miesen und kalten Wetters statt finden zu lassen.

 

Durch zwei krankheitsbedingte Absagen am morgen war der Kader heute auf 8 Spieler geschrumpft. Viele Postionswechsel und Varianten konnten so schlussendlich nicht ausprobiert werden.

Nichts desto trotz erhielt jeder Spieler heute bestimmte Aufgaben für die Partie und an denen sollten Sie heute gemessen werden. Das Ergebnis sollte von der 1. Sekunde an keine Rolle spielen.

 

Auf der Anzeigetafel steht am Ende eine deutliche 0:8 Niederlage jedoch gemessen an Ihren Auf- und Vorgaben kann man das Spiel heute doch als Erfolg verbuchen. Die Außenverteidiger Marc und Collin erfüllten Ihre "Missionen" dabei am besten. Ohne Training haben die Kids heute bei schlechtesten Wetterbedingungen wirklich alles gegeben und gezeigt, dass Sie die Vorgaben des Trainerteams aufgenommen haben und nun versuchen, diese mit jedem Training und Spiel besser umzusetzen.

 

Die ersten Schritte sind gemacht. Weiter geht's und bleibt gesund!!!

 

 

Spielerkader:

Oskar, Niklas, Ben, Pia, Collin, Marc, Elias, Julian

 

Kapitän:

Niklas

 

Hallensaisonabschluss

 

Sa. 21.02.2015

Mutter-Vater-Kind-Turnier

im Sportpark "barge" in Bargeshagen

 

 

Mit unserem alljährlichen Hallenturnier, bei dem die Muttis, Papas und Kinder gegen einander antreten, wollten wir uns heute aus der Hallensaison verabschieden. Die tapfer kämpfenden Muttis spielten sich mit einem Punkt auf den 5 Platz. Knapp davor mit 2 Punkten war das Papa Team 2. Auf Platz 3 stand am Ende das Kinderteam Robin mit 4 zählern. Platz 2 sicherte sich das Papa Team 1 mit 10 erreichten Punkten. Punktgleich jedoch mit besserem Torverhältnis konnte das Kinderteam Tom den 1. Platz erreichen.

 

Das tolle Turnier mit den vielen mitspielenden Muttis und Papas wurde mit einem Besuch bei McDonald's noch schmackhaft beendet.

 

Vielen Dank an unseren Sponsor und Unterstützer "Spiel und Raum"

und an die Eltern für einen tollen Tag!

Hallenturnier des PSV Rostock

 

Sa. 14.02.2015

 

Vorrunde Gruppe A:

TSV Einheit Tessin - SG Motor Neptun Rostock 0:2

TSV Einheit Tessin - Bölkower SV 1:1

TSV Einheit Tessin - FSV NordOst Rostock 0:2

TSV Einheit Tessin - PSV Rostock 0:0

TSV Einheit Tessin - Union Sanitz 0:1

 

Nach der Vorrunde in Gruppe A auf dem 6.Platz von 6 Mannschaften.

Extra-Turnierrunde um Platz 9, 10 und 11

 

Turnierrunde um Platz 9, 10 und 11:

TSV Einheit Tessin - Bölkower SV 0:1

TSV Einheit Tessin - Laager SV 1:1

Bölkower SV - Laager SV 2:0

 

Endplatzierung: Platz 10 von 11 Mannschaften

 

 

Spielerkader:

Oskar, Collin, Julian, Marc, Niklas, Ben, Pia, Sebastian, Justin P.

 

Kapitän:

Marc

 

Hallenturnier des SV Hafen Rostock

 

So. 18.01.2015

 

Vorrunde Gruppe A:

TSV Einheit Tessin - FSV Rühn 2:0

TSV Einheit Tessin - SC Alstertal-Langenhorn 0:4

TSV Einheit Tessin - FSV Dummerstorf 0:1

TSV Einheit Tessin - SG Warnow Papendorf 0:2

TSV Einheit Tessin - SV Hafen Rostock I 0:2

 

Nach der Vorrunde in Gruppe A auf dem 5.Platz von 6 Mannschaften.

Damit im Spiel um Platz 9 gegen den 5. der Gruppe B.

 

Platzierungsspiel um Platz 9:

TSV Einheit Tessin -SV Hafen Rostock II 0:1

 

Endplatzierung: Platz 10 von 12 Mannschaften

 

 

Spielerkader:

Oskar, Collin, Julian, Marc, Niklas, Ben, Elias, Moritz, August

 

Kapitän:

Oskar

 

Bericht:

Nachdem man im vergangenen Turnier in Laage sich von Spiel zu Spiel steigern konnte, lief es heute genau andersherum. Im 1. Spiel gegen Rühn zeigte man eine kompakte Mannschaftsleistung aus Einsatz, Willen und spielerischen Elementen. Im zweiten Spiel zeigte uns die Hamburger Gastmannschaft, die später auch ohne Gegentor Turniersieger wurde, jedoch unsere Grenzen auf. Im Spiel gegen Dummerstorf war man Feld- und Spielüberlegen, konnte den Ball jedoch nicht im gegnerischen Tor unterbringen. Unglücklicherweise netzte man sich den Ball Sekunden vor Abpfiff auch noch selbst ins Tor. Gegen Papendorf, die ebenfalls zum Favoritenkreis zählten, hielt man bis kurz vor Schluss die Null. Doch dann sorgte ein Doppelschlag für die 0:2 Pleite. Die beiden Spiele gegen Hafen Rostock wurden dann auch nicht mehr genutzt um zufrieden abzureisen. So bleibt ein 10. Platz bei einem Turnier mit starken Starterfeld.

 

Fazit: Es war mehr möglich heute. Teilweise unglücklich, teilweise unvermögen. 

Spielerisch müssen wir uns noch stark verbessern.

Hallenturnier in Laage (Laager SV)

 

Sa. 03.01.2015

 

Vorrunde Gruppe A:

TSV Einheit Tessin - TSV NordOst Rostock 0:1

TSV Einheit Tessin - SV Lohmen 1:0

TSV Einheit Tessin - SV Rövershagen 0:0

TSV Einheit Tessin - Laager SV 0:1

 

Nach der Vorrunde in Gruppe A auf dem 3.Platz von 5 Mannschaften.

Damit im Spiel um Platz 5 gegen den 3. der Gruppe B.

 

Platzierungsspiel um Platz 5:

TSV Einheit Tessin - Güstrower SC 0:5

 

Endplatzierung: Platz 6 von 10 Mannschaften

 

 

Spielerkader:

Oskar, Collin, Julian, Marc, Niklas, Pia, Elias, Erik

 

Kapitän:

Oskar

Hallenkreismeisterschaft / Vorrunde

Sa. 13.12.2014 - Kopenhagener Str., Rostock

 

Ergebnisse:

TSV Einheit Tessin - Rostocker FC II 3:0

TSV Einheit Tessin - FC Hansa Rostock E2 0:5

TSV Einheit Tessin - Rostocker FC I 0:3

TSV Einheit Tessin - SG Warnow Papendorf 0:1

 

Spielerkader:

Oskar, Collin, Julian, Marc, Niklas, Pia, Elias, Moritz, Ben

 

Kapitän:

Collin

13. Spieltag / Kreisklasse Staffel II Warnow

Sa. 06.12.2014

SG Warnow Papendorf - TSV Einheit Tessin

6 : 1

 

Spielbericht:

Der 13. Spieltag sollte zugleich auch der letzte Kick auf dem grünen Geläuf im Jahre 2014 sein. Zum bereits 8. Auswärtsspiel der Saison ging die Reise heute nach Papendorf. Die Gastgeber stehen auf einem soliden zweiten Rang und stellen die beste Offensive der Liga. 117 Tore in 12 Spielen versprachen unserer Abwehrreihe heute reichlich Arbeit. Nachdem man die vergangen zwei Spiele deutlich gewinnen konnte, sollte heute die Abwehrarbeit um Fokus stehen.

 

Pünktlich um 10:00 Uhr ertönte der Anpfiff vom starken Schiedsrichter. Papendorf übernahm sofort das Kommando und die Tessiner waren von Beginn an wach und in der Partie. Zwar lag man nach 10 Minuten bereits 2:0 zurück, jedoch ließen die Kicker des TSV heute keinen Zentimeter des Platzes unbenutzt. Jedem Ball wurde nachgegangen und hinterhergewetzt. Nur so ist es zu erklären, das die Tormaschinerie der Liga nur auf 3:0 bis zur Pause erhöhen konnte.

 

Direkt nach Wiederanpfiff fiel das 4:0. Doch auch die Tessiner konnten sich noch einmal in die Torschützenliste eintragen lassen. Nach einem Eckball von Marc, stocherte Moritz mit seinem Gegenspieler um die Wette. Mit dem besserem Ende für Moritz. So konnte der Ball schlussendlich im Tor der Gastgeber landen. Nachdem ein Angriff der Papendorfer an der Mittellinie abgefangen wurde, konterten die TSV-Kicker überfallartig auf das gegnerische Tor. Marc konnte im Strafraum nur durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter übernahm unser Goalkeeper Oskar. Doch der starke Rückhalt der Gastgeber entschärfte den Schuss gekonnt. Bis zum Schlusspfiff erhöhte die SG Warnow noch auf 6:1.

 

Fazit: Eine einsatzfreudige und kämpferische Leistung zum Ende des Spieljahres 2014. Trotz Rückstand gab sich niemand auf. Oskar konnte mit starken Paraden einige Gegentreffer abwehren. Die Abwehrkette um Marc, Julian und Collin ackerte bis zum Ende. Den körperlich überlegenen Gegenspieler boten Sie einen fairen und starken Kampf. Viele Angriffe wurden von Ihnen schon im Keim erstickt. Diese vier haben sich heute ein Extra-Lob verdient. Aber auch unsere Mittelfeld und Angriffsspieler können Stolz auf Ihre Leistung sein. Die Abwehrarbeit fängt vorne in der Sturmspitze an und das haben alle super umgesetzt. Mannschaftlich wieder eine herausragende Leistung! Trotz Niederlage kann man mit solch einer Leistung beruhigt in die Winterpause gehen. Zum Punktspielkick sehen wir uns am 15.03.2015 zum Heimspiel wieder!

 

Torfolge:

1:0 (04.min)

2:0 (08.min)

3:0 (23.min)

4:0 (26.min)

4:1 (31.min) Moritz

5:1 (43.min)

6:1 (50.min)

 

Spielerkader:

Oskar, Collin, Julian, Marc, Niklas, Pia, Elias, Moritz, Erik, Justin P.

 

Kapitän:

Niklas

12. Spieltag / Kreisklasse Staffel II Warnow

So. 30.11.2014

TSV Einheit Tessin - SG Groß-Wokern/Lalendorf II

9 : 0

 

Spielbericht:

Eisige Kälte war das heute Stichwort. Schon beim Zusammentreffen war man froh, möglichst lange in der Kabine zu bleiben um so wenig wie möglich in der sibirischen Luft zu sein. Heute war die SG Groß-Wokern/Lalendorf II zu Gast im Tessiner Recknitzstadion. Mit einem dreier, könnten die Tessiner ihren heutigen Gegner in der Tabelle einholen. Allen waren die zwei Niederlagen gegen diese Truppe aus der vergangen Spielzeit bekannt. Doch heute wollte man mutigen, disziplinierten und erfolgreichen Fußball spielen.

 

Spätestens beim Betreten des Kunstrasenplatzes merkte man die Kälte nicht nur im Gesicht sondern auch an der Härte des Untergrundes. Doch die kühlen Temperaturen wurden schnell durch Jubelsprünge vertrieben. Nach einem Eckball in der 3. Spielminute fiel schon der erste Treffer des heutigen Tages. Marc brachte den Ball mustergültig in den Strafraum, den Niklas dann sehenswert per Kopf im Tor unterbringen konnte. Der 1. Treffer mit dem Kopf überhaupt! Keine 4 Minuten später zappelte der Ball erneut im gegnerischen Tor. Dieses Mal setzte Niklas Moritz mit einem schönen Zuspiel in Szene. Moritz im Stile eines Strafraumstürmers ließ sich diese Gelegenheit nicht entgehen und spitzelte den Ball am Torwart vorbei ins Tor. In der 10. Spielminute schoss Pia den Ball an den Pfosten. Von dort sprang der Ball vor die Füße von Moritz. Da stand er wieder goldrichtig um den Ball zum 3:0 zu versenken. Man rieb sich heute vor Kälte nicht nur die Hände sondern man musste sich auch die Augen reiben, denn die Einheit legte hier los wie die Feuerwehr. Großartiger Einsatz und eine Extra Portion Spielwitz wurden heute in die Waagschale geworfen. Der Gegner wusste gar nicht wie ihm geschah. Nur ein einziges Mal in der gesamten Partie konnten die Gäste auf das Tessiner Tor schießen. Doch da stand auch noch unser überragender Torhüter und heutiger Kapitän Oskar im Tor. Dieser ließ sich natürlich nicht so einfach überwinden. Kurz vor der Pause schob Collin den Ball elegant zu Niklas. Unser kleiner „Messi“ war wieder einmal eiskalt vor dem Tor und netzte zum verdienten 5:0 Pausenstand ein.

 

In der Pause gab es dann wieder etwas Tee um die Wärmeverluste auszugleichen. Wobei die Kinder heute alles, wie vor dem Spiel angesagt, befolgten. Eine 100%ige Umsetzung der Vorgaben! Mit der Spielweise und enormen Laufaufwand durfte heute nur einem (Oskar) während der Partie kalt gewesen sein. Im zweiten Durchgang versuchten die Tessiner an die starke erste Halbzeit anzuknüpfen. Folgerichtig fiel in der 27. Minute das 6:0 durch Moritz. Niklas wollte sein Vorlagenkonto heute deutlich verbessern und lieferte mit seinen Pässen die Vorarbeiten zu Tor 6, 7 und 8. Das 7:0 war heute wohl der schönste Treffer. Unsere Powerfrau Pia setzte kurz vor dem Strafraum zum Hammerschuss an. Diese Granate flog direkt in den Winkel des langen Torwartecks. Unhaltbar dieses Traumtor!!! Das achte Tor wurde durch Erik erzielt, der das neunte und letzte durch Niklas noch vorbereiten konnte. Endstand 9:0!

 

Fazit: Vor der Partie konnte man nicht damit rechnen, dass es am Ende einen deutlichen Heimsieg geben wird. Man stellte sich auf eine enge Kiste ein. Doch so wie die Einheit heute agierte war es ein Schmaus zuzusehen und die Weichen für den Erfolg wurden früh gestellt. Was unsere Kids heute auf dem Platz veranstaltet haben gehört definitiv zu den besten Leistungen dieser Mannschaft bisher. Hoher Einsatz und ein enormer Siegeswille waren heute in jedem Gesicht erkennbar. Eine überragende Leistung aller 10 Kicker heute. Ließ man im vergangenen Spiel beim 9:0 Sieg in Gnoien spielerisch noch einiges schuldig, wurden heute Spielzüge der feinsten Sorte präsentiert. Besonders lobenswert war heute unser kleiner Messi! Wenn man von 9 Toren drei selbst erzielt und 4 weitere vorbereitet kann man zurecht behaupten, Spieler des Tages zu sein!

 

Torfolge:

1:0 (03.min) Niklas; Vorlage: Marc(Eckball)

2:0 (07.min) Moritz; Vorlage: Niklas

3:0 (10.min) Moritz

4:0 (18.min) Pia; Vorlage: Collin

5:0 (23.min) Niklas; Vorlage: Collin

6:0 (27.min) Moritz; Vorlage: Niklas

7:0 (38.min) Pia; Vorlage: Niklas

8:0 (46.min) Erik; Vorlage: Niklas

9:0 (48.min) Niklas; Vorlage: Erik

 

Spielerkader:

Oskar, Collin, Moritz, Julian, Fiete, Erik, Niklas, Marc, Pia, Justin

 

Kapitän:

Oskar

11. Spieltag / Kreisklasse Staffel II Warnow

So. 16.11.2014

Gnoiener SV - TSV Einheit Tessin

0 : 9

 

Spielbericht:

Mit einigen Sorgen machte sich die Einheit-Karawane auf zum Auswärtskick in Gnoien. Zum einen plagten sich einige Kinde mit Erkältungen, Grippe oder sonstigen Wehwehchen herum und zum anderen nahmen die Kinder das heutige Spiel von Beginn an nicht ganz ernst. Der Gegner steht in der Tabelle hinter uns und hat in 10 Spielen 100 Gegentreffer hinnehmen müssen. Das wussten unsere Spieler heute auch. Letzte Woche zeigten die Tessiner ein starkes Spiel gegen die überlegenden Pastower und deshalb dachten sie, heute wird das schon laufen. Der Gnoiener SV ist die erste Truppe in diesem Jahr die uns alterstechnisch leicht unterlegen war.

 

Oskar führte sein Team heute als Kapitän auf das Feld. Noch dazu konnte er heute seine neuen Torwarthandschuhe einweihen. Diese Handschuhe müssen Zauberhandschuhe sein, dazu aber später mehr. Bereits nach drei Minuten nutzte Collin… ja Collin einen Abwehrfehler der Gäste und schoss den Ball ins gegnerische Tor. Für Collin war es der 1. Treffer überhaupt seitdem er die Fußballschuhe schnürt! Alles lief nach Plan. Ein frühes Tor sollte uns Sicherheit geben und uns motivieren gleich nachzulegen um das Spiel früh zu entscheiden. Doch nun wurde aus Tessiner Sicht kein Fußball mehr gespielt. Man passte sich dem Gegner an und bolzte nur noch gegen den Ball. Keine vernünftigen Ballannahmen und Passspiele, kein Spielaufbau. Kurz vor der Pause nutzte Elias einen erneuten Abwehrfehler der Gäste und machte hier das 0:2! In der Pause wurde es heute dann mal ein wenig lauter und kritischer. Die Kids sollten endlich anfangen den Fußball zu spielen, den sie in der Lage sind zu spielen.

 

Die Halbzeitansprache bei warmen Tee muss gefruchtet haben, denn jetzt legten die Tessiner los wie die Feuerwehr. Direkt nach Wiederanpfiff war es Niklas der zum 0:3 getroffen hat. Kurze Zeit später spielte Elias einen klugen Pass auf Niklas der auch diesen Ball ins Tor schoss. In der 34., 35. Und 36. Minute trafen dann noch Elias, Erik und Niklas. Nach 41 Minuten konnte sich auch Moritz noch in die Torschützenliste eintragen. Das Spiel begann mit einem Treffer von Collin und sollte heute auch so beendet werden. Somit stand es nach 50 Minuten 0:9. Dieser Sieg ist gleichzeitig der bis dato höchste Sieg der Tessiner! Nur eine Geschichte muss noch erwähnt werden. Die mit den Zauberhandschuhen. Diese haben Oskar heute eine enorme Motivation, Stärke und viel Mut verliehen. Nur so sind seine überragenden Reaktionen, Paraden und Aktionen zu erklären. Das Team bedankte sich artig bei Ihrem Schlussmann und Kapitän, der heute dafür gesorgt hat ohne Gegentreffer über die Spielzeit zu kommen.

 

Fazit: Die 1. Halbzeit verlief wahrlich nicht nach Plan. Umso wichtiger ist es dann aber eine Reaktion zu zeigen und die zweite Halbzeit zu nutzen. Ein toller Sieg den sich die Kinder in den letzten Wochen mit Ihren Leistungen mehr als verdient haben. Auch heute stand wieder eine „Mannschaft“ auf dem Platz die zusammen gekämpft und gewonnen hat!

 

Torfolge:

0:1 (03.min) Collin

0:2 (23.min) Elias

0:3 (26.min) Niklas

0:4 (30.min) Niklas; Vorlage: Elias

0:5 (34.min) Elias; Vorlage: Niklas

0:6 (35.min) Erik; Vorlage: Elias

0:7 (36.min) Niklas; Vorlage: Erik

0:8 (41.min) Moritz; Vorlage: Collin

0:9 (47.min) Collin; Vorlage: Pia

 

Spielerkader:

Oskar, Collin, Moritz, Julian, Elias, Erik, Niklas, Marc, Pia, Sebastian

 

Kapitän:

Oskar

10. Spieltag / Kreisklasse Staffel II Warnow

So. 09.11.2014

TSV Einheit Tessin - SV Pastow

0 : 4

 

Spielbericht:

Nachdem man am letzten Spieltag die bisher höchste Niederlage einstecken musste, wartete heute ein ähnlich starker Gegner auf die Einheit. Zu Gast in der Recknitzstadt war der Sportverein aus Pastow. Die Pastower konnten vor diesem Spieltag 7 von 8 Partien gewinnen und dabei 82 Tore erzielen. Somit waren die Rollen im heutigen Spiel klar verteilt. Der Blick auf den Spielberichtsbogen begründete diese Rollenverteilung noch klarer, da der SV mit einer reinen 04er Truppe angetreten ist.

 

Collin konnte in den letzten Spielen stets mit starkem Einsatz und Kampfeswillen überzeugen und genau diese Tugenden sollten die Kicker des TSV heute an den Tag legen. Auch das war ein Grund, weshalb er heute als Kapitän voran ging. Es waren keine fünf Minuten gespielt und man musste sich doch ein wenig die Augen reiben. Die Tessiner spielten mutig und munter mit. Die Großchance zur Führung wurde jedoch nicht genutzt. In der achten Minute nutze der Gast dann aber gleich einen Angriff aus, um hier für klare Verhältnisse zu sorgen. Die Pastower waren sichtlich beeindruckt, wie die Einheit hier auftrat. Auch nach dem Rückstand merkte man Ihnen keine Verunsicherung oder Motivationsdefizite an. Die Vorgaben des Trainerteams wurden nahezu in jeder Sekunde des Spiels 1:1 umgesetzt. Der Gast hatte im gesamten Spielverlauf mehr Spielanteile und zeigte einige schöne Spielzüge. So konnten Sie bis zur Halbzeit noch auf 0:3 erhöhen. Mit dem 1. Durchgang waren die Fans der Heimmannschaft aber mehr als zufrieden. Leider wurden auch einige Törmöglichkeiten der Tessiner nicht genutzt.

 

Zur Halbzeit besuchte uns unsere Nr. 4 Ben und er wollte sein Team kämpfen sehen. Das Ben nach seinem Krankenhausaufenthalt wieder bei seiner Mannschaft war tat nicht nur ihm sichtlich gut. Denn nun wollten unsere Kicker noch mehr kämpfen. Die alterstechnisch sowie körperlich überlegenen Gäste hatten auch in der zweiten Halbzeit mehr Spielanteile. Doch die Einheit aus Tessin zeigte eine tolle Partie. Pastow erhöhte noch auf 0:4 und auch die Tessiner ließen ähnlich wie die Pastower noch viele Torchancen ungenutzt.

 

Fazit: Nach den Vorzeichen ging man mit wenigen Erwartungen in die Partie. Nach dem Schlusspfiff stand zwar ein 0:4 auf der Anzeigetafel, jedoch fühlte sich dieses Spiel wie ein Sieg an. Auf diese Leistung können alle sehr stolz sein. Die Kinder spielen im Team und kämpfen füreinander. Es gibt bei uns keine Spieler die den Unterschied machen wie Ronaldo, Messi oder Neymar. Wir spielen geschlossen als ausgewogene Mannschaft, so wie die deutsche Nationalmannschaft! Bei der WM haben wir gesehen, dass das der Schlüssel zum langfristigen Erfolg ist.

 

 

 

Torfolge:

0:1 (08.min)     

0:2 (16.min)

0:3 (19.min)

0:4 (34.min)

   

 

 

Spielerkader:

Oskar, Erik, Marc, Collin, Niklas, Julian, Moritz, Pia, Elias, Sebastian

 

 

Kapitän:

Collin

9. Spieltag / Kreisklasse Staffel II Warnow

Fr. 31.10.2014

SG Groß-Wokern/Lalendorf - TSV Einheit Tessin

11 : 0

 

Spielbericht:

Der Feiertag (Reformationstag) wurde genutzt um das Punktspiel gegen den ungeschlagenen Tabellenführer einen Tag vorzuziehen. Die Sportgemeinschaft aus Groß-Wokern/Lalendorf konnte bislang jedes Spiel siegreich gestalten und ging dementsprechend als haushoher Favorit in die Partie.

Beginnen möchte ich jedoch mit besten Genesungswünschen, die an unsere Nummer 4 (Ben) gerichtet sind. Alle Kinder wollten heute für ihren Kameraden kämpfen, damit er schneller wieder aus dem Krankenhaus kommt. Gute Besserung Ben’ner!!!

Direkt nach dem Anpfiff wurde das Spiel in den ersten fünf Minuten ausgeglichen und sehr zerfahren gestaltet. Nachdem Julian einen Freistoß in das gegnerische Tor schoss, der Treffer jedoch nicht gegeben wurde, klingelte es quasi im Gegenangriff zum 1:0. Ab jetzt übernahmen die Hausherren das Spielgeschehen. Tessin spielte in der gesamten Partie enorm leidenschaftlich und kämpfte einheitlich gegen den überlegenen Gegner. Die Sportgemeinschaft, die mit einer reinen 04er Truppe angetreten ist, war natürlich auch wieder deutlich älter als unsere Truppe. Am Ende des Spiels stand ein deutliches 11:0 auf der Anzeigetafel. Verstecken müssen wir uns aber für diese Leistung keineswegs. Das Trainerteam war am Ende mit der Umsetzung aller Vorgaben und der Leidenschaft für den Fußball mehr als zufrieden.  Gegen diesen Gegner kann man ruhig so deutlich verlieren und trotzdem kann man viel Positives aus der Partie mitnehmen. Kurz vor Ende der Partie hatten Erik und Elias noch jeweils eine Großchance, nachdem Sie quasi allein auf das gegnerische Tor zulaufen konnten. Ein Tor blieb uns heute aber leider verwehrt.

 

Fazit: Kämpferisch war das heute eine ganz starke Vorstellung. Alle haben das Spiel gemeinsam als Team, als Einheit und mit starken Zusammenhalt über die Zeit gebracht. Stolz sind wir auf alle, da sich keiner hat hängen lassen oder unmotiviert über den Platz geschlichen ist. In den ganzen 50 Spielminuten haben alle, zu jeder Sekunde immer 100% gezeigt. Verlieren muss auch gelernt sein. Besonders herbe und heftige Niederlagen muss man in seiner Entwicklung einstecken können!

 

 

Torfolge:

1:0 (06.min);         7:0 (26.min)

2:0 (12.min);         8:0 (29.min)

3:0 (16.min);         9:0 (34.min)

4:0 (17.min);         10:0 (37.min)

5:0 (24.min);         11:0 (42.min)

6:0 (25.min)      

 

 

Spielerkader:

Oskar, Erik, Marc, Collin, Niklas, Julian, Moritz, Pia, Elias, Sebastian

 

 

Kapitän:

Pia

8. Spieltag / Kreisklasse Staffel II Warnow

So. 26.10.2014

TSV Einheit Tessin - Bölkower SV

4 : 2

 

Spielbericht:

Heute lag es einfach in der Luft. Aber erstmal der Reihe nach. Folgende Vorzeichen standen auf dem Programm: Unsere Einheit empfing den Bölkower SV der uns allen noch aus der vergangenen Saison bekannt war (Hinspiel 8:0 Niederlage und im Rückspiel dann das wohl bis dato spannendste Spiel unserer Mannschaft, in dem man am Ende nach einer grandiosen Aufholjagd 3:3 gespielt hat). Die Tessiner Kicker wurden heute auch an das letzte Aufeinandertreffen erinnert um zu sehen was in einem Spiel alles möglich sein kann. Moritz der heute seinen Geburtstag feierte war bis in die Haarspitzen motiviert und deshalb sollte genau heute der Tag sein, an dem er seinen 1. Treffer erzielen sollte. Der Tag begann und pünktlich zum Fußballspiel vertrieb die Sonne die letzten Wolken am Himmel. Angeführt von unserem heutigem Kapitän Marc war es heute an der Zeit den ersten Dreier einzufahren.

 

Das Spiel fing an und der Bölkower SV legte wieder eine reife und durchdachte Spielanlage an den Tag. Tolle Kombinationen und Ballzirkulationen zwangen den TSV zu einer kompakten Abwehrarbeit. Tessin selbst stand heute sehr defensiv und wehrte alle Versuche des Gegners konsequent ab. Mit schnellen gezielten Pässen in die Angriffszone sollte der aufgerückte Gegner überrascht werden. In der 18. Spielminute war es dann soweit. Pia, die heute eine wirklich starke Partie ablieferte, konnte den Ball zum 1:0 Führungstreffer in die Maschen schießen. Der Bölkower SV im ersten Durchgang mit nur einem gefährlichen Schuss an den Aussenpfosten. Nahezu 100% der Angriffsversuche wurden von der Tessiner Abwehrkette aufgehalten. Stark!!! Tessin ließ noch zwei, drei hochkarätige Torchancen aus.

 

Im zweiten Durchgang sollte nun schnellstmöglich der zweite Treffer nachgelegt werden um die heute stark beanspruchten Nerven des Trainerteams zu schonen. Kaum waren jedoch 3 Minuten gespielt und die nun enorm starken Gäste trafen zum verdienten 1:1 Ausgleichstreffer. Die Tessiner zeigten sich unbeeindruckt und spielten Ihr Spiel weiter. Bölkow wurde von Minute zu Minute ballsicherer und zeigte wieder mehr Angriffslust. Nach einem wunderschönen Pass von Pia in den Lauf von Niklas konnte Letztgenannter allein auf den Torwart zu laufen. Niklas alias Messi nutzte diese Gelegenheit eiskalt aus und umkurvte den herausstürmenden Torhüter und musste den Ball dann nur noch über die Linie schieben. Ein perfekt vorgetragener Konter! In den letzten Spielen war es meist unser Gegner der uns mit einem Doppelschlag um den Verstand gebracht hat. Heute waren wir an der Reihe. Zwei Minuten später hat wieder Pia ein tolles Auge bewiesen und bediente Moritz mustergültig. Unser heutiges Geburtstagskind haute den Ball ins Netz. Riesenjubel und jeder im Team freute sich mindestens genauso sehr wie der Torschütze selbst. Die Freude wehrte aber nur eine Minute, denn dann erzielten die Gegner schon den 3:2 Anschlusstreffer. Zehn Minuten waren noch auf der Uhr und die Trainer und Eltern begannen schon mit den Knien zu zittern. Jetzt war Bölkow dran. Oskar konnte noch zwei Torschüsse an den Pfosten lenken. Weitere Versuche blieben ungenutzt. Tessin setzte noch mehrere Konter doch einen ließ sich Moritz nicht nehmen. Erik konnte Moritz mit einem Einwurf bedienen und unsere Zarnewanz-Connection sicherte uns den heutigen Sieg. Spätestens nach seinen zwei Treffern heute hatte Moritz allen Grund zu feiern. Nach dem Schlusspfiff merkte man unseren Kindern an wie sehr die letzten sieben Niederlagen auf deren Schultern lasteten. Was gibt es schöneres als lachende und fröhliche Kinderaugen!

 

Fazit: Mit dem Bölkower SV war heute eine Mannschaft zu Gast, die uns alterstechnisch nur leicht überlegen war. Durch unsere defensivere Ausrichtung und den schnellen konterartigen Angriffen waren die Kinder heute perfekt auf den spielerisch starken Gegner eingestellt. Jeder hat heute für sein Team gekämpft, vor allem in der Rückwärtsbewegung. Wirklich jeder hat sich ein Extra-Lob verdient. Besonders hervorheben möchte ich eigentlich keinen, denn heute hat unser Team als Mannschaft perfekt funktioniert. Unser sicherer und glänzend parierender Oskar im Tor mit seinen drei Abwehrrecken um Collin, Julian und Marc davor, die heute jeden Schritt gegangen sind um keine gegnerischen Angriffe zu zulassen. Ein variabler und ideenreicher Angriff mit Erik, Pia, Niklas und Moritz. Schön, dass Moritz an seinem Geburtstag seine ersten beiden Treffer für uns erzielen konnte, Pia mit dem Führungstor und zwei tollen Vorlagen und Niklas mit einem Tor und einer Vorlage für den heutigen Sieg gesorgt haben. Ein toller sonniger Fußballtag!!!

 

 

Torfolge:

1:0 (18.min) Pia, Vorlage: Niklas

1:1 (28.min)

2:1 (37.min) Niklas, Vorlage: Pia

3:1 (39.min) Moritz, Vorlage: Pia

3:2 (40.min)

4:2 (48.min) Moritz, Vorlage: Erik

 

 

Spielerkader:

Oskar, Erik, Marc, Collin, Niklas, Julian, Moritz, Pia, Sajid, Kay

 

 

Kapitän:

Marc

7. Spieltag / Kreisklasse Staffel II Warnow

So. 05.10.2014

Güstrower SC III - TSV Einheit Tessin

8 : 2

 

Spielbericht:

Der 7. Spieltag im Spielplan der laufenden Saison stand heute auf dem Programm. Der Weg führte uns in den Fischerweg nach Güstrow, der uns bereits aus der vergangenen Saison bekannt war. Der Gastgeber lud uns bereits zum fünften Auswärtsspiel in dieser Saison ein. Mit zehn motivierten Kindern  sollten heute die ersten Punkte eingefahren werden. Jedoch musste man gegen eine reine 2004er Truppe spielen, die in der nächsten Saison komplett in die D-Junioren aufsteigen wird. Wir dagegen konnten nur einen 2004er Kicker (Moritz) vorzeigen. Mit unseren 05-, bzw. 06er Kindern waren wir damit auch im siebten Spiel vom Alter her deutlich unterlegen.

 

Das Trainerteam entschied sich bereits gestern dafür, heute mit 3 Verteidigern zu agieren, um der Defensive mehr Stabilität zu verleihen. Endlich sollten wir mal den ersten Treffer in einer Partie erzielen und nicht wie bisher in jedem Spiel einem Rückstand hinterherlaufen. Bis zur zehnten Minute hielt die Abwehrreihe heute stand. Dann flog eine Flanke von links herein. Marc konnte sich nicht mehr aus dem Staub machen und der Ball landete auf seiner Brust. Von dort sprang der Ball ins eigene Tor. Aber da war unserem heutigen Kapitän kein Vorwurf zu machen. Wieder gelang man äußerst unglücklich in den Rückstand. Nur eine Minute später der nächste Treffer. Ein harter und platzierter Torschuss der Güstrower konnte von Oskar nicht mehr entschärft werden. So schlug dieser im unteren Eck ein. Bis zur 24.  Minute erhöhte der Gastgeber noch auf 5:0. Kurz vor der Pause dann nochmal ein Lichtblick. Pia eroberte den Ball und spielte diesen gezielt in den Lauf von Niklas. Unser Niklas der heute wieder eher ein „Messi“ als eine „Prinzessin“ war sprintete auf den Kasten zu und schoss den Ball gezielt in die Maschen. Es geht also doch, wir können doch noch Tore erzielen.

 

Mit dieser Erkenntnis wurde die zweite Halbzeit auch mutig begonnen. Tessin spielte nun nach und nach auch wieder mehr Torchancen heraus und war plötzlich voll in der Partie. Der  deutliche Altersunterschied war in der gesamten zweiten Halbzeit nicht zu erkennen. Nachdem Oskar den 1. Schuss noch halten konnte schaltete die gegnerische Offensive schneller als unsere Abwehr und die Güstrower trafen zum 6:1. Acht Minuten später konnte der Kapitän Marc eine Ecke direkt verwandeln. Über diesen Treffer freute sich das gesamte Team, denn alle gönnten es Marc besonders ein Tor zu erzielen. In den letzten fünf Minuten erhöhte der Güstrower SC dann noch auf 7:2 bzw. 8:2.

 

Fazit: Die Umstellung auf das alte System der letzten Hinrunde, brachte uns insgesamt mehr

Stabilität. Auch kämpferisch war es heute wieder eine hervorragende Leistung. Besonders hervorheben möchte ich die Leistung von Marc und Niklas, die heute wirklich alles für Ihr Team gegeben haben und die Vorgaben des Trainerteams perfekt umgesetzt haben!

 

Dass wir das jüngste Team aus der Liga sind können wir leider nicht leugnen und das wir deshalb in jedem Spiel die Außenseiter sind ebenso wenig. Nach 7 Spielen die alle verloren wurden sind wir in der Realität angekommen. So schwach wie wir jedoch tabellarisch da stehen sind wir absolut nicht. Der Einsatz stimmt in jeder Partie und der Wille Fußball zu spielen und nicht zu bolzen ist auch in jeder Partie zu erkennen. Deshalb stimmt uns auch die heutige Leistung positiv denn unsere Zeit wird kommen! Definitv!

 

Torfolge:

1:0 (10.min) Eigentor

2:0 (11.min)

3:0 (17.min)

4:0 (19.min)

5:0 (24.min)

5:1 (25.min) Niklas, Vorlage: Pia

6:1 (30.min)

6:2 (38.min) Marc (direkter Eckball)

7:2 (45.min)

8:2 (48.min)

 

Spielerkader:

Oskar, Erik, Marc, Ben, Collin, Niklas, Julian, Moritz, Pia, Sebastian

 

Kapitän:

Marc

6. Spieltag / Kreisklasse Staffel II Warnow

So. 05.10.2014

Rostocker FC (D-Juniorinnen) - TSV Einheit Tessin

3 : 0

 

Spielbericht:

Es ist Herbst, das war heute Morgen beim zeitigen Treff zu merken. Frische 8 Grad auf dem Thermometer und das erste Mal schickte uns der Spielplan in die Hansestadt Rostock. Dort warteten die D-Mädchen des Röstocker FC auf unsere Kids. Die Mädels, die durchschnittlich 2 Jahre älter waren (manche sogar ganze 4 Jahre) machten unsere Kicker aber keine Angst. Der mitgereiste Anhang der Tessiner musste doch das ein oder andere Mal schmunzeln, wenn man beispielsweise Niklas sah und seine Gegenspielerin, die mehr als 2 Köpfe größer war.

Mutig und voller Tatendrang ging es in den ersten Durchgang. Der letzte Kick war vergessen und heute sollte alles besser werden. In den ersten 5 Minuten konnte sich keine Mannschaft durchsetzen und die Bälle gingen zwischen den Strafräumen hin und her. Mit zunehmender Spieldauer übernahm dann aber die Einheit aus Tessin das Zepter und drückte der Partie stückchenweise ihren Stempel auf. Nennenswerte Torchancen waren aber auf beiden Seiten nicht zu finden. Zu unserer momentanen Pechserie passt es dann natürlich wieder, dass man durch einen abgefälschten Eckball, der vom Pfosten ins Tor trudelte, 1:0 zurück lag. Leicht geknickt pfiff der Schiedsrichter dann zur Pause.

 

In der Halbzeit wurde der viel zu schwere Ball dann durch einen Ball nach DFB-Statuten in der Altersklasse ersetzt. Auch das Spiel der Einheit wurde im zweiten Durchgang zunehmend besser. Jedem Spieler merkte man an, hier noch was reißen zu wollen. Einsatz und Leidenschaft wurde heute wieder von Beginn an, an den Tag gelegt. Die gegnerische Torhüterin erwischte heute einen glänzenden Tag und konnte jede Gefahr vor dem Tor entschärfen. Auch in der Defensive wussten die Mädchen zu überzeugen und konnten ein ums andere Mal ihre körperlichen Überlegenheit ausspielen. Natürlich muss der Treffer dann wieder auf der anderen Seite fallen. Nach einem Abstoß war die Abwehrreihe nicht ganz sortiert und der Ball kam sofort wieder zurück. Für unseren heute weniger beschäftigten Torhüter Oskar war da nichts zu machen. Auch am dritten Tor für den RFC, welches durch einen schönen Konter erzielt wurde war für den Goalie der Einheit nichts zu halten. Die Tessiner Offensive versuchte in den letzten Minuten wirklich nochmal alles um einen Treffer zu erzielen doch zum Abschluss kamen sie nur selten und schlossen dann meist zu ungenau und überhastet ab.

 

Fazit: Ein Spiel das man nicht unbedingt verlieren muss. Die Feldüberlegenheit der Einheit wurde bis zum gegnerischen Strafraum gut genutzt. Doch im Abschluss waren wir dann einfach zu schwach. Alle Kicker haben heute wieder alles gegeben und gekämpft. Pech ist momentan unser häufigster Gast. Irgendwann wird uns auch mal wieder das Glück besuchen. Hoffentlich schon am nächsten Wochenende in Güstrow. Auf geht’s…

 

Torfolge:

1:0 (17.min)

2:0 (40.min)

3:0 (47.min)

 

 

 

Spielerkader:

Oskar, Justin, Elias, Erik, Marc, Ben, Collin, Niklas, Julian, Moritz, Pia

 

Kapitän:

Niklas

5. Spieltag / Kreisklasse Staffel II Warnow

So. 28.09.2014

 

TSV Einheit Tessin - TSV Bützow

0 : 5

 

Spielbericht:

Ein sonniger Sonntagmorgen und heute stand ein ebenso schönes Fußballspiel auf dem Tagesplan. Vor der Partie rechnete sich nicht nur das Trainerteam Chancen auf den ersten Sieg aus. Zu Gast war heute der Turnsportverein aus Bützow. Doch schon in der Kabine war zu merken, heute stimmt was nicht. Einige Spieler sind mit Ihrer zugewiesenen Position nicht ganz einverstanden, meckern und sitzen dann deshalb draußen. So schwächt man sich schon vor der Partie selbst. Gestern reiste das gesamte Team noch in die DKB-Arena um sich eine schlechte Leistung und verdiente Niederlage unseres FC Hansa anzusehen. Wir sollten eigentlich gesehen haben, wie man nicht spielen sollte und die Kids wollten es heute natürlich besser machen.

 

Pünktlich pfiff der Schiedsrichter die Partie an und der Kick ging los. Doch irgendwie war sofort zu spüren, dass nicht jeder heute geistig frisch und auf der Höhe war. Folgerichtig lag auch schnell der Ball zum 0:1 und 0:2 in unserem Netz. Sieben Minuten gespielt und das Spiel schon aus der Hand gegeben. Die Abwehrreihe stand oft zu weit weg vom Gegenspieler und spielte die Bälle nicht wie schon seit Monaten trainiert und praktiziert kurz, flach und gezielt zum Mitspieler, sondern ballerte die Pille einfach blind nach vorne. Das Mittelfeld kam so natürlich überhaupt nicht ins Spiel und war eigentlich nur damit beschäftigt den Bällen nach vorne und hinten hinterherzulaufen. Auch Sie ließen Ihre Gegner zu oft alleine stehen. Einzig Moritz in der Sturmspitze ackerte und lief sich die Hacken wund um jeden Ball nachzugehen.  Im weiteren Verlauf der 1. Halbzeit erarbeiteten sich die Gäste noch weitere Möglichkeiten um das Ergebnis auszubauen, ließen diese aber ungenutzt. Die Einheit aus Tessin kam auch noch zu Möglichkeiten, die aber auch nicht genutzt wurden.

 

In der zweiten Halbzeit sollte dann alles besser werden. Die Kinder wurden noch einmal eingeschworen und zeigten gleich zu Beginn, dass sie heute hier noch was reißen wollten. Der Einsatz und der Wille waren endlich geweckt. Ein schnelles Tor war das Ziel, doch ein schnelles Gegentor die Realität. Und wenn man schon kein Glück hat, kommt das Pech noch dazu. Der Gast schlug wieder doppelt zu und die Messe war gelesen. 0:4 nach 33 Minuten. Wenigstens ein Tor sollte noch erzielt werden, doch Torchancen auf Seiten der Tessiner waren heute Mangelware. Die Bützower ließen noch einige gute Möglichkeiten ungenutzt. Dennoch erhöhten sie den Endstand verdient auf 0:5! Der Gegner war in jeder Minute geistig einen Schritt schneller und spielintelligenter als wir.

Fazit: Viel hat man sich vorgenommen, deshalb ist die Enttäuschung auch umso größer. Es mangelte heute an den einfachsten Tugenden des Fußballs. Den Gegenspieler zu decken, flache und präzise Pässe zu den Mitspielern, Freilaufen und Anbieten, nichts davon wurde heute angewendet. Ein rabenschwarzer Tag des gesamten Teams. Einziger Lichtblick war heute die Leistung von Moritz! Bisher konnten wir jedem Spiel und jeder Niederlage etwas Positives abgewinnen, bis auf heute! Wahrscheinlich die schwächste Leistung bisher und der erste kritische Bericht. Ein Spiel, das wir ganz schnell vergessen sollten.

 

 

Torfolge:

0:1 (4.min)

0:2 (7.min)

0:3 (27.min)

0:4 (33.min)

0:5 (50.min)

 

 

Spielerkader:

Oskar, Justin, Elias, Erik, Marc, Ben, Collin, Niklas, Julian, Moritz, Kay

 

Kapitän:

Oskar

27.09.2014 DKB-Arena: FC Hansa Rostock - MSV Duisburg

4. Spieltag / Kreisklasse Staffel II Warnow

Sa. 20.09.2014

 

SG Jördenstorf/Thürkow - TSV Einheit Tessin

6 : 2

 

Spielbericht:

Der 4. Spieltag der noch jungen Saison führte uns, zum dritten Auswärtsspiel, in den Ort Groß Wüstenfelde. Nicht nur der Platz war allen noch aus der vergangenen Saison bekannt, sondern auch an der gegnerischen Mannschaft hat sich wenig verändert. In der letzten Saison hat man beide Spiele gegen den Vizemeister deutlich verloren (0:5 und 1:5). So wollten es die Tessiner Kicker heute natürlich besser machen. Wieder reiste man mit 10 motivierten und talentierten Kids an. Man wollte sich sowohl in der mannschaftlichen, als auch in den persönlichen Leistungen weiter verbessern.

 

Angeführt von Oskar, der uns bisher in jeder Partie mit tollen Paraden begeisterte, ging es heute in das zu erwartend schwere Spiel. Eines wollte man heute auf jeden Fall verbessern, ein frühes Gegentor sollte vermieden werden. Doch kaum waren vier Minuten gespielt, lag der Ball auch schon im Netz der Einheit. Wieder musste man einen frühen Rückstand hinnehmen und diesen hinterherlaufen. Neun Minuten später war es Julian, der die Gunst der Stunde nutze um Niklas in Szene zu setzen. Ein gezielter Pass in den Lauf von unseren „Messi“, ließ sich Niklas natürlich nicht entgehen. Im zweiten Versuch fand der Ball dann den Weg ins gegnerische Tor. Für Julian, der bereits in der letzten Partie krankheitsbedingt früher raus musste, war das Spiel heute verletzungsbedingt bereits nach knapp 14 Minuten beendet. Die Lücke, die er hinterlassen hat, konnte heute jedoch nicht geschlossen werden. Lange wehrte die Freude über den Ausgleich nicht und keine drei Minuten später lag man erneut zurück. Auch der dritte Treffer fiel direkt im Anschluss. Nach 17 Minuten und einem Doppelschlag lag man nun 3:1 zurück. Oskar der im gesamten ersten Durchgang noch einige hochkarätige Torchancen abwehrte und Collin der hinten im Stile einer unermüdlichen Dampflok viele Angriffsversuche zu nichte machte, hielten beide ihr Team noch im Spiel. Im gesamten ersten Durchgang konnte die Einheit nur in den letzten 10 Minuten des ersten Durchgangs, spielerisch überzeugen.

 

Um die Defizite in der Defensive zu kompensieren, wurde das Team in der Halbzeit neu aufgestellt. So stellten die Tessiner ihr System um und spielten fortan mit 3 Verteidigern wie in der vergangenen Hinrunde. Mehr Stabilität in der Abwehr, Ballkontrolle und Spielanteile versprach sich das Trainerteam von der Umstellung. In den ersten Minuten der zweiten Halbzeit ging es hin und her. Chancen auf beiden Seiten, doch beide Torhüter zeigten heute Ihre ganze Klasse. Nachdem Niklas sich auf dem rechten Flügel elegant gegen seinen Gegenspieler durchsetzen konnte, spielte er den Ball flach und scharf in den gegnerischen Strafraum. Dort stand Elias goldrichtig und drosch den Ball zum 3:2 Anschlusstreffer in die Maschen. Das Spiel schien nochmal zu kippen, doch wieder nur 3 Minuten später lag der Ball wieder im Tor der Einheit. Kaum keimte die Hoffnung auf, hat der Gegner sofort wieder jede Hoffnung begraben. In der 43. und 45. Minute schoss die Sportgemeinschaft dann auch noch Tor Nr. 5 sowie 6.

 

Fazit: Auch heute war man alterstechnisch dem Gegner leicht unterlegen. Die Niederlage war insgesamt verdient. Der Gegner hat viel Offensivdruck entwickelt und noch viele Tormöglichkeiten liegen gelassen. Die Gegentreffer fielen heute auch oft, zum ungünstigsten Zeitpunkt, aus Sicht der Tessiner. Momentan fehlt uns einfach das Glück, zum einen die ersten Minuten ohne Gegentreffer oder Rückstand zu überstehen und zum anderen vielleicht auch mal in Führung zu gehen. Trotzdem haben unsere 10 Kids wieder alle einen tollen Einsatz und Kampfesgeist an den Tag gelegt. Spielerisch ließen wir heute jedoch einiges vermissen, wobei uns der starke Gegner auch nur wenig Raum gelassen hat.

 

Torfolge:

1:0 (4.min)

1:1 (13.min) Niklas, Vorlage: Julian

2:1 (16.min)

3:1 (17.min)

3:2 (35.min) Elias, Vorlage: Niklas

4:2 (38.min)

5:2 (41.min)

6:2 (45.min)

 

 

Spielerkader:

Oskar, Justin, Elias, Erik, Marc, Ben, Collin, Niklas, Julian, Moritz

 

Kapitän:

Oskar

3. Spieltag / Kreisklasse Staffel II Warnow

Do. 11.09.2014

 

TSV Einheit Tessin - SG Motor Neptun Rostock

1 : 2

 

Spielbericht:

Das 1. Heimspiel der Saison sollte gleich ein ganz besonderes werden. Denn heute haben wir das erste Mal ein Punktspiel innerhalb der Woche ausgetragen.  Zu Gast war heute die Spielgemeinschaft von Motor Neptun Rostock. Die Rostocker machten mit zwei Siegen zum Saisonstart auf sich aufmerksam und die Rollen waren vor dem Spiel somit klar verteilt. Tessin bisher mit ernüchternden 0 Punkten auf der Habenseite, wobei sie in jedem Spiel positive Ansätze und Fortschritte aufblitzen ließen. Das Trainerteam konnte heute nicht ganz aus dem Vollen schöpfen. Pia ist mit Ihrer Armfraktur außer Gefecht gesetzt und einige Kicker meldeten sich heut vor der Partie mit Erkältungen und grippalen Infekten.

Die Marschroute war im Prinzip dieselbe wie im letzten Spiel gegen die Lohmener. Dort konnten die Tessiner mit einer ordentlichen Spielanlage und starkem Pressing überzeugen. Unglücklich jedoch keine Punkte entführen. „Und täglich grüßt das Murmeltier“, denn auch heute musste man bereits in den Anfangsminuten einen Gegentreffer und Rückstand hinnehmen. Schon in den vergangenen Spielen zeigte die Einheit eine tolle Moral. So kämpften sich auch heute sehenswert in die Partie zurück. Folgerichtig konnte Erik seinen 1. Saisontreffer erzielen, nachdem Niklas ihm den Ball mustergültig in den Strafraum spielte. Im gesamten Verlauf des ersten Durchgangs erspielte sich die Heimelf Torchance um Torchance. Hochkaräter waren dabei der Lattenkracher von Collin oder eine 1 gegen 1 Situation von Niklas. Auch heute fehlte einfach das Quäntchen Glück beim Abschluss. Auf der Gegenseite hielt unser Schlussmann Oskar heute einfach überragend und hielt seine Mannschaft so wieder einmal in der Partie.

In der zweiten Halbzeit merkte man unseren Kickern an, dass sie im ersten Durchgang ein enormes Tempo gegangen sind. Julian der heute, trotz starker Erkältung, nochmal die letzten Kraftreserven für sein Team hergab, wurde kurz nach Wiederanpfiff in den verdienten Feierabend geschickt. Diese Auswechslung zog einen kompletten Systemwechsel nach sich. Da die Motoren der Neptuner nun aufdrehten, sollte so die Defensive gestärkt werden. Leider musste man in der 40. Spielminute den erneuten Rückstand hinnehmen. Nach einem flachen Freistoß trudelte der Ball Richtung TSV-Tor. Ein Gästestürmer konnte den Ball jedoch noch entschieden mit der Fußspitze an Oskar vorbei ins Tor befördern. Die letzten Minuten gehörten dann nochmal der Einheit aus Tessin. Wieder zeigten sie große Moral und Siegeswillen. Der Rückstand sollte möglichst schnell ausgeglichen werden. Doch wieder war die Querlatte oder der starke Torhüter der Rostocker im Weg. Nicht zu vergessen Oskar. Er zeigte heute wirklich sein ganzes Können und bot den Zuschauern eine tolle Parade nach der anderen. So blieb es schlussendlich bis zur letzten Sekunde spannend. Ein Tor blieb der Einheit aber wieder vergönnt.

Fazit: Die Niederlage klingt erstmal ernüchternd. Doch die Leistung machte heute nicht nur das Trainerteam stolz. Zurzeit fehlt einfach das Glück auch mal in Führung zu gehen und die Chancen zu nutzen. Die Erkenntnis der ersten drei Spiele ist aber, dass wir in der Rückrunde alle drei bisherigen Gegner schlagen können! Jetzt haben wir das Wochenende erstmal frei und werden es nutzen um wieder neue Kraft zu tanken.

 

Torfolge:

0:1 (2.min)

1:1 (10.min) Erik, Vorlage: Niklas

1:2 (40.min)

 

 

 

Spielerkader:

Oskar, Justin, Elias, Erik, Marc, Ben, Collin, Niklas, Julian, Moritz

 

Kapitän:

Julian

2. Spieltag / Kreisklasse Staffel II Warnow

Sa. 06.09.2014

 

SV 90 Lohmen - TSV Einheit Tessin

3 : 1

 

Spielbericht:

Auch heute erwartete uns ein Gegner dem wir vom Alter her unterlegen waren. Nachdem die Heimmannschaft aus Lohmen bereits ein Jahr im E-Juniorenbereich Erfahrung sammeln konnte, war es für uns das zweite Spiel in dieser Altersklasse. Eines aber schon mal vorweg: Heute hat sich jeder einzelne des Teams ein extra Lob verdient. Bei herrlichstem Sonnenschein und nach gefühlter 3-stündiger Autofahrt traf man endlich am Zielort in Lohmen ein. In der vergangenen Trainingswoche wurden einige Auffälligkeiten aus dem letzten Spiel aufgearbeitet und sollten heute natürlich verbessert im Spiel umgesetzt werden. Vor der Partie wurde jeder Spieler nochmal positionsspezifisch mit 2-3 Aufgaben belegt, die jeder möglichst genau umsetzen sollte.

 

Pünktlich um 10:00 Uhr ertönte der Pfiff des Referees und das Spiel wurde eröffnet.

Kaum waren drei Minuten gespielt konnten die Lohmener Kicker das 1:0 bejubeln. Nur weitere drei Minuten klingelte es gleich nochmal im Kasten der Tessiner. Start verpennt, wobei die Führung bis dahin sehr schmeichelhaft war. Ähnlich wie letzte Woche waren wir keineswegs schlechter als der Gegner, nur nutzen diese wieder jede Tormöglichkeit aus um schnell in Führung zu gehen. Etwas verdutzt guckten sich die Tessiner nun an. Aber die Verwirrung wurde sofort wieder aus den Köpfen gespielt. Jeder Einzelne setzte die geforderten Aufgaben fast zu 100% um. So kamen wir mit Minute zu Minute besser in die Partie und erarbeiteten uns viele hochkarätige Torchancen. Nach 25 leicht überlegenen Minuten pfiff der Schiedsrichter zur Pause.

 

Alle Kräfte wurden noch einmal mobilisiert und an Motivation mangelte es heute auch keinem. So ging es erwartungsfroh in den zweiten Durchgang. Nach einer Minute belohnte sich Tessin mit dem Anschlusstreffer zum 2:1 für ein bisher starkes Spiel. Elias spielte einen Pass direkt durch die Schnittstelle in der gegnerischen Abwehr. Dort konnte sich Niklas von seiner drei Jahre älteren Gegenspielerin lösen und allein auf den Torwart der Lohmener zulaufen. Im Stile eines Lionel Messi ließ er sich diese Möglichkeit aber nicht entgehen und schoss den Ball in die Maschen. Da war er, der ersehnte Treffer. Jetzt spielte hier nur noch eine Mannschaft. Die Tessiner fanden nun auch noch den zweiten und dritten Gang im Getriebe. Eine hochkarätige Chance nach der anderen wurde herausgespielt. Doch alle Versuche blieben ungenutzt. Zum einen hielt der gegnerische Torwart ein ums andere mal überragend, oder die Angriffe gingen links wie rechts im Bereich bis 60cm neben das Tor. Anders da wieder die Heimmannschaft. Mit dem ersten Angriff in Halbzeit zwei machten sie das vorentscheidende 3:1. Noch waren aber über 10 Minuten zu spielen. Die Einheit spielte weiterhin einen guten Ball doch mussten sie nun der Wärme ihren Tribut zollen. In den letzten Minuten wurde das Spiel ausgeglichen zu Ende geführt.

Fazit: Wie unsere Kicker heute nahezu alle Vorgaben umgesetzt haben, war wirklich erstaunlich. Spieler- und kämpferisch kann man unserer Truppe sowieso selten einen Vorwurf machen. Aber heute merkte man bei jedem Einzelnen wie er sich mit seinen Aufgaben auseinandersetze und diese möglichst gut umsetzen wollte. Einzig die Chancenverwertung bleibt ein leidiges Thema. Wenn man sich jedoch viele Möglichkeiten herausspielt, so wie heute, sind wir auf dem richtigen Weg.

 

Torfolge:

1:0 (3.min)

2:0 (6.min)

2:1 (26.min) Niklas, Vorlage: Elias

3:1 (32.min)

 

 

Spielerkader:

Oskar, Justin, Elias, Erik, Marc, Ben, Collin, Niklas, Julian, Moritz

 

Kapitän:

Erik

1. Spieltag / Kreisklasse Staffel II Warnow

Sa. 30.08.2014

 

SV Teterow 90 II - TSV Einheit Tessin

9 : 4

 

Spielbericht:

Wie auch schon im vergangenen Jahr führte uns der Spielplan in unserem 1. Auswärtsspiel nach Teterow. In diesem Jahr war dies jedoch gleichzeitig auch der 1. Spieltag der neuen Saison. Eines haben wir heute auch gleich hinter uns gebracht, den frühesten Anstoßtermin der Saison. Pünktlich um 09:00 Uhr pfiff der Schiedsrichter die Partie an.

 

Die Gastmannschaft aus Tessin übernahm vom Anstoß an das Kommando und ließ den Ball ansehnlich in den eigenen Reihen zirkulieren. Der Druck auf das Gehäuse der Teterower war sofort da und die Zielrichtung somit eindeutig. Jedoch setzte Teterow gleich mit dem ersten Angriff ein Ausrufezeichen. Erster Schuss und drin! Tessin ließ sich augenscheinlich nicht beeindrucken und übernahm wieder das Spielgeschehen. Der Ausgleich lag uns auf dem Fuß, doch die Heimmannschaft nutzte die zweite Tormöglichkeit zum zweiten Treffer. Kaum war der Ball wieder freigegeben lag dieser nun schon zum 3. Mal im Netz der Einheit. Man hat bis hierhin schöne Angriffe herausgespielt, sie aber nicht genutzt. Der Gegner war heute im Angriff einfach kaltschnäuziger und so nutzten sie ihre ersten Möglichkeiten um das Spiel bereits früh für sich zu entscheiden. Nun war der TSV etwas geschockt und überrascht. Mit einem Freistoß durch Julian direkt auf das Tor wurde der Rückstand auf 3:1 verkürzt. Im restlichen Verlauf der ersten Halbzeit wurde das Spiel zunehmend ausgeglichener gestaltet.

Nochmal neu motiviert und aufgestellt ging es in die zweiten 25 Minuten. Der Glaube daran, dass Spiel nochmal zu drehen, verlor sich dann in der 29.min! So wurde schlussendlich bis zur 34.min das Spielergebnis auf 7:1 erhöht. Ben brauchte nur 4 Minuten um zweimal nach schöner Vorarbeit von Niklas zwei Tore zu erzielen. Doch nur eine Minute später setzte Teterow wieder einen drauf. Auch Pia wollte sich noch in die Torschützenliste eintragen und hämmerte den Ball aufs gegnerische Tor. Der Torhüter hatte seine liebe Mühe und der Ball trudelte doch noch über die Linie. Sechs Minuten vor dem Ende schlug auch noch ein abgefälschter Ball von Collin im eigenen Netz. Symptomatisch für den heutigen Spielverlauf.

Fazit:

Mit der spielerischen Leistung der Einheit kann man heute durchaus zufrieden sein. Jedoch war Teterow einfach cleverer vor dem Tor und sie erzielten ihre Tore immer zum ungünstigsten Zeitpunkt aus Sicht der Tessiner. Unsere Kid's haben motiviert gekämpft, doch das Glück war heute nicht auf unserer Seite. Das Ergebnis spielt in dieser Saison eine untergeordnete Rolle. Wichtiger sind die spielerischen Leistungen und Fortschritte eines Jeden. Am kommenden Wochenende erwartet uns ein ebenso schweres Spiel in Lohmen. Auf geht’s!

 

Torfolge:

1:0 (4.min)

2:0 (8.min)

3:0 (9.min)

3:1 (11.min) Julian - Freistoß

4:1 (29.min)

5:1 (32.min)

6:1 (33.min)

7:1 (34.min)

7:2 (36.min) Ben, Vorlage: Niklas

7:3 (40.min) Ben, Vorlage: Niklas

8:3 (41.min)

8:4 (42.min) Pia, Vorlage: Julian

9:4 (44.min)

 

Spielerkader:

Oskar, Pia, Elias, Erik, Marc, Ben, Collin, Niklas, Julian

 

Kapitän:

Oskar

Testspiel

Mo. 25.08.2014

 

TSV Einheit Tessin : SV Pastow

0 : 10

 

 

mit dabei waren:

Oskar, Pia, Moritz, Elias, Erik, Marc, Ben, Collin, Niklas, Julian

 

Kapitän: Erik

Testspiel

Fr. 22.08.2014

 

TSV Einheit Tessin E-Junioren : TSV Einheit Tessin F-Junioren

 

25 : 0

 

Torfolge:

1. Halbzeit

1:0 Pia (Vorl. Moritz)

2:0 Collin (Vorl. Elias)

3:0 Justin (Vorl. Moritz)

4:0 Moritz (Vorl. Collin)

5:0 Elias (Vorl. Justin)

6:0 Moritz (Vorl. Justin)

7:0 Elias (Vorl. Pia)

8:0 Elias (Vorl. Pia)

2. Halbzeit

9:0 Erik (Vorl. Ben)

10:0 Niklas (Vorl. Marc)

11:0 Niklas (Vorl. Julian)

12:0 Marc (Vorl. Niklas)

13:0 Erik (Vorl. Niklas)

14:0 Niklas (Vorl. Erik)

15:0 Marc (Vorl. Niklas)

16:0 Niklas (Vorl. Erik)

3. Halbzeit

17:0 Ben (Vorl.Moritz)

18:0 Moritz

19:0 Collin (Vorl. Moritz)

20:0 Collin

21:0 Julian

22:0 Ben

23:0 Julian (Vorl. Ben)

24:0 Oskar (Vorl. Julian)

25:0 Oskar (Vorl. Ben)

 

mit dabei waren:

Oskar, Pia, Moritz, Elias, Erik, Marc, Ben, Justin, Collin, Niklas, Julian

 

Kapitän: Julian

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© TSV Einheit Tessin von 1863 e. V., 2013, All Rights Reserved