WetterOnline
Das Wetter für
Tessin
mehr auf wetteronline.de
Auskünfte dazu, u.v.m. per Mail an: info@tsv-einheit-tessin.de
Herzlich Willkommen beim TSV Einheit Tessin von 1863 e. V.
Herzlich Willkommen beimTSV Einheit Tessin von 1863 e. V.

Saison 12/13

Torjägerliste

 

Name Tore

 A. Behr

 10
 F. Kühl  5
 Chr. Brennmehl  6
 M. Ludwin  5
 F. Range  5
 E. Rex  4
 T. Meier  3
 M. Uhl  3
 M. Feyerabend  3
 F. Darmer  3
 F. Frank  3
 Ph. Hallgans  1
 M. Kinne  2
 M. Krebes  2
 N. Gärtner  2
 K. Paape  1

nach der Saison 2012/2013
 

30. Spieltag KOL Warnow St. II

spielfrei

29. Spieltag KOL Warnow St. II

So. 16.06.203

 

TSV Einheit Tessin - Schwaaner Eintracht

3:1

 

 Tore:

F. Frank

F. Range

A. Behr

 

Nachholspiel vom 18. Spieltag KOL Warnow St.II

Fr. 14.06.2013

 

SV Jördenstorf - TSV Einheit Tessin

5:0

 

 

28. Spieltag KOL Warnow St. II

So. 09.06.2013

 

FSV Kritzmow - TSV Einheit Tessin

7:0

 

 

27. Spieltag KOL Warnow St. II

Sa. 01.06.2013

 

TSV Einheit Tessin - LSV 75 Wahrstorf

4:0

 

 Tore:
M. Krebes
N. Gärtner
F. Frank
M. Kinne

26. Spieltag KOL Warnow St. II

Sa. 25.05.2013

 

SG Recknitz-Ost Thelkow - TSV Einheit Tessin

4:1 (1:1)

 

 

Torfolge:

1:0 4.min

1:1 39.min Eigentor

2:1 61.min

3:1 94.min

4:1 95.min

 

 

Aufstellung:

Witt - Töllner, Wolter, Range(76.min Meier), Darmer, Kühl, Hallgans, Frank, Krebes(74.min Schaffus), Kinne, Behr(55.min Rohde)

Nachholspiel vom 19.Spieltag KOL Warnow St. II

Sa. 18.05.13

 

TSV Einheit Tessin - VfB Traktor Hohen-Sprenz

3:0 (Gegner nicht angetreten)

 

25. Spieltag KOL Warnow St. II

Sa. 11.05.13

 

TSV Einheit Tessin - Union Sanitz 03

1:1 (0:0)

 

 

Mit Herzblut und Leidenschaft zu einem Derby-Punkt!


Das Tessiner Recknitzstadion lud heut zum Derbykick gegen die 1. Vertretung von Union Sanitz 03 ein. Nachdem beide 2. Mannschaften am vergangenen Donnerstag aufeinander trafen waren nun die Elite-Teams beider Ortschaften an der Reihe.

 

Coach Möller motivierte jeden Einzelnen vor der Partie noch mal bis in die Haarspitzen und der Spaß fand am heutigen Tag wieder Einkehr in der Recknitzstadt.

 

Die gesamte erste Halbzeit war es ein Spiel zwischen den Strafräumen in dem es selten Torchancen zu bestaunen gab. Selbst wenn, dann vielleicht mal ein Ball durch die heute sehr stabilen Abwehrreihen gespielt werden konnte, entschärften die Torhüter die Möglichkeiten oder einer der Linienrichter hatte etwas dagegen. In der zweiten Halbzeit waren die Sanitzer dann etwas überlegener wobei sie zweimal relativ frei vor dem Gehäuse der Einheit auftauchten, den Ball aber nicht versenken konnten. Bis zur 80.min erhöhten die Unioner immer mehr den Druck in Richtung Offensive und nach einem Eckball wollte F. Range sich spielerisch aus der Defensive befreien und legte den Ball leider etwas zu kurz auf unseren Torhüter zurück. Der stürmte aus seinem Tor und erwischte den heraneilenden Stürmer der Sanitzer am Fuß. Folgerichtig zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt. Den fälligen Foulelfmeter verwandelte Union dann gekonnt. Zu erwähnen wären hier noch die 2 gelb-rote Karten, vergeben an Chr. Schultz nachdem sein Schuh nach einem Zweikampf auf dem Geläuf liegen blieb, er dann aber ohne Schuh weiterkickte und der Schiedsrichter dieses Verhalten als unsportlich empfand. Den weiteren Platzverweis erhielt E. Rex nach erneutem Foulspiel.

 

Das Spiel schien gelaufen. Die Köpfe senkten sich leicht aber zum Aufgeben war es dann doch noch zu früh. In der 83.Min spielte M. Krebes einen überragenden Pass in die Spitze auf den eingewechselten und heranstürmenden K. Paape der im Vollsprint den Ball an den Gästetorwart vorbeispitzelte und dann völlig frei vor dem leeren Tor den Ball versenken konnte. In den weiteren knapp 7+ Min. hielt die 8-Mann-Abwehr plus Torwart den Angriffen der Sanitzer stand und so konnte der Punkt gerettet werden.

 

Heute konnten die zahlreichen Zuschauer eine aufopferungsvoll kämpfende, mit enormer Leidenschaft agierende und mit eingesetztem Herzblut spielende EINHEIT-Mannschaft kicken sehen.

 

Besonders hervorheben möchte ich heute die Leistungen von Torhüter Witt der seit Wochen in bestechender Form ist, Abwehrchef und Kapitän E. Töllner der seine Mannen heute stets mit Einsatz Vorbild war und die Defensive stabil hielt. Ebenfalls hervorzuheben ist F. Range, der heute als unermüdlicher Antreiber im zentralen Mittelfeld eine super Leistung zeigte. Jungs auf diese Leistung läßt sich aufbauen und das nächste Derby liegt schon bald vor der Brust!

 

Aufstellung:

Witt – Töllner, Wolter, Schultz, Halier (55.Min Uhl) – Range, Frank (75.min Heller), Rohde, Krebes – Rex, Kinne (65min. Paape)

 

Tore:

1:0 80.min FE (Union Sanitz)

1:1 83.min K. Paape

 

 

24. Spieltag KOL Warnow St. II

Sa. 05.05.13

 

FSV Rühn - TSV Einheit Tessin

 

1:0

Nachholspiel vom 12. Spieltag KOL Warnow St. II

Do. 01.05.13

 

Bölkower SV II - TSV Einheit Tessin


1:1 (1:0)

 

Tor:

- Marcel Ludwin

 

Spielbericht:

Ein gerechtes Unentschieden

Bölkow in der 1. Halbzeit ein wenig stärker mit den klareren Chancen und machen dann auch das 1:0. Davor oder danach wurde den Jungs noch ein Tor aufgrund einer Abseitsposition aberkannt.

Objektiv gesehen, hätte ich das nicht gepfiffen.
In der 2. Halbzeit stellte Tessin dann ein wenig um, wodurch wir immer besser ins Spiel kamen. Über eine Ecke schafften wir dann auch den Ausgleich und wollten dann auch noch den Siegtreffer erzielen. Bölkow nur noch mit Kontern, die richtig ausgespielt, gut und gerne 2-3 Tore verdient hätten. Einmal der Pfosten und zweimal parierte unser Torwart sehr schnell und konnte die Angriffe somit entschärfen.


23. Spieltag KOL Warnow St.II

Sa. 27.04.2013

 

TSV Einheit Tessin - SV Eintracht Groß-Wokern


0:0

22. Spieltag KOL Warnow St. II

So. 21.04.13

 

Sukower SV - TSV Einheit Tessin

 

1:6 (0:0)

 

 

Tore:

1x Frank Darmer

1x Philip Hallgans

1x Andy Behr

1x Fabio Frank

1x Marcel Ludwin

1x Eigentor

 

 

Spielbericht:

Zur ersten Halbzeit gibt es eigentlich nicht viel zu sagen. Tessin versuchte immer über Umwege das Spiel aufzubauen, wodurch sich kaum zählbare Torchancen herausgespielt wurden. Erschwerend kam noch dazu, dass sich Sukow sehr tief in ihrer Hälfte platzierte und nur mit langen Bällen versuchte, Entlastungsangriffe zu starten. Das klappte in der 1. Halbzeit einmal ganz gut, wobei der Stümer aber glücklicherweise den Ball übers Tor jagte.
In der 2. Halbzeit lief es dann deutlich besser für die Einheit. Die Bälle wurde schneller und direkter in die Spitze gespielt und der fehlende Torabschluss, den Trainer Möller in der Halbzeitpause noch stark kritisierte, wurde nun endlich gesucht. Mit teilweise doch sehr sehenswerten Schüssen aus der Distanz konnte das Torekonto der Tessiner nun endlich hochgeschraubt werden. Leider fehlen mit die Infos über die Reihenfolge und Zeiten der Toren. Davon ausgenommen ist das erlösende 1:0 von Frank Darmer. Wie und was danach kam bleibt pure Spekulation.


21. Spieltag KOL Warnow St. II

Sa. 13.04.13

 

TSV Einheit Tessin - TSV Bützow 1952 II

 

2:0 (2:0)

 

Tore:

1:0 Frank Darmer

2:0 Andy Behr

 

 

Spielbericht:

folgt

 

Aufstellung:

Witt

Krebes (60. Rohde), Uhl, Darmer (65. Wolter), Bauer

Rex, Ludwin, Frank, Range (70. Heller)

Behr, Kühl

20. Spieltag KOL Warnow St. II

Sa. 06.04.13

 

KSG Lalendorf/Wattmannshagen - TSV Einheit Tessin

 

2:3 (2:2)

 

Tore:

 

0:1 M. Kinne  
1:1 ???     
1:2 F. Darmer
2:2 ???      
2:3 Chr. Brennmehl

18. Spieltag KOL Warnow St.II

Sa. 02.03.2013

 

TSV Einheit Tessin - SV 90 Lohmen

4:0

 

 

Tessin gelingt erfolgreicher Rückrundenstart gegen Lohmen

 

Nachdem am letzten Wochenende das Spiel gegen den Bölkower SV aufgrund der schlechten Wetterverhältnisse abgesagt werden musste, fand der Rückrundenstart für die Einheit vor heimischen Publikum statt. Vor dem Anpfiff galt jedoch die ganze Aufmerksamkeit unseren alten Trainer Dietmar „Major“ Krügel. Dieser wurde nach langen Jahren als Coach der zweiten und dann der ersten Männermannschaft vor dem Publikum verabschiedet. Zur Freude aller bleibt er uns aber als Jugendtrainer erhalten. Wir wünschen ihm auf diesem Wege nochmal alle Gute und vor allem Kraft für die neue Aufgabe.

 

Aber nun zum Spiel. Dieses begann sehr vielversprechend für die Einheit. Nach kurzem Abtasten war es Fabio Frank der auf der linken Außenbahn bis zur Grundlinie marschierte und von dort aus den Ball flach in Richtung 5-Meter-Raum spielte. Dieser wurde zwar von der Abwehr abgefangen, konnte aber nicht entscheidend geklärt werden, wodurch Manuel Krebes den Ball aus kurzer Distanz im Tor versenkte. So stand es schon nach 5 Minuten 1:0 für die Einheit. Auch danach war Tessin dem 2:0 näher als Lohmen dem Ausgleich. Wieder war es Fabio Frank, der auf einmal alleine vor dem gegnerischen Torwart auftauchte, den Ball jedoch einen knappen Meter links am Tor vorbei schob. Auch die nächste gute Torchance hatte Fabio, als er den Ball nach einer mustergültigen Flanke von Andy Behr in Richtung Tor grätschte. Leider hat der Ball nicht die entscheidende Schärfe und so konnte der Torwart den Ball abwehren. Von dem Gast war in dieser Zeit noch nichts zu sehen. Die nächste Möglichkeit hatte Marcel Ludwin, der nach einer flachen Hereingabe von rechts den Ball im 16-Meter-Raum nochmal annahm, wodurch der Gegner genug Zeit hatte, sich wieder zu stellen und ihm am Torabschluss zu hindern. Ein direkter Abschluss wäre hier wohl die bessere Alternative gewesen. Nach diesen guten 25-30 Minuten verflachte das Spiel ein wenig. Lohmen kam ein bisschen besser ins Spiel, jedoch nicht entscheidend vors Tor, da die Tessiner Abwehr gut gestaffelt und sicher stand. Kurz vor der Pause strahlte Tessin dann doch noch ein wenig Torgefahr aus. Marcel Ludwin schickte Manuel Krebes auf der rechten Seite in Richtung Grundlinie. Von hieraus wurde der Ball wieder flach in Richtung Elfmeterpunkt gepasst, wo Christoph Brennmehl goldrichtig stand und den Ball rechts oben ins Tor buchsierte.

 

Kurz danach pfiff der Schiedsrichter die 1. Halbzeit ab. In der Kabine angekommen wurde die Euphorie der Spieler durch Coach M. Möller gleich wieder eingedampft. Er war zwar mit der Führung zufrieden, haderte aber aufgrund der mangelnden Chancenauswertung mit der Mannschaft. Nach einer kurzen Ansprache ging es dann wieder auf den Platz.

 

Die zweite Halbzeit begann dann ein wenig verhaltener aus Tessiner Sicht. Zwar war die Einheit immer noch die spielbestimmende Mannschaft, die klaren Torchancen blieben jedoch erstmal Mangelware. Eine davon hatte wieder einmal Fabio Frank. Nach einer Flanke von Felix Range konnte dieser den Ball jedoch nur an das Außennetz köpfen. Zwischen der 60 und 75 Minute wurden dann 3 neue Leute ins Spiel gebracht um nochmal neuen Schwung in die Partie zu bringen. Dies sollte sich auch sofort bezahlt machen. Auf der linken Seite behauptete Florian Kühl den Ball und brachte eine Flanke an den langen Pfosten. Dort stand der vor 10 Minuten eingewechselte Enrico Rex. Dieser wollte den Ball zwar eigentlich wieder in die Mitte spielen, schoss aber aus kurzer Distanz den Torwart an, der den Ball dann glücklicherweise nur noch in Tor abwehren konnte. Spätestens ab diesem Moment war auch dem Gegner klar, dass hier nur eine Mannschaft als Sieger vom Platz gehen konnte. Den Schlusspunkt in der 87. Minute setzte dann zum 4:0 Endstand erneut Enrico Rex, der beim Wegrutschen aus halbrechter Position den Ball so glücklich traf, dass dieser hinter den Torwart wie ein Stein ins Tor fiel.

 

Nach dem Schlusspfiff zeigte sich der Trainer dann doch noch ein bißchen optimistischer, verwies jedoch gleich auf den Gegner am nächsten Wochenende. Dann wartet der SV Jördenstorf auf die Einheit. Spätestens dort wird sich zeigen, was die gezeigte Leistung für einen Stellenwert hat. Positiv sind auch noch die Fairness und der Schiedsrichter zu bewerten. Bis auf eine berechtigte gelbe Karte wurden alle Zweikämpfe mit fairen Mitteln ausgetragen.

 

Aufstellung:

 

Chr. Witt – M. Uhl, E. Töllner, F. Range (73. min. Chr. Schultz) D. Schaffus – M. Krebes (63. min. E. Rex), Chr. Brennmehl (65. min. T. Heller), M. Ludwin, F. Kühl – F. Frank, A. Behr

 

Tore:

 

1:0 M. Krebes (5. min)

2:0 Chr. Brennmehl (43. min)

3:0 E. Rex (75. min)

4:0 E. Rex (87. min)



Testspiel: TSV Einheit Tessin - SV 1932 Klein Belitz 6:0

Torschützen:

-M. Kinne 2x

-A. Behr

-F. Darmer

-F. Kühl 2x

Doberaner-Handwerker-Cup 18.01.2013

Am 18.01.2013 lud der Doberaner FC zum Budenzauber. Unsere Einheit ging mit einer Mixmannschaft aus 1. und 2. Herren an den Start. Mit dabei waren: Frank Darmer, Florian Kühl, Christoph Brennmehl, Andy Behr, Felix Range, Karl-Christian Schmitt, Philipp Hallgans, John-Ole Harder, Hans Bauer.

 

Gruppe A

SSV Satow

SV Steilküste Rerik

ESV Lok Rostock

TSV Einheit Tessin

 

Spiel 1: TSV Einheit Tessin - ESV Lok Rostock 2:0

Spiel 2: TSV Einheit Tessin - SV Steilküste Rerik  1:0

Spiel 3: TSV Einheit Tessin - SSV Satow  0:2

Als Tabellenzweiter für das Halbfinale qualifiziert.

 

Gruppe B

FSV Kühlungsborn II

LSG Elmenhorst

SG Recknitz / Ost Thelkow

Doberaner FC II

 

Halbfinale: TSV Einheit Tessin - SG Recknitz / Ost Thelkow  5:1

Finale: TSV Einheit Tessin - FSV Kühlungsborn II 1:4



15. Spieltag KOL Warnow St. II

 

 

Sa. 01.12.12

 

Schwaaner Eintracht - TSV Einheit Tessin

5:2

 

Torfolge:

1:0

2:0

3:0

3:1 M. Ludwin

3:2 E. Rex

4:2

5:2

 

Aufstellung:

Witt(46. Hallgans),

Töllner, Range, Pinkohs, Halier(71. Haenschke),

Rex, Kühl(30. Darmer), Ludwin, Uhl, Meier,

Behr

14. Spieltag KOL Warnow St. II

Sa. 24.11.12

 

TSV Einheit Tessin - FSV Kritzmow

1:0

 

Stark ersatzgeschwächt den Ligaprimus niedergerungen


Tessin schon seit einigen Spieltagen durch Verletzungspech mit Personalsorgen. Diesen Spieltag erreichte dieser Sachverhalt seinen negativen Höhepunkt. Lediglich 7 Spieler aus der 1. Mannschaft standen gestern auf dem Feld. Chr. Brennmehl habe ich jetzt mal außen vor gelassen, da er zwar auf dem Feld, aber aufgrund einer Knieverletzung nur zwischen den Pfosten stand. Daneben hatte sich Coach Krügel noch kräftig aus der 2. Mannschaft bedient. Neben dem dienstältesten Spieler, war auch der Jüngste mit dabei. Neben 2 weiteren Spieler wurde auch noch D. Fischer von den alten Herren reanimiert.
Es war allen bewusst, dass man aufgund der Ergebnisse der letzten Wochen und auch durch die angeprochenen Personalsorgen nicht das Spiel machen konnte, nichtdestotrotz wollten sich die Tessiner aber nicht vor heimischen Publikum komplett abschießen lassen. So ging man auch relativ defensiv ins Spiel wobei die "0" heute auf jeden Fall stehen sollte.
Das Spiel begann wir erwartet mit mehr Spielanteilen für den FSV. Überraschenderweise hatte Tessin jedoch die erste gute Torchance, die auch prompt genutzt wurde. A. Behr stand nach einer Flanke goldrichtig und köpfte den Ball in das kritzmower Tor. Habe das Tor leider nicht selber gesehen, aber der Ball sollte wohl haltbar gewesen sein. Das spielte Tessin natürlich in die Karten, die von nun an noch tiefer standen, um dem Kritzmower Starensemble so wenig Platz wie möglich zu geben. Kritzmow jetzt in Zugzwang und versuchten demnach den schnellen Ausgleich zu erzielen. Die vielen Angriffen wurden aber nicht so zielstrebig zu ende gespielt, wie man es sonst vom FSV kennt. Vielleicht lag es aber auch am Einsatz und an der Laufbereitschaft der Tessiner, dass Kritzmow kaum zu torgefährlichen Aktionen kam. Ungefähr zehn Minuten vor dem Pausentee dann nochmal Tessin. Durch einen gut herausgespielten Konter war F. Range auf einmal mutterseelenallein vor dem kritzmower Schlussmann. Dieser bietet ihn die kurze Ecke an, um im richtigen Moment genau dort hinzuspringen und den Schuss zu entschärfen. Schade, das wäre es doch gewesen.
Nach der Halbzeit das gleiche Bild, wobei Kritzmow den Druck weiter erhöhte. Tessin beschränkte sich jetzt fast ausschließlich auf die Abwehrarbeit und konnte nur in wenigen Situationen für Entlastung sorgen. Kritzmow kam indes immer weiter an das Tessiner Tor ran, jedoch war es entweder die am gestriegen Tag sehr sicher stehende Abwehr oder der souveräne Ersatztorwart, der annähernd jeden Ball festhalten konnte. Sehr stark heute! In der 80. Minute noch einen sehr gefährlichen Angriff des FSV, wobei es zu einer 1:1 Situation zwischen Torwart und Stürmer kam. Dieser wurde aber genauso souverän gehalten, wie im ersten Durchgang auf der anderen Seite. Demnach blieb es bis zum Schlusspfiff bei der glücklichen Führung.

Alles in Allem war der Sieg zwar schmeichelhaft, aber das wird den Tessinern und den Verfolgern des FSV egal sein. 

 

Torfolge:

1:0 Andy Behr

13. Spieltag KOL Warnow St. II

So. 18.11.12

 

LSV 75 Wahrstorf - TSV Einheit Tessin

2:0

12. Spieltag KOL Warnow St. II

Sa. 10.11.12

 

TSV Einheit Tessin - SG Recknitz-Ost Thelkow

1:2

 

---------- Bittere, unverdiente Derbyniederlage ----------

 

Vor dem Spiel war es auch heute wieder schwer, Elf Mannen zu finden. Erneut herrschte extreme Personalnot, was Coach Krügel zwung einmal mehr auf Spieler der 2. Garde zurück zu greifen und mit Ihnen wieder die ein oder andere Position neu zu besetzen.

Die Kurzhaarfrisur des Tessiner Trainers fand heute seine Begründung. Die letzten Wochen war es immer wieder zum Haare raufen am Wochenende sämtliche Ausfälle zu kompensieren.

Nun aber zum heutigen Spiel. Zu Gast war die Sportgemeinschaft aus Thelkow. Jedem war klar nach der bitteren Derbyniederlage gegen Sanitz musste heute vor heimischen Publikum ein Sieg errungen werden. Wenn es gegen die Jungs aus Thelkow geht, ist eines immer klar: Einsatz, Kampf und Leidenschaft muss hier heute in die Waagschale geworfen werden. Die Zielvorgabe heute also folglich: 3 Punkte!

 

Gleich zu Beginn trafen unsere Jungs auf einen harten und unbequemen Gegner, wie erwartet!

Nach 5 minütigen Abtasten und starker Nervösität auf beiden Seiten zeigte der Unparteiische völlig zu Recht auf den Punkt Elf Meter vor dem Tessiner Gehäuse, nachdem ein Tessiner Verteidiger den in den Strafram drängenden M.Izdebski zu Fall brachte. Der gefoulte verwandelte den Strafstoß selbst, sicher und abgeklärt. Man hatte also folglich noch 84. Spielminuten um das Spiel zu drehen. Die Körpersprache der Einheit war klar nach vorn gerichtet ab jetzt sollte die Post abgehen. Leider hatte der bekannte Mann in Schwarz heute leider etwas gegen die Wendung im Spiel. Man muss es in dieser Phase so deutlich sagen. Zweimal (in der 10. und 16.min) wird T.Meier klar gefoult bzw. gesperrt doch der berechtigte Pfiff blieb beide Male aus. Entnervt und gereizt war nun die maßgebende Einstellung gepaart mit ein wenig Wut im Bauch. Tessin steckte aber nicht auf und kam in der 20.min zu einer Kopfballchance durch F.Mundt die der gegnerische Torwart Ladwig entschärfen konnte. Eine kurze Verschnaufpause verhalf Tessin zur neuerlichen Chance nach 35 Minuten nach einem schönen Schuss aus 20Meter direkt aus der Drehung durch A.Behr die der Torhüter zur Ecke abwehrte.

In der 43. Minute war es dann soweit, F.Kühl kam im Strafraum zum Schuss und versenkte den Ball zum völlig verdienten Ausgleich. So ging es dann zum Pausentee in die Katakomben.

 

Auch in der zweiten Hälfte war die Richtung klar bestimmt. Immer wieder ging es auf das Thelkower Gehäuse. In der 49.min war es erneut der Schiedsrichter, der einen Zweikampf im Strafraum auch diesmal nicht für Elfmeterwürdig empfand, auch hier eine Fehlentscheidung! Da er dieses Geschehen garnicht vernahm und nicht pfiff ging der Ball durch bis zu F.Mundt der den Ball direkt nahm und diesen an den Aussenpfosten semmelte. Die eine oder andere Chance blieb im Spielverlauf ohne Wirkung, doch in der 63. Minute bekam Tessin einen Freistoß in Eckfahnennähe. Mundt brachte den Ball scharf vors Tor, der Keeper leitete den Ball ungewollt weiter auf T.Meier der sich ein Herz nahm, trocken und hart abschloß. Leider wurde dieser von einem Thelkower Kicker auf der Linie abgewehrt. Eine Viertel Stunde vor Schluß hatte dann auch die Sportgemeinschaft mal eine Chance. Offensiv heute insgesamt eigentlich 85.min kaum in Erscheinung getreten, vergaben Sie eine dieser raren Möglichkeiten nur knapp.

In der 79. Minute wollte auch der Schiedsrichter nochmal mit einer weiteren Fehlentscheidung ins Spiel eingreifen. Der Ball wurde von den Thelkowern von rechts flach und quer auf die linke Seite gespielt, dieser sich dort positionierte Kicker in blau befand sich in klarer Abseitsposition, geahndet wurde es wie gesagt wieder nicht. Unser wenig geprüfte Torhüter Witt hielt diese Chance aber dennoch überragend!!! Erst pfiff der Schiri hier doch Abseits, gab nach der verwehrten Torchance dann doch Eckball. Verwirrung auf allen Seiten aber das war heute der Normalzustand nach etlichen Schiedsrichterentscheidungen. Nur eine Minute später blitzte die Thelkower Offensivstärke nochmal auf. R.Izdebski zog mit der Kugel von Aussen in den 16ner, tanzte drei Abwehrkräfte in rot aus und schoss aus spitzen Winkel ins Netz. Tessin geschockt, viele Möglichkeiten hatte Tessin nun nicht mehr. Die letzte Möglichkeit gab es dann doch noch in der 89. Minute. Nach einer Flanke köpfte ein eigener Verteidger der SG an den Innenpfosten und der Spielball sprang aus dem Tor. Das Glück blieb den Tessinern heute leider einige Male verwährt.

 

Was bleibt noch zu sagen? Eine weitere bittere Derbypleite auch wenn Sie heute nicht unbedingt verdient war. Chancenverwertung sollte die nächsten Trainingseinheiten auf dem Tagesplan stehen. Thelkow war heute der zu erwartende harte und doch auch manchmal unsportliche Gegner, so wie sie im Umland zumeist bekannt wurden. Einsatz, Leidenschaft, Teamplay und Effektivität wurden uns heute perfekt vorgelebt! Die Einheit mit viel Pech oder auch einfach Unvermögen in der Chancenverwertung und einen Unparteiischen der seine Rolle heute nach Schulnoten nur ungenügend ausgeführt hat. Mehr bleibt nicht zu sagen. Mundt abwischen, weiter geht's und auch Thelkow hat gegen uns noch ein Rückspiel!

Die Revanche wird schon heute eingefordert!

 

Aufstellung:

Witt - Töllner, Krebes, Range, Wolter - Ludwin, Meier, Kühl, Frank(67.min Uhl) -

Mundt, Behr(80.min Gärtner)

 

Torfolge:

0:1 M. Izdebski 6.min (Foulelfmeter)

1:1 F. Kühl 43.min

1:2 R. Izdebski 80.min

11. Spieltag KOL Warnow St. II

Sa. 03.11.12

 

Union Sanitz 03 - TSV Einheit Tessin

3:1

 

 -------------- Derbyniederlage in Sanitz --------------

 

Motiviert und siegesgewiss zogen die Tessiner Kicker sowie der zahlreiche Anhang

an diesem herrlichen aber kalten Herbsttag Richtung Sanitz.

Die Walter-Schütt-Sportanlage rief 13:30 zum heiß ersehnten Derby.

Verletzungs- und Arbeitsbedingt mussten heute wieder einige Ausfälle kompensiert werden.

Auch heute war Coach Krügel wieder auf Unterstützung auf Spieler der 2. Vertretung angewiesen.

Aber nun zum Spiel.

Die 1. Halbzeit begann vielversprechend, die Einheit spielte einen selbstbewußten und ruhigen Ball. Aber auch die Adler auf Unioner Seite taten es Ihnen gleich. Die erste halbe Stunde war es ein reines Abtasten ohne nennenswerte Aktionen. In der 28.min setzte A.Behr die gegnerische Abwehr unter Druck, eroberte sich den Spielball an der Straufraumgrenze der aber im letzten Augenblick geklärt wurde.

Auf der Gegenseite waren sich T.Wolter und Torwart Witt nicht ganz schlüssig bei der Rückgabe per Kopf, es blieb aber zum Glück ohne Folgen. Nun kam Sanitz immer besser in die Partie und Tessin ließ die Adler agieren. Nach einem Fehlpass in der 31min. im Spielaufbau, schickte ein Unioner Spieler sofort den agilen M.Ihrke Richtung Tor, der mit einem Harken an M.Uhl vorbei kam und mit einem Schlenzer über den Tessiner Torwart ins Netz vollendete. Gleich im Anschluß in der 33. Spielminute ließen sich die Tessiner Defensivakteure austanzen aber der Abschluß ging dann doch deutlich über das Tor. Tessin nun von der Rolle. Union kam noch zu zwei starken Aktionen die Chr. Witt aber allesamt entschärfen konnte. Kurz vor der Pause verlängerte F.Mundt eine Flanke auf

F.Kühl der direkt aus der Drehung knapp am Tor vorbei schoss.

 

Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit spielte Union einen langen Ball aus der Abwehrreihe, diesen verlängerte ein Tessiner Verteidiger auf den Unioner Stenzel der allein auf Chr. Witt zulief, der ausgespielt wurde und der Stürmer versenkte eiskalt. Damit stand es nach 49 Minuten 2:0.

Nur kurz danach, in der 53. Minute spielte die Tessiner Abwehr auf Abseits, aber dieses Mittel sollte dieses mal nicht funktionieren. Der Sanitzer Loske sprintete durch, allein aufs Tor und schob den Ball zu seinem Nebenmann Ihrke rüber, der nur noch in Gomez-Manier ins leere Tor schieben musste.

Tessin geschockt raffte sich aber nochmal auf und versuchte nochmal alles. Mit den insgesamt drei Wechsel in der Schlußphase kam in der Offensive etwas mehr Betrieb in das Spiel der Einheit.

In der 65.Minute spielte F.Mundt von links aussen flach auf den Eingewechselten A.Dannenberg der per Hacke zu F.Kühl auflegte, der dann aber wieder knapp am Tor vorbei schoß.

In der 71.Min sprintente der heute sehr aktive und agile F.Kühl in den Gegnerischen

Strafraum und wurde dort klar gefoult. Der Schiedsrichter zeigte sofort auf den Punkt.

Den folgenden Strafstoß schoss T.Meier mittig auf das Tor und der Torwart hielt ihn fest.

Die Chance zur Aufholjagd vertan.

Kurz darauf hatte A.Dannenberg nochmal die Chance nach einem Pass von E.Rex aus dem Rückraum den Ball zu versenken, aber seine Zielvorrichtung war nicht präzise genug ausgelegt.

Nun ging auf beiden Seiten nicht mehr viel. Beide Seiten fanden sich mit dem Spielergebnis weitesgehend ab. Auch die gelb-rote Karte gegen einen Unioner Verteidiger brachte den Tessinern keine neuen Räume. Bis zur Nachspielzeit dauerte es, bis es dann doch nochmal einen Grund zum Jubeln gab. Nach einem schönen Pass von A.Dannenberg der rechts aussen entlang lief und E.Rex auf der Gegenseite völlig freistehend sah, versenkte dieser den Ball zum Endstand von 3:1.

Dieser Derbysieg geht alles im allem verdient an die Sanitzer, die aufgrund einer präsenten Leistung in der ersten Halbzeit mit einigen Torchancen besser waren, den Sack

dann gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit entgültig zu machten.

Nächste Woche ruft das Recknitzstadion nach einem Derbysieg gegen die Sportgemeinschaft aus Thelkow.

 

Aufstellung:

Witt - Wolter, Uhl, Range, Schultz - Feyerabend(83.min Thätner), Ludwin, Meier,

Kühl - Mundt(73.min Rex), Behr(63.min Dannenberg)

 

Torfolge:

1:0 Ihrke (31.min)

2:0 Stenzel (49.min)

3:0 Ihrke (52.min)

3:1 Rex (92.min)

 

10. Spieltag KOL Warnow St.II

So. 27.10.12

 

TSV Einheit Tessin - FSV Rühn

2:1

 

 

Wichter Heimsieg trotz Personalnot!


An diesem sehr schönen Frühwintertag bat unsere Einheit zum Heimspiel gegen den FSV aus Rühn.

Starke Personalnot zwang Trainer D.Krügel auf Spieler der 2. Mannschaft zurückzugreifen, sowie die Re-Aktivierung des Alt-Herren Spielers Diemo Fischer. Das Ziel war klar, die drei Punkte bleiben hier!

1.Halbzeit
Die weit angereisten Rühner Kicker gehen gleich zu Beginn mit 1:0 durch Markus Behn in Führung, da sich zwei Verteidiger unserer Einheit nicht ganz einig waren! Unsere Mannen waren nun erwacht und so setzte sich F.Range stark auf der Außenbahn durch und flankt auf den völlig freistehenden A.Behr der nur noch einnicken musste! Genau die Antwort die es auf den Gegentreffer geben muss.

So ging es dann mit dem Spielstand von 1:1 auch in die Halbzeitpause!
2.Halbzeit
Trainer D.Krügel stellte die Tessiner Spieler nochmal Siegesgewiss auf den zweiten Durchgang ein. Es war sofort zu spüren das der dreier heute auf Tessiner Seite bleiben soll. Es ging nur noch in Richtung des Rühner Tor's. Nach einer starken Flanke von M.Uhl die direkt auf T.Meier gespielt wurde, wurde dieser im Strafraum unsanft zu Boden geschubst und der Schiedsrichter entschied sofort auf den fälligen Elfmeter!

M.Uhl nahm die Verantwortung auf sich und tratt an. Doch der Schuss war zu unplatziert sodass der Rühner Torwart den Ball abwehren konnte, doch genau vor die Füße des Schützen, der im zweiten Versuch nichts anbrennen ließ. So stand es am Ende nach 90min. verdient 2:1 für den TSV!

 

Aufstellung:

Witt - Töllner ,Uhl ,Pinkhos , Wolter(40min. Fischer) - Ludwin , Meier , Range ,Kühl -

Darmer(70min. Gedigk), Behr 

 

 

Torfolge:

0:1 Markus Behn (FSV Rühn)
1:1 Andy Behr
2:1 Matti Uhl (11m. Nachschuss)

9. Spieltag KOL Warnow St. II

So. 21.10.12

 

SV Eintracht Groß-Wokern - TSV Einheit Tessin

2:3



Torfolge:

0:1 Florian Kühl

0:2 Michael Feyerabend

1:2 -

1:3 Toni Meier

2:3 -

Nachholspieltag (6.) KOL Warnow St. II

Sa. 13.10.12

 

TSV Einheit Tessin - KSG Lalendorf/Wattmannshagen

6:0

 

Tore:

M.Feyerabend

A.Behr

A.Behr

F.Kühl

F.Range

F.Range


8. Spieltag KOL Warnow St. II

Sa. 06.10.2012

 

TSV Einheit Tessin - Sukower SV

7:0

 

Spielbericht: 

 

Nach einiger Zeit hieß es am Samstag, den 6. Oktober, endlich wieder Heimspiel für die 1. Männer von der Einheit aus Tessin. Pünktlich um 15 Uhr war Anstoß bei doch guten Fussballwetter. 

 

Die Hausherren gingen von der ersten Minute an engagiert und dem Biss der vergangenen Spiele zur Sache und erarbeiteten sich sofort gute Möglichkeiten. Da war es nur noch eine Frage der Zeit bis der Ball das erste mal im Tor der Gäste landete. Nach einer schönen Kombination über die rechte Seite (zugleich einer der schönsten Spielzüge im gesamten Spiel) folgte durch F. Range das verdiente 1:0. Das 2:0 für die Einheit erzielte der Captain T. Meier durch eine schöne Einzelaktion, indem er 2 Spieler von Sukow stehen ließ und mit einem schönen Linksschuß ins obere linke Eck aus 16 Metern verwandelte. Beim 3:0 war es erneut T. Meier, der bei einem Abpraller im 16er schnell reagierte und überlegt rechts unten an mehreren Spielern und Torwart vorbei einschob. Jetzt waren gerade einmal 14 Minuten vergangen und die Tessiner gaben absolut den Ton an und erspielten sich durch sehr gutes und sicheres Kombinationsspiel eine Möglichkeit nach der anderen. Aber erst in der 31. Minute war  M. Ludwin im Strafraum zur Stelle nach einem Eckstoß von N. Gärtner und drückte den Ball per Flugkopfball aus naher Distanz über die Linie. Spielstand nun 4:0. Dies war auch gleichzeitig der Halbzeitstand. Besonderes Vorkommniss in Halbzeit eins war, dass sich T. Wolter das Nasenbein gebrochen hatte und zur Behandlung ins Krankenhaus musste. 

 

 

Nach der Pause haben die Tessiner gleich da weiter gemacht, wo sie aufgehört hatten. Flüssige Kombinationen und schön vorgetragene Angriffe führten zu weiteren Gelegenheiten die leider ungenutzt blieben. Allerdings muss man sagen, haben die Sukower jetzt sehr tief gestanden und versucht uns das Leben auf dem Platz etwas schwerer zu machen. In der 60. Minute aber schickte H. Bauer, F. Kühl mit einem sehenswerten Aussenristpass auf die Reise und der vollstreckte eiskalt mit einem Tunnel zum 5:0. Das 6:0 ließ nicht lange auf sich warten und wurde vom glänzend aufgelegtem M. Uhl erzielt. Nach schönem Zusammenspiel mit M. Ludwin knallte M. Uhl den Ball förmlich ins rechte obere Eck. Den Schlusspunkt zum absolut verdienten 7:0 Endstand erzielte N. Gärtner. Wieder einmal eine schöne Kombination über rechts und M. Uhl passgenau auf den langen Pfosten, wo Gärtner das Ding nur noch über die Linie drücken musste. Zum Ende hin wurde unser bis dahin beschäftigungsloser Torwart auch noch einmal auf die Probe gestellt und verhinderte dir größte und einzige Torchance der Gäste, indem er rechtzeitig aus seinem Kasten kam, nach einem technischen Fehler des Sukower Stürmers. 

 

Fazit: Tessin mit verdientem Sieg auch in der Höhe, da sie an diesem Tag einfach in allen Belangen überlegen waren. Das Spiel war von beiden Teams fair geführt. Der Schiri hatte auch eine ordentliche Leistung gezeigt. 

 

Torfolge: 

1:0 F. Range (6.)

2:0 T. Meier (11.)

3:0 T. Meier (14.)

4:0 M. Ludwin (31.)

5:0 F. Kühl (60.)

6:0 M. Uhl (66.)

7:0 N. Gärtner (77.)

7. Spieltag KOL Warnow St. II

So. 30.09.12

 

TSV Bützow 1952 II - TSV Einheit Tessin

1:4

 

 

Am Sonntag um 14 Uhr, stand für die Männer aus Tessin, das Auswärtsspiel beim TSV Bützow II an, bei strahlendem Sonnenschein. Genauso wie das Wetter, war auch der Platz in Bützow. Einfach super und es macht immer wieder Freude auf so einem Platz spielen zu dürfen. 

 

Nun zum Spiel. Tessin legte mit hohem Tempo los und setzte die Gastgeber früh unter Druck und erspielte sich so eine Chance nach der anderen. Leider wurde ein ums andere mal zu überhastet und unüberlegt abgeschlossen und so blieb es lange beim 0:0. Der erste kleine Aufreger aus Tessiner Sicht geschah dann nach ca. 20 Minuten nachdem sich F. Range eine Platzwunde nach einem Kopfballduell zugezogen hatte und gleich zum Arzt gebracht werden musste. Dies sollte aber nicht der letzte unglückliche Zwischenfall in einem absolut, von beiden Seiten, fair geführten Spiel bleiben. Erst in der 38. Minute gelang den Tessinern die hochverdiente Führung. M. Uhl brachte den Ball konsequent und scharf an den langen Pfosten, wo A. Behr genau richtig stand und den Ball über die Linie drückte. Zugleich war das Tor wohl auch ein Wachmacher für die Bützower. Denn nach Wiederanpfiff kamen sie umgehend zu ihrem ersten gefährlichen Torschuss, der sofort zum Ausgleich führte. Der "Sonntagsschuss" absolut unhaltbar für unseren ansonsten kaum geprüften Schlussmann Ch. Witt. Mit diesem Spielstand ging es dann in die Pause. 

 

In der zweiten Hälfte versuchten die Tessiner gleich wieder die Kontrolle zu übernehmen und die Bützower an ihrem Aufbauspiel hindern. Die Bützower kamen jetzt aber etwas besser ins Spiel. Jedoch erspielten sie sich auch jetzt keine richtige Torchance. In der 60. Minute kam es dann zu einer 20-minütigen Unterbrechung, da sich einer Spieler der Gastgeber schwer am Knie verletzte. Nach der Zwangspause übernahmen die Tessiner sofort das Kommando und erzielten mit einem Doppelschlag die längst überfälligen Tore 2 und 3 in Person von Ch. Brennmehl und M. Feyerabend. Beide Tore wurden schön herausgespielt und waren endlich vernünftig überlegt und mit Übersicht vollendet. Jetzt ließen die Bützower die Köpfe hängen und das Spiel lief nur noch in eine Richtung. Man muss aber sagen, das der Torwart der Gastgeber noch ein paar Bälle gut abwehrte und somit einen größeren Rückstand verhinderte. Den Schlusspunkt in der Partie setzte F. Kühl (gerade eingewechselt), der mit Geschick und auch einer Portion Glück einen abgewehrten Torschuss per Drehschuss zum 1-4 verwandelte. 

 

Fazit: Bei der Chancenauswertung ist noch Luft nach oben, aber Einsatz stimmte und das Kombinieren, Laufbereitschaft war durchgehend gut und teilweise sogar sehr gut. 

 

 

Torfolge:

 

0:1 A. Behr

1:1 ???

1:2 Ch. Brennmehl

1:3 M. Feyerabend

1-4 F. Kühl

6. Spieltag KOL Warnow St. II

TSV Einheit Tessin 1863 - KSG Lalendorf/Wattmannshagen

 

Spiel vom: 22.09.2012 15:00 Uhr

verlegt auf: 13.10.12 14:00 Uhr

 

5. Spieltag KOL Warnow St. II

Sa. 15.09.12


VfB Traktor Hohen Sprenz - TSV Einheit Tessin 

0:3

 

 

Spielbericht:

 

Am Samstagnachmittag, den 15.09.12 stand das Spiel gegen Sprenz vor der Tür. Für alle war es das erste Mal auf diesem Platz.

 

Das Spiel begann umkämpft und die Tessiner mussten sich alle erst an den wohl mit Abstand kleinsten Platz der Liga gewöhnen. Daher ließen Versuche, ein vernünftiges Spiel aufzuziehen eine Weile auf sich warten. Dennoch haben die Gäste immer versucht über Außen zu spielen und so gefährlich zu werden. So entstand auch das erste Tor. Nach einem gewonnenen Ball in der Vorwärtsbewegung der Sprenzer brachte M. Feyerabend den Ball in die Mitte und A. Behr steckte schön auf Ch. Brennmehl durch und der  verwandelte aus knapp 13 Metern zum verdienten 0:1. Die Tessiner hatten den größeren Anteil am Spielgeschehen und hatten somit auch noch weitere Chancen in Form von T. Meier und A. Behr, die leider die präzisen und gefährlichen Einwürfe von M. Uhl nicht verwerten konnten. Die Gastgeber hingegen wurden oft ins Abseits gestellt und hatten nur eine richtig gute Aktion in der 1. Halbzeit.

 

Nach der Pause ging es so weiter, wie es in der ersten Hälfte aufhörte. Die Gäste bestimmten das Spielgeschehen und spielten sich viele gute und auch 100% Möglichkeiten heraus. Jedoch hatte die Einheit nicht das nötige Glück um schon viel früher den Sack zuzumachen. Doch M. Ludwin nahm sich von halbrechts ein Herz un hatten entgegen allen Anderen das Glück auf seiner Seite und erzielte mit großer Mithilfe des Keepers das 0:2. Infolge dessen warfen die Sprenzer fast alles nach Vorne und versuchten die Jungs von der Recknitz unter Druck zu setzen. Allerdings waren die Sprenzer etwas ideenlos  an dem Tag und kamen nicht an der starken Abwehr vorbei (besonders hervor zu heben hier heute H. Bauer). Es blieb somit bei ungefährlichen Schüssen aus der 2. Reihe. Zu guter Letzt hatte Ch. Brennmehl dann doch nochmal das Pech von seinen Hacken ablegen können und traft zum zweiten Mal. F. Frank flankte von rechts herein und Ch. Brennmehl köpfte erst gegen die Latte, bekam den Ball aber wieder direkt gegen den Kopf und verwandelte so zum 0:3.

 

Zum Schiedsrichter: Wohl einer der Jüngsten und zugleich einer der Besten! Da können sich andere ein Beispiel dran nehmen. 

 

Torfolge:

0:1 Christoph Brennmehl

0:2 Christoph Brennmehl
0:3 Marcel Ludwin

4. Spieltag KOL Warnow St. II

Sa. 01.09.12

 

TSV Einheit Tessin I - SV Jördenstorf

0:0

3. Spieltag KOL Warnow St. II

Sa. 25.08.2012

 

SV 90 Lohmen - TSV Einheit Tessin I

2:2

 

Torfolge:

1:0 -

1:1 Eigentor

2:1 -

2:2 Andy Behr

1. Runde DFB Kreispokal

 So. 19.08.2012

 

TSV Graal-Müritz 1926 II - TSV Einheit Tessin I

5:3

2. Spieltag KOL Warnow St. II

Sa. 11.08.2012

 

TSV Einheit Tessin I - Bölkower SV II 

 4:2


Torfolge:

1:0 Andy Behr

2:0 Matti Uhl

3:0 Felix Range

3:1 - (FE.)

4:1 Christoph Brennmehl (FE.)

4:2 -



1. Spieltag KOL Warnow St. II

 

Spielfrei

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© TSV Einheit Tessin von 1863 e. V., 2013, All Rights Reserved