WetterOnline
Das Wetter für
Tessin
mehr auf wetteronline.de
Auskünfte dazu, u.v.m. per Mail an: info@tsv-einheit-tessin.de
Herzlich Willkommen beim TSV Einheit Tessin von 1863 e. V.
Herzlich Willkommen beimTSV Einheit Tessin von 1863 e. V.

Torschützenliste 2014/2015

 

 

Name

 

 

 

 

Tore

F. Frank

 

 

 

 

9

F. Mundt

 

 

 

 

8

M. Brzezinski

 

 

 

 

5

S. Zapel

 

 

 

 

4

M. Klein

 

 

 

 

4

T. Meier

 

 

 

 

3

S. Karnatz

 

 

 

 

2

E. Töllner

 

 

 

 

2

A. Kühl

 

 

 

 

2

F. Kühl

 

 

 

 

2

A. Behr

 

 

 

 

2

C. Brennmehl

 

 

 

 

1

F. Range

 

 

 

 

1

H. Bauer

 

 

 

 

1

J. Haenschke

 

 

 

 

1

26. Spieltag der Landesklasse IV

So. 07.06.2015

 

TSV Einheit Tessin - FSV Dummerstorf

 

1:0 (1:0)

25. Spieltag der Landesklasse IV

Sa. 30.05.2015

 

SG Warnow Papendorf - TSV Einheit Tessin

 

1:2

 

Spielbericht

Hallo liebe Fans. Da der Schriftsteller vergangenes Wochenende leider verhindert war, konnte der Spielbericht gegen Bentwisch nicht reingestellt werden.

 

Das letzte Auswärtsspiel in dieser Saison stand bevor. Der TSV reißte an die Warnow nach Papendorf.

 

Nun zum Spiel. 1. Hälfte gehörte dem Aufsteiger aus Tessin. Gute Kombinationen u. Angriffe zeigten, wie die jungen Wilden sich nochmals vor den Augen des Trainerstabes beweisen wollten. So waren es z. B. die beiden Flügel Zangen F. Frank u. F. Kühl, die die besten Chancen auf Seiten der Einheit hatten. Aber es dem gegnerischem Torwart einfach zu leicht machten. So ging man Torlos in die Halbzeit Pause.

 

2. Hälfte dann ein ganz anderes Bild. Beide Teams Anfangs Erschreckend viele Fehlpässe im Mittelfeld. Dadurch entstanden viele Konter Möglichkeiten auf beiden Seiten. Dann die 61. Min. Wenn es schon nicht vorm Tor klappt, mußte es halt ein Weit Schuß sein. F. Frank gelang an den Ball u. zog aus etwa 20 Metern ab. Keine Chance für den Papendorfer Goali. 0 : 1 TSV. Bereits 8. Min. später der Gegenzug der SG Warnow. Durch eine gute Kombi gelangten Sie in den Strafraum der Tessiner, wo Sie dann zum 1 : 1 ausgleichen. Nun war es ein offenes Spiel. Wir schreiben die 78. Min. Eckball für Tessin. M. Brzezinski tritt an u. bedient den Abwehrrecken M. Klein, der zum 1 : 2 erhöhte. Danach versuchte der Gastgeber nochmal alles, aber es blieb beim Auswärtssieg für den TSV.

 

Fazit : Trotz Intensiver Saison , von beiden Teams kaum Anzeichen von Schwäche. Daher ein Diszipliniertes aber auch mit kleinen versteckten Fouls ein Ansehnliches Spiel. Das der TSV am Ende für sich entschieden hat.

 

Wir danken allen Fans u. Sponsoren für Ihre tolle Unterstützung zu den Auswärtsfahrten

 

EINHEIT !!!

 

Aufstellung, Tore, etc.

hier!!!

24. Spieltag der Landesklasse IV

Sa. 23.05.2015

 

TSV Einheit Tessin - FSV Bentwisch II

 

3:0

 

Spielbericht

folgt in Kürze...

 

Aufstellung, Tore, etc.

hier!!!

23. Spieltag der Landesklasse IV

So. 17.05.2015

 

PSV Rostock - TSV Einheit Tessin

 

2:1

 

Spielbericht

Nach dem knappen 1 : 0 Sieg vergangenes Wochenende, hatte man nun das Spitzenspiel beim PSV vor Augen. 

 

Zu Beginn des Spiels zunächst die Hausherren am Drücker. Mit ihrem guten Pressing u. Ballgeschiebe kamen Sie häufig nahe ans Tor der Einheit. Tessin hielt dagegen u. erarbeitete sich ein Paar Möglichkeiten, die aber nicht zwingend genug waren. Beide Teams schenkten sich nichts u. alles schien auf ein Remis hinaus zu laufen. Pausenstand 0 : 0.

 

2. Hälfte stellte Tessin um, um so die Überzahl der Hausherren zu besiegeln. 48. min. dann eine kann, aber nicht muß Entscheidung der Referees. Der PSV  sah die Gelb - Rote Karte. Tessin nun mit einer guten Ausgangs Situation. Bis zur 65. Min. passierte zunächst nicht viel. Bis dann ein Angriff von PSV zu einem Freistoß führte. Der Schütze tritt an u. bringt die Hausherren mit 1 : 0 in Führung. Etwa 10. Min. später ein langer Ball der Einheit, den F. Kühl per Kopf verlängert u. so das Runde zu M. Brzezinski kam. Der dann mit Selbstvertrauen zum 1 : 1 Ausgleicht. Tessin wurde nun stärker u. wollte unbedingt den Auswärts Sieg. Aber man wurde in der 88. Min. durch einen Standard bestraft. So ging man erneut in Rückstand. Ohne Nachspielzeit wurde dann Abgepfiffen. Endstand 2 : 1.

 

Fazit : Beide Teams teilten sich Fußballerisch eine Hälfte, nur das der PSV etwas mehr Investierte u. am Ende verdienter Sieger war.

 

 

 

Aufstellung, Tore, etc.

hier!!!

22. Spieltag der Landesklasse IV

So. 10.05.2015

 

TSV Einheit Tessin - SV 47 Rövershagen

 

1:0

 

Spielbericht

folgt in Kürze...

 

Aufstellung, Tore, etc.

hier!!!

21. Spieltag der Landesklasse IV

So. 03.05.2015

 

TSV Graal-Müritz 26 - TSV Einheit Tessin

 

1:2

 

Spielbericht:

 

21. Spieltag!!!! Nach dem man den Anschluß an die Beide Spitzenteams verloren hatte, kann man trotz alledem sehr zufrieden sein, wie die Rückrunde bisher gelaufen ist. Unter gefühlten 20 C' u. einem sehr

guten Kunstrasen Platz begann das Spiel mit ca. 50 Zuschauer.

 

Zunächst Tessin, die Anfangs sehr gut ins Spiel fanden. Mit gutem Spielaufbau über die Defensive u. eine Disziplinierte Ordnung, kam man dem Tor der Graaler immer näher. Bereits in der 12. Min. ein Treffer aus 25. Meter. Durch ein Diagonal Ball von M. Brzezinski über 30 Meter, gelang das Runde auf die rechte Außenbahn zu F. Mundt. Der vermutlich Flanken wollte, aber dann zu Gunsten der Einheit ins lange Eck fiel. Bis dahin von den Gastgebern keine Ernsthafte Gefahr. Weiterhin nur der TSV E. So war es in der 23. Min. ein schönes Zusammenspiel in Reihen der Einheit im Mittelfeld. Bis dann eine super Flanke von ( MK ) S. Zapel höhe Mittellinie, den weit aufgerückten IV E. Töllner findet, der völlig frei vorm Tor stand u. per Kopf zum 0 : 2 einnetzte. Vor der Pause noch eine Chance durch S. Zapel. Mit einem Schuß aus 20. Meter, verfehlt er das Tor nur knapp.

 

Nach der Pause hatten die Graaler nun langsam Ihre Reihen im Griff u. so wurde es ein ungewohnt offenes Spiel. 51. Min. Freistoß durch die Gastgeber. Eine clevere hereingabe, führte dazu, das zwei, drei Spieler frei standen u. die Nr. 5 aus Graal zum 1 : 2 Anschlußtreffer ausnutzt. 55. Min. ein gut gespielter Pass in die Tiefe, wo F. Mundt in den 16er reinzieht, aber am Keeper aus Graal scheiterte. 10. Min. später dann ein herausgeholter, aber zurechter Strafstoß vom eingewechselten F. Range. F. Mundt übernahm die Verantwortung auf sich u. scheitert leider wieder am Schlußmann. Nun häuften sich die Chancen auf Seiten der Einheit, aber leider nicht Zielstrebig genug vorm Gegnerischen Tor. So blieb es beim 1 : 2.

 

Fazit : Tessin im Gesamt Paket mit etwas mehr Chancen u. am Ende auch verdienter Sieger. 2. Hälfte muß man Graal - Müritz Respekt zollen, für Ihre gute Einstellung u. einem Fairen Spiel. Wir Wünschen dem TSV Graal - Müritz eine Erfolgreiche restliche Saison.

 

Ein Team. Eine Mission. Einheit !!!!

 

 

Tore, Aufstelle, etc.

hier!!!

20. Spieltag der Landesklasse IV

So. 26.04.2015

 

TSV EInheit Tessin - Doberaner SV

 

1:2

 

Spielbericht:

Spitzenspiel !!! Am vergangenem Wochenende war der 2. Platzierte DFC zu Gast. Die Einheit könnte es mit einem Sieg noch einmal Spannend machen u. auf ( 3. Punkte ) an die Spitzen Teams heran kommen.

 

Zu Beginn des Spiels, von beiden Mannschaften kein guter Start. Viele Fehlpässe u. Stellungsfehler waren ungewohnt mit anzusehen. Tessin hatte Erste Hälfte mehr Anteile am Spielverlauf. Sie erkämpften Sich viele Chancen, aber es war nicht Zielstrebig genug, um so zum Erfolg zu kommen. Wie sagt man so schön, wenn man die eigenen Chancen nicht nutzt, Rächt es sich meistens. So war es der DFC. Durch einen unnötigen Ballverlust in der Hintermannschaft der Einheit, netzte der Sportsfreund ( Scherf ) zum 0 : 1 in der  39. Min. ein. Aber die Einheit zeigte eine sehr gute ( Moral ) u. machte gleich 1. Min. später den eig. bis dahin verdienten Ausgleich durch F. Kühl. Wichtiger Treffer vor der Halbzeit.

 

Tessin kam nach der Pause gut ins Spiel hinein u. war sehr bemüht, den Führungstreffer zu erzielen. Nur ( wieder ) einmal war die Körperspannung im eigenen Haus nicht Zufriedenstellend u. so wurde es dem DFC Stürmer Scherf in der 49. Min. ( erneut ) leicht gemacht, seinen 2. Treffer zu erzielen. Tessin war nun Sichtlich geschock. Man spührte die Enttäuschung auf dem Feld, sowie außerhalb des Platzes. Ab der 50. Min. passierte in meinen Augen nichts Sehenswertes. Man rannte zum Ende des Spiels, gegen eine gut stehende Defensive aus Doberan an.

 

Fazit : Viele lange, weite Bälle beider Teams, zeigten weit gehens den Spielverlauf. Für ein Spitzenspiel, hat keiner der Mannschaften wirklich was investiert. Der Respekt vor einander war Ihnen deutlich anzusehen. Es wäre ein Unentschieden gerecht gewesen, aber Doberan am Ende Cleverer im Abschluß Ihrer Torchancen.  Wieder einmal kann man Sich gegen ein Spitzen Team nicht durchsetzen, obwohl eig. mehr drinne war.

 

Die Gewinner des Spiels, waren die 150 Zuschauer die den Weg ins Recknitzstadion gefunden haben. Ein riesen Dank für die tolle Unterstützung.

 

Wir wünschen den DFC viel Glück für die restliche Saison.

 

Ein Team. Eine Mission. Einheit !!!

 

Aufstellung, Tore, etc.

hier!!!

19. Spieltag der Landesklasse IV

So. 19.04.2015

 

TSV Einheit Tessin -  Rostocker FC II

 

2:1

 

Spielbericht:

 

Die unglückliche Niederlage vom letzten Wochenende wurde verdaut u. nun hieß die Deviese, volle Konzentration auf den nächsten Gegner. Zu Gast war der RFC 2 mit Ihrer jungen Reserve. Man erwartete ein technisch Orientiertes Spiel. Unter besten Voraussetzungen, u. mit 110 Zahlende Zuschauer im Rücken begann das Spiel.

 

Die Anfangsphase gehörte der Heimmannschaft. Sie zeigten RFC zu Beginn wer Herr im Haus ist. Man versuchte es zunächst über die Flügel, wo man auch mit ein, zwei guten Aktionen ins Match kam. H. Bauer, der Sich über Außen ein Paar mal gut durchsetzte, wurde dann aber zu oft von den Beinen geholt. Von nun an mußte er angeschlagen die Halbzeit überstehen. Wir machen einen großen Sprung u. gehen in die 30. Min. Eine schnelle Kombination übers Mittelfeld, die S. Karnatz nutzte u. M. Brzezinski den Ball in die Lücke zu steckt. Was M. Brzezinski Eiskalt zum 1 : 0 verwandelte. Bereits 6. Min. später der Nächste Schock für den RFC. Ein abgeprallter Ball, der in die Höhe ging, wurde durch A. Kühl per Kopf verwehrtet.

 

Wir springen zur 2. Halbzeit. Nach der Pause mußte erstmal gewechselt werden. H. Bauer, der in der 1. Hälfte arg bearbeitet wurde, mußte durch E. Töllner ersetzt werden. Nun begann der RFC sein schnelles Konterspiel aus zu nutzen u. kamen immer besser ins Spiel. Sie wurden dafür auch in der 50. Min. belohnt. Ein Ballverlust im Mittelfeld führte zu einem Konter, der Eiskalt durch den Stürmer des RFC ausgenutzt wurde. Er überwindet den Goali der Einheit u. Netzte ins lange Eck ein zum 2 : 1. Nach dem Anschlusstreffer ging es hin u. her. Aber keine der beiden Teams konnten Erfolgreich sein.

 

Fazit : Eine technisch hoch Brisante Partie, wurde durch viel kleine Fouls u. Zweikämpfe zu Gunsten der Einheit entscheiden.

 

Wir danken allen Fans u. Mitgliedern für die tolle Unterstützung.

 

 

 

Aufstellung, Tore, etc.

hier!!!

18. Spieltag der Landesklasse IV

So. 12.04.2015

 

LSG Elmenhorst e.V. - TSV Einheit Tessin

 

1:0

 

Spielbericht:

Wir sind wieder da zum Bericht des 18. Spieltags. Am vergangenen Sonntag stand eine äußerst Interessante Partie bevor. Denn die Einheit mußte bei LSG Elmenhorst antreten. In der Vergangenheit hatte Tessin die letzten 2. Spiele für Sich entscheiden können. Nun hatte die Einheit es selbst in der Hand, mit einem Sieg im Aufsteigerduell an die Beiden Spitzenteams der Liga gefährlich nahe zu kommen u. das Aufstiegsrennen noch einmal Spannend zu machen. Unter relativ guten Bedingungen, außer der Windstärke an diesem Tag, fand das Spiel unter 95. Zuschauer statt.

 

1. Hälfte begann Recht zerfahren. Beide Teams standen in der Defensive gut Organisiert u. so war es schwierig für die Offensiv Reihen, auf dem kleinen Geläuf, zur Entfaltung zu kommen. Erste gute Aktion gehörte den Gästen aus Tessin. Eine Standartsituation erreichte den Strafraum u. S. Zapel kam per Kopf an den Ball. Den er gut traf, aber leider nicht platziert genug war. Kurz darauf eine Umstrittene Situation im Strafraum der LSG. Denn der Verteidiger der LSG bekam den Ball unglücklich an den Oberarm, was aber von den Schiri Assis nicht auf Handspiel angezeigt wurde. Kurz vor der Halbzeit nochmal ein Freistoß für Tessin. Mannschaftskapitän S. Zapel steht bereit u. zieht aus etwa 25. Meter ab. Der Goali der LSG pariert den Schuß zunächst u. läßt zur Mitte abprallen, wo T. Wolter nur noch den Fuß hinhalten brauchte um ein zu Netzen. Aber Kurioser weise verfehlte das Ziel deutlich das Tor. Kurz darauf war auch Halbzeitpause.

 

Nach der Pause nun ein komplett anderes Bild. LSG war nun die Spielbestimmende Mannschaft. So kamen Sie dem Tor der Einheit oft ein Stück näher. So war es dann in der 55. Min ein Freistoß durch Elmenhorst aus dem Halbfeld. D. Werner zirkelte den Ball über die Abwehr, bis hin ins lange Eck. Wo dann durch einen Abstimmungs Fehler das Führungs Tor entstand. 1 : 0 Elmenhorst. Von nun an beherrschte Elmenhorst das Spiel. Tessin bemühte sich noch irgendwie den Ausgleich zu erzielen, aber Elmenhorst stand an diesem Tage sehr gut in der Defensive. So wurden die vielen Bemühungen der Einheit zu Nichte gemacht. Zum Ende hin waren keine Sehenswerten Aktionen zu verkünden u. so blieb das Ergebnis beim 1 : 0 Endstand.

 

Fazit : Tessin 1. Hälfte mit einer guten Vorstellung, einem Chancen Plus mehr, aber leider mit viel Pech u. ein Paar Fehlentscheidungen der Referees. 2. Hälfte wendete sich das Blatt u. LSG holte sich endlich mal wieder ein Sieg gegen den TSV. Somit gewann Elmenhorst am Ende das Aufsteigerduell.

 

Tessin wünscht der LSG für den weiteren Saisonverlauf viel Erfolg.

 

Ein Team. Eine Mission. EINHEIT !!!

 

Aufstellung, Tore, etc.

hier!!!

17. Spieltag der Landesklasse IV


Sa. 04.04.2015

 

TSV Einheit Tessin - FSV Kritzmow

 

1:1

 

Spielbericht:

 

Tessin. Am Ostersamstag sahen knapp 160 zahlende Zuschauer bei schönstem Sonnenschein das Topspiel des 17. Spieltages auf einem - für die unter der Woche herrschenden Witterungsverhältnisse - sehr gut präparierten Rasenplatz.

 

Tessin mit insgesamt vier personellen Änderungen im Vergleich zur Vorwoche und einer Systemumstellung. Das Trainerteam erhoffte sich so die Serie von zuletzt sechs Siegen in Folge auszubauen.

 

Das Spiel begann verhalten. Tessin versuchte das Spiel zu kontrollieren und vorerst wenig zuzulassen. Kritzmow mit ähnlicher Ausrichtung und so war es nicht überraschend, dass es außer einem harmlosen Torschuss von Lucyga (Kritzmow) bis zur 42. Spielminute wenig zu berichten gibt. Dann aber endlich Tessin: Toni Meier nutzte einen zu kurz abgewehrten Ball für einen Rechtsschuss aus knapp 18 Metern, den der Torhüter von Kritzmow nur noch über die Latte zur Ecke lenken konnte. Genau dieser Eckball wurde von Kritzmow nicht gut verteidigt und so war es Andy Behr, der aus halbrechter Position aus ca. 6 Metern leider nur die Unterlatte traf. Der Ball sprang daraufhin klar vor der Torlinie auf. Der Nachschuss in Form eines Kopfballes von Marco Klein hatte zu wenig Druck, wodurch der Kritzmower Torhüter den Ball noch vor der Torlinie abfangen konnte. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte versuchte Stefan Karnatz noch einmal den Rückenwind zu nutzen und zog aus ca. 25 Metern ab, der Ball ging aber etwa zwei Meter am Lattenkreuz vorbei. Tessin mit mehr Spielanteilen und einem Chancenplus, welches leider nicht zu einer verdienten Führung genutzt werden konnte.

 

Keine Wechsel zur Halbzeit und das gleiche Bild. Tessin versuchte mit überschaubarem Risiko den Ball kontrolliert nach vorn zu tragen, da man sich über die Konterstärke des Gegners im Klaren war. So war es dann auch ein Konter, der zur ersten gefährlichen Situation auf der Seite des Gastes führte. Im Strafraum der Tessiner angekommen war es Christian Seering, die ansonsten eigentlich Innenverteidiger spielende einzige Spitze von Kritzmow. Nach einer schnellen Drehung schloss er flach aus spitzem Winkel ab, aber Torhüter Martin Ahrens konnte sich in diesem Fall auszeichnen und parierte gekonnt. Dann der Schock für Tessin in der 66. Spielminute: Ein Abstoß von Kritzmow wurde - u. A. begünstigt durch den Wind - länger und länger. Innenverteidiger und Mannschaftskapitän Sebastian Zapel, der bis dahin jeden hohen Ball gewohnt sicher abfangen konnte, sah sich nun aber plötzlich einer Eins-Gegen-Eins-Situation mit Christian Seering gestellt, der seinen robusten Körper geschickt einzusetzen wusste und versuchte den Abschlag zu erreichen. So schoss der Tessiner beim Klärungsversuch den stolpernden Stürmer an, der dann allein vorm Tessiner Tor überraschend wieder Halt fand und sofort aus knapp 16 Metern abschloss. Der heraneilende zweite Innenverteidiger Marco Klein konnte nicht mehr eingreifen und so schlug der Ball unhaltbar im linken, unteren Eck ein. Die Fehlerkette beginnt bei der fehlenden Absicherung und endete beim verlorenen Zweikampf. Das Kritzmow diesen ersten Fehler der Tessiner Hintermannschaft so effektiv ausnutzt, zeigt, warum sie in der Tabelle zu Recht da oben stehen. Ab jetzt Tessin natürlich mit mehr Wagnis. Es ergaben sich mehrere gute Torchancen. So war es bspw. Hans Bauer der nach einer schönen Flanke von rechts aus halblinker Position allein auf den Kritzmower Torhüter zulief. Dieser konnte das Duell aber für sich entscheiden und zur Ecke klären. Und so war es Marco Klein, der eine von Felix Mundt getretene Ecke von rechts mit dem Kopf erreichte. Der Ball ging denkbar knapp am linken Pfosten vorbei. Und so war dann auch etwas Pech dabei, dass der ansonsten gute Schiedsrichter Christopher Blümel nicht auf Elfmeter entschied als Thomas Dreyer (Kritzmow) im Liegen den Ball gleich zweimal an die Hand bekam. Sicherlich eine Kann-Entscheidung, die aber halt auch zum Gunsten der Heimmannschaft ausgehen kann. Immer wieder rannte Tessin an, machte hinten auf. So kann ein Ballverlust schnell mal zum spielentscheidenden 0:2 führen. Genau so ein Ballverlust wie in der 86. Spielminute von Stefan Karnatz, der überraschenderweise aber den Ball zurückerobern konnte. Seine anschließende Flanke konnten die aufrückenden Kritzmower mit Problemen nur in die Luft schlagen. Der Torhüter machte – wie so oft an diesem Tag – einen Ausflug auf Höhe des Elfmeterpunktes um den Ball abzufangen. Dieses Mal ließ er aber den Ball fallen und dann war es Toni Meier, der mit links flach zum mehr als verdienten Ausgleich abschloss. Auch Proteste des Keepers, dass er vom Torschützen angegangen worden sein soll, nützten nichts. Das Tor zählte. In der Folge geschah nicht mehr viel. Erwähnenswert noch die einzige gelbe Karte in der 87. Spielminute. Alles in Allem also ein sehr faires Spiel.

 

Fazit:

Ein Heimsieg wäre wegen des deutlichen Chancenplus verdient gewesen. Auf Grund der Torfolge muss man aber auch mit einem Punkt zufrieden sein. Im Hinspiel war Tessin sehr nahe dran am Sieg, im Rückspiel erneut. Dennoch bleibt Kritzmow weiterhin ungeschlagen und man muss sich damit abfinden, dass man den Tabellenführer zweimal ärgern durfte,

MEHR ABER LEIDER AUCH NICHT!

Ganz spannend konnte man das Aufstiegsrennen zwischen Kritzmow und Doberan somit nicht machen, aber wenigstens interessant halten. Wir wünschen Kritzmow für die nächsten Aufgaben viel Erfolg.

 

 

 

Tessin: M. Ahrens, E. Töllner (73‘ T. Wolter), M. Klein, S. Zapel, H. Bauer, A. Kühl, S. Karnatz, T. Meier, F. Kühl (83‘ C. Brennmehl), F. Mundt, A. Behr (64‘ M. Brzezinski)

 

Kritzmow: D. Wegner, T. Dreyer, M. Radtke, D. Diesterhoff, R. Hoeft, P. Mohs, C. Seering, T. Aul, C. Goldhofer, H. Kelm, E. Lucyga (66‘ E. Lenz)

 

Schiedsrichter: C. Blümel, S. Haevernick, J. Böddrich

 

Zuschauer: 156 zahlende

 

Nächstes Heimspiel: 19.04.2015 gegen RFC II

 

Aufstellung, Tore, etc.

hier!!!

 

16. Spieltag der Landesklasse IV

Sa. 28.03.2015

 

Kröpeliner SV - TSV Einheit Tessin

 

1:2

 

Spielbericht:

 

Nach 2. Erfolgreichen Auftaktspielen in der Rückrunde, traf die Einheitam vergangenem Wochenende auf den Kröpeliner SV. Tessin durfte sich an diesem Spieltag über 2 aufgehobene bzw. abgesessene Sperren freuen.

 

Wir beginnen mit dem Kröpeliner SV. Die in der Anfangsphase das Spiel dominierten u. besser mit Ihrer Taktik zurecht kamen. Nach einigen großen Löchern in den Tessiner Reihen, stellte man wieder um. Ohnehin war es sehr schwierig auf dem letztendlich holperigen Geläuf, den Ball ordentlich laufen zu lassen. Dadurch entstanden gleichzeitig, auf beiden Seiten, ein Paar Stockfehler u. führten so zu vereinzelten Chancen der Teams. Bereits in der 33. Min mußte die Einheit Verletzungsbedingt wechseln. Anscheinend brachte die Einwechslung neuen Schwung ins Spiel. A. Behr bekam den Ball im Strafraum zugesteckt. Nur stand er mit dem Rücken zum Gegnerischen Tor. Wodurch er den Ball zur Seite Abtropfen ließ u. sich der mit gelaufene E. Töllner das Leder schnappte u. den Torabschluß aus spitzen Winkel suchte. Aber stark gehalten vom Kröpeliner Schlußmann. Dann in der 38. Min. ein Konter von Tessin. Kröpelin mit einem Fatalen Abwehrbock. So war es F. Mundt der die Abwehr überwunden hatte u. eig. nur noch Einschieben brauchte. Denkste, von der Seite kam der Teamkollege A. Behr u. schnappte sich den Ball seinem Kollegen u. machte ein lustiges u. zugleich kurioses Tor. Halbzeitstand 0 : 1.

 

Nach der Pause dann wieder Kröpelin am Drücker, die nun versuchten den Ausgleich zu erzwingen. Tessin tat sich schwer u. konnte den Gegner Anfangs nur mit kleinen Taktischen Fouls stoppen. Dann in der 64. Min. ein erneuter Eckball für Kröpelin. Der aber zuerst geklärt wurde, aber danach Postwendend zurück in den Strafraum gelang, wo die Hintermannschaft der Einheit nicht klären konnten. Am Ende war es Kröpelin die das Runde dann ins Tor stocherten. Gleichstand. Nun ein offener Schlagabtausch beider Teams. Wodurch beide viel riskierten. 10. Min. nach dem Ausgleich ein Freistoß für Tessin, getreten von F. Mundt. Der aber auf die linke Seite geklärt wurde. F. Kühl bekam den Ball u. brachte die Flanke dann Punkt genau auf den freistehenden ( MK ) S. Zapel, der per Kopf Eiskalt einnetzte. Nach der wiederholten Führung erhöhte Kröpelin nochmals das Tempo, was aber am Ende leider nicht für den Ausgleich reichte.

 

Fazit : Kröpelin mit einer guten Kämpferischen Leistung. Was aber nicht belohnt wurde. Tessin Wiederholte zum 3. mal in Folge einen 2 : 1 Sieg u. erkämpfte sich am Ende der Woche den glücklichen 3. Tabellenplatz.

 

Einheit !!!

 

Aufstellung, Tore, etc.

hier!!!

 

15. Spieltag der Landesklasse IV

 

 

Sa. 21.03.2015

 

TSV Einheit Tessin - Sv Gelbensander Grashopper

 

2 : 1

 

Spielbericht :

 

Der Auftakt am 14. Spieltag war geglückt. Nun konnte man rein rechnerisch nicht mehr Absteigen. Was aber nicht bedeutet, das man ab sofort nen Gang zurück schaltet. Ganz im Gegenteil. Tessin mit gleich 3. Sperren, musste man nun noch mehr Mannschaftsgeist an den Tag legen. An diesem Spieltag empfing man die Grashopper aus Gelbensande. Unter schwierigen Witterungsbedingungen ging es Pünktlich 15.00 Uhr los.

 

Die Einheit mit einer guten Anfangsphase. In dem man den Gegner gut kontrolliert u. so zu Fehler zwang. In der 20 Min. folgte ein schneller Konter über den linken Flügel. F. Kühl gelang es bis zum Strafraum vor zu rücken, wo er quer legte für F. Mundt. Der den Ball dann weiter leitet zu F. Frank. Der zieht ab u. wurde dabei abgefälscht, so das M. Brzezinski Überraschend an den Ball kommt, dann aber leider verzieht. Mitte der Ersten Halbzeit, ein wie so häufig geführter Eckball für die Einheit. Der über viele Stationen zu S. Karnatz kam, der das Leder dann aber nicht richtig trifft. Durch viele Standards entstanden gute Tor Möglichkeiten die aber wie zu oft zu fahrlässig vergeben wurden. So ging es nach einer nicht zufriedenstellenden 1. Hälfte in die Pause.

 

Nach der Pause dann ein wenig mehr Biss in der Partie. Beide Teams nun etwas agieler. So kam es in der 49. Min. zur Ersten gelben Karten für die Heimmannschaft. In der 60. Min. dann eine riesen Chance durch M. Brzezinski, der viel Zeit hatte sich den Ball vorzulegen, aber wahrscheinlich zu viel. Leider knapp am Tor vorbei. 6. Min später ein Freistoß für Gelbensande. Der Ball wurde anstatt länger, immer kürzer für den Goali. So war es Hendrik Sörensen der das Runde mit dem Kopf einnetzte. Überraschender RÜckstand für Tessin. Jetzt wurde es umso schwieriger gegen einen Tief stehenden Gegner zu Punkten. Dann endlich die Erlösung. F. Kühl der ein ohnehin starkes Spiel machte, traf in der 85. Min. zum 1 :1 Gleichstand. Nun wurde es in der Recknitzkampfbahn nochmal Spannend. Ein letzter Angriff in der Nachspielzeit. H. Bauer setzte sich links Aussen gut durch u. bringt den Ball hoch in den Strafraum, wo A. Behr den richtigen Torriecher hatte. Er traf durch einen schönen Kopfball zum 2 : 1 u. erfüllte sich u. der Mannschaft einen Erlösenden u. Glücklichen Heimsieg.

 

Fazit : Tessin holte sich den 5. Sieg in Folge u. bleibt weiterhin an den Spitzenfeld kleben. Ein riesen ( kompliment ) an die Zahlreichen Fans die bei Feucht - Fröhlichen Temperaturen ins Recknitzstadion gekommen sind.

 

Einheit !!!

 

Aufstellung, Tore, etc.

hier!!!

 

 

 

 

14. Spieltag der Landesklasse IV

 

 

 

So. 15.03.2015

 

SV 1932 Klein Belitz - TSV Einheit Tessin

 

1 : 2

 

Spielbericht :

 

Nach einer erfolgreichen Hinrunde, begann am vergangenen Sonntag die heiße Phase der Rückrunde. Gleich im ersten Spiel, mußten unsere Mannen in die Höhle des Löwen nach Belitz. Ein hartes u. körperbetontes Spiel war zu erwarten.

 

Die Ersten Min. des Spiels gehörte der Einheit. Denn Sie nahm zu Beginn, das Spiel in die Hand. Dabei kamen aber keine großen Chancen zu stande. Belitz lauerte zum Anfang auf Konter. Die auf dem kleinen Platz sehr schnell u. gefährlich wurden. 17. Min. dann ein Freistoß, getreten von S. Karnatz. Dieser findet ( MK ) S. Zapel, der ein Perfekt getroffenen Kopfball, gezielt ans Lattenkreuz nagelte. Der Ball sprang auf dem Boden u. gelang dann in die Maschen der Heimmannschaft. 0 :1 Tessin. Nun kam in das Spiel ein bisschen Leben. Viele taktische Fouls u. Nickligkeiten machten das Spielgeschehen des jungen Referees nicht gerade einfach. Wobei man wissen muß, wen man auf solche Partien ansetzt. Man hätte schon früher die ein o. andere Verwarnung geben müßen, um das Spiel nicht ganz aus den Händen zu verlieren. 32. Min. die Erste Auswechslung der Belitzer. Die offensichtlich Schwung brachte. Denn Sie glichen in der 35. Min durch M. Kraft aus. Die durch einen fatalen Abwehr Fehler gnadenlos ausgenutzt wurde. Die Einheit war nach dem Ausgleich nicht wirklich beeindruckt. So erhöhten Sie vor der Pause nochmals den Druck u. wurden durch einer Zielstrebigen Aktion mit einem Tor durch F. Mundt belohnt.

 

2. Hälfte nun Belitz in der Pflicht, aus Ihrer Krise zu kommen u. das Spiel noch versuchten rumzureißen. Sie erhöhten nun oftmals den Druck u. machten den Tessinern die Spielfreude zu nichte. Bis zur 78. Min passierte nicht wirklich viel, bis auf 2. Gelbe Karten auf Seiten der Belitzer u. 1. aus Sicht der Tessiner. Ja die 78. Min. hatte es in sich. Aus einer Verwarnung, wurde eine Gelb - Rote Karte für die Heimmannschaft. Belitz nun in Unterzahl. Trotzdem hielten Sie sich gefährlich im Spiel. 3. Min. später, wir schreiben die 81. Min. Durch eine Kopfball Verlängerung flog der Ball so Überraschend über die Abwehr der Einheit, das S. Zapel nur eine Notbremse übrig blieb um den Zielstrebigen Stürmer zu stoppen. Glatt Rot. Von nun an mußten beide Teams in Unterzahl das Spiel über die Runden zu bringen. Schließlich schaffte man zum 3. Mal in Folge den Sieg mit 10. Spielern.

 

 

Fazit : Belitz mit einer starken 2. Hälfte, was aber letzt endlich nicht zum Sieg reichte. Dafür Tessin mit dem 4. Sieg in Folge

 

Ein Team. Eine Mission. Klassenerhalt !!!

 

Aufstellung, Tore, etc.

hier!!!

13. Spieltag der Landesklasse  IV

 

 

 

So. 07.12.2014

 

FSV Dummerstorf - TSV Einheit Tessin

 

0 : 1

 

Spielbericht : 

 

Nach dem man letztes Wochenende noch einmal im Recknitzstadion Punkten durfte, ging es nach Dummmerstorf zum letzten Spiel in diesem Jahr. Die Derbys in der Vergangenheit, wurden oft Intensiv geführt u. waren immer Spannend bis zum Schluss.

 

Zu Beginn ein sehr ausgeglichennes Spiel. Sowohl Dummerstorf, als auch Tessin, standen Defensiv gut. In der 18. Min. wurde ein Missglückter Abstoß schnell zum Konter genutzt. Der FSV Stürmer R. Riske befand Sich plötzlich vor den Verteidigern der Einheit u. hatte Freie Bahn aufs Tor. Doch er wurde vor dem Strafraum durch halten gestoppt. Für den Referee eine klare Sache, aber für viele auch zu hart. Da er aus Sicht der Tessiner auf gleicher Höhe mit seinem ( MK ) war. Und wieder einmal eine glatt rote Karte so früh im Spiel. Nun musste die Einheit 72. + Nachspielzeit überstehen. Zumal es Auswärts ohnehin schwer ist. FSV nun am Drücker u. Tessin lauerte auf Konter. Mitte der 1. Hälfte eine große Chance für den FSV. Durch eine gute Kombi, erreicht der Ball den  Frei stehenden Angreifer. Der zieht ab, aber der Goali der Einheit parierte zunächst, konnte aber nicht geklärt werden. Plötzlich kam R. Riske an den Ball u. schießt aufs Tor. Der aber den Verteidiger auf der Linie trifft. Glück für Tessin. Kurz vor der Pause, wurde die Einheit nochmal mutiger u. fand immer besser ins Spiel. So war es in der 38. Min. M. Brzezinski der Sich an der Grundlinie gut durchsetzte u. zum Elfmeterpunkt zurück legt. Dort lauerte F. Mundt u. trifft zu dieser Zeit verdient  zum 0 : 1. Vor der Halbzeit noch eine sehr strittige Aktion im FSV Dummerstorf. H. Bauer setzte Sich gut durch u. wurde von hinten per Grätsche gestoppt. Alle Jubelten schon, aber dann zeigte der ohne klare Linie pfeiffende Referee dem Angreifer Überraschend die Gelbe Karte ( angeblich Schwalbe ) Pausenstand.

 

Nun gabs in der Pause nochmals ein Paar motivierende Worte vom Trainerteam. Man wollte das unmögliche nochmals schaffen. 2. Hälfte ein Spiel aufs Messers schneide. Der FSV nun überlegend u. fast nur in der Hälfte der Einheit. Aber Tessin trotz Unterzahl sehr Gefährlich u. hoffte auf Konter. Sehr viele Karten zeugten von der Intensivität des Spiels. FSV mit vielen Offensiv Aktionen, die aber nicht Zielstrebig genug verarbeitet wurden. Langsam gings an die Kondi beider Teams. Die Einwechslungen der Tessiner brachten nochmals Schwung u. so war es E. Schmidt der kurz nach seiner Einwechslung eine gute Möglichkeit hatte. Durch ein Befreiungsschlag hatte er plötzlich Zug zum Tor. Nur leider haben Zentimeter gefehlt, da der FSV Verteidiger Fair Grätschte. Paar Min. später Pfiff der Referee dieses Brisante Derby ab.

 

Fazit : Die Einheit schaffte wieder einmal in Unterzahl die Sensation des letzten Spieltages. Der FSV Dummerstorf im eigenen Stadion nicht Konsequent genug das Derby für sich zu entscheiden.

 

Die Hinserie wurde erfolgreich beendet u. man verabschiedet Sich mit einem sehr guten 4. Platz in die Winterpause.

 

Allen Fans u. Mitgliedern Schöne Feiertage

 

12. Spieltag der Landesklasse IV

So. 30.11.2014

 

TSV Einheit Tessin - SG Warnow Papendorf

 

2:1

 

Spielbericht:

Der 12. Spieltag. Es stand das letzte Heimspiel in diesem Jahr auf dem Programm. Alle waren hoch motiviert vor dieser Partie. Nur das Wetter hatte an diesem Tage nicht mitgespielt. Sehr unangenehme Temperaturen u. ein Rasen der einfach nicht tauen wollte.

 

So begann das Spiel auch Recht zerfahren. Viele Fehlpässe, kleine Nickligkeiten u. Intensiv geführte Zweikämpfe Anfangs. Erste Chance bekam die SG. Ein schneller Konter überwältigt die Defensive der Einheit. Aber K. Chr. Schmidt der M. Ahrens ersetzte, war zur Stelle u. Parierte. In der 14. Min. ein gewonnener Zweikampf der SG im Mittelfeld, der folgen hatte. Der Kapitän der SG gewann die Lufthoheit u. leitete das 0 : 1 ein. Nun war die Einheit in der Pflicht. Nicht sichtlich beeindruckt, kämpften sie sich langsam zurück ins Spiel. Es häuften sich die Chancen nun auch für die Einheit. Nur leider fehlte die Nötige entschlossenheit. 27. Min. dann eine sehr bittere Situation für Tessin. Der Referee zeigte glatt Rot wegen Angeblichem nachtretens. Nächster Rückschlag. Tessin stellte zunächst um u. versuchte das Beste heraus zu holen. Kurz vor der Pause hatte M. Brzezinski noch einmal die Chance auszugleichen. Durch eine Drehung um die eigene Achse, trifft er per Fuß nur leider den rechten Pfosten. Es ging mit einem 0 : 1 in die Pause.

 

Was nun folgte, hatte glaube i keiner mit gerechnet. Tessin nun Spielbestimmend u. zwang die SG teilweise in die Defensive. T. Meier ersetzte Anfang 2. Halbzeit T. Wolter der Verletzt vom Platz musste. Der sich gleich gut Integrierte. So bediente er Rechts aussen E. Töllner, der aber verzieht. 66. Min. setzte sich E. Töllner über aussen gut durch u. schickte F. Frank Richtung Strafraum, wo er durch eine gute Kombi T. Meier bediente. Der mit links abzieht u. für mich eines der Emotionalsten Tore geschossen hat. Glückwunsch dazu. Danach Tessin weiterhin Dominierend. Die Einheit stellte nun um. Was Riskant war, da die SG dadurch gefährliche Konter fabrizierte. Aber aus Sicht der Papendorfer nicht zum Erfolg führte. Nun kam nochmal Schwung durch die Eingewechselten Chr. Brennmehl u. A. Behr. Wir schreiben die 88. Min. . Nochmal ein gefährlicher Angriff des ( MK ) der SG. Er setzte sich im Strafraum gut durch u. zieht ab. Das Runde geht nur knapp am Tor vorbei. Glück für die Einheit. Tessin riskierte zum Schlussspurt nochmal alle. F. Frank wird in der Nachspielzeit im Strafraum von den Beinen geholt u. es gibt zurecht Foulelfmeter. F. Mundt tritt an u. trifft zu diesem Zeitpunkt verdient zum 2 : 1 Endsieg.

 

Fazit : Viele Profis u. Fussballfachleute meinen oft, das man in Unterzahl meist besseren Fussball spielt. Jetzt weiß i warum. Durch Kampf, Leidenschaft u. den festen Glauben an einem Sieg, kann man das unmögliche erreichen. Tessin holt sich in einer 60. Min. Unterzahl, durch eine geschlossene Mannschaftsleistung den letzten Heimsieg in diesem Jahr.

 

Ein riesen Dankeschön natürlich auch an die Fans, die bei diesem Wetter bis zum Schluss die Daumen gedrückt haben.

 

Ein Team. Eine Mission. Klassenerhalt !!!

 

Aufstellung, Torfolge, etc.

hier!!!

11. Spieltag der Landesklasse IV

Sa. 22.11.2014

 

FSV Bentwisch II - TSV Einheit Tessin

 

1:4

 

Spielbericht:

Nach dem Spielfreien Wochenende, war die Einheit wieder heiß auf den nächsten Spieltag. Es ging zur Verbandsligareserve nach Bentwisch. Beide Teams hatten vor dem Spiel mit Personalmangel zu klagen.

 

Zu Beginn eine sehr Dominante Anfangsphase der Tessiner. Indem Sie das Spiel sehr breit machten u. gut Pressten, um so zu mehr Chancen zu kommen. Das gelang Ihnen teilweise sehr gut, allerdings war oft an der Strafraumgrenze Feierabend. Nun verflachte das Spiel ein wenig. Bei Bentwisch lief meist alles über T. Günther. Die beste Chance von Bentwisch hatte Chr. Labitzke. Der sich nach einem Konter durchsetzte, dann aber am Goali Schmidt scheiterte. Dann in der 44. Min. ein gut gespielter Angriff über links. S. Karnatz schob das Runde souverän in den rechten Winkel am guten Schlussmann Ladwig vorbei ins Netz. Pausenstand.

 

2. Hälfte, neues Glück. Für beide Teams war es schwierig, auf dem stumpfen Kunstrasen den Ball ordentlich zu führen bzw. Pässe über 20. Meter zu kicken. Kurz nach dem Anpfiff, gleich der nächste Schock für die Bentwischer. Ein straffer Schuß durch F. Frank der Unhaltbar am Torwart vorbei flog. 0 : 2 / 47. Min. . Bentwisch nicht Sichtlich beeindruckt, versuchten Sie das Beste draus zu machen. Kapitän T. Günther war Plötzlich frei vorm Tessiner Goali u. schob das Leder an K. Chr. Schmidt vorbei. Doch leider  Abseitsposition. Glück für die Einheit. 75. Min. der erlösende Treffer für Tessin durch F. Frank, der Sich bereits zum 2. mal Feiern lassen durfte. Kurz darauf der Anschlusstreffer durch T. Günther der ein starkes Spiel machte. Der Ball erhielt bei dem Schuss einen fießen Drall u. somit musste sich K. Chr. Schmidt geschlagen geben. Tessin zeigte aber noch einmal den Bentwischer die Grenzen auf u. hatten durch M. Brzezinski fast zum 1: 4 getroffen. Aber leider ging der Schuss an die Latte. Dann wurde er in der 90. Min. doch noch belohnt u. setzte damit den Endstand 1 : 4.

 

Fazit : Bei sehr kalten Temperaturen zeigten die Einheit eine klasse Mannschaftsleistung u. holte sich damit den verdienten Auswärtssieg.

 

Ein Team. Eine Mission. Klassenerhalt!!!

 

Aufstellung, Torfolge, etc.

hier!!!

10. Spieltag der Landesklasse IV

So. 09.11.2014

 

TSV Einheit Tessin - PSV Rostock

 

0:1

 

Spielbericht:

Wir schreiben den 10. Spieltag. Vorab ein Dankeschön aus Tessin für den ausgeglichenen Spielbericht des PSV.

 

Von Anfang an war zu spüren, worum es in dieser Partie ging. Tessin hätte sich vor dem Spielfreien Wochenende mit einem Heimsieg Platz 3 sichern können. Doch mit PSV kam ein Gegner der über Jahre konstant stark ist. Die Anfangsphase begann recht zerfahren. Beide Teams verschoben gut u. so war es schwierig auf dem etwas angeschlagenen Platz vernünftige Spielzüge zu kreieren. Die Erste Chance bekam der Gastgeber. Über eine Flanke über links durch H. Bauer der A. Kühl bediente, der allerdings die Kopfballmöglichkeit nicht gut platzierte. Kurz darauf die nächste Gelegenheit. Eine nicht geglückte Flanke durch E. Töllner wurde aber nochmal Gefährlich für den Schlussmann aus Rostock. Der den Ball ans Aluminium lenkte. Dann die Erste 100 % Offensivaktion der Dynamo. Über Eine gute u. schnelle Kombi ließen Sie den Verteidiger der Einheit stehen. Laser kam zum Abschluss, aber Goalkeeper M. Ahrens parierte glänzend. Erste Halbzeit wurde von vielen langen Bällen geprägt.

 

2. Hälfte merkte man dem Gast aus Rostock mehr Griffigkeit an. Sie spührten das in Tessin was geht. So war es in der 58. Min. Panter der die Hintermannschaft der Einheit über Flankte. Er sah den durchstartenden Schäfer der den Ball zurechtlegen konnte u. den heran stürmenden Zieger bediente. Ein präziser Kopfball gegen die Laufrichtung des Schlussmannes. 0 : 1 PSV. Kurz zuvor hatte M. Brzezinski eine gute Möglichkeit. Er setzte sich über rechts gut durch u. stand nun völlig frei vorm Schlussmann der Dynamo. Leider zu lange gezögert. Nun hatte PSV Blut gerochen. Ein Angriff nach dem anderen. Scheiterten aber immer wieder am starken M. Ahrens. Wer nichts wag,t der nichts gewinnt. Nun setzte die Einheit zur Schlussoffensive an. Tessin nun nur noch mit ner 3er Kette um so alles nach Vorne zu werfen. Zum Ende des Spiels noch einmal hektik auf m Platz. Der Schiedsrichter entschied vorm Strafraum auf Freistoss für Tessin. Das Runde gelang zum Tor, jedoch Riebe mit einem guten Reflex. Der allerdings abprallen ließ u. so war es MK S. Zapel der gut nach setzte u. Köpfte das Leder Richtung Tor wo leider der Verteidiger auf der Linie klärte. Schlusspfiff.

 

Fazit : Nach einerm hart umworbenen Topspiel auf Augenhöhe, war es der PSV der diese Partie zu Ihrem gunsten Gewinnen konnten.

 

Ein riesen Dank an die etwa 130 Zuschauer, die bei diesen Temperaturen ins Recknitzstadion gefunden haben.

 

Ein Team. Eine Mission. Klassenerhalt !!!

 

Aufstellung, Torfolge, etc.

hier!!!

9. Spieltag der Landesklasse IV

Sa. 01.11.2014

 

SV 46 Rövershagen SV - TSV Einheit Tessin

 

0:3

 

Spielbericht:

Ich begrüße Sie zum Bericht des 9. Spieltags. Es stand das Spiel gegen den SV 46 Rövershagen auf dem Programm. Rövershagen bekannt für Ihre Heim u. Kampfstärke. So stellten wir uns auch auf die Partie ein.

 

Wie kaum zu erwarten, hektischer Anfang der Teams. Beide mit vielen kleinen Stock u. Passfehlern. Was aber in meinen Augen, schwierig war auf dem hohen u. rutschigen Geläuf. Tessin zu Beginn mit gutem Pressing. Rövershagen agierte Anfangs etwas zu Defensiv. Trotzalledem gelang es der Einheit immer wieder, mit schnellen Vorstößen Gefährlich vors Tor zu kommen. Die Erste gute Chance hatte Chr. Brennmehl auf dem Fuß. Der sich vor dem Gegnerischen Tor den Ball in ruhe zurechtlegen konnte, der aber leider deutlich verzieht. Danach Rövershagen mit einer guten Freistoßsituation vor dem Strafraum. Doch die Mauer der Einheit hat Standgehalten. Die Aktion hätte aber vorher durch Handspiel geahndet werden müssen. Tessin nun oft durch Standards Gefährlich. So war es M. Klein der sich diesmal mit einem Kopfballtor krönen durfte. Nun verlief das Spiel fast nurnoch in eine Richtung. In der 40. Min. dann ein Konter der Einheit über die rechte Seite. Den der Rövershägener Torwart versuchte zu klären, aber nicht weit genug denn F. Frank setzte bei dieser Situation gut nach u. fälschte den Ball ab. So war es A. Kühl der dadurch glücklich an den Ball kam u. freie Bahn zum Tor hatte. Wurde aber leider Zentimeter vorm Ziel fair gestoppt. 5. Min. später dann seine wieder gutmachung. Er setzte sich außen gut durch u. zog dann in die Mitte, wo er Eiskalt zum 0 : 2 erhöhte. Glückwunsch zum Ersten Saisontreffer. Gleichzeitig Pausenstand.

 

2. Hälfte gleiches Bild. Tessin erhöhte nun nochmal den Druck auf den Gastgeber. In der 57. Min. ein gut heraus gespielter Angriff der Einheit. Über viele Stationen gelang der Ball zu  F. Frank, der durch einen harten Fernschuss das 0 : 3 markierte. Dann in der 62. Min. der Erste Wechsel. Aus dem Spiel ging der immer stärker werdende Chr. Brennmehl u. in die Partie kam der wieder Genesene M. Brzezinski. Der fast sein Comeback feierte. Ein Freistoss den er knapp über die Latte zierkelte. Die ebenfalls Eingewechselten T. Wolter u. A. Behr brachten nochmal Schwung u. die nötige Sicherheit, um das Spiel Souverän über die Runden zu bringen. So blieb es am Ende bei einem 0 : 3 Endstand.

 

Fazit : Rövershagen musste sich an diesem Wochenende dem starken Gast geschlagen geben.

 

Ein Team. Eine Mission. Klassenerhalt !!!

 

Aufstellung, Torfolge, etc.

hier!!!

8. Spieltag der Landesklasse IV

So. 26.10.2014

 

TSV Einheit Tessin - TSV Graal-Müritz 26

 

4:1

 

Spielbericht:

Bevor i anfange, möchte i mich für den etwas klein geratenen Spielbericht am vergangenen Wochenende entschuldigen. Da nicht viele Nennenswerte Aktionen ausser die Tore vorhanden waren.

 

Die ( Erste ) Niederlage vom 7. Spieltag war aus den Köpfen verschwunden. So ging man mit voller Erwartungen u. viel Optimismus ins nächste Heimspiel. Die Einheit erwartete den vor der Saison als Titelfavouriten geltenden TSV Graal - Müritz 26.

 

Nun zum 8. Spieltag. Zu Beginn des Spiels ein offener Schlagabtausch beider Mannschaften. Tessin war sehr bemüht einen schnellen Treffer zu erzielen. Nur leider gelangen die letzten Pässe nicht zum Mitspieler. Die beste Chance, hatte Anfangs aber der Gast aus Graal. Ein lang geschlagener Ball wurde von der Hintermannschaft der Einheit unterschätzt u. so war es Kameka der das Runde ans Aluminium knallte. Glück für Tessin. 1. Hälfte Tessin sehr Spiel bestimmend u. überlegen. In der 28. Min dann ein Standard von der rechten Seite. M. Klein stand Goldrichtig u. erzielte per Kopf den Ersten Treffer der Partie. Glückwunsch dafür. Graal nun etwas im Aufwind. Dann ein kleiner Aufreger im Strafraum der Einheit. Durch einen Ballverlust an der Mittellinie, entstand so ein Gefährlicher Konter der Graaler. Der aber durch ein Foul im Strafraum gestoppt wurde. Für viele ein klarer Elfer, der nicht gegeben wurde.

 

2. Hälfte wusste man, das ein 1 :0 Vorsprung nicht ausreichen würde, um das Spiel über die Runden zu bringen. Die Erste gute Chance bekam gleich zu Beginn Ch. Brennmehl der von Aussen gut bedient wurde, leider aber den Ball nicht richtig erwischt. Das Spiel wurde nun eine Weile durch viele taktische Fouls geprägt. Zwei Gelbe Karten innerhalb von 4. Min. Tessin hoffte in der 62. Min durch einen Standard zum Erfolg zu kommen. So war es ( MK ) S. Zapel der durch eine Unsicherheit des Torwarts spekulierte u. zum 2 : 0 erhöhte. Dann ein folgen schwerer Fehler des Aussen Verteidigers der Einheit. Der den Ball im Mittelfeld verliert u. so durch einen Konter in der 64. Min das 2 : 1 kassierte. 6. Min. später dann ein klarer Strafstoss für Tessin. Der sichere Schütze F. Mundt tritt an u. markierte Souverän das 3 : 1. Die Heimmannschaft nun klar überlegen. Der Eingewechselte J. Hänschke, hatte zum Schluss der Partie nochmal die Chance, seine Schnelligkeit unter Beweis zu stellen. Durch einen schnellen Konter entwischt er den Verteidiger u. überlupft so den heraus laufenden Schlussmann u. Schiebt mit der Hacke zum 4 : 1 ein.

 

Fazit : Tessin mit einer starken Heimvorstellung. Graal - Müritz überraschend nicht zu erkennen. So war der Sieg am Ende völlig verdient.

 

Ein riesen Dankeschön an die tolle Unterstützung der vielen Fans u. natürlich das Einlaufen mit den Bambinis.

 

 

Aufstellung, Torfolge, etc:

hier!!!

7. Spieltag der Landesklasse IV

Sa. 18.10.2014

 

Doberaner FC - TSV Einheit Tessin

 

5:2

 

Spielbericht:

Nach dem Spielfreien Wochenende, war man nun wieder heiss auf das Runde Leder. Es ging zum starken DFC. Was an diesem Spieltag das Erste Topspiel der Saison war. Beide Teams bisher Ungeschlagen in der Landesklasse. Gute Voraussetzungen also für ein Unterhaltsames Match.

 

Tessin zu Beginn des Spiels sehr abwartend u. tiefstehend. Im Gegensatz der DFC die Anfangs sehr hohen Druck aus übten. Bereits in der 18. Min. eine Standard Situation die Doberan erfolgreich beendet. 1 : 0. Da wir gerade beim Thema sind. Insgesamt 4 Standards wurde der Einheit zum Verhängnis. Was leider der Verlauf des gesamten Spiels war. Zwar wurde es nach dem 1 : 2 Anschlusstreffer noch einmal Spannend, aber Doberan einfach Griffiger u. Entschlossener bei ihren Angriffen.

 

Fazit : Ein Unterhaltsames Topspiel mit Höhen u. Tiefen. Am Ende der DFC " glücklicher Sieger "

 

 

Aufstellung, Torfolge, etc:

hier!!!

 

6. Spieltag der Landesklasse IV

So. 05.10.2014

 

Rostocker FC 95 II - TSV Einheit Tessin

 

0:1

 

Spielbericht:

Noch einmal alles geben bevor es ins Spielfreie Wochenende geht. Mit viel Selbstvertrauen ging es vergangenen Sonntag zum RFC 2.

 

Die als junge und Spielerisch gute Mannschaft aus Rostock, machte es der Einheit nicht gerade leicht. Denn mit nur 3. Punkten im Netz mussten Sie mal wieder Luft nach Oben schaffen. So legten Sie Anfangs des Spiels los. Mit schnellem, aggressiven Angriffs Fussball überraschten Sie die Einheit. Bis zum Tor sah alles gut aus, wobei aber an der Strafraumgrenze Endhaltestelle war. Mitte der 1. Hälfte  verschaffte sich Tessin nun mehr Freiräume. Langsam fand man immer besser ins Spiel und konnte sich auf den Gegner einstellen. Die Platzverhältnisse haben es auch nicht leicht gemacht. Etwa in der 30. Spielmin. hatte der RFC eine riesen Chance durch Ein Ballverlust im Mittelfeld. Doch anstatt der Angreifer Direkt abschließt, nahm er den Ball an und vergibt so das 1 : 0. Kurz darauf auf der anderen Seite eine Flanke von rechts die A. Behr durch einen Kopfball knapp übers Tor lenkt. Pausenstand.

 

Zweite Hälfte musste aus Sicht der Mannschaften besser werden. Tessin dominierte nun das Spielgeschehen und man näherte sich so langsam dem Gegnerischem Tor. Das Schiedsrichter Gespann, nun ja was soll i sagen, viele Fehlentscheidungen und keine klare Linien zu erkennen. Man hätte Anfang des Spiels härter durchgreifen müssen. Um so ein Aggressives Spiel zu vermeiden. So staute sich viel Frust. Ein nicht gegebener Handelfmeter und Eine klare rote Karte wären für beide Teams gerecht gewesen. Die Einheit zum Ende des Spiels nun Stärker. Ein gut ausgeführter Angriff über rechts konnte F. Mundt der sich gut durchsetzte leider nicht verwehrten. Paar Min. später ein Eckball der Einheit, der nicht weit genug geklärt werden konnte. So war es F. Mundt der sich den Ball Seelen ruhig zurecht legen konnte und Präzise zum 0 : 1 traf. Die Späteren Einwechslungen brachten nochmals schwung ins Spiel der Einheit. Veränderten aber letztendlich nichts am Spielstand und zugleich den Schlusspfiff.

 

Fazit : Zwei Technisch versierte Teams trafen aufeinander, die leider durch viele Fouls ihr eig. gutes, schnelles Offensiv Spiel nicht wirklich aufziehen konnten.

 

Ein Team. Eine Mission. Klassenerhalt !!!

 

 

Aufstellung, Torfolge, etc:

hier!!!

5. Spieltag der Landesklasse IV

So. 28.09.2014

 

TSV Einheit Tessin - LSG Elmenhorst e. V.

 

2:0

 

Spielbericht:

Nach dem verpassten Sieg vergangendes Wochenende, wollte man nun endlich den Ersten 3er auf der Recknitzkampfbahn holen. Mit Elmenhorst kam ein Gegner nach Tessin, der es uns beim letzten aufeinander Treffen nicht gerade leicht gemacht hat. Man erwartete ein Spannendes Spiel.

 

In den Anfangsmin. des Spiels, spührte man aus meiner Sicht ein wenig Nervosität u. Unkonzentriertheit im Spielaufbau. Wodurch vieleFehlpässe entstanden. Die Erste Chance des Spiels erhielt A. Behr. Der sich gut durchsetzt , aber leider den Ball nicht richtig trifft. Durch Schnelles u. Aggresives Flügelspiel erhielt kurze Zeit später F. Kühl die nächste Tormöglichkeit. Der aber zu wenig Druck hinterm Ball bekommt. Das man ein Spiel über Aussen über die Mitte aufzieht war allen bewusst, aber Elmenhorst verschob an diesem Tage sehr gut u. störte in der Zentrale erfolgreich. Die LSG mit einer Sehenswerten Aktion. Durch ein Ballverlust gerieht die Einheit in einem Konter u. Sportsfreund D. Koop versuchte den Ball über dem Schlussmann zu Lupfen. Der aber nur knapp den Pfosten verfehlte.

 

2. Hälfte eigentlich nur eine Mannschaft am Drücker. Denn die Einheit kam Hochmotiviert aus den Kabinen. So erspielte man sich über die gut gestaffelten Flügelspieler, eine Chance nach der anderen. Nach einem guten Angriff durch F. Kühl, der sich gut durchsetzt, dann aber durch ein Foul vorm Strafraum gestoppt wurde. F. Mundt legte sich den Ball zurecht u. verfehlt nur knapp das Tor. Dann endlich der erlösende Treffer in der 74. Min. durch F. Frank der Günstig stand u. zum 1 : 0 ein Netzte. Mit frischem Wind ergriff man nochmal die Initiative um zu Kontern da die LSG hinten auflöste. So gelang es in der 87. Min. nochmals F. Frank der sein verdienten Doppelpack schnürrte. Glückwunsch dafür. Gleichzeitig entstand

 

Fazit : Nach einem spannenden Fussballspiel, verabschiedet sich die Einheit verdient, durch eine geschlossene Mannschaftsleistung.

 

Ein Team. Eine Mission. Klassenerhalt !!!

 

Aufstellung, Torfolge, etc:

hier!!!

4. Spieltag der Landesklasse IV

Sa. 20.09.2014

 

FSV Kritzmow - TSV Einheit Tessin

 

2:2

 

Spielbericht:

Neues Spiel, neues Glück. Bei herrlichem Sonnenschein, ging es zum bis dahin ungeschlagenem Gegner aus Kritzmow.

 

Tessin stellte sich vor der Partie auf ein schnelles Offensiv Spiel ein. Anfangs wirkten beide Defensivreihen sehr Konzentriert. Sodass es schwierig war, für die Offensive gefährlich zur Geltung zu kommen. Dann in der 15. Min. ein Solo von H. Bauer. Der aus za. 25 - 30 Metern einfach mal abzieht u. ein Traumtor verwandelt. Der Ball war zwar vom Goali abgefälscht, aber viel zu Platziert. Glückwunsch zum Ersten Saisontreffer. Kritzmow vom Gegentreffer nicht Sichtlich beeindruckt und wurde von Min. zu Min. stärker. In der 24 Min. ein Angriff der Kritzmower. Der sich rechtsaussen durchsetzen konnte und mit einem scharfen Pass in die Mitte seinen Mitspieler bediente. Anschlusstreffer. Danach bis zur Pause nichts Zwingendes.

 

2. Hälfte ein etwas anderes Spiel. Beide Teams wurden nun langsam offen, um so zu mehr Torchancen zu kommen. Bis zur Endphase viele Möglichkeiten, die aber leider ungenutzt blieben. Ab der 68. und 76. Min. wurde aus Sicht der Tessiner noch einmal Gewechselt. Was sich später bezahlt machen sollte. Ein Angriff durch Ch. Brennmehl, der Clever abschirmt und so freie Schussbahn für den ( MK ) S. Zapel schaffte. Der Anschliessend in der 89. Min zum 1 : 2 erhöhte. Glückwunsch ebenfalls zum ersten Saisontreffer. Alle Sehnten sich nach dem Abpfiff. Bis in der 92. Min. ein fataler Fehler gemacht wurde. Denn anstatt den frei flankenden Mohs zu Attackieren, konnte er so die Abwehr überflanken und so brauchte der Sportsfreund Bill nur noch die Fussspitze hinhalten. 2 : 2 Endstand.

 

Fazit : Ein schnelles, spannendes und zugleich Faires Spiel mit nur einer Gelben Karte. Beide Mannschaften gingen Ungeschlagen in das Wohlverdiente Wochenende.

 

Ein Team. Eine Mission. Klassenerhalt !!!

 

 

Aufstellung, Torfolge, etc:

hier!!!

3. Spieltag der Landesklasse IV

Sa. 13.09.2014

 

TSV Einheit Tessin - Kröpeliner SV

 

0:0

 

Spielbericht:

Nachdem man bereits in der 2. Runde ausgeschieden war, lautete die Deviese an diesem Spieltag : Heimsieg der Einheit.

 

1. Hälfte eig. nur eine Mannschaft aufm Platzt. Tessin Anfangs mit gutem Pressing gegen tiefstehende Kröpeliner. Beide Teams mit unterschiedlichen Systemen. Von daher schwierig sich drauf einzustellen. Nach mehreren Spielzügen fand man immer besser ins Spiel u. erarbeitete sich eine Handvoll Torchancen, die aber ungenutzt blieben. Einzige Nennenswerte Aktion mit einem Aluminiumtreffer durch F. Kühl.

 

Nach der Halbzeitpause gleiches Bild. Tessin mit mehr Spielanteilen. Was aber Zwingend nicht ausreicht. Kröpelin allerdings von Min. zu Min. Mutiger u. hatte sich so mehr zugetraut. Nach zwei Niederlagen in der Liga, musste auch endlich mal ein Punkt her. So blieb dieses Glücklose Spiel leider Torlos.

 

Fazit : Erstens kommt es anders u. Zweitens als man denkt. Am Ende denke ich, waren beide Teams nicht Zufrieden, aber auf jedenfall erleichtert über den Punktgewinn.

 

 

Aufstellung, Torfolge, etc:

hier!!!

2. Pokelrunde Lübzer Pils Cup der Landesklassen West

 

So. 07.09.2014

 

TSV Einheit Tessin - FSV Dummerstorf

 

0:1

 

Spielbericht:

Nun zum Pokalspiel im Recknitzstadion, was unter schönstem Wetter u. zahlreichen Fans statt fand. Zunächst war ein Gegner zu Gast, der seit vielen Jahren bereits in der Landesklasse ( Bezirksliga ) vertreten ist u. den man Sicherlich ernst nehmen musste. Die Anfangsphase war sehr durchwachsen, denn beide Abwehrreihen agierten sehr Konzentriert im Spielaufbau. Wodurch die schnelle Offensive beider Mannschaften Anfangs nicht zur Geltung kam. Nach einen unübersichtlichem Angriff der Einheit, versuchte der Verteidiger der Dummerstorfer den Ball zum eigenen Schlussmann zu klären. Was ihm nicht gelang, denn F. Frank spekulierte u. schnappte sich das Leder vor dem Keeper. Der ihm aus Sicht der Tessiner unfair stoppte. Aber leider kein Pfiff der Schiedsrichterin. Eine klare fehl Entscheidung die zum Strafstoss u. gleichzeitig zur roten Karten führen hätte müssen. Mitte der 1. Hälfte wurde der FSVD stärker u. drückten auf das Führungstor. Was Ihnen letzt endlich durch den Kapitän F. Kroll gelang. Nach dem Gegentreffer Tessin mit Wille den Anschlusstreffer zu markieren. Leider fehlte ein wenig Glück.

 

Nach dem Pausenstand ein ganz anderes Spiel. In dem beide Teams sehr offen Agierten u. so mehr Torchancen zustande kamen. Plötzlich ein langer Ball des FSVD, wodurch F. Kroll alleine vor M. Ahrens stand. Der aber am Konzentrierten Schlussmann scheiterte. Tessin nun mit mehr Biss, erarbeitete sich man Chance um Chance. Aber der Goali der Dummerstorfer der eine gute Partie machte, lässt die Einheit an diesem Tage verzweifeln. Die Unparteiischen mit einer nicht erkennbaren Linie u. machten das Spiel noch einmal Hektisch. In der letzten Spielmin. des Pokalfights noch einmal ein Angriff der Tessiner. Mit einer Kopfball Verlängerung, kam der Ball zum Angreifer, der den Ball ins lange Eck einschiebt. Leider Abseitsposition u. zugleich Ende des Spannenden Derbys.

 

Fazit : In einer Hitzigen u. dramatischen Partie setzte sich der FSV Dummerstorf mit 0 : 1 durch

 

 

 

Aufstellung, Torfolge, etc:

hier!!!

2. Spieltag der Landesklasse IV

Sa. 30.08.2014

 

SV Gelbensander Grashopper - TSV Einheit Tessin

 

3:5

 

Spielbericht:

 

 

Aufstellung, Torfolge, etc:

hier!!!

1. Spieltag der Landesklasse IV

So. 24.08.2014

 

TSV Einheit Tessin - SV 1932 klein Beltz

 

1:1

 

Spielbericht:

 

 

Aufstellung, Torfolge, etc:

hier!!!

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© TSV Einheit Tessin von 1863 e. V., 2013, All Rights Reserved